Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


[Suche Beratung] 2 Lautsprecher + Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Apr 2007, 15:05
Hi liebe community,

Zu allererst muss ich sagen, das ich ein absoluter Anfänger bin was Hifi-Systeme angeht und ich deswegen den Weg über ebend dieses Portal hier gewählt habe.

Nun was will ich?
Ich würde natürlich gern ein super billiges System haben, welches zugleich aber auch das beste in seiner Preisklasse ist. Dies wird wohl nicht so einfach sein, da dies wohl bei HiFi-Systemen ein recht subjektiver Eindruck is, aber einen Versuch ist es wohl wert.
-> Meine Preisvorstellung waren so circa 500€
-> 2 Boxen (am liebsten Standlautsprecher, also grosse ) und einen Verstärker.

Was ist bereits vorhanden?
eigentlich nix
Lediglich etwas über mein Zimmer lässt sich sagen.
-> 25m² gross, sehr hellhörig, sehr hohe Wände (4m)
-> Ein Recher ist vorhanden, den ich gern hauptsächlich zum Abspielen von Musik und Videos nutze, also sollte die Anlage auch dieses Funktion unterstützen

Ich weiss nicht inwieweit es relevant ist welche Musik ich höre, aber ich weiss das ich die Anlage auch gern für Partys nutzen möchte... Ausserdem steht für mich die Frage im Raum ob man/ich einen Subwoofer braucht? Verbessert sich dadurch der Klang des Systems oder ist das nur etwas für BumBums-Mukke?

Wenn Frage eurer Seits vorhanden sind, dann bitte nur zu

Danke schonmal im Vorraus
MurderInc
Stammgast
#2 erstellt: 26. Apr 2007, 15:19
Also ...

Warum solls kein Receiver sein? Damit kommste günstiger weg und ist ausbaufähiger für 5.1 etc.

Ein Subwoofer bringt einen enormen Klanggewinn aber wenn du 2 Standlautsprecher kauft, denke ich, dass du erstmal auf einen Subwoofer verzichten kannst.

Mein Freund hat diese Standlautsprecher: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=20202

Jedoch wirds dann extrem knapp mit nem anständigen Receiver ... ich hab den: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=19786

Solltest jedoch probehören! Das ist das A und O! Zudem würde ich an deiner Stelle auf Angebote von MediaMarkt etc achten, da dort recht gute und preisgünstige Bundles angeboten werden!
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Apr 2007, 15:28
Nunja ich weiss ehrlich gesagt nicht einmal den Unterschied zwischen nem Verstärker und nem Receiver *schäm*
Aber ich schaue mir natürlich ersteinmal an was du da gepostet hast, danke schonmal für deine Hilfe.

EDIT: Achso eh ich es vergesse... Ich habe auch keinen Skrupel die Einzelnen Komponenten bei ebay zu kaufen, sodass ich auch froh wäre wenn der eine oder andere ältere Systeme die bei ebay des öfteren laufen empfehlen könnte

EDIT2: Esist mir überhaupt nicht wichtig irgendwann mal auf 5.1 umzurüsten... Wenn dann vielleicht nen Subwoofer aber 5.1 habe ich nicht vor zu kaufen. Es sei denn dort gibt es keine Preisunterschiede, kann ich mir aber nicht vorstellen.


[Beitrag von -Fussel0815- am 26. Apr 2007, 15:47 bearbeitet]
MurderInc
Stammgast
#4 erstellt: 26. Apr 2007, 15:55
Die Receiver sind günstiger als Verstärker und bringen dabei mehr Leistung ... angesichts deines geringen Budgets würde ich auf jeden Fall zu einem Receiver greifen!


Zu eBay ... Den Receiver würde ich angesichts des Preises auf jeden Fall ne kaufen! Bei den Boxen kannste dich mal umguggen aber machen würd ichs selber net! Achte lieber auf Angebote ... davon haste am meissten!
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Apr 2007, 16:05
Hallo,

Wharfedale Diamond 9.4. Kostet ca. 400€/Paar.

