Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker und Lautsprecher bis ca. €550.-

+A -A
Autor
Beitrag
scytheman
Neuling
#1 erstellt: 09. Jan 2008, 16:17
Hallo Allerseits

Nach langem lesen im Forum und einigen Recherchen wollte ich nun auch endlich mal einen von vielen (ähnlichen) Beiträgen erstellen

Da ich meinen Ohren und meiner Musik etwas Gutes tun will, habe ich mich dazu bewogen, einen neuen Stereo Verstärker und 2 neue Standlautsprecher zu kaufen. Zu Hause habe ich momentan einen uralten (min. 20 Jahre) aber meiner Meinung nach doch noch genialen Verstärker stehen; angeschlossen sind zwei 2-Wege (Hoch und Mitteltöner) Philipps Lautsprecher mit ca. 15 bis 20 Watt Sinus. Alles recht bescheiden

Der Verstärker sollte, wie mein jetziger, ganz einfach gestrikt sein und ohne unnötigen Sachen oder Radio (also kein Receiver) daherkommen. Da hat es mir eigentlich bereits der Denon PMA-700AE angetan. Einfach aufgebaut; genau so, wie ich es gerne hätte. Wenn aber jemand alternativen in einer ähnlichen Preisklasse kennt, wäre ich sehr dankbar.

Bei den LS tue ich mich etwas schwerer, meine Kriterien waren bisher leider nur der Preis und dass es Standlautsprecher sein sollten. Anbei mal eine Liste von LS, welche ich nach meinen Recherchen gefunden habe und in etwa in meiner Preisklasse liegen.

- HECO VICTA 500
- Magnat Monitor 1000
- Magnat Quantum 505
- Tangent Millenium 200
- JBL BALBOA 30
- JBL E 60
- Pioneer S-H240
- Yamaha NS-325F

Probegehört habe ich keinen der oben genannten Lautsprecher, zudem ist auch noch die Auswahl zu gross. Da würde ich das Spektrum gerne etwas verkleinern und mich auf 2 bis maximal 3 Lautsprecher beschränken, welche ich mir dann noch genauer ansehen oder sogar probehören kann. Für andere als die oben genannten Lautsprecher bin ich natürlich jederzeit offen und um jeden Rat oder um jede Meinung dankbar.

Intensiver probegehört habe ich bisher nur 2 andere Lautsprecherpaare meines Nachbarn, aber diese spielen in einer total anderen Liga, welche ich mir nie würde leisten können:
Isophon Indigo und Isophon Vertigo an irgend einem Rotel Vor- und Endverstärker. GENIALER SOUND Aber eben, das ist eine etwas gar andere Preisklasse.

Hier noch kurz zu den Fakten:
- Preis für LS und Verstärker: maximal um die CHF 900, also so um die € 550.-
- Musikrichtung: Eigentlich nur Metal (Black, Death, Folk) Harte Klänge, viel Schlagzeug, verzerrte Gitarren, kreischender Gesang, aber auch mal ruhiges, klare Stimmen, klassische Stilrichtung
- Zimmergrösse: Vorerst nur ca. 10qm, später würde ich sie aber vielleicht ins Wohnzimemr stellen wollen, da wären es dann ca. 21qm

Am lliebsten hätte ich eine Kombination, welche mir klare und unverfälschte Klänge bietet

Wenn was fehlt, Infos oder sonstiges, einfach schreiben.
Vielen Dank schon mal für allfällige Antworten.

Gruss
scytheman


[Beitrag von scytheman am 09. Jan 2008, 16:32 bearbeitet]
scytheman
Neuling
#2 erstellt: 10. Jan 2008, 09:29
Noch zu den Lautsprechern:
Eigentlich war für mich am Anfang der Fall klar: Ich wollte mir die Magnat Monitor 1000 zulegen. Jedoch habe ich in diesem Forum NUR negatives über diese LS gelesen, weshalb ich mir nun auch so unsicher bin. Bin um jeden Rat froh

Gruss
scytheman
Haiopai
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2008, 10:23
Moin scytheman

Vorab ,unsere Vorlieben für Musik sind so ziemlich die gleichen ,abgesehen davon das bei mir bei Death der Spass aufhört ,alles andere an Metal höre ich auch sehr gerne .

Ebenso aber auch ruhige Sachen wie Dire Straits,Tori Amos etc.

Von daher is mir schon klar ,das du mit den Lautsprechern in einem kleinen Dilemma steckst ,einerseits müssen sie nen schmatzigen vollen Sound haben ,damit die harte Mucke nich wie Blecheimer klingt ,andererseits dürfen sie auch nicht zu präzise im Charakter sein ,da man sonst bei einer etwas schlechteren Aufnahme schnell angenervt ist und von denen gibs im Metal Bereich reichlich .

Dazu bei dir derzeit auch noch der kleine Raum .

Unter den Gesichtspunkten würde ich dir diesen Lautsprecher der deutschen Firma ASW empfehlen .

