Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Stereo-System bis 550€

+A -A
Autor
Beitrag
CaptainGermanyy
Neuling
#1 erstellt: 09. Mrz 2016, 15:02
Liebe Freunde der Musik,
ich bin auf der Suche nach einem Stereosystem für ca.550€, weshalb ich mich nun an Euch wende.
Der Einfachheit halber beantworte ich nun schnell den "Lautsprecher Fragebogen".

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
550€

-Wie groß ist der Raum?
ca.25 m2

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Grundriss Zimmer Das Stereo-System soll auf dem Schreibtisch stehen

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Ich hab in die Richtung "Dali Zensor1" oder vergleichbares gedacht?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Nicht zu groß, da sie auf dem Schreibtisch stehen sollen

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein, wird auch nicht benötigt

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Muss auch dazu gekauft werden

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Die Typische Antwort leider: Alles. Fokus liegt auf elektronischer Musik (Charts) und klassischer Musik mit Gesang

-Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke reicht

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
keine Angabe

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Neutralität ist wichtig, wenn es basslastig wird ist es aber auch nicht schlimm

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Keine, ich werde aber nachdem Vorschläge gemacht wurden Probehören gehen

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
keine Angabe

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Raum Karlsruhe, hier gibt es ja ein paar Hifi-Händler in der Nähe

Als Quelle soll ein Laptop (am besten über USB) und Handy (3,5mm-Klinke) dienen. Gibt es überhaupt Stereo-Verstärker mit USB-DAC in diesem Preisbereich?
Vielen Danke für Eure Mithilfe, bei Fragen werde ich so schnell wie möglich antworten.
Webdiver
Stammgast
#2 erstellt: 09. Mrz 2016, 16:12
Für diese Anwendung würde ich einen ~50W China D Amp und einen mittelpreisigen USB DAC verwenden. Alles zusammen wären da etwa 120€ fällig und den Rest kannst Du dann in gescheite LS stecken.
Gruss,
Tobi
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 09. Mrz 2016, 17:58
Hallo,

ich würde noch € 50.- drauflegen Heco Ascada 2.0

Günstigere Alternative QUADRAL RONDO aktiv

LG


[Beitrag von Fanta4ever am 09. Mrz 2016, 18:02 bearbeitet]
CaptainGermanyy
Neuling
#4 erstellt: 09. Mrz 2016, 20:02
Also die Lösung mit dem "China-Amp" gefällt mir eigentlich besser. Taugt z.B. der SMSL SA-50 was? Also auf einen DAC könnte ich vorerst verzichten. Wie wäre eine Kombi aus einem Paar Zensor 3 und günsigem Verstärker? 550€ sind leider wirklich max. :/
Webdiver
Stammgast
#5 erstellt: 09. Mrz 2016, 21:00
Ja der TDA7492 ist n ganz ordentlicher Chip und über den Klang des SMSL liest man viel gutes. Ich würd ihn nehmen. Bei Amazon inkl. Netzteil für 70€ ist sicher in Ordnung.
Gruss,
Tobi
Webdiver
Stammgast
#6 erstellt: 10. Mrz 2016, 08:12
Wenn Du das Zeug selber zusammenstellst, achte darauf, dass das Netzteil in diesem Fall eigentlich nicht genug Strom liefern kann!
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 10. Mrz 2016, 11:45

CaptainGermanyy (Beitrag #4) schrieb:
Also die Lösung mit dem "China-Amp" gefällt mir eigentlich besser

Hab ich mir fast gedacht

LG
CaptainGermanyy
Neuling
#8 erstellt: 11. Mrz 2016, 14:36
Ja, ich werde mich mal nach einem besseren Verstärker für etwas mehr Geld umschauen.
Und @Fanta4ever trotzdem vielen Dank für Deinen Vorschlag!


[Beitrag von CaptainGermanyy am 11. Mrz 2016, 14:37 bearbeitet]
CaptainGermanyy
Neuling
#9 erstellt: 11. Mrz 2016, 15:31
Wie wäre es z.B. mit dem V90-AMP von Musical Fidelity und den Dali Zensor 1?
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 11. Mrz 2016, 15:41
Dali Zensor 1 sind hervorragend geeignet auf Speakerpads auf dem Schreibtisch. Auch die Magnat Vinatge 105 die ich hier im Forum anbiete eigen sich hierfür hervorragend. Basswunder sind aber beide nicht.