Die Wharfedales haben gegenüber der Canton LE eine dunklere Klangabstimmung.

Wharfedale-Händlerverzeichnis (zwecks probehören) hier.

Verstärker meinetwegen günstig bei ebay, z.B. den hier.
(Receiver = Verstärker mit Radio)

Subwoofer halt ich erstmal für nicht so wichtig. Kann man später zur Unterstützung der tiefen Frequenzen dazu kaufen. Mir reicht´s aber auch ohne Sub.

Gruß
Robert
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Apr 2007, 18:50
Was hälst du von den 9.5ern ?
Ist der Reciever ausreichend ? Scheint ein bissel billig oder ?
MurderInc
Stammgast
#7 erstellt: 26. Apr 2007, 19:08
Die 9.5er wären für dich zu teuer ... 250€ pro Stück würde dein Budget sprengen!

Der Verstärker würde ausreichen jedoch würde ich nur Dinge kaufen, bei denen auch genaue Daten beschrieben stehen!
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Apr 2007, 19:16
Hallo,

meinetwegen auch die 9.5, kosten etwas mehr (rund 500€).

Meine Überlegung war mit einer etwas dunkleren Abstimmung der Boxen Deinem hellhörigen Raum etwas entgegen zu wirken.
Lautsprecher mit heller Abstimmung könnten möglicherweise zu schrill klingen.

Der Verstärker ist günstig weil er auch schon ein paar Jahre auf´m Buckel hat, deswegen aber nicht schlechter.

Für ein Neugerät musst Du 200-300 Euro rechnen.

Wie MurderInc. schon sagte, liegt dann über Deiner Preisvorstellung.

Gruß
Robert
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Apr 2007, 11:21
Okay... dann würde ich mich ersteinmal auf die Suche nach diesen 9.4 bzw 9.5 machen... Es wäre total spitze wenn sich nochmal jemand dazu äußern könnte, welchen Reciever ich benutzen könnte... also am besten ne Liste so das ich nach Angeboten bzw bei ebay des öfteren mal schauen kann.
Leider ist das Angebot für den Pioneer A-504 R schon abgelaufen
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Apr 2007, 11:30

Wharfedale-Händlerverzeichnis (zwecks probehören) hier.

Kein Wharfedale-Händler in Deiner Nähe?

Der könnte eventuell noch einen gebrauchten Verstärker im Laden haben. Yamaha, Pioneer, Sony, Kenwood, Denon, etc. Muss nix besonderes sein.

Gruß
Robert
braunschweiger35
Stammgast
#11 erstellt: 27. Apr 2007, 12:20
Oh Gott, oh Gott! Habe gerade diesen Thread zum ersten Mal gelesen und muss mich hier doch mal einschalten, weil sich mir die Fußnägel hochklappen :

[quote="MurderInc"]Die Receiver sind günstiger als Verstärker und bringen dabei mehr Leistung ... angesichts deines geringen Budgets würde ich auf jeden Fall zu einem Receiver greifen!

Tut mir leid, aber dazu fällt mir nur eine Frage ein: Was ist denn das für ein Quatsch?
Receiver sind - zumindest solange ich denken kann - eine Kombination aus Verstärker und Tuner (also Radioempfangsteil) in einem Gerät. Die Hersteller müssen also mehr "Technik" verbauen, was sich im Allgemeinen auf den Preis (oder die Qualität) der Einzelteile niederschlägt. Auch das Receiver in der gleichen Preisklasse mehr Leistung haben, ist ausgemachter Blödsinn.

Solltest du kein Radioempfangsteil brauchen, weil du z.B. Radio übers Internet oder den Sat-Reicer (beides kann man an den Verstärker anschleißen) oder sonst wie hörst, ist ein Receiver definitiv das falsche Gerät für dich und du solltest einen Verstärker kaufen!

