Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tübinger Student sucht Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Radolescens
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mrz 2007, 17:29
Hallo,

für meine Studentenbude suche ich noch ein paar passende Lautsprecher.

Als Verstärker wird ein Sony STR-DE197 dienen. Zuspieler wird dann der Tuner sein oder mein Acer-Notebook für MP3s (>192kb/s)und Filme sein. Musikgeschmack ist eigentlich alles außer Hiphop, Rap, Techno und Konsorten.

Mein Zimmer ist unter dem Dach, ist an der höchsten Stelle 3.20 Meter hoch und 16 qm groß.

Der Preisrahmen liegt bei ca. 150 € für das Paar! Darf aber auch gerne etwas gebrauchtes sein.

Gibt es allgemeine Empfehlungen an Lautsprechern, Herstellern?
Sachen, auf die ich unbedingt achten muss?
Oder Händler in Tübingen, Stuttgart oder Ludwigsburg, die etwas von ihrem Geschäft verstehen und auch Verständnis für meinen kleinen Geldbeutel haben?
xutl
Inventar
#2 erstellt: 12. Mrz 2007, 17:32
Dann sieh doch mal bei 123 nach.
Mein Tip sind Phonar-LS.
Die haben einfach keine Lobby, sind somit preiswert und wirklich gut.

Wenn Du handwerklich nicht ganz ungeschickt bist, geht ev. auch sowas:
Klick


[Beitrag von xutl am 12. Mrz 2007, 17:35 bearbeitet]
Radolescens
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Mrz 2007, 22:46

xutl schrieb:
Dann sieh doch mal bei 123 nach.
Mein Tip sind Phonar-LS.
Die haben einfach keine Lobby, sind somit preiswert und wirklich gut.

Wenn Du handwerklich nicht ganz ungeschickt bist, geht ev. auch sowas:
Klick


Mit 123 kann ich leider nichts anfangen.

Bei Phonar hab ich mich eben umgeschaut. Hab mich mal spontan in den P30 verguckt. Aber der ist wohl außerhalb des Preisrahmens.

Magnetisch geschirmt müssen Lautsprecher nur sein, wenn ein Fernseher in der Nähe steht?

Je mehr ich lese, umso verwirrter bin ich.

Grüße
Rado
xutl
Inventar
#4 erstellt: 12. Mrz 2007, 22:50
Schonmal auf "Klick" geklickt?
Radolescens
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Mrz 2007, 23:01
klar hab ich da geklickt.

Aber die Verbindung zwischen 123 und ebay hab ich dann nicht hergestellt, saß ich wohl auf der Leitung.

Ok, das mit dem Buchefurnier würde schon passen. Aber was ist mit dem defekten Hochtöner? Ich meine, könnte man den problemlos austauschen, hätte er das ja wohl selbst gemacht?

Grüße
Rado
xutl
Inventar
#6 erstellt: 12. Mrz 2007, 23:05
Das war ein BEISPIEL, keine Kaufaufforderung

Was studierst Du eigentlich?
Siehst Du nie Werbefernsehen?
Internetnutzer? (Ach ja, bist Du ja )
Wilder_Wein
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2007, 23:41
Hallo,

150 Euro sind verdammt knapp bemessen.

Dies hier war mein erster richtig hochwertiger Lautsprecher, in meinen Augen auf alle Fälle eine Empfehlung wert. Wie hoch die noch gehen weiß ich natürlich nicht, aber allein die Versandkosten sind schon recht hoch, eigentlich ärgerlich, denn der DHL versendet die Dinger schon für 20 Euro im Paar.


http://cgi.ebay.de/E...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Gruß
Didi
Radolescens
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Mrz 2007, 23:53
Wenn du in der Kaufberatung ein Beispiel gibst, kannst du ja wohl auch damit rechnen, dass das natürlich als Kaufempfehlung aufgefasst wird?

Aber schön, dann hab ich jetzt ein Beispiel. Dann weiß ich jetzt also das Phonar gut wäre. Zwischen 81 und 120 Watt.

Was ich immer noch nicht weiß ist, ob ich die von dir verlinkten jetzt kaufen könnte oder ob eine Reparatur da einen Menschen ohne eigene Hobbywerkstatt nicht überfordert?

