Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

2 Lautsprecher + Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
akageneck
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Feb 2007, 20:04
Hi Leute!
bin ein neuling wenn es um verstärker bzw. lautsprecher geht.
Ich habe etwa 600-700 zur verfügung und möchte damit mir 2 lautsprecher und einen verstärker kaufen.
Ich lege viel auf (elektronische musik), also ist bass für mich auch sehr wichtig :). Ich höre aber trotzdem auch andere musik (rock, hip hop, oldies etc.), also ist nur bass auch nicht das wahre.
hoffe ihr könnt damit was anfangen
danke
sound_of_peace
Inventar
#2 erstellt: 13. Feb 2007, 20:07
Darf es auch was gebrauchtes sein?

Was hast du für Zuspieler?...CDPlayer..PC..etc
akageneck
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Feb 2007, 20:37
ja natürlich darf es was gebrauchtes sein.
also ein mischpult wird angeschlossen sein, der mit 2 turntables verbunden ist. ich werde sicher auch ab und zu mein laptop anschliessen.
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 13. Feb 2007, 20:55

akageneck schrieb:
also ein mischpult wird angeschlossen sein...

Wenn das so ist, kannst du Geld sparen, indem du eine günstige Studioendstufe verwendest. Die Vorstufe stellt ja das Mischpult dar.
akageneck
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Feb 2007, 21:44
und was ist eine studioendstufe genau?
ist das ein verstärker ohne mehrere eingänge?
Jacky_Lee
Gesperrt
#6 erstellt: 13. Feb 2007, 21:46
das ist ein normaler stereoverstärker ohne schnick schnack mit realtiv viel power der fast immer unsymetrische eingänge aufweist (und parallele XRL) also chinch/Klinke
ohne lüfter auskommt, nicht allzu teuer ist und eine eingangsemfpindlichkeit von 0,7V aufweist.
Wie normale amps für homegebrauch
akageneck
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Feb 2007, 21:59
hört sich gut an. aber welche firmen bzw modelle sind gut?
und dazu kommen noch die lautsprecher
Jacky_Lee
Gesperrt
#8 erstellt: 13. Feb 2007, 22:00
Behringer A500 bzw ne Alisis (baugleich) dürfte es schon sein (170€)
dürfte eigendlich reichen
lieber mehr in die LS stecken
akageneck
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Feb 2007, 22:17
ich habe gerade geschaut. der hat 460 watt..dürfte ausreichen.
was für lautsprecher würdet ihr empfehlen?
wenn der verstärker 460 watt hat, heisst das, dass 1 lautsprecher nur die hälfte, also 230 watt,maximal haben darf
Jacky_Lee
Gesperrt
#10 erstellt: 13. Feb 2007, 22:37
2x 200W hatt der amp schon.

Naja, LS, weiß nich da du elektronische mucke hörst..
warst du schon mal in guten Diskos? (also von anlage her?) wie gefällt dir der bass da?
akageneck
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Feb 2007, 22:49
gut natürlich. aber der bass in diskos kommt ja von riesigen bassboxen. ich bräuchte nur lautsprecher die nicht nur trebble sondern auch einen guten bass haben..ich glaube sowieso,dass alle neuen lautsprecher gute bässe haben.
Jacky_Lee
Gesperrt
#12 erstellt: 13. Feb 2007, 22:51
is aber nich so

n paar größere Canton oder so sin scho i.O.

guckstu
akageneck
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Feb 2007, 23:10
wieviel kosten die boxen?
ich sehe nur dass die überall nicht mehr im sortiment sind. sehen aber gut aus danke
Jacky_Lee
Gesperrt
#14 erstellt: 13. Feb 2007, 23:11
ebay ! sollen ja günstig sein
akageneck
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Feb 2007, 23:17
das modell habe ich bei ebay nicht gefunden.
ich gebe gerne bis 500€ für die lautsprecher aus.
canton sind doch immer gut oder?
gibt es andere von canton, die ich vieleicht bei ebay finde
achja,danke dass du mir hilfst
Jacky_Lee
Gesperrt
#16 erstellt: 13. Feb 2007, 23:18
ja, kenn aber nicht viele von eigenen erfahrung..un die die ich kenne..da kenn ich den namen nich mehr
ich kann morgen aber mal schauen ^^

