Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bodyshaker läuft extrem heiß

+A -A
Autor
Beitrag
Blackeagle555
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Apr 2007, 16:36
Hey,

habe mir vor kurzem bei Ebay folgende Bodyshaker gekauft:
http://cgi.ebay.de/w...0006986330&rd=1&rd=1

Habe beide an eine 100Watt Endstufe mit 8 Ohm in Reihe gehängt. (ein Shaker hat 4 Ohm)

Das Problem ist nur, dass der Bodyshaker extrem heiß wird, bestimmt an die 90°C. Und das schon nach wenigen Minuten. Der Verstärker schaltet sich nicht ab! Habe den Shaker zwischen Bettrahmen und Matratze montiert (mit Abstandhalter, wie in den FAQs hier im Forum beschrieben)

Kann es damit zu tun haben, dass die Bodyshaