Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufempfehlung Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
BoernieH.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Feb 2007, 10:22
Hallo,

nach ca. 13 Jahren möchte ich mich mal "klanglich" verändern. Zur Zeit habe ich:

einen ca. 13 Jahre alten CD Player sowie einen ebenso alten Receiver von Technics. Angeschlossen sind 2 Lautsprecher Canton Fonum 50.

Nachdem ich mir schon nach langem lesen hier im Forum einen neuen Receiver ausgeguckt habe - der Panasonic SA-XR55 soll es werden - fehlen mir natürlich noch die Lautsprecher. Eigentlich wollte ich mir ein Surround System zulegen, da mir aber die Mittel momentan dafür fehlen, möchte ich mit gutem Stereo beginnen. Das Budget für die Boxen liegt bei ca. 300 Euro - weniger wäre allerdings besser. Platz für Standboxen habe ich eigentlich nicht, Regallautsprecher wären schon besser. Ausgeguckt habe ich mir - auch nach langem Lesen hier im Forum - die Canton LE 130 oder die JBL Balboa 10.

Meine Frage: Welche würdet Ihr mir empfehlen? Gibt es vielleicht noch einen anderen Tip???? Sollte schon ein guten Klang sowohl bei Musik als auch beim DVD schaun sein. Leider habe ich auch nicht so die Möglichkeit zum ausgiebigen Probehören.

Würde mich über Tipps / Anregungen sehr freuen.

Bernd
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2007, 10:27
Hi!

Ganz ehrlich: vergiss' es! Für 300,- bekommst Du nichts, was qualitativ Deine Fonum 50 in den Schatten stellt.

EDIT
Sind doch diese hier gemeint?:


Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 06. Feb 2007, 10:30 bearbeitet]
BoernieH.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Feb 2007, 10:42
Ja, denke das sind sie.

Aber da sie schon 18 - 19 Jahre auf dem Buckel haben, dachte ich daran sie auszutauschen.

Denke mir - in dieser Hinsicht wirklich nicht viel Ahnung habend - das neue vielleicht einen bessern Klang haben könnten. Und dann wollte ich nach und nach etwas "aufrüsten".

Gruß

Bernd
MjjR
Inventar
#4 erstellt: 06. Feb 2007, 10:54

BoernieH. schrieb:
Ja, denke das sind sie.

Aber da sie schon 18 - 19 Jahre auf dem Buckel haben, dachte ich daran sie auszutauschen.

Denke mir - in dieser Hinsicht wirklich nicht viel Ahnung habend - das neue vielleicht einen bessern Klang haben könnten. Und dann wollte ich nach und nach etwas "aufrüsten".

Gruß

Bernd


neue LS bestimmt, aber leider nicht unbedingt um dieses budget.

gefällt dir der klang nicht mehr?
BoernieH.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Feb 2007, 11:11
Nein,irgendwie nicht.....

Könnte das auch am Receiver liegen????

Meint Ihr man könnte auf diesen Boxen noch aufbauen??

Bernd
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 06. Feb 2007, 12:45

BoernieH. schrieb:
Meint Ihr man könnte auf diesen Boxen noch aufbauen??

Evtl. mit einem aktiven Subwoofer.

Bei einer LS-Neuanschaffung würde ich aber zunächst das Budget ausweiten. Die Fonum 50 sind alles andere als schlechte LS.

Und ganz ernsthaft: wirklich viel hat sich in den letzten 20-25 Jahren Lautsprecherbau nicht ereignet.
toto_el_bosse
Stammgast
#7 erstellt: 06. Feb 2007, 13:24
Hallo,
ich finde Hüb´s Idee mit dem Sub nicht schlecht. Dann könntest du bei 80 Hz trennen, drunter würde dein Sub spielen, und drüber deine Boxen, die durch das DualAMP des SA-XR 55 und dem nicht mehr zu bringenden Bass sicher provitieren können. Dann wäre erst mal Klangsteigerung und Zeit zum Sparen für richtig gute LS da.

Grüßle, Toto.
BoernieH.
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Feb 2007, 13:40
Hört sich gut an.