Schöne Grüße,
Carsten
MurderInc
Stammgast
#12 erstellt: 27. Apr 2007, 12:25
Haste schonmal auf das maximale Budget geachtet? Wenn er sich Boxen kauft, die mit 100 Watt effektiv verstärkt werden müssen hast du die Wahl zwischen einen Verstärker mit 2x 120 Watt Leistung kaufen ...

http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=2228

... oder du kaufst dir einen günstigen Receiver (nicht Reicer) mit einer Leistung von 2x150+3x80 Watt ...

http://www.alternate...tml?articleId=137412

Was wäre wohl bei einem recht begrenzten Budget klüger?
braunschweiger35
Stammgast
#13 erstellt: 27. Apr 2007, 12:55
hier zunächst meine Entschuldigung an MurderINn für meinen Schreibfehler: Es heißt natürlich "Receiver"!

Wir sollten doch bitteschön Gleiches mit Gleichem vergleichen. Die vom Hersteller angegebene Leistung ist nicht alles bei einem Verstärker!
Viele Verstärker mit deutlich weniger Leistung als der von dir verlinkte Panasonic-Receiver, werden diesen klanglich trotzdem bei weitem in den Schatten stellen. (z.B. von NAD, Rotel, Cyrus usw. usw.)

Die Angabe der Leistung in RMS ist noch dazu weder vergleichbar mit der (Sinus-)Leistung des HK noch ist sie besonders aussagekräftig um nicht zu sagen völlig aussagelos.

MurderInc, kommt es dir nicht auch seltsam vor, wenn ein Gerät deutlich mehr Ausstattungsschnickschnack, angeblich deutlich höhere Leistung und dazu ein Radioteil hat, deutlich günstiger ist als ein anderes? ;-) Mir schon....
MurderInc
Stammgast
#14 erstellt: 27. Apr 2007, 13:13
Ich sag ja net, dass die Leistung von nem Receiver zu 100% erbracht wird ... das ist bei Hifi-Verstärkern aber auch nicht anderst!

Zudem nochmal ... bei maximal 500€ für Boxen und Verstärker/Receiver geht nunmal nicht viel!!!
braunschweiger35
Stammgast
#15 erstellt: 27. Apr 2007, 13:29

MurderInc schrieb:
Ich sag ja net, dass die Leistung von nem Receiver zu 100% erbracht wird ... das ist bei Hifi-Verstärkern aber auch nicht anderst!


Auch um die "erbrachte Leistung" geht es nicht, aber ich will jetzt hier nicht in eine physikalische Grundlagendiskussion einsteigen...

Ich hoffe aber, wir können uns in erster Näherung auf folgende Feststellung einigen:
Je weniger unnötige Austattung, desto mehr "Mittel" bleiben einem Hersteller (theoretisch) für die Verbesserung des Klangergebnisses.

Das - zugegeben - äußerst beschränkte Budget sehe ich nicht als großes Problem. Es gibt solide Verstärker für unter 200 Euro (z.B. Denon PMA500) Dann bleiben noch über 300€ für die LS. Und da gibt es einige Hersteller die gute Lautsprecher in diesem Segment im Programm haben (Kef, Nubert usw.). Ein konkretes Modell möchte ich allerdings nicht vorschlagen, da ich in dieser Klasse noch nichts probegehört habe.
MurderInc
Stammgast
#16 erstellt: 27. Apr 2007, 13:36
Jetz mal ernsthaft ... was willst du denn mit nem Verstärker mit 2x 70 Watt für Boxen, die mit 100 Watt verstärkt werden sollten? Für meine 45 Watt Boxen wäre ein 70 Watt Verstärker interessant aber für 100 Watt Boxen unterdimensioniert!
braunschweiger35
Stammgast
#17 erstellt: 27. Apr 2007, 13:46

MurderInc schrieb:
Jetz mal ernsthaft ... was willst du denn mit nem Verstärker mit 2x 70 Watt für Boxen, die mit 100 Watt verstärkt werden sollten? Für meine 45 Watt Boxen wäre ein 70 Watt Verstärker interessant aber für 100 Watt Boxen unterdimensioniert!


lies mal das hier: Hifiaktiv.at

...vielleicht hilft dir das weiter, dein "Fachwissen" über das Zusammenspiel von Verstärkern und Lautsprechern etwas "aufzufrischen". Ich denke David Messinger erläutert auf seiner Homepage sehr schön, auf was es ankommt und auf was eben nicht...
braunschweiger35
Stammgast
#18 erstellt: 27. Apr 2007, 13:48
sorry, falscher Link.