und lass dich von mehreren beraten !
akageneck
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Feb 2007, 23:24
glaubst du wenn ich mir irgendwelche lautsprecher von canton kaufe, liege ich nicht falsch
hier hilft mir ja sonst keiner
Jacky_Lee
Gesperrt
#18 erstellt: 13. Feb 2007, 23:27
das würde nich klappen
akageneck
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Feb 2007, 23:32
hmm ok
also du hast mir schon geholfen einen verstärker zu finden.
jetzt fehlen nurnoch die lautsprecher..schade dass es die canton bei ebay nicht gibt..hätte sie sofort gekauft
wäre nett wenn du mir noch ein paar andere modelle mit etwa 200 watt auflisten würdest.natürlich brauchst du es heute nicht machen. du hast schon genug geholfen
akageneck
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Feb 2007, 23:35
was ist mit denen hier?
Canton Ergo 902 DC
sind schon sehr teuer aber wenn ich noch a bissl arbeite...
Jacky_Lee
Gesperrt
#21 erstellt: 13. Feb 2007, 23:37
ich komm zu 98% aus der Selbstbauecke
also ich kann dich im selbstbau beraten..
fertig kauf ich nix -> zu teuer/kein spaß
akageneck
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Feb 2007, 23:43
hmm
kann sowas nicht
ich schaue mir gerade ein paar canton ergos bei ebay an.es gibt dort ein paar ganz gute, die auch ziemlich billige geworden sind.
kann man generell sagen,dass die ergos gut sind...
Jacky_Lee
Gesperrt
#23 erstellt: 13. Feb 2007, 23:52
such mal im forum danach gibts sicher was

oben gibts den button "SUCHE" der is so groß rot
Blutnebel
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 14. Feb 2007, 00:04
die Nubert nuBox 381 passt vll in dein spektrum. hab ich selber noch nicht gehört aber für einen kompakten soll der sehr gut sein. besonders im bassbereich aufgrund des riesigen chassis. verstärkermäßig wirste auch keine probleme kriegen, da die maximale belastbarkeit bei 200 watt liegt. sieht halt sehr schlicht aus die box, aber das sind die cantons auch (trotzdem trifft es meinen geschmack ). kannst ja mal schauen
mfg stefan
Jacky_Lee
Gesperrt
#25 erstellt: 14. Feb 2007, 00:06
stimmt, nubert boxen sind auch sehr fein, eigentlich alle
akageneck
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Feb 2007, 00:20
die sehen sehr fein aus.
also die kombi :
Behringer A500 als verstärker und
Nubert nuBox 381 als boxen
sind eine gute kombi?
Amperlite
Inventar
#27 erstellt: 14. Feb 2007, 00:31
Damit kann man kaum was falsch machen.

Wenns etwas mehr Tiefgang sein darf, könnte man auch die Box eine Nummer größer nehmen. Würde noch in dein Budget passen.
akageneck
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Feb 2007, 00:37
ne ne.das passt schon glaube ich. hab mir jetzt mehrere sachen über dise 2 prachtstücke durchgelesen.
so wird es sein
nochmals danke an alle die mir geholfen haben!
servus und bis die tage
hifi-aberwie
Stammgast
#29 erstellt: 14. Feb 2007, 00:59
Aber ein Erfahrungsbericht nach dem Kauf ist Pflicht, gelle?!
Amperlite
Inventar
#30 erstellt: 14. Feb 2007, 01:02

akageneck schrieb:
ne ne.das passt schon glaube ich. hab mir jetzt mehrere sachen über dise 2 prachtstücke durchgelesen.
so wird es sein

Wenn du auf Bass stehst, solltest du gleich das ABL-Modul mitbestellen.
Es sei denn, du hast einen hochwertigen Equalizer schon in dein System integriert.
akageneck
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 14. Feb 2007, 01:19
Ich habe einen Mixer für meine Turntables. Da kann ich die höhen und tiefen einstellen. Wieviel kostet so ein ABL modul?
Jacky_Lee
Gesperrt
#32 erstellt: 14. Feb 2007, 01:22
such auf der seite da stehts
Amperlite
Inventar
#33 erstellt: 14. Feb 2007, 01:23
http://www.nubert.de/webshop/pi688327558.htm?categoryId=15

