Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher für 200 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Micha08
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jan 2015, 18:05
Moin, Moin bin schon einige Wochen hier im Forum am Lesen. Der Raum der beschallt werden soll ist ca 25 qm groß. Es sollen defintiv Regallautsprecher werden, Problem ist hierbei das ich maximal 15 cm Abstand zur Rückwand hätte, für die Seiten gillt das gleiche. Mein Musik Geschmack ist ausschließlich Rock. Stereodreieck ist kein Problem, es sollte erstmal ein 2.0 System werden aber später zum 5.1 System geändert werden. Folgende Lautsprecher kamen mir in den Sinn. Denon Sc m39 (hab gelesen das die für Rock eher ungeeignet sind), teufel mk20 (denke aber bei meiner Aufstellung eher schlecht), Magnat vintage 203, Hecto victa 301 und canton gle 420. Als Receiver möchte ich einen denon x500 nehmen. Bisher höre ich über ein Samsung Komplettsystem, jeder Spaß am Musik hören vergeht damit aber. Jetzt möchte ich gern wissen welche ls ich in meine nähere Auswahl nehmen soll und welche ich streichen kann.
Micha08
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Jan 2015, 18:10
Achso die Boxen würden auf Ständer kommen, hörabstand ca 2,5m, Erfahrungen sind meine Sennheiser hd 485 mit denen ich sehr zufrieden bin. Zuspieler wäre meine multimedia Festplatte mit mp3's (360 kbite rate).


[Beitrag von Micha08 am 14. Jan 2015, 18:14 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 14. Jan 2015, 19:23
Hallo,

die HiFi-Lautsprecher die ich kenne, funktionieren mit den von Dir vorgesehenen Abständen nicht einwandfrei. Und die von Dir genannten Lautsprecher kenne ich allesamt.

Wenn Du Glück hast, funktioniert unter solchen Bedingungen ein Paar JBL Studio 220 (nicht 230) halbwegs brauchbar. Ziemlich sicher funktioniert ein Paar Dali Zensor 1.

VG Tywin
Micha08
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Jan 2015, 19:53
Die Dali hatte ich auch schon in Erwägung gezogen, nur leider gibts nicht die Möglichkeit die bei mm probezuhören, bei den von mir genannten ls wäre denn an Abstand zur Wand und zur Seite notwendig ?
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2015, 20:00
Hallo,

ein Ausprobieren "unter guten akustischen Bedingungen" in fremden Räumen hat schon nicht viel Wert, wenn die Bedingungen zu Hause ähnlich gut sind, da die Einflüsse von individueller Raumakustik und Positionierungen viel zu massiv sind.

Ein Probehören unter suboptimalen Bedingungen in fremden Räumen, sagt bezüglich des späteren Klangs, unter - womöglich noch - schlechteren Bedingungen am eigentlichen Hörplatz "gar nichts" aus.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Jan 2015, 20:05 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#6 erstellt: 14. Jan 2015, 20:02
Moin Moin,

.........und tu Dir den Gefallen und kauf Dir den X 1000, der über ein gutes Einmeßsystem verfügt und nicht den X 500.

VG
Lars
Micha08
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Jan 2015, 20:03
Danke erstmal, ich werde mir die dali zensor 1 bei Amazon mal bestellen und probehören
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 14. Jan 2015, 20:04
Bestell Dir doch die JBL Studio 220 bei Otto auf Rechnung zum Vergleich dazu.
Micha08
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Jan 2015, 20:05
Dann werde ich bei der Receiver Wahl auf den x1000 zurückgreifen,
Lars_1968
Inventar
#10 erstellt: 14. Jan 2015, 20:29
Ich bin sicher, Du wirst den Kauf nicht bereuen
Micha08
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Jan 2015, 17:52
Ich bin am überlegen etwas umzuräumen um den dalis mehr freiraum zugeben, jetzt schwirrt mir im Kopf herum mal gelesen zu haben das sie schon etwas an der Wand stehen sollten, wie siehts damit aus ?
Lars_1968
Inventar
#12 erstellt: 15. Jan 2015, 18:20
Es ist anders herum, es wird generell empfohlen, dass LS mit einem gewissen Abstand zu Wänden aufgestellt werden sollen; da sind die Dali wohl etwas weniger aufstellungskritisch.
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 15. Jan 2015, 21:16
Die Zensor 1 sind super bei kritischer wandnaher Aufstellung. Wandnah funktionieren auch die Magnat Vector 201 hervorragend Hast Du jedoch mehr Platz zur Rückwand und Seitenwand, würde ich ein Paar Heco Music Style 200 aber jederzeit vorziehen.