Speziell das Angebot von Ebay ist ja nicht gerade leicht zu überblicken. Was ist den von solchen Angeboten zu halten, wo Paare für 100€ neu verkauft werden? Fällt da einfach nur der Markenname weg und die sind deswegen günstiger?

Oder als anderes Beispiel: JBL Balboa 30

edit: @wilder_wein: ja, ich weiß, dass 150 € nicht viel für Lautsprecher sind. Aber für mich ist das schon ne ganze Menge. Aber ich beobachte deinen Vorschlag mal. Und wenn ich mal genug Vorschläge hier gehört habe, bekomm ich vielleicht auch selber ein Gefühl dafür, worauf ich achten muss. Und kann dann günstig etwas finden.

Grüße
Rado


[Beitrag von Radolescens am 12. Mrz 2007, 23:58 bearbeitet]
pillendreher
Stammgast
#9 erstellt: 13. Mrz 2007, 00:35
Hallo Rado,

schau Dir mal das an. Sollte auch bei Dir ganz gut funktionieren und sowieso ist mit Tannoy auch dann gleich was gescheites in der Bude.
Für 150,- würd ich mich auf nix anderes einlassen. Meine Meinung.

Gruß,
Wolfgang

PS: an welcher Fakultät biste denn anzutreffen?
Wilder_Wein
Inventar
#10 erstellt: 13. Mrz 2007, 07:53
Hallo Rado,

schau doch mal hier im Shop vorbei, die haben immer mal richtig gute Schnäppchen im Angebot, vielleicht ist ja was interessantes dabei.

http://shop.strato.d...gories/682982-785609

Vor allen Dingen Wharfedale hat recht gute und günstige Einstiegslautsprecher im Programm.

Gruß
Didi
insoman
Stammgast
#11 erstellt: 13. Mrz 2007, 08:30
ich stehe gerade vor einem ähnlichen Problem.

Die Freundin meiner Frau sucht einen möglichstz günstigen Ersatz für ihre Brüllwürfel - sie hat mit hifi so viel am Hut wie ne Kuh mit dachdecken....


Ich bin auf die Magnat Monitor 220 gestoßen, diese wären auch mein Tipp für Dich.



Gibt in der Bucht um ca. 90 € / Paar und klingen sehr ordentlich


http://www.magnat.de/download/144622_PDF.pdf
Wilder_Wein
Inventar
#12 erstellt: 13. Mrz 2007, 13:03
Hi,

das hier ist doch ein interessantes Angebot:

http://www.hifi-foru...um_id=171&thread=598

Gruß
Didi
Radolescens
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Mrz 2007, 15:14
Hallo,

danke für die ganzen Vorschläge!

@pillendreher: Fakultät für Verhaltens- und Sozialwissenschaften. Ich studier Erziehungswissenschaft auf Diplom.

@insoman: ok, ich behalte die mal im Hinterkopf.

Jetzt schau ich aber erstmal, wie günstig ich an die Wharfedale komme. Zu denen stand hier im Forum ein Bericht, dass die sehr gut für Gitarrenmusik und Liveaufnahmen geeignet sein sollen. Was mir dann doch recht entgegenkommen würde.

Hier gibt's die für 140 neu inkl. edit: Oder ist da nur die einzelne Box und gar nicht das Paar gemeint? edit2: Es ist der einzelne Lautsprecher gemeint :-(

Danke nochmal, dass ihr euch Zeit für mich nehmt
Grüße
Rado


[Beitrag von Radolescens am 13. Mrz 2007, 16:19 bearbeitet]
DerVollstecker
Stammgast
#14 erstellt: 13. Mrz 2007, 17:18
Hallo

Ich bin armer Schüler und wollte auch Lautsprecher in einem Ähnlichen Preissegment. Ich hab mich viel durchgelesen und bin nun zum Schluss gekommen, dass es schwierig, aber nicht unmöglich ist in dieser Preisklasse recht gute Boxen zu bekommen.
Hab mir gestern die MORDAUNT SHORT MS 912 geholt, die bei eBay zurzeit von Hirsch-Ille angeboten werden, für einen echt guten Preis: ca. 150. Auch hier im Forum sind viele begeistert. Ich kann dir aber wenn du willst mehr schreiben, wenn sie angekommen mehr.