Der hier ist der richtige für Verstärker:
hifiaktiv.at
MurderInc
Stammgast
#19 erstellt: 27. Apr 2007, 13:55
Und was soll ich deiner Meinung nach aus diesem Bericht nun schließen?

Ganz nebenbei gebe ich nicht an, großes Fachtwissen zu haben! Ich habe mich schlichtweg schon vor einiger Zeit mit dem Thema Verstärker/Receiver beschäftigt und bin ganz einfach wegen dem Finanziellen bei einem Receiver gelandet!
braunschweiger35
Stammgast
#20 erstellt: 27. Apr 2007, 14:07

MurderInc schrieb:
Und was soll ich deiner Meinung nach aus diesem Bericht nun schließen?

Vielleicht Z.B. das es nicht auf die Ausgangsleistung ankommt?


MurderInc schrieb:
Ich habe mich schlichtweg schon vor einiger Zeit mit dem Thema Verstärker/Receiver beschäftigt und bin ganz einfach wegen dem Finanziellen bei einem Receiver gelandet!


Ahja...ok. Ich glaube diese Diskussion fängt gerade an sich im Kreis zu drehen und "off- topic" zu werden. Ich würde vorschlagen, wir beenden das hier und kommen (wenn nötig) wieder auf die eigentlichen Fragen von Fussel zurück...
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Apr 2007, 14:21

braunschweiger35 schrieb:

MurderInc schrieb:
Und was soll ich deiner Meinung nach aus diesem Bericht nun schließen?

Vielleicht Z.B. das es nicht auf die Ausgangsleistung ankommt?


MurderInc schrieb:
Ich habe mich schlichtweg schon vor einiger Zeit mit dem Thema Verstärker/Receiver beschäftigt und bin ganz einfach wegen dem Finanziellen bei einem Receiver gelandet!


Ahja...ok. Ich glaube diese Diskussion fängt gerade an sich im Kreis zu drehen und "off- topic" zu werden. Ich würde vorschlagen, wir beenden das hier und kommen (wenn nötig) wieder auf die eigentlichen Fragen von Fussel zurück...



Danke!
Auch wenn ihr euch hier ein bissel zu angegriffen fühlt von anderen, danke ich euch für diese Diskussion, da sie mir doch weiter hilft
Nun ich möchte mich nicht auf das Budget von 500€ so sehr festlegen, dies wäre ein Wunsch, aber ich bin auch bereit für eine entsprechende mehr Leistung oder ein besseres Klangerlebniss bereit ein wenig mehr auszugeben... Wie gesagt habe ich bereits mit denWharfedale Diamond 9.5 geliebäugelt
Welche Verstärker/Reciever wäre denn zu empfehlen?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 27. Apr 2007, 14:47

aol-fuzzi schrieb:

Wharfedale-Händlerverzeichnis (zwecks probehören) hier.

Kein Wharfedale-Händler in Deiner Nähe?

Der könnte eventuell noch einen gebrauchten Verstärker im Laden haben. Yamaha, Pioneer, Sony, Kenwood, Denon, etc. Muss nix besonderes sein.

Gruß
Robert

Hallo Fussel0815,

wie schaut´s denn nu aus?

Wenn Du auch mehr als 500€ zur Verfügung hast kannst Du beim Händler zu einem gutem "Paketpreis" vielleicht Lautsprecher + Verstärker kaufen und vor allem zuvor probehören.

Gruß
Robert
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Apr 2007, 16:13
Mag schon sein Robert, allerdings ist es beim Händler sicher sehr viel teurer... Sowie ich das sehe sind hier genug Freaks (nicht bös gemeint ) vorhanden, als das ich hier eine super Beratung bekommen könnte. Dann kann ich mir das immer nochma beim Händler anschauen und im Internet kaufen
kleinschmitt
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 27. Apr 2007, 17:11
Hi,
also ich stand vor dem gleichem Problem hatte auch ca.500€ zur verfügung und musste mich dann auch für ein Verstärker und Standlautsprecher entscheiden. Da mein Raum recht klein ist (18qm) machte ich mir gedanken wegen den Lautsprechern.

Aber ich bin echt super zufrieden mit meinen HECO VICTA 500 für 250€ das Paar, dazu habe ich mir dann noch einen DENON PMA 500AE Verstärker gekauft für 200€.

Also komme ich auf gerade mal 450€ und bin echt TOP zufrieden
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Apr 2007, 17:16

kleinschmitt schrieb:
Hi,
also ich stand vor dem gleichem Problem hatte auch ca.500€ zur verfügung und musste mich dann auch für ein Verstärker und Standlautsprecher entscheiden. Da mein Raum recht klein ist (18qm) machte ich mir gedanken wegen den Lautsprechern.

Aber ich bin echt super zufrieden mit meinen HECO VICTA 500 für 250€ das Paar, dazu habe ich mir dann noch einen DENON PMA 500AE Verstärker gekauft für 200€.

Also komme ich auf gerade mal 450€ und bin echt TOP zufrieden


Vielen Dank für den Tip... Was sagen die Kenner hier dazu?
Sind diese auch für Partys geeignet?


[Beitrag von -Fussel0815- am 27. Apr 2007, 17:20 bearbeitet]
kleinschmitt
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 27. Apr 2007, 17:34
Ob die Lautsprecher auch für Partys geeignet sind weiß ich nicht so genau.

sie klingen bei hoher Lautstärke noch wirklich gut, sind nur etwas Bassstark ( für meinen Geschmack).

Hier mal ein Link zu den Heco:
http://www.heco-audi...ene=produkte&sid=161


Hier der Link zu dem Denon Verstärker:
http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=302

Die Heco Lautsprecher sehen in Wircklichkeit um einiges Edler aus.
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Apr 2007, 17:59
Wo hast du das Zeug so billig bekommen?
kleinschmitt
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 27. Apr 2007, 18:13
Den Verstärker bei www.hifinesse.de

Die Lautsprecher bei unserem Sat*rn Markt in Ludwigsburg.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 27. Apr 2007, 21:27

Mag schon sein Robert, allerdings ist es beim Händler sicher sehr viel teurer...

Definitiv nein.
Schau Dir mal als Beispiel die Lautsprecherpreise von Benedictus-HiFi an.

Da zahlst Du nicht mehr als für vergleichbare Lautsprecher bei ebay oder irgendeinem Online-Versand.

Wir können Dir nur Ratschläge und gut gemeinte Empfehlungen geben. Anhören und eigene Meinung bilden musst Du selbst.
Zumal Dein Raum raumakustisch nunmal nicht ganz ohne ist und möglicherweise für eine unangenehme Überraschung nach dem Blindkauf beim Hören zu Hause sorgen kann.

Gruß
Robert
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 27. Apr 2007, 22:02

aol-fuzzi schrieb:

Mag schon sein Robert, allerdings ist es beim Händler sicher sehr viel teurer...

Definitiv nein.
Schau Dir mal als Beispiel die Lautsprecherpreise von Benedictus-HiFi an.

Da zahlst Du nicht mehr als für vergleichbare Lautsprecher bei ebay oder irgendeinem Online-Versand.

Wir können Dir nur Ratschläge und gut gemeinte Empfehlungen geben. Anhören und eigene Meinung bilden musst Du selbst.
Zumal Dein Raum raumakustisch nunmal nicht ganz ohne ist und möglicherweise für eine unangenehme Überraschung nach dem Blindkauf beim Hören zu Hause sorgen kann.

Gruß
Robert


Nun davor habe ich natürlich Angst...
Aber ich denke das ebend genau das Problem ist. Denn beim Händler haben die sicher nicht solch einen Raum wie ich... Nehmen die die Ware auch anstandslos zurück?