http://www.md-sound....wege-bassreflex.html

PS: Hatte die Dali Zensor 1 selbst eine Zeit lang und besitze aktuell die Heco Music Style 200 und die Vector 201 selbst. Wechsele aber gerne mal die Lautsprecher und spiele bei mir zuhause zur Zeit wieder mit meinen geliebten Mordaunt Short Avant 914i. Die Heco Music Style 200 gehen klanglich in eine ähnliche Richtung wie die 914i und gefallen mir neben meinen Kenwood LS-K711 von allen günstigen Regallautsprechern die ich kenne am besten.

PS: Wo hast Du gelesen dass die Denon für Rock ungeeignet sein sollen? Ich hatte die zwar noch nie selbst zuhause (nur im MM gehört), aber ich habe da schon anderes drüber gelesen.
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 15. Jan 2015, 21:25

Wo hast Du gelesen dass die Denon für Rock ungeeignet sein sollen?


Hallo Ingo,

da bin ich gar nicht erst drauf eingegangen, da die Denon wandnah gar nicht funktionieren. Die JBL Studio 220 hatte ich ja schon genannt, wenn ein wenig Platz (etwa 20cm zu allen Seiten) vorhanden ist.

VG Tywin
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 15. Jan 2015, 21:31
Hallo Tywin!

Der TE erwägt ja inzwischen den Lautsprechern mehr Platz zu geben, da er etwas umräumen möchte.

Gruss Ingo


[Beitrag von Ingo_H. am 15. Jan 2015, 21:31 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 15. Jan 2015, 21:42
Die Heco Music Style 200 können - mit ihrer schlanken audiophil wirkenden Abstimmung - besser gefallen als, die eher neutralen/bodenständigen Denon SC-M39/SC-F109. Genügend freie Aufstellung der Denon und der Heco (etwa 50cm zu allen Seiten), gute Raumakustik und guter Hörplatz vorausgesetzt.


[Beitrag von Tywin am 15. Jan 2015, 21:44 bearbeitet]
Micha08
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Jan 2015, 21:45
Moin, hatte das mit den Denon SC m39 mal hier im Forum gelesen, waren zuerst neben dem Magnat Monitor Supreme 200 meine Favoriten.
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 15. Jan 2015, 21:46
Die Monitor Supreme halte ich für schlechte Lautsprecher.
ispa
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 15. Jan 2015, 21:49
Hi,

richtig!

Hatte auch schon das Vergnügen
Micha08
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Jan 2015, 21:57
Hab das schon öfters gelesen und die deshalb von der "Liste" gestrichen.
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 15. Jan 2015, 22:43

Micha08 (Beitrag #20) schrieb:
Hab das schon öfters gelesen und die deshalb von der "Liste" gestrichen.


Und das ist auch gut so...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher, gebraucht bis 200 Euro
Rivet am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  19 Beiträge
regallautsprecher bis 200 euro (paar)
*iceman85* am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  4 Beiträge
Hilfe! Welche Regallautsprecher für 200-400 Euro
Holy_Moly am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  5 Beiträge
Regallautsprecher für ca. 200-300 Euro
Magic1 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  8 Beiträge
Regallautsprecher für TV bis 200 Euro?
SSchmal am 07.07.2016  –  Letzte Antwort am 08.07.2016  –  11 Beiträge
Regallautsprecher
Schaliach am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  17 Beiträge
Regallautsprecher bis 200 Euro
ichbinderpicknicker am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  28 Beiträge
Regallautsprecher 200,- bis 300,- Euro (für alte Grundig Fine Arts)
mburikatavy am 25.10.2011  –  Letzte Antwort am 31.10.2011  –  25 Beiträge
Suche Regallautsprecher mit relativ geringen Abmessungen um 200 Euro/Paar
HorstausBerlin am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  33 Beiträge
regallautsprecher für 1000 euro
majordiesel am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Dali
  • Magnat
  • Denon
  • Canton
  • Heco
  • Sennheiser
  • LG
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 149 )
  • Neuestes Mitgliedheidibu1
  • Gesamtzahl an Themen1.344.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.495