Habe zwar keine Ahnung wie man das dann trennt, aber das hängt bestimmt mit dem Receiver zusammen. Den habe ich mit ausgeguckt, weil er auch in Stereo recht gut sein soll. Alternativ habe ich mir auch noch den Yamaha RX-V459 angesehen. Wäre preislich auf jeden Fall eher was für meinen Geldbeutel.

Was für einen Sub könnte ich denn da nehmen? Muss auf jeden Fall einer sein der NICHT nach unten strahlt, sonst gibt es Ärger mit dem Vermieter.......Und schwarz sollte er auch sein, passig zu den Boxen.

Und vielen Dank schon mal für die Tips.

Bernd
Hüb'
Inventar
#9 erstellt: 06. Feb 2007, 14:03
Hi!

Ein ordentlicher Sub, der allerdings etwas über Deinem Budget liegt, wäre z. B. dieser hier:

http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=1

Grüße

Frank
BoernieH.
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Feb 2007, 14:21
Ja, liegt wahrlich darüber.

Und für einen Sub würde ich dann auch nicht ganz so viel ausgeben wollen.

Sollte es denn ein Aktiver Sub sein??

Wo ist der Unterschied zwischen aktiven und passiven Sub? Könnte mir das so vorstellen, das der aktive das Signal noch verstärkt und der passive nicht - ist das richtig??

Gruß

Bernd
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 06. Feb 2007, 14:30
Genau.
Ein aktiver Sub hat einen Verstärker eingebaut.
Den benötigt er aber auch, um den Pegel des Subs an den der Haupt-LS anpassen zu können.

Günstiger:
http://www.hifi-regl...=14119#DETAILS_14119

Grüße

Frank
BoernieH.
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Feb 2007, 14:39
Gefällt mir schon besser.

Habe mich gerade mal auf der Canton Homepage umgesehen, den gibt es ja auch noch eine Nummer kleiner. Denke das würde für meine Ansprüche genügen.

Oder ist der von den Daten her eher nicht so zu empfehlen??

Danke vorab!

Gruß

Bernd
BoernieH.
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Feb 2007, 14:45
...ich nochmal

Oder könnten es auch die - ich nehme an - Vorgängermodelle sein: AS 80 bzw. AS 60??? Die kann man ja einige Euros günstiger bekommen.

Gruß

Bernd
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 06. Feb 2007, 16:43
Hallo,

wenn Deine LS 18 Jahre auf dem Buckel haben ist es durchaus möglich das die überholt werden müssen u. in klangl. Hinsicht nicht mehr ihr ganzes Potential abrufen können, daher würde ich das erst mal abklären, bevor Du vorschnell etwas kaufst. Auch würde ich bei Deinem doch recht begrenzten Budget nach gut erhaltenen gebrauchten Boxen, eventuell Vorführmodelle od. Auslaufmodellem Ausschau halten. Und hör Dir die Dinger vorher an!
BoernieH.
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Feb 2007, 18:24
Hi Tom,

klingt auch irgendwie logisch. Verwirrt mich jetzt ein bißchen.......

Wo oder wie kann man die Dinger überprüfen lassen und mit was für Kosten muss man da rechnen. Und: kann sich das wirklich lohnen????? Als zur Zeit Arbeitssuchender ist der Etat halt nicht so üppig, der Wunsch zur Veränderung aber da. Könnte wohl auch etwas mehr anlegen, bin aber momentan im Angesicht des Umstandes nicht ganz so locker mit dem Geld.

Danke & Gruß

Bernd
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 06. Feb 2007, 20:38
Hallo Bernd,

das kann ich gut verstehen, ich würde mal in dem Geschäft, wo Du sie gekauft hast od. beim Hersteller/Vertrieb anfragen.
Hüb'
Inventar
#17 erstellt: 07. Feb 2007, 07:23
Ich würde dabei aber im Hinterkopf behalten, dass Geschäft/Vertieb/Hersteller ein Interesse daran haben, Dir was Neues zu verkaufen.

18 Jahre alte LS sind idR noch völlig ok. Die Fonum haben Gummisicken, die zerbröseln nicht, und auch sonst hat Canton gute Bauteile verwandt. Wenn Du die Teile nicht im Partyeinsatz "verheizt" hast, steht einer weiteren Nutzung nichts entgegen.

Hinsichtlich Subwoofer:
Natürlich kannst Du auch zu den Auslaufmodellen greifen. Die Unterschiede zu den aktuellen Modellen werden marginal sein.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 07. Feb 2007, 07:24 bearbeitet]
BoernieH.
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Feb 2007, 07:51
Guten Morgen,

vielen Dank erstmal für Eure Hinweise.

Im Partybetrieb hatte ich die Dinger nicht. Sind halt schon 4 mal mit mir umgezogen, aber ansonsten dürfte da nix dran sein. Gehe in der Regel mit meinen Sachen sehr pfleglich um.

Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wo ich die Teile damals - muss 1988 gewesen sein - gekauft habe. Vielleicht sollte ich, wenn ich mal wieder in die Stadt komme, bei einem Laden unverbindlich nachfragen. Das man mir da natürlich gerne was Neues verkaufen möchte ist mir schon klar, ist aber bei mir nicht so einfach.... Ansonsten könnte ich ja - wenn der neue Receiver dann mal gekauft ist - mir einen Sub zur Probe bestellen / kaufen. Und wenn es mir dann klanglich nicht zusagt kann ich das Teil dann immer noch zurück schicken. Ist ja in vielen Fällen möglich.

Gruß

Bernd
klaus_moers
Inventar
#19 erstellt: 07. Feb 2007, 07:57
Hallo Bernd,

ob Deine Fonum noch Deinen Ansprüchen genügen, kannst Du vermutlich ja leicht feststellen. Einfach unterm Arm nehmen und zum Händler, dann kannst Du vergleichen.

Ich selbst habe mal ein Paar Fonum 150 gekauft und war nicht sonderlich angetan. Zu hell und zu wirkungsgradarm war mein persönliches Urteil, positiv dagegen das vom Lautsprecher losgelöste Musikbild.

Der Tipp zu einer älteren gebrauchten Lautsprecherbox ist bei Deinem Budget absolut nachvollziehbar, bzw. zu überdenken.
Hüb'
Inventar
#20 erstellt: 07. Feb 2007, 09:14
Hi!

Den Tipp von Klaus mit dem Vergleich beim Händler möchte ich nachdrücklich unterstützen. Das dürfte gerade im Vergleich mit mehreren verschiedenen neuen LS wirklich aufschlussreich sein. Ein guter (Fach-)Händler wird sich nicht dagegen sperren.

Hier noch ein preiswerter Sub-Tipp:
http://www.hifi-foru...um_id=171&thread=218

Grüße

Frank
BoernieH.
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Feb 2007, 13:48
So, ich war nun mal in einem Hifi Geschäft um mich zu erkundigen was es denn kosten würde die Boxen mal zu testen.

Ergebnis: ich soll doch lieber erst mal schaun wie die Kalotten so aussehen, ob sie schon zerbröseln etc. Ansonsten würden ca. 40 Euro für den Kostenvoranschlag sowie die Zeit des Technikers zu Buche schlagen.

Das ist mir dann doch zu teuer dafür.....

Gruß

Bernd


[Beitrag von BoernieH. am 07. Feb 2007, 13:49 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#22 erstellt: 07. Feb 2007, 13:50
Kalotten zerbröseln? Habe ich da eine Wissenslücke? Oder soll er die Finger von dem Laden lassen?
Hüb'
Inventar
#23 erstellt: 07. Feb 2007, 13:51
An den Lautsprechern ist aller Wahrscheinlichkeit auch nichts defekt.
Klemm' sie Dir unter den Arm, geh' in ein Fachgeschäft und vergleich' sie klanglich mit aktuellen Boxen.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 07. Feb 2007, 13:51 bearbeitet]
insoman
Stammgast
#24 erstellt: 07. Feb 2007, 13:51
er meint bestimmt die Sicken
Peter_Wind
Inventar
#25 erstellt: 07. Feb 2007, 13:57

insoman schrieb:
er meint bestimmt die Sicken :.