Cantius4

Und zwar deswegen weil ich meine ,das dieser Speaker diese Gratwanderung vom Klang wirklich erstklassig packt .
Desweiteren ist er für den da genannten Kurs ein absolutes Schnäppchen ,die Boxen kosteten bei Markteinführung gut das doppelte .
Er ist sehr Aufstellungs unkritisch und kann zur Not auch fürs Erste wandnahe platziert werden .

Falls einigen Selbstbauern die Chassis bekannt vorkommen sollten ,dass ist kein Wunder ,in den Boxen arbeiten tatsächlich Hersteller spezifische Chassis vom norwegischen Hersteller Seas aus der Exel Serie .

Außerdem sind sie von der Verarbeitung her ebenfalls vom feinsten ,gibt glaub ich keinen Hersteller ,der zu diesem Preis außer ASW ,Echtholzfurniere realisieren kann .

Gruß Haiopai
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 10. Jan 2008, 10:42
Nachtrag :
Die Lautsprecher bewegen sich zwar leicht über dem Rahmen den du genannt hast ,hab mich da ein wenig verlesen ,aber der Mehrpreis lohnt sich wirklich für deine klanglichen Anforderungen gegenüber den von dir genannten Lautsprechern .
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2008, 10:45

scytheman schrieb:
- Preis für LS und Verstärker: maximal um die CHF 900, also so um die € 550.-
- Zimmergrösse: Vorerst nur ca. 10qm, später würde ich sie aber vielleicht ins Wohnzimemr stellen wollen, da wären es dann ca. 21qm


Hallo scytheman,

hier meine Empfehlung für eine Hörprobe:

Mordaunt Short Avant 902i mit Denon PMA-500 AE

Der Verstärker reizt diese m.E. hervorragenden Lautsprecher zwar leistungsmäßig, aber noch nicht klanglich aus. Dennoch habe ich für zusammen 460 EUR selten so viel Spass an Musikwiedergabe gehabt.

Verstärkeralternative: Cambridge Audio Azur 340 A V2, dann komplett 550 EUR mit noch mehr Spaß.

Heco Victa 500, Magnat Monitor 1000, Magnat Quantum 505, Tangent Millenium 200, JBL BALBOA 30 und JBL E 60 halte ich sowohl für 10, als auch für 21 qm für zu groß. Ungeachtet dessen finde ich diese Boxen - hier insbesondere die JBL Balboa 30 - klanglich eher mäßig, wenn ich für´s gleiche Geld im Paket Wharfedale Diamond 9.1, 9.2, Epos ELS 3, Mission M 32i oder KEF iQ 1 haben kann.

Die Tangent-Boxen kenne ich nicht.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 10. Jan 2008, 14:01 bearbeitet]
scytheman
Neuling
#6 erstellt: 10. Jan 2008, 12:37
Hallo

Erst mal vielen Dank für die Antworten.

@Haiopai
Schön dass jemand mit gleichem/ähnlichen Musikgeschmack schreibt und sich somit auch der Problematik der Vielfalt im Bereich der Metal-Musik bewusst ist


Von daher is mir schon klar ,das du mit den Lautsprechern in einem kleinen Dilemma steckst ,einerseits müssen sie nen schmatzigen vollen Sound haben ,damit die harte Mucke nich wie Blecheimer klingt ,andererseits dürfen sie auch nicht zu präzise im Charakter sein ,da man sonst bei einer etwas schlechteren Aufnahme schnell angenervt ist und von denen gibs im Metal Bereich reichlich .


Genau so ist es, und das macht die ganze Angelegenheit etwas schwerer.

Mit € 499.- sind die ASW Cantius 4 SE doch etwas teuer, da wäre kaum noch Puffer für einen Verstärker. Aber muss schon sagen, gefallen mir sehr, technisch wie auch optisch. Wenn sie mich auch klanglich überzeugen, dann wäre ich vielleicht auchh Bereit diesen Preis zu bezahlen
Habe noch bei www.dieboxhifi.de die ASW Cantius 5 für € 289.- (paarweise nehm ich an, zudem Ausverkaufspreis) gefunden. Die wären wohl auch ok und der Preis für meinen Geldbeutel ebenfalls. Was meinst zu denen?

Vielen Dank schon mal


@CarstenO
Ich würde lieber Stand- als Regallautsprecher bevorzugen, vor allem wenn ich diese dann später ins Wohnzimmer stellen würde, würden sich Standlautsprecher doch viel besser machen . Der Verstärker gefällt mir sehr gut, wie auch die Spezifikationen. Habe ihn bei www.kraske.ch gefunden. 40 Watt bei 8 Ohm sollten genügen, etwas mehr ist aber natürlich nie schlecht Ein günstigeres Angebot lässt sich bestimmt auch finden, als für CHF 470.-
Würdest du diesen Verstärker dem Denon PMA-500 AE oder Denon PMA-700 AE vorziehen? Falls ja, weshalb?

Vielen Dank für die vielen Alternativen bezüglich der LS, werde mal nach allen im Internet recherchieren und mir diese genauer ansehen. Alles namen, welche ich bis auf die KEF noch nie gehört habe Aber immer gut, den Horizont etwas zu erweitern und nicht nur von allgemein bekannten Marken zu hören. Rein informativ und falls es dich inetressiert: Tangent Millenium 200 Scheinen von Eltax zu sein.