Gruß Dennis
Radolescens
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Mrz 2007, 20:34
Hallo,

@der Vollstecker: Danke für das Angebot, aber ich habe jetzt von Raptor seine Wharfedale gekauft. Ich denke, dass das für meine Anforderungen auch eine gute Entscheidung ist.

Muss ich jetzt noch bei den Kabeln etwas spezielles beachten?

Grüße
Rado


[Beitrag von Radolescens am 13. Mrz 2007, 20:35 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#16 erstellt: 13. Mrz 2007, 20:46

Radolescens schrieb:
Muss ich jetzt noch bei den Kabeln etwas spezielles beachten?

Grüße
Rado


Hallo,

Glückwunsch, ich denke das war eine gute Entscheidung, vor allen Dingen bei dem Preis.

Bitte unbedingt einen kleinen Bericht schreiben wenn die Kleinen angekommen sind!

Was die Kabel anbelangt, am besten Du gehst in den Baumarkt und kaufst dir dort ein anständiges Lautsprecherkabel zu einem fairen Preis. Mehr brauchts in meinen Augen nicht.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 13. Mrz 2007, 20:46 bearbeitet]
Radolescens
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Mrz 2007, 18:18
Und weiter geht es mit der lustigen Fragerunde

Also, mein Verstärker hat ja 8 ohm, die Lautsprecher anscheinend 6 Ohm. Laut diesem Thread hier im Forum dürften da aber keine Probleme zu erwarten sein?

Und dann habe ich vorhin etwas von Bi-Wiring gelesen. Die Lautsprecher scheinen das ja auf jeden Fall zu können. An meinen Verstärker kann ich auch 4 Lautsprecher anschliessen. Sollte ich dann jeweils ein Kabel von A und B zu einem Lautsprecher legen? Hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Und bringt das überhaupt einen hörbaren Unterschied?

und last but not least: Der Verstärker liefert 100 Watt RMS, die Boxen haben eine Nennbelastung von 100 Watt. Dann kann selbst ein Verrückter, der meint, das spaßeshalber ganz aufdrehen zu müssen nichts durchbrennen lassen?

Ein in freudiger Erwartung nervös werdender
Rado
DerVollstecker
Stammgast
#18 erstellt: 14. Mrz 2007, 21:42
Also man sollte einen Verstärker NIEEEE voll aufdrehen, da es sonst zu "clipping" kommen kann und dann wahrscheinlich deine Hochtöner gebraten werden, weil der Verstärker überlastet ist. Für kurze Zeit könnte es gehn, würde es aber nciht ausprobieren. Und zu den 100 Watt RMS die der Verstärker machen soll, mit solchen angaben wäre ich sehr vorsichtig, da diese Daten nur sehr selten stimmen und nur Käufer anregen soll, die viel Wert auf "Leistung" legen.
ALso lass die von Daten nciht täuschen und sieh zu dass kein bekloppter alles auf 100% dreht;)

Gruß Dennis
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Student sucht gebrauchte Lautsprecher
Nepu_ am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  6 Beiträge
Student sucht Beratung mit einem kompliziertem Problem
Fips2308 am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  14 Beiträge
Student sucht Lautsprecher ( mit Neuvorstellung) -> und noch mehr :D
-erdferkel- am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2008  –  12 Beiträge
Student sucht CD-Player
FrAgFoGg am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  19 Beiträge
Student sucht Stereoanlage
audiojones am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  9 Beiträge
Student sucht erweiterebare Audiolösung
desert-falcon am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  13 Beiträge
Student sucht hochwertige Stereolösung
Dayman am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  39 Beiträge
Hilfe ahnungsloser Student sucht Anlage
K_e am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  8 Beiträge
Student sucht Stereoanlage für sehr kleine Wohnung!
daniel_se am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  25 Beiträge
Student sucht günstiges System für elektronische Musik
TechnoLover_# am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Sony
  • Magnat
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedBambule23
  • Gesamtzahl an Themen1.345.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.937