Verstärker für B&W DM603 S3

+A -A
Autor
Beitrag
rode
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Apr 2007, 08:52
Hi,

suche nen Stereo-Verstärker für die B&W DM603 S3 Boxen.
80-130€ gebraucht oder neu.

Anschlüsse bräuchte ich für PC Notebook und TV. Primär will ich Musik hören, schaue aber auch TV darüber - da ist mir der Sound aber nicht so wichtig.

Hab atm einen Yamaha RX-V590RDS dadran, der schrabbelt und kratzt zwischendurch aber komisch rum, deshalb soll er weg und ich beschränke mich erstmal auf Stereo. Wenn ich die Anlage zu 5.1 umbauen will kann ich mir immer noch einen Sourround Verstärker kaufen.

Wäre dankbar, wenn jemand einfach 2-3 Geräte in der Preisklasse raushaut die klar gehen und optisch halbwegs ansprechend sind. Habe nämlich gelesen (in mehreren Threads) passable Stereo-Verstärker gibts wie Sand am Meer und in der Preiskalsse nehmen die sich nicht viel außer die Optik. Für ein paar Gerätenamen die dazu passen würden wär ich dankbar, entscheiden kann ich mich dann schon selbst.

Merci!
Tobiiii
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Apr 2007, 11:18
Wieso willst du an einen Lautsprecher der neu an die 1000€ kostet so billige Sachen dranhängen? Ich hatte auch mal eine und musste feststellen, dass sie an günstiger Elektronik (bei mir damals ein Yamaha Amp) überhauptnicht gut gehen. Investier lieber etwas mehr z.b. in einen Rotel Amp.

Vllt findest du ja einen guten gebrauchten RA01 oder so.

Grüße
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Apr 2007, 11:26
Hallo,

meine Vorschläge:

Yamaha AX-750
Denon PMA-860
Pioneer A-656

Gruß
Robert
rode
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Apr 2007, 11:50
@ tobiii, prinzipiell nicht verkehrt, was du da sagst. Als ich die Boxen gekauft habe (in keine geiz ist blöd markt o.ä.), hatte ich auch meinen Yamaha mit zum probehören etc. und den Berater auf nen neuen Receiver angesprochen. Er meinte solange ich Stereo höre komme ich mit dem Yamaha gut klar und wenn ich auf 5.1 aufrüsten will, kann ich mir dann immer noch nen guten Surround Receiver kaufen.
Weiterhin gibt es für nen passablen Preis wohl keine Surround Receiver die auch Stereo gut beherrschen (das habe ich auch hier im Forum bestätigt gefunden). Also dann lieber nen gebrauchten reinen Stereo Verstärker für wenig Geld. Die Unterschiede sollen da nicht groß sein und die arbeiten in Stereo meist besser als die Verstärker mit Surround etc.

Warum muss ich 250€ also ausgeben?
Wenns hoch kommt habe ich 320kbit MP3s und ab und zu mal ne CD im über mein DVD Player laufen. Kannst du mir als nicht wissenden erklären, was mir ein teurerer Verstärker bringt? Sind die Unterschiede marginal oder kommt der Beat trotzdem gleich drei mal so gut rüber?

@ aol-fuzzi, danke danke. ich check die mal ab!
rode
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Apr 2007, 11:52
Wow, sind ja sogar Links direkt zu den Auktionen.
Danke noch mal für die Mühe!
Pyreen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Apr 2007, 12:45
Hi,


rode schrieb:
@ tobiii, prinzipiell nicht verkehrt, was du da sagst.


doch, das ist es. Siehe unten.


rode schrieb:

Kannst du mir als nicht wissenden erklären, was mir ein teurerer Verstärker bringt? Sind die Unterschiede marginal oder kommt der Beat trotzdem gleich drei mal so gut rüber?


Selbstverständlich ist es vollkommen unmöglich, einen Unterschied zwischen einem Rotel RA01 und einem Yamaha AX-750 zu hören, sofern keines der beiden Modelle einen Defekt aufweist (insbesondere an so unkritischen Boxen wie den B&Ws).
Bei anspruchsvollen Boxen wie den größten Infinities oder den Topmodellen von Apogee (den passiven natürlich), würden sie beide versagen, das Ergebnis wäre aber kein "unterschiedlicher" Klang, sondern eine Abwesenheit desselben, sprich, die Verstärker würden "abrauchen".

