Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung, aaaaaalller erster Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
thomas29
Neuling
#1 erstellt: 30. Mrz 2007, 13:39
Hallo erstmal,
möchte mich schon mal im vorhinein entschuldigen falls ich in der falschen Rubrik schreibe, jedoch bin ich absoluter Neuling bzgl. allem was hier im hifi-forum geschrieben wird. Studiere schon seit geraumer Zeit dieses Forum um möglicherweise einen passenden Beitrag zu meinem Anliegen zu finden.
Nun zu meinem Anliegen:
1. Ich würde mir gerne eine Anlage kaufen, verstehe aber nur Bahnhof von allem.
2. Muss ich hier schon differenzieren bzgl. Stereo-Anlage, Surround-System,...
3. Preis: Nicht primäres Problem, kann auch so um die 1000€ kosten, lieber wäre mir weniger
4. Primäres Problem: Lebe derzeit in einer sehr kleinen Wohnung(Raumgröße Wohnzimmer: Breite: 6m Länge: 3m), die Anlage soll aber später auch in einem Haus verwendbar sein (bevor ich schon schlechte Kritik zu hören bekomme - es muss nicht eine Highend-Anlage sein) es soll nur das Preis-Leistungsverhältnis passen
5. Verwendungszweck: Erstmal eigentlich nur zum Musikhören via PC u. CD, später mal vielleich kommt noch ein FLAT-TV hinzu.

Hoffe ihr könnt mir dabei weiterhelfen, weil wie ich aus anderen Beiträgen gelesen habe, viele von euch ziemlich viel Erfahrung habt.

Bedanke mich im Vorraus
Thomas


[Beitrag von thomas29 am 30. Mrz 2007, 13:43 bearbeitet]
Metal_Man
Inventar
#2 erstellt: 30. Mrz 2007, 13:58
Hallo Thomas uns willkommen im Forum

Das ist eigentlich recht einfach: zum Musikhören reicht Stereo, wenn noch Film dabei kommt, dann sollte es schon Surround sein.
Weil du aber, so wie ich das jetzt verstanden habe, hauptsächlich Musik hören willst, schlage ich vor, dass du dir zunächst eine "normale" Stereo-Lösung zulegst und - falls Bedarf besteht - später auf eine 5.1-Anlage erweiterst. Somit bist du hier sogar im "richtigen" Unterforum gelandet

Nun stellt sich natürlich die Frage, welche Boxen und welcher Verstärker her soll. Hast du schon irgendetwas (z.B. CD-Player)?
Welche Musikrichtung hörst du am liebsten?

Grüße
Markus
Murks
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mrz 2007, 14:03
Hi @ll
@ Thomas29
Schaue Dir die *PianoCraft* von Yamaha mal genauer an.
Sie ist klein,fein und ein absolut solider Anfang.
Für den Fall das die Wohnung später mal wesentlich grösser wird, dann hast Du gleich für das Schlafzimmer die passende Beschallung.
Gruss
Rene
glubschpudding
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Mrz 2007, 14:40
grüße dich

bin, wie du, absoluter nueling auf dem gebiet. hatte bisher nur solche aktiv systeme von logitech und co, und bin seit einigen tagen stolzer besitzer einer, für meine begriffe, vernünftigen anfangs-anlage

kann dir diese wirklich sehr sehr ans herz legen, ich bin begeistert, und: sie passt exakt in deinen finanziellen rahmen.

ich habe einen Denon PMA 700 AE stereoverstärker, und dazu 2 standboxen CANTON GLE 409.
alles in allem hab ich dafür 949 euronen liegen lasen, und es war jeden cent wert
Metal_Man
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2007, 14:52
Wobei man wirklich auf den Musikgeschmack achten sollte.
Wenn er z.B. gerne Techno, HipHop oder sowas in der Richtung hört, dann könnte man über ein 2.1-System nachdenken (wegen der Bassunterstützung).
glubschpudding
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Mrz 2007, 16:08
@ metal_man

stimme dir teilweise zu.

ich höre selber viel techno/handzup/hardstyle, und es stimmt, wer auf qualitätslosen bassdruck steht ist mit systemen a lá logitech 5500 herrvoragend bedient. hatte bis jetzt ja selber nichts anderes, tolle günstige alternative.

mit nem richtigen system klingt das alles jedoch wieder ganz anders, und meines erachtens nach, weitaus besser.
würde also sagen es kommt auf deine ansprüche an.

hardstyle ist ein ganz neues erlebnis mit standlautsprechern
LaVeguero
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2007, 22:19
Grüß Dich!