Der "Laden" hat von Kalotten gesprochen, deswegen meine Warnung.
Hifi-Tom
Inventar
#26 erstellt: 07. Feb 2007, 14:01

Ich würde dabei aber im Hinterkopf behalten, dass Geschäft/Vertieb/Hersteller ein Interesse daran haben, Dir was Neues zu verkaufen.


Es gibt sicherl. auch seriöse Hersteller/Vertriebe/Geschäfte. Eine Abnutzung, Materialermüdung nach fast 20 Jahren ist relativ normal u. kommt häufig vor. Mach es doch so wie Klaus Dir geraten hat u. geh mal mit Deinen Boxen zu einem Händler u. mach Direktvergleiche. Möglich ist natürlich auch das sich Deine Hörgeschmack u. Deine Ansprüche im Laufe der Zeit geändert haben, soll ja vorkommen.


habe einen ca. 13 Jahre alten CD Player sowie einen ebenso alten Receiver von Technics.


Auch hier könnten eventuell die Gründe Deiner Unzufriedenheit liegen, ich würde das nach dem Ausschlußverfahren ausprobieren. Leih Dir mal eine andere Kombi CD-Player/Verstärker aus u. häng Deine Boxen dann darann, einfach um mal zu sehen was passiert.
MjjR
Inventar
#27 erstellt: 07. Feb 2007, 14:45
das problem ist ja, dass der händler 40€ anscheinend nur fürs probehören alleine möchte (solche händler gibt es in wien auch).

also wenn möglich, zu einem anderen händler schauen.
Hüb'
Inventar
#28 erstellt: 07. Feb 2007, 14:49

MjjR schrieb:
das problem ist ja, dass der händler 40€ anscheinend nur fürs probehören alleine möchte (solche händler gibt es in wien auch).

also wenn möglich, zu einem anderen händler schauen.

Ne, das scheint schon ein Werkstattpreis zu sein. Er schrieb von einem möglichen Kostenvoranschlag.
BoernieH.
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Feb 2007, 14:52
Jau, Kostenvoranschlag fürs Testen der alten Teile.

Über Probehören haben wir gar nicht gesprochen.

Gruß

Bernd
MjjR
Inventar
#30 erstellt: 07. Feb 2007, 14:54
ok, sry. mein fehler

lg
BoernieH.
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Feb 2007, 07:54
Moin,

so, nun habe ich mir gestern abend die Teile mal genauer angeguckt. Nachdem ich die Verkleidung abgenommen habe musste ich erstmal feststellen, das es ganz schön staubig darunter war. Kann ich den Staub denn einfach so abwischen, oder macht man da was kaputt???

Ansonsten habe ich keinerlei Schäden feststellen können. Nachdem ich nun auch Loudness abgestellt habe und ein bißchen ausprobiert habe, denke ich das die Dinger eigentlich doch noch ganz gut klingen. Nur ein wenig Bass wie ich finde. Vielleicht ist die Idee mit dem Sub gar nicht so schlecht. Aber erstmal kümmere ich mich um die andere "Baustelle" - sprich ein neuer Reciever muss her.

Schönen Tag noch

Gruß

Bernd
babelizer
Stammgast
#32 erstellt: 08. Feb 2007, 08:29
Auch auf die Gefahr hin, daß mich jetzt einige wohl steinigen werden, aber als günstigen Sub
guck dir doch den hier mal an:

http://www.magnat.de...p=1424256&pl=3&s=101

Der ist nicht so schlecht und man kann vorallem die Übernahmmefrequenz, die Lautstärke und
die Phasenverschiebung einstellen. Habe den bei mir als zweiten Sub an meinem Brüllwürfelset, welches nicht so viel taugt und muss sagen, der kleine geht ganz gut ab.
Zu nahe in die Ecken solltest du ihn nicht stellen, dann kann er etwas dröhnen. Ich habe ihn damals im Bin doch nicht blöd Markt für 149 Euro als Ausstellungsstück mit voller Garantie mitgenommen.
Ich denke, da kann man nicht viel kaputt machen.