Habe mir auch von nem Kumpel sagen lassen ich solle das selber entscheiden, aber ich dachte das hier vielleicht einige Erfahrungen mit der Raumgrösse und dem Budget haben, wieso also nicht vorher informieren bevor ich durch 20 Läden renne und mir damit dann etliche Stunden beschäftigt bin.

Anhören würde ich die Boxen natürlich vorher schon, aber ich bin wie gesagt kein Profi der einschätzen könnte ob es in meinem Zimmer auch noch gut klingen könnte.

Und ob die dann bei Media Markt so kompetent und ehrlich sind... Bin ich mir nicht so sicher.


[Beitrag von -Fussel0815- am 27. Apr 2007, 22:04 bearbeitet]
vampirhamster
Inventar
#31 erstellt: 27. Apr 2007, 22:47
Hi,
um es kurz zu machen: mit den erwaehnten Denon 500AE bist Du garantiert auf der sicheren Seite . Eine Empfehlung zu Boxen zu machen ist allerdings echt schwer, da die Positionierung und der Raum da viel ausmachen
Im Zweifel was kleines von Mordaunt Short, Wharfedale, B&W oder Yamaha.
Dies waeren so die Hersteller wo ich mal schauen wuerde....
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 28. Apr 2007, 13:55
Meine erste Zusammenstellung nach dem Probehören wäre die folgende...

Boxen:
Victa 500 bzw. Victa 700
und als Reciever:
DRA 500AE bzw. DRA-700AE

Ich hoffe damit können einige was anfangen. Ich habe mich von einem echten Kenner bei Media Markt beraten lassen, dieser hatte zugegeben zu hause ein Boxensystem zu haben welche 8000€ kosten würde...
Er erzählte mir auch einige Sachen die mir noch nicht bewusst waren. So erzählte er mir das der Verstärker eine sehr wichtige Rolle spielen würde, da wenn er zu wenig Leistung hätte die Boxen durch irgendeinen Effekt kaputt gehen könnten.

Nun meine Frage an die Kenner unter euch:
Kann ich die Victa 700 auch mit dem DRA 500AE betreiben oder ist dieser etwas unterdimensioniert für die Boxen?
Preisunterschied wären circa 80€ die ich gern sparen würde, da ich mit diesem System sowieso über meinen anfänglichen Preisvorstellung hinaus schiesse


[Beitrag von -Fussel0815- am 28. Apr 2007, 13:58 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 30. Apr 2007, 10:50

Kann ich die Victa 700 auch mit dem DRA 500AE betreiben oder ist dieser etwas unterdimensioniert für die Boxen?

Ich hatte vorübergehend einen Harman HK 3380 Stereo-Receiver an Canton Ergo 700.
Von den technischen Daten betrachtet ist das eine vergleichbare Anlage. Hatte keinerlei Probleme.

Bei höheren Lautstärken (die in meinen vier Wänden praktisch nie erforderlich und gewünscht sind) hätte der Receiver gerne etwas kräftiger sein können. Hatte teilweise den Eindruck mehr Leistung geht nicht wobei die Boxen noch nicht ausgereizt waren.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 30. Apr 2007, 10:51 bearbeitet]
braunschweiger35
Stammgast
#34 erstellt: 30. Apr 2007, 17:03
Hallo Fussel,
bzgl. des Verstärkers / Receivers von Denon brauchst du dir keine Gedanken zu machen - er wird für die Victa 500 oder 700 mit Sicherheit ausreichen, um die Lautsprecher nicht zu schädigen! Ob es auch klanglich optimal ist, kann ich ohne Probehören nicht beurteilen.

Wie ich sehe hast du dich für nen Receiver anstelle eines Verstärkers entschieden. Warum das? Wenn du das Radio nicht brauchst nimmt doch den PMA 500 (Verstärker), dann liegst du wieder im Budget!