Um 400 Euro bekommt man schon sehr solide Kompaktboxen. Näher anschauen solltest Du Dir mal:

Monitor Audio BR, KEF iQ, DALI Concept, Tannoy Sensys, JMLab. Einfach mal die Forensuche nach "Kompaktboxen" o.ä. bemühen. Da gibt es gerade in der Preisklasse unmengen an Infos hier im Forum.

Für unter 100 Euro gibt es ebenfalls solide Ständer. (z.B. Mission Stance bei ebay)

Bleiben 500 für CD-Player und Verstärker. Mit etwas Glück findest Du noch als Auslaufmodell den NAD 320BEE für 300 Euro. Ein absolutes Klassegerät.

Ansosnten ist Denons AE-Serie ein heißer Tipp.
thomas29
Neuling
#8 erstellt: 31. Mrz 2007, 00:00
Danke erstmal für die zahlreichen Antworten.
Zum Musikstil: höre von Pop über Rock bis hin zu Metal, manchmal kann es auch sein das ich Drum 'n Bass höre, aber eher selten.

Besitze derzeit nur DVD-Player und einen uralten Sony CD-Player, der ist aber sicher schon 15 Jahre alt. Musik wird ebenso über Computer gehört.

Was ich jetzt so gelesen hab, ist es für mich am vernünftigsten mir zuerst einen normalen Stereoverstärker inkl. Kompaktboxen zuzulegen, vernünftig wäre wahrscheinlich auch ein neuer CD-Player, oder würde der DVD-Player auch reichen?

Danke
Gruß derzeit aus SEOUL - also da können sich die Europäer ein Scheibchen abschneiden, in den Hotelzimmern hier haben die wirklich eine phönomenale Beschallung.
LaVeguero
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2007, 08:40
DVD sollte auf dem Level reichen.
CyberTim
Stammgast
#10 erstellt: 31. Mrz 2007, 09:23

thomas29 schrieb:

Was ich jetzt so gelesen hab, ist es für mich am vernünftigsten mir zuerst einen normalen Stereoverstärker inkl. Kompaktboxen zuzulegen, vernünftig wäre wahrscheinlich auch ein neuer CD-Player, oder würde der DVD-Player auch reichen?

Wie hat mein KAM_Dozent immer so schön gemeint: "It depends..."

Wenn du am überlegen bist, dein System auf Suround zu erweitern, solltestdu überlegen etwas anders anzufangen, als wenn du nur bei Stereo bleiben willst.
Möglichkeiten:
1) Du kaufst etwas kompaktes wie die Pianocraft. Nur die Erweiterbarkeit sieht eher schlecht aus. Du fängst wieder bei Null an, wenn du auf Suround willst (OK die Boxen könntest du behalten). Auch größere Boxen an das PianoCraft könnte schon problematisch sein.
2) Du kaufst einen Stereo-Verstärker oder Receiver mit CD (DVD)-Player und ein Paar Lautsprechern. Bei der Erweiterung auf Suround könntest du den DVD-Player weiter nutzen, genauso wie die beiden Lautsprecher. Suround-Receiver und weitere Lautsprecher sind fällig. Größere Boxen an den vorhandenen Receiver wären aber weniger ein Problem.
3) Du kaufst einen DVD-Player, Suround-Verstärker bzw. Receiver und erstmal 2 Boxen. Die Erweiterung auf Suround beschränkt sich dann nur noch auf die zusätzlichen Boxen. Nachteil dieser Variante ist, dass die Stereoqualitäten der Suround-Verstärker nicht so gut ist, wie bei einem Stereoverstärker. Du hast klangliche Einbußen.
4) Du machst es ähnlich wie ich und kaufst ein Suround-Paket und setzt vorne richtige Boxen hin. Aber auch hier wieder die Schwächen im Stereobetrieb. Du hättest aber erstmal beides. Hier musst du aber aufpassen, dass die ganzen Komponenten vernünftig zusammenpassen. Preislich lässt sich das bei 1000 Euro auch realisieren. Meine erste Konfigurtion sah genauso aus...