http://www.hifi-foru..._id=171&thread=12887
Webdiver
Stammgast
#11 erstellt: 11. Mrz 2016, 15:58
Also wenn Du einen "besseren" Amp suchst um bessere Qualität zu bekommen, dann wird das nix. Chip ist weitestgehend Chip und Chip ist gut. Es gibt zwar einige grottenschlechte Print-Layouts, aber gerade der SMSL hat das sicher nicht. Wenn Du mehr Eingänge brauchst, dann ist das was Anderes.
Besseren Klang bekommst Du nur mit besseren Boxen. Bessere Elektronik ist da nur noch Feinstschliff!
Gruss,
Tobi


[Beitrag von Webdiver am 11. Mrz 2016, 16:07 bearbeitet]
Webdiver
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mrz 2016, 16:07
Und einen Verstärker mit +0, -3dB von 10 bis 20000 Hz, der 20 W bringt (was ja nicht so schlimm wäre) und dann noch ein kleines Vermögen kosten soll?? Würde ich eher nicht kaufen!
CaptainGermanyy
Neuling
#13 erstellt: 11. Mrz 2016, 20:36
Ja, da hast du recht. Wenn ich noch etwas warten würde und die Zensor 3 nehmen würde, könnte ich die mit dem Amp von Musical Fidelity überhaut benutzen? Weil die haben ja 25-125W empfohlene Verstärkerleistung. Hab mich leider zu sehr gefreut einen Amp zu finden, der einen USB-Anschluss mit DAC hat und nicht die Welt kostet und habe nicht gesehen dass er nur 20W leistet, leider.
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 11. Mrz 2016, 20:45
Wo ist denn übergaupt Dein Hörplatz? Wenn Du direkt am Schreibtisch sitzt und die LS dort auch aufstellen willst, glaube ich nicht, dass LS wie die Zensor 3 die richtige Wahl sind um im Nahfeld zu hören.
Webdiver
Stammgast
#15 erstellt: 12. Mrz 2016, 09:11
Die Wattzahl ist bei kleineren Hörräumen eigentlich selten wichtig. Da kommen schon bei 1 W vernünftige Pegel zusammen. Wichtig ist halt, dass Du Lautsprecher mit einer vernünftigen Impedanz anschaffst, dann klappt das schon. Aber ein Verstärker mit einem linearen Frequenzgang muss schon sein, das können nämlich auch billigste Autoamps. Wenn da bei 40kHz was verbiegt ist egal, aber schon unter 20 darf nicht sein!
CaptainGermanyy
Neuling
#16 erstellt: 18. Mrz 2016, 09:08
Haha, das ist alles so kompliziert :/ Ich werde mich weiter mit dem Thema befassen, wenn ich wieder mehr Zeit habe. Danke für eure Mithilfe bisher!
sealpin
Inventar
#17 erstellt: 18. Mrz 2016, 09:26
Mein Tipp:
als Amp diesen hier
Vorteile: USB Anschluß und analog Eingang (der analog Eingang ist zwar nicht sooo toll, aber für Mukke vom Handy reicht das).

Als Boxen habe ich diese hier mal gehört und fand die recht angenehm.

Ansonsten mal eine alternative Lösung
aktive Lautsprecher
Da gibt es auch was von JBL: JBL LSR305
oder
KRK Rokit RP6

um nur mal ein paar zu nennen.

Die dann ggf direkt an den PC oder besser über ein kleines Interface, z.B. dies hier:
XENYX 302 USB

Ist kostenmäßig recht übersichtlich:
XENYX302 + JBL LSR 305 in Summe: <€300,-
XENYX302 + KRK Rokit RP6 in Summe: <€420,-

Beides locker unter Deinem max. Budget.




ciao
sealpin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereo System bis 400?
okosberry am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  15 Beiträge
Stereo-Lautsprecher bis 550?
Leomuck am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  66 Beiträge
Stereo System bis 600??
Neuling33 am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 31.08.2013  –  21 Beiträge
Stereo System bis 500?
cpa87 am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  8 Beiträge
Suche Stereo-System!
Hifi-Junkey am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.02.2014  –  31 Beiträge
Suche Lautsprechersystem bis 550?
Thomas1848 am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  36 Beiträge
Anlage bis ca. 550 Euro
Tom002 am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  11 Beiträge
Stereo Standlautsprecher Kaufberatung bis 550?
dersuchti_93 am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  14 Beiträge
Stereo-System bis ca. 250? ?
Eriz am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  63 Beiträge
Gutes Stereo System, bis 5000??
chrixxz am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Dali
  • JBL
  • Quadral
  • Rega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedblood1982
  • Gesamtzahl an Themen1.346.009
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.387