Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Student sucht Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
audiojones
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2011, 16:52
Hallo,
ich bin die letzten paar Jahre mit einem Teufel 5.1 System ausgekommen, dem Concept E Magnum. Für einen Jugendlichen in einer 14qm Bude auch voll ok - ich war soweit immer zufrieden, doch mittlerweile fehlt mir bei dem Sound etwas. Im Sommer steht zudem mein Auszug bevor und ich zu dem Anlass dachte ich würde es ganz gut passen etwas besseres zu kaufen.

Ich bin also auf der Suche nach einem Stereo Vollverstärker und 2 Boxen (am liebsten wären mir auf jedenfall Standboxen). Wenn es sich preislich vereinbaren lässt wäre mir ein Plattenspieler und ein CD Spieler auch recht. Die Idee ist jedoch erstmal den Grundstein zu schaffen und dann bei Gelegenheit aufzurüsten. Preisliche Grenze hatte ich bei etwa 800€ angedacht. 1000€ ließe sich noch vereinbaren.
Musik höre ich generell viel über den PC (gleichzeitig mein Fernseher), ansonsten über CD und gewünscht wäre halt über einen Plattenspieler. Ich höre zwar persönlich fast nur rockigere Sachen, darunter auch jazziges und poppiges - für etwas House/Electro sollte der Klang trotzdem gut sein.

Man sollte ja zuerst einmal in gute Boxen investieren statt in einen guten Verstärker.
Empfohlen wurden mir gleich die Nubert nuBox 511 Standbox. Gehört habe ich sie noch nicht, stellen die 379€ eine gute Investition dar? Fallen euch in dem Preisbereich (gerne natürlich auch günstiger) noch Alternativen ein?
Als Verstärker dachte ich zuerst an Denon (sicherlich auch weil mir das Design sehr zusagt) z.B. der Denon PMA-510 AE.

Vielen Dank im Voraus!
Tricoboleros
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2011, 16:59
Seit 2 Jahren im Forum und Student, hier die Antwort:
Studiere mal die Kaufberatungsthreads, dann studiere mal die Hifi-Geschäfte

Ist doch klar die Antwort:
Nimm den Denon eine Nummer größer (700/710) dann bestell die Nuberts und hör sie dir 4 Wochen an. Dann berichtest du deine Eindrücke, was dir an den Nuberts nicht gefällt oder am Amp und wir geben dir Alternativen.

Gruß


[Beitrag von Tricoboleros am 10. Mrz 2011, 17:00 bearbeitet]
audiojones
Neuling
#3 erstellt: 10. Mrz 2011, 17:24
Das dachte ich mir schon fast das sowas kommt
Deswegen hab ich ja bewusst nach Alternativen gefragt. Den gleich eine Nummer größer zu nehmen ist keine schlechte Idee, ich seh aber gerade dass der kleine in sämtlichen Tests eher bescheiden abgeschnitten hat.
Vor allem bei den Boxen würde ich gerne wissen, welche Möglichkeiten/Optionen es noch so gäbe.
RudiRammler
Neuling
#4 erstellt: 10. Mrz 2011, 17:31
Der klassische Tip, wenn du auf rockige Musik stehst wäre
sich mal was von Klipsch anzuhören.
Hier mal ein paar Beispiele:

http://www.hifisound...79f6dc4d986.07987024
Tricoboleros
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2011, 19:03
Also, der Denon ist schon nicht schlecht. Ich habe die letzten 3 Jahre zig Verstärker und LS gehabt.

Z.Z. eine Super Combi bestehend aus Denon PMA 700 (200-250€)
einem Denon DCD510 (165-200€) und einem Paar gebrauchter LS ASW Cantius V, die IVer sollen aber auch sehr gut sein gebraucht 200-250€.

Macht zusammen, wenns günstig sein soll 450,-€ ohne CD-Player.
audiojones
Neuling
#6 erstellt: 13. Mrz 2011, 13:16
Vielen Dank für deine Antwort, die hat mir wirklich sehr weitergeholfen.
Die Lautsprecher habe ich nicht auf Anhieb gefunden, da muss ich vielleicht nochmal stärker suchen. Vom Verstärker + Player scheint mir das eine super Kombi zu sein, die ich mir auch besorgen werde. Bie den Lautsprechern bin ich noch auf der Suche - werde auch nochmal ordentlich probehören in der Stadt.
Viele Grüße - über weitere Tipps und Hinweise freue ich mich natürlich sehr!!
audiojones
Neuling
#7 erstellt: 14. Mrz 2011, 00:11
So, nach mehrfachem Probe hören bei meinem lokalen Anbieter bin ich von der Kombi Denon PMA 700 + Denon DCD510 überzeugt.
Als Plattenspieler habe ich mir zudem den Denon DP300F ausgeguckt. Der DP200 scheint mir etwas zu billig zu sein und die Aufnahme-Funktion benötige ich wirklich nicht. Vom Design her wäre der DP300F mit dem PMA700 und dem DCD510 natürlich ein Knaller. Haltet ihr den DP300F für einen soliden und guten Spieler?

Bei den Boxen scheint es mir schon etwas komplizierter. Mir schwirrt gerade etwas der Kopf vor lauter Testberichten ;).

In der engeren Auswahl stehen momentan die "Canton Chrono 509 DC", wobei die preislich denke ich das Maximum darstellen sollten (wenn die "Nubert nuBox511" wirklich viel besser sein sollten gingen die auch - aber die habe ich noch nicht hören können). Sehr gutes habe ich zudem über die "Canton GLE490" gelesen, die ja recht günstig sind.
Viel Positives fand ich auch über die "JBL ES90", die "Heco Victa 500" sowie die "Jamo S 606", was mich jedoch ziemlich verwundert, da alle genannten Boxen teilweise in einem Atemzug genannt werden, obwohl sie doch durchaus unterschiedlichen Preisbereichen entsprechen.
Sind die Unterschiede wirklich so gering im Sound? Klar ist hier eigentlich Selbsttest angesagt, doch ich finde es recht schwierig einen Händler zu finden der alle oder zumindest viele dieser Boxen auf Lager hat.
Ich würde euch bitten mir eure Favoriten zu nennen (gerne auch andere als die genannten), sodass ich gezielt nach denen suchen kann oder mir auch mal ein Paar bestelle zum Probehören.
Wenn ein Paar wirklich garnicht geht, dann lasst mich das auch wissen!

Ich danke euch wirklich vielmals!!
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 14. Mrz 2011, 07:13

Haltet ihr den DP300F für einen soliden und guten Spieler?


Ist auf jeden Fall brauchbar, und außer dem Dual 435 gibts keine Automatikplattenspieler die besser wären neu.

Technisch "solider" würde es schon gehen für das Geld, Synq XTRM-1.

Ansonsten wenn du auf Denon stehst einen Klassiker-Denon nehmen.

Was die Lautsprecher angeht hilft (eigentich) nur Probehören, alternative bis 400€ wären auch die Yamaha NS-555 (777) oder bei knappen Budget die Infinty Primus 360. Die Yamaha würde ich zwischen GLE 490 und Chrono 509 mal grob einordnen.

Die Infinity über Heco Victa - die JBL laufen etwas außer konkurrenz da sie eher als Spaß&Rythmusbox abgestimmt sind.
Tricoboleros
Inventar
#9 erstellt: 14. Mrz 2011, 08:00
Erstmal Glückwunsch, schöne Combi hab ich ja auch. Ich finde jedoch die genannten LS alle nicht dolle.

Meine Empfehlung hier ausm Forum: ASW
oder Magnat

Sind mit Sicherheit klangl. deutlich besser.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Suche]Standboxen-Paar zur Erweiterung meines Teufel Concept E 5.1
mideel am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  12 Beiträge
Stereoanlage mit dem gewissen Etwas :)
pogo769 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  34 Beiträge
HiFi-Anlage zu Concept E Magnum?
Klangtechniker am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  4 Beiträge
suche Receiver für Teufel Concept E Magnum
berlinmille am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  2 Beiträge
Teufel Concept E Magnum PE kombinieren?
Dystopia am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  7 Beiträge
2 Boxen Stereo oder 5.1 System?
am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  2 Beiträge
Teufel Concept E Magnum PE in der Musikwiedergabe verbessern
Frolph am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  4 Beiträge
Stereo Standboxen bis max. 250?. Armer Student braucht hilfe :)
Terr0rSandmann am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  62 Beiträge
Student sucht erweiterebare Audiolösung
desert-falcon am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  13 Beiträge
Welche Boxen zu Teufel Concept E und RX-V363
edewi am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Jamo
  • Yamaha
  • Infinity
  • ASW
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 126 )
  • Neuestes MitgliedBarbarossa1959
  • Gesamtzahl an Themen1.346.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.752