Um einen Eindruck zu gewinnen,was du willst, höre einfach mal verschiedene Regal- und Standlautsprecher im Stereo-Bereich und ein kleines Suround-System.
thomas29
Neuling
#11 erstellt: 31. Mrz 2007, 09:55
Danke, danke,...

das alles ist sehr hilfreich was ihr schreibt, DANKE. Werde mich vorerst wahrscheinlich nur für eine Stereoanlage, d.h. Verstärker u. Boxen entscheiden, weil ein Surroundsystem erst in ca. 4 Jahren für mich in Frage kommt und bis dahin kann sich ja noch ziemlich viel entwickeln.
Habe hier und in einem anderen Unterforum vom Denon PMA 700 AE gelesen. Anscheinend Preis/Leistung in Ordnung und so um die 300€ zu haben. Nun aber zu den Boxen im Unterform ging es auch um diese Kombination, der Themenersteller dort hat sich auch für den Denon PMA 700 AE entschieden u. wusste auch nicht was für Boxen er dazu braucht, werde aber dort auch die Antwort auf meine nächste Frage finden: Welche Boxen sind zu empfehlen? Ansonsten erstelle ich ein neues Thema, oder führe es weiter...

DANKE


[Beitrag von thomas29 am 31. Mrz 2007, 09:57 bearbeitet]
PhaTox
Inventar
#12 erstellt: 31. Mrz 2007, 10:27
Hallo!
Wenn Du später auf Sourround aufstocken willst, wäre ein sogenannter auftrennbarer Verstärker gut, bei dem Vorstufe und Endstufe getrennt sind und man (über Anschlüsse hinten) beide auch getrennt nutzen kann. Vorteil: Du kannst später über den Vorverstärkerausgang deines (noch zu kaufenden) Sourroundreceivers die hochwertigeren Endstufen des Stereoverstärkers für qualitativ hochwertigen Klang der zwei Frontboxen nutzen. Damit hast Du guten Sourround und bessere Stereoqualität. Wichtig ist, daß der Verstärker sogenannte "pre-out" (optional) aber unbedingt "main-in" Eingänge hat.
Preislich gibt es einen Verstärker, der sich dahingehend von allen anderen abhebt: den Yamaha AX 596(mit dem ich z.Zt auch liebäugele): Auftrennbar, viel Leistung, außen und innen solide verarbeitet (Metallfront), vergoldete Anschlüße (weniger wichtig), hoher Dämpfungsfaktor, Phonoeingang, sehr wenig rauschen im CD-Direkt-Modus. Ob er klanglich gefällt steht auf einem anderen Blatt, aber er bietet für das Geld ( ab 270 Euro neu bei idealo) wahrscheinlich mehr als manch anderer. Der Denon ist gerade "in" und neuer, aber dadurch nicht unbedingt besser, aber sicher teurer...Alternativ kann man bei e-bucht auch gebrauchte Verstärker kaufen....

Gruß pTx


[Beitrag von PhaTox am 31. Mrz 2007, 10:29 bearbeitet]
CyberTim
Stammgast
#13 erstellt: 31. Mrz 2007, 12:54
Jetzt muss ich auch mal frech fragen: Hat mein Yamaha HTR 5940 Vorverstärkerausgang?!

Ich hatte nämlich auch mit dem Gedanken gespielt meine Standlautsprecher mit was anderem zu befeuern. Und noch ein kleiner Kasten von Yamaha würde sich optisch echt gut im Wohnzimmer machen
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 31. Mrz 2007, 14:19

Jetzt muss ich auch mal frech fragen: Hat mein Yamaha HTR 5940 Vorverstärkerausgang?!

Laut Ansicht (Rear Panel) leider nein, keine sog. PreOut-Anschlüsse.

Gruß
Robert
CyberTim
Stammgast
#15 erstellt: 31. Mrz 2007, 15:08
Schade. vll. hol ich mir ja noch einen mit. Dann wandert der aktuelle ins Schlafzimmer, wo mir auch ncoh einer fehlt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung erster Subwoofer
RomanPK86 am 01.11.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2016  –  58 Beiträge
Kaufberatung
JanniFFM am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung // Anlage // max.1200?
smmabart am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage
Wenness am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  3 Beiträge
Kaufberatung
browni am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  4 Beiträge
kaufberatung
ronin7 am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  7 Beiträge
Kaufberatung
C3n0xX am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 26.06.2015  –  33 Beiträge
Kaufberatung Anlage
tha_phu am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  15 Beiträge
Kaufberatung Anlage
Lippa am 25.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung
Der__Neue am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedTobinator678
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.224