Gruß
Torsten
Hüb'
Inventar
#33 erstellt: 08. Feb 2007, 18:51

babelizer schrieb:
Auch auf die Gefahr hin, daß mich jetzt einige wohl steinigen werden, aber als günstigen Sub
guck dir doch den hier mal an:

http://www.magnat.de...p=1424256&pl=3&s=101

Der ist nicht so schlecht und man kann vorallem die Übernahmmefrequenz, die Lautstärke und
die Phasenverschiebung einstellen. Habe den bei mir als zweiten Sub an meinem Brüllwürfelset, welches nicht so viel taugt und muss sagen, der kleine geht ganz gut ab.
Zu nahe in die Ecken solltest du ihn nicht stellen, dann kann er etwas dröhnen. Ich habe ihn damals im Bin doch nicht blöd Markt für 149 Euro als Ausstellungsstück mit voller Garantie mitgenommen.
Ich denke, da kann man nicht viel kaputt machen.

Gruß
Torsten :*

Aus! Pfui! Nicht da dran gehen...
BoernieH.
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Feb 2007, 07:57
So, ich denke ich habe mich entschieden.

Demnächst wird erstmal ein neuer Receiver angeschafft (der Pana SA-XR55 soll es werden) und danach werde ich es mal mit einem Sub dazu ausprobieren. Dazu habe ich noch eine Frage:

Der Sub kann ja, wenn ich mich nicht irre, irgendwo im Raum stehen. Kann man den Sub auch unter einen LS stellen???? Oder einfach in eine Ecke von wo er auch nicht in den Raum schallen kann???


Bernd
Hüb'
Inventar
#35 erstellt: 25. Feb 2007, 18:42
Hi!

Bei der Sub-Aufstellung wirst Du um Experimente nicht herumkommen, wenn Dir an einer optimalen Integration in das Klangbild gelegen ist.
Direkt unter einem LS ist aber grundsätzlich keine schlechte Idee. Auch die Raumecke ist einen Versuch wert. Jedenfalls wird der Sub dort an Effizienz gewinnen (= höhere Pegelfestigkeit).

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 25. Feb 2007, 18:43 bearbeitet]
BigLA
Stammgast
#36 erstellt: 06. Feb 2013, 19:07
Hallo!

Habe zwar beileibe nicht so viel Erfahrung wie viele andere Use hier, kann aber aus meiner persönlichen Erfahrung sagen, dass gerade die AVReceiver in unteren Preissegmenten, seien sie auch gut in Stereo getestet( habe mir damals vor 4 Jahren aus diesem Grund den Onkyo TX-SR 505E gekauft) um Welten schlechter Klingen als z.B. gescheite Stereo-Verstärker!
Da kommt natürlich auch wieder der Preis zum tragen....ich für meinen Teil habe mich entschlossen, für Musik mir eine 20 Jahre alte Hifi-Anlage aufzubauen....
..natürlich beim Wunsch nach Surround und ggf. Design wird man dann nicht so Glücklich...da muss man selber Wissen, was Priorität hat....

mfg


[Beitrag von BigLA am 06. Feb 2013, 19:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic SA-XR55 noch aktuell?
deradam am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  9 Beiträge
Lautsprecher für Panasonic SA-XR55EG
bauschem am 06.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher, CD-Player, Receiver - 2000?
NY_Freund am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2013  –  7 Beiträge
Lautsprecher für einen Panasonic SA-XR 55
franze_von_monaco am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  3 Beiträge
Lautsprecher und Stereoverstärker für 13 qm
Uhl am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  8 Beiträge
Suche Lautsprecher Kaufempfehlung für ca. 150 eur pro Stück
masi2000 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  10 Beiträge
Kaufempfehlung für einen neuen Av-receiver
Erlkönig am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  3 Beiträge
Stereo lautsprecher mit surround Receiver
aragorn38 am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  5 Beiträge
Was soll Ich mir zulegen?
dawo2567 am 24.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  14 Beiträge
Paar Lautsprecher + Receiver, evtl Sub ?
Tomi28 am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • JBL
  • Canton
  • Karcher

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedD3rNeue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.950
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.316