Gruß,
Carsten
-Fussel0815-
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 02. Mai 2007, 16:34
Nun weil dieser eine geringere Leistung hat
braunschweiger35
Stammgast
#36 erstellt: 02. Mai 2007, 18:18
Es kommt aber nicht auf die angegebene "Leistung" des Verstärkers an!
tippitippi
Neuling
#37 erstellt: 06. Mai 2007, 13:12
OFF TOPIC
An dieser Stelle möchte ich braunschweiger35 für den Link auf http://www.hifiaktiv.at danken. Selbst für mich als Neueinsteiger in Sachen HIFI wurden mir hier viele Aspekte in Bezug auf LS und Verstärker etc. recht verständlich erklärt. Auch wenn mein neu erworbenes Wissen mich nicht von unzähligen Gägnen zu MM und Saturn zum Zweck des Probehörens befreit, so erscheinen mir diese Infos doch sehr hilfreich. Vor allem wenn man sich dann doch mal von einem Verkäufer ein paar Dinge "erzählen" lässt. (Der junge Bose-Vertreter im MM war demnach doch überraschend ehrlich und fachlich Kompetent - er hat mich erstmal zum weiteren Probehören in andere HIFI-Läden geschickt
/OFF TOPIC

Ich habe nun einen Yamaha AX 397 (für 159€) erworben.
Als Boxen hatte ich zuerst die JBL Balboa 30 im Auge (weil billig), aber der Klang hat mich überhaupt nicht angesprochen.
Die (zum Vergleich probegehörten)Canton GLE - Boxen liegen mit 300€ pro Box leider über meinem Budget. Klingen tun sie allemal hervorragend, auch wenn ich das Gefühl habe, dass sie mit dem Yamaha-VRS auf Dauer etwas "aggressiv" in den Höhen klingen.
Da ich mit meinen 20 Jahre alten heco-Boxen bis jetzt immer zu frieden war, möchte ich jetzt nochmals die Heco Victa 500 probehören (hab recht viel gutes über Sie gelesen).
Somit würde ich innerhalb meines Budgets von ca. 500 Euro bleiben. Jetzt muss ich nur noch den passenden Händler finden. (Kennt da jemand einen Nähe Karlsruhe?)


[Beitrag von tippitippi am 06. Mai 2007, 13:18 bearbeitet]
tippitippi
Neuling
#38 erstellt: 08. Mai 2007, 20:16
So, seit genau 12 Minuten tun nun die Vict 700 ihren Dienst an einem Yamaha AX-397. Die Aufstellung ist noch nicht ganz optimal, dafür muss ich hier mehr umräumen, als mir lieb ist, aber sei´s drum.
Schade nur, dass ich jetzt nicht mehr aufdrehen kann. Der "Untermieter" wegen.
Kommt Zeit, kommt auch ein Erfahrungsbericht von mir.

p.s.: Verstärker 150€ bei MM und Boxen je 149€ bei Octomedia in Rastatt. 20m 2,5mm Kabel gab´s für 14,99€ dazu.


[Beitrag von tippitippi am 08. Mai 2007, 20:18 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 08. Mai 2007, 20:39
Hallo tippitippi und nachträglich willkommen,

Kommt Zeit, kommt auch ein Erfahrungsbericht von mir.

Prima.

Bis dahin und auch danach hoffentlich viel Spass mit Deinem Neuerwerb!

Gruß
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung Verstärker
Blissi am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  2 Beiträge
Verstärker beratung
terrornudel am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  31 Beiträge
Verstärker Beratung
taktak am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecher Beratung! :)
marcel998 am 22.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  18 Beiträge
Gebraucht Verstärker und Lautsprecher Beratung
Matze855 am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  38 Beiträge
Suche 2 Lautsprecher + Verstärker
fappy am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  5 Beiträge
Beratung Lautsprecher Cayin/Yara
jaegerhj am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  2 Beiträge
beratung stereoboxen +verstärker
masterflo12 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  7 Beiträge
Beratung Stereo-Verstärker
sondlerszene am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  2 Beiträge
Regal-Lautsprecher Beratung
TSGames am 17.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Wharfedale
  • Yamaha
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.197