Grundsätzlich solltest Du Dich von Leuten, wie man sie in Hifi-Foren trifft, nicht verunsichern lassen.
Es handelt sich bei Ihnen häufig um Menschen ohne fachbezogenes Wissen, die nach dem Kauf eines teuren Gerätes im internet darauf aufmersam gemacht werden, daß Verstärkerklang im Laiensinne nicht existiert, und dann mit einer neurotischen Abwehrhaltung "Ihr" Gerät verteidigen, um sich gegen die Erkenntnis des unvernünftigen investments zu wehren (cave: Gesagtes ist nicht direkt zu user tobiiiii in Bezug zu setzen; evtl. hat er Dir ein teureres Gerät empfohlen, weil es optisch und haptisch besser zu Deinen Boxen paßte; dies würde ich aus ästhetischer Sicht nachvollziehen).

Viele Grüße,

Pyreen

P.S.: Die bitrate, mit der eine MP3-Datei erstellt ist, sagt über die Qualität derselben im Vergleich zum verwendeten Codec nur sehr wenig aus; grundsätzlich gilt eine konstante bitrate als überholt, heute ist der LAME-Codec mit VBR q2 quasi-Standard, der Fraunhofer-codec eigtl. nur noch ein Relikt
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Apr 2007, 12:48
Hallo,

stimmt schon das man bei annähernd gleichem Preis bzgl. Stereo einen Verstärker einem AV-Receiver vorzieht. Bei höherem Lautstärkepegel ist der Klang meines Harman-Stereoreceivers hörbar strukturierter gegenüber dem Klangbrei den mein AV-Gerät verursachte.

Zum Klangvergleich zwischen Verstärkern gehört ein Lautstärkepegelabgleich, d.h. identische Lautstärke der Geräte als Voraussetzung zum korrkten Vergleich möglicher Klangunterschiede.

Vom Gefühl her würde ich behaupten mein Sony-Verstärker klingt detailierter und räumlicher als mein genannter Harman-Receiver. Da ich kein Messgerät zum Einpegeln habe kann das auch ein Trugschluss sein und lediglich geringe Lautstärkeunterschiede machen die scheinbaren Klangunterschiede aus.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 06. Apr 2007, 12:49 bearbeitet]
Kayoyo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Apr 2007, 15:02
Ich hab einen NAD 3240 PE für 100€ an B&W Dm601, der Verstärker wird für dich zu schwach sein, aber die 601er packt er locker, über 9 Uhr Stellung geh ich selten hinaus, und der Verstärker hat immerhin auch über 20 Jahre auf dem Buckel. Also lass dich nicht verunsichern und sieh dich mal nach älteren Verstärkern um. Von Yamaha würde ich dir allerdings abraten, die harmonisieren wirklich nicht mit den B&W.
goldhand
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Apr 2007, 08:18
Hallo rode,

einen wie den hier:
Rotel RA-840BX3

hatte ich 'mal an der B&W Matix 3/II. Der sollte auch an den DM 603 S3 "eine gute Figur" abgeben.

Gruss
goldhand
AudioTrip
Stammgast
#10 erstellt: 08. Apr 2007, 09:07
Bei 1000€ Boxen würde ich nun nicht am Verstärker sparen!
Es wäre ja so, wie ein Porsche mit 185er Bereifung!
Ich würde dir diesen Verstärker empfehlen!
Wirklich toller Verstärker, der deine Boxen gut im
Griff haben wird und der Preis ist doch in Ordnung!?


http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker für B&W DM603 S3?
Blade51 am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  2 Beiträge
Verstärker für B&W Lautsprecher
Nordkraft am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  18 Beiträge
Verstärker für B&W 601 S3
trick17 am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker für B+W 604 S3 ?
Mottenbrut am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  7 Beiträge
welchen Verstärker für B&W 604 S3
24sevenStar am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  14 Beiträge
Passender Verstärker für B&W 602 S3
simsonganjacom am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  11 Beiträge
B&W DM603 bei Ebay
Michalx am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  2 Beiträge
B&W 603 S3 und welcher Verstärker?
ea1ea2 am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 22.04.2003  –  7 Beiträge
Suche Verstärker zu B&W 603 S3
Froehlich am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2006  –  16 Beiträge
Passender Amp für B&W 603 S3
stef1205 am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitglied-laberhannes-
  • Gesamtzahl an Themen1.386.157
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.983

Hersteller in diesem Thread Widget schließen