Kein Pappenstiel. Bei den kleineren Regalboxen ist das Preisverhältnis ABL <-> Lautsprecher schon etwas kritisch.
Ich möchte es aber auch für meine Standboxen nicht mehr hergeben.
Jacky_Lee
Gesperrt
#34 erstellt: 14. Feb 2007, 01:31
einfach nur n angepasster aktiv EQ
für das geld bekommt man bei ebay n gebrauchten guten 30Band EQ der um einiges vielfältiger is
akageneck
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 14. Feb 2007, 01:33
ok,dann werde ich mir das auch noch kaufen müssen
wir langsam schon teuer.aber wenn es wirklich was ausmacht, dann lohnt es sich
Jacky_Lee
Gesperrt
#36 erstellt: 14. Feb 2007, 01:43
wie gesagt, guck wie teuer das is und dann frag mal im PA forum/abteil hier nach nem guten EQ !
Amperlite
Inventar
#37 erstellt: 14. Feb 2007, 01:46

Jacky_Lee schrieb:
für das geld bekommt man bei ebay n gebrauchten guten 30Band EQ der um einiges vielfältiger is ;)

Mit einem 30 Band ohne einstellbaren Q-Faktor (etc.) bekommst du die Wirkung nicht hin, dazu ist der zu grob.

@akageneck: Bestell dir das Modul einfach mal mit. Wenn du es als überflüssig empfindest, schickst du es einfach innerhalb von 4 Wochen wieder zurück. Du brauchst ja nicht mal den Rückversand bezahlen.
akageneck
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 14. Feb 2007, 15:15
ok werde ich machen
danke nochmal
Vince23
Stammgast
#39 erstellt: 14. Feb 2007, 16:04
Hat eigentlich mal einer schon mal versucht den ABL an andere
LS außer von Nubert anzuschließne? Würde es theoretisch gehen oder sind die Produkte so entwickelt, dass sie nur vorschriftsweise funktionieren?
Amperlite
Inventar
#40 erstellt: 14. Feb 2007, 22:48

Vince23 schrieb:
Hat eigentlich mal einer schon mal versucht den ABL an andere
LS außer von Nubert anzuschließne? Würde es theoretisch gehen oder sind die Produkte so entwickelt, dass sie nur vorschriftsweise funktionieren?

Wenn die Frequenzgänge ähnlich sind, kann man das ABL auch für Mitbewerber verwenden.

Dabei sollte man aber auf die Belastbarkeit der Chassis achten. Wenn du das ABL/ATM für die nuWave 35 zum Beispiel an eine kleine KEF hängst, fliegt sie dir wohl um die Ohren.
Vince23
Stammgast
#41 erstellt: 15. Feb 2007, 00:38

Amperlite schrieb:

Vince23 schrieb:
Hat eigentlich mal einer schon mal versucht den ABL an andere
LS außer von Nubert anzuschließne? Würde es theoretisch gehen oder sind die Produkte so entwickelt, dass sie nur vorschriftsweise funktionieren?

Wenn die Frequenzgänge ähnlich sind, kann man das ABL auch für Mitbewerber verwenden.

Dabei sollte man aber auf die Belastbarkeit der Chassis achten. Wenn du das ABL/ATM für die nuWave 35 zum Beispiel an eine kleine KEF hängst, fliegt sie dir wohl um die Ohren.



Da werden wohl auch keine Kefs iq 3 mithalten oder?

mfg
Amperlite
Inventar
#42 erstellt: 15. Feb 2007, 00:45

Vince23 schrieb:
Da werden wohl auch keine Kefs iq 3 mithalten oder?

Die kann man auch ohne Bassmodul ziemlich schnell in die Kompression fahren und klirren tun sie auch so genug.
Vince23
Stammgast
#43 erstellt: 15. Feb 2007, 00:46

Amperlite schrieb:

Vince23 schrieb:
Da werden wohl auch keine Kefs iq 3 mithalten oder?

Die kann man auch ohne Bassmodul ziemlich schnell in die Kompression fahren und klirren tun sie auch so genug. ;)



Du läst ja kein gutes Haar drüber...

hmm..bin mal wirklich am überlegen die 381 auzuprobieren.
Amperlite
Inventar
#44 erstellt: 15. Feb 2007, 01:00

Vince23 schrieb:
hmm..bin mal wirklich am überlegen die 381 auzuprobieren.