Vielen Dank für deine Antwort.

Grüsse
scytheman
scytheman
Neuling
#7 erstellt: 10. Jan 2008, 12:56
@CarstenO
Hab mir die von dir empfohlenen Lautsprecher angesehen: Sind leider alles Regallautsprecher. Würdest du mir bezüglich der Raumgrösse und der Musik (und der finanziellen Mittel) somit eher zu Regal- als zu Standlautsprechern raten?

Danke und Gruss
scytheman
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2008, 13:05
Ich hab mal eben auf den Link geschaut und wenn das tatsächlich ein Paarpreis ist ,kann ich nur raten zuschlagen .

Unterscheiden tun sich die beiden Modelle nur in der Größe der Tiefmitteltöner technisch ,die Cantius 4 arbeitet mit 13cm Tönern die 5 glaub ich mit 17 cm ,hat von daher mehr Reserven im Bass .
Das passt zwar zu deinem derzeitigen Raum nicht so gut ,wäre später aber bei 21 qm ebenfalls noch passend .

Was das klangliche angeht kann ich dir nur ganz subjektiv sagen ,dass die ASW sehr fein auflösen auch im Hochtonbereich aber eben nicht zur Schärfe neigen ,was deinem Musikgeschmack denke ich ziemlich entgegen kommen wird .

Genauso neigen sie nicht zur Überbetonung im oberen Bassbereich ,sondern laufen da sehr linear .Was der im Metal Bereich nur allzu gerne benutzten Loudness Charakteristik entgegen wirkt .
Bei CDs vom Label Nuklear Blast trifft man solche versauten Aufnahmen öfter an ,wie ich feststellen durfte

Gruß Haiopai
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 10. Jan 2008, 14:30
Hallo scytheman!

Betr.: Cambridge Audio Azur 340 A V2


scytheman schrieb:
Würdest du diesen Verstärker dem Denon PMA-500 AE oder Denon PMA-700 AE vorziehen? Falls ja, weshalb?


Ja, ich würde den Cambridge vorziehen, weil er feiner klingt, solange man mit ihm nicht Dauerstresspegel fährt.

Den Denon PMA-700 AE sehe ich da nicht als Alternative, da ich ihn dem 500 AE klanglich nicht für überlegen halte. Vielmehr hat er eine andere, tendenziell hellere Klangabstimmung. Ob sich der geringe Leistungsunterschied bemerkbar macht ...


scytheman schrieb:
Würdest du mir bezüglich der Raumgrösse und der Musik (und der finanziellen Mittel) somit eher zu Regal- als zu Standlautsprechern raten?


Ich würde Dir auf Grund des Budgets und der Raumgröße (jetzt wie später) zu Regalboxen raten. Die häufig angebrachten Vorteile zugunsten von Standboxen, wie

- erweiterte Tiefbassfähigkeit und/oder
- höhere Maximalpegel,

ließen sich bei vielen Test in den Fachblättern nicht wieder erkennen. Wohl aber die in dieser Preisklasse üblichen Fehler von Standboxen:

- eher flächige Räumlichkeit
- weniger flinke Wiedergabe
- Neigung zu Klangverfärbungen und unregelmäßigem Abstrahlverhalten.

Dies dürfte vor allen Dingen auf Modelle in der genannten Preisklasse zutreffen, deren Funktionsweise auf einem 2,5- oder 3-Wege-Konzept basiert. Eine Standbox mit all ihren Vorteilen bedeutet einen höheren Materialaufwand.

Die günstigsten mir bekannten Standbox, die nach meinen Erfahrungen die Vorzüge einer Standbox gegenüber einer Regalbox ausreizen, sind

- Mordaunt Short Avant 904i, 400,00 EUR
- Mission M 33i, 450,00 EUR
- Wharfedale Diamond 9.4, 400,00 EUR

Diese drei gingen m.E. auch auf 21 qm ganz gut, jedoch nicht auf 10 qm.

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Lautsprecher bis 550?
Leomuck am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  66 Beiträge
Suche Stereo-System bis 550?
CaptainGermanyy am 09.03.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  17 Beiträge
Stereo-Kaufberatung: Verstärker bis 300?
netgigant am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  6 Beiträge
LS+Verstärker 550? max.
Yantar am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  8 Beiträge
Anlage bis ca. 550 Euro
Tom002 am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  11 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher bis ca 1000 Euro
Haegar84 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  19 Beiträge
Stereo-Lautsprecher bis ca. 500?(Paar) gesucht
homermorisson am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  13 Beiträge
Stereo-Kaufberatung Stand bzw Kompakt-LS 550?
hadouken am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  9 Beiträge
Lautsprecher & Verstärker bis 400?
Dani222 am 10.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.07.2011  –  19 Beiträge
Stereo Lautsprecher bis ca. 250?
metlca am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • JBL
  • Magnat
  • Eltax
  • Wharfedale
  • Denon
  • Yamaha
  • Cambridge Audio
  • Mordaunt Short

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJeamBeam
  • Gesamtzahl an Themen1.361.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.936.754