Dies ist zweifellos besser.

Hier mal ein Vergleich der kleinen nuBox 311 mit der iQ 1:



Der Klirr der KEF ist weitaus stärker als der der nuBox.
Mitten im auffälligsten Bereich erreicht die KEF fast 10% Klirr!

Edit:
Bild ist falsch, es handelt sich um die nuBox 311.
Die Messung der Nubert ist aus der Audio, die der KEF aus der Stereoplay.


[Beitrag von Amperlite am 15. Feb 2007, 01:09 bearbeitet]
Vince23
Stammgast
#45 erstellt: 15. Feb 2007, 01:13
Du hast nicht zufällig schon mal beide gehört?

Ich glaube die 381 würden auch ohne ABL besser in Dynamik abschneiden oder?

mfg
Amperlite
Inventar
#46 erstellt: 15. Feb 2007, 01:15

Vince23 schrieb:
Du hast nicht zufällig schon mal beide gehört?

Die IQ leider nur ganz kurz.


Ich glaube die 381 würden auch ohne ABL besser in Dynamik abschneiden oder?

Die 381 dürfte in so ziemlich jeder Disziplin besser sein.
Frequenzgangabweichungen, Sprungantwort, Klirr, Maximallautstärke, Belastbarkeit, ...
Vince23
Stammgast
#47 erstellt: 15. Feb 2007, 01:24
Ich bin nur etwas skeptisch..ob die 381 besser in Hochton und Auflösung sind...ob sie eine bessere "Bühne" aufbauen könnten
Amperlite
Inventar
#48 erstellt: 15. Feb 2007, 01:36

Vince23 schrieb:
...ob sie eine bessere "Bühne" aufbauen könnten

Neben dem Lautsprecher hängt sowas sehr stark vom Hörraum ab.

Tipp zum Testen:
Das Stereodreieck stark verkleinern, die Boxen also ganz nah heranholen, damit die Raumeffekte möglichst ausgeblendet werden.
1 Meter Hörabstand oder weniger geht mit den kleinen.
Vince23
Stammgast
#49 erstellt: 15. Feb 2007, 01:41
Naja...mein Raum ist nicht rießig und die LS würden auf Ständern stehen und hätten die Höhe von ca. 120 cm.

Das Dreieck ist etwa 1,5 m groß, von dem du sprichst...also ehr klein.
Amperlite
Inventar
#50 erstellt: 15. Feb 2007, 02:26

Vince23 schrieb:
Naja...mein Raum ist nicht rießig und die LS würden auf Ständern stehen und hätten die Höhe von ca. 120 cm.

Darf ich das so deuten, dass du derzeit auf der Suche nach (neuen?) Lautsprechern bist und auch die KEF nicht besitzt?
Vince23
Stammgast
#51 erstellt: 15. Feb 2007, 15:48
Die Kefs besitz ich ja...
Ich rede von der NuBox-Theori....das sie bei mir auch auf LS-Ständern stehen würden...und ob sie trozdem eine "Bühne" schaffen würden...


[Beitrag von Vince23 am 15. Feb 2007, 15:55 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche 2 Lautsprecher + Verstärker
fappy am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  5 Beiträge
Lautsprecher <--> Verstärker
HoLLi am 06.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.02.2003  –  2 Beiträge
Lautsprecher / Verstärker / ?
Trick am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  2 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher
dw123 am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher & Verstärker ?
Landchem am 03.12.2002  –  Letzte Antwort am 07.12.2002  –  6 Beiträge
[Suche Beratung] 2 Lautsprecher + Verstärker
-Fussel0815- am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  39 Beiträge
Verstärker + 2 Lautsprecher auf Stativ
Pommbaer84 am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 22.11.2013  –  5 Beiträge
Verstärker + 2 Lautsprecher (+ evtl. Sub)
Oliversum_ am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  9 Beiträge
VERSTÄRKER?
oo0alex0oo am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  13 Beiträge
steroe verstärker, cd, radio 2 lautsprecher gesucht
d0d0 am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Canton
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedThowie
  • Gesamtzahl an Themen1.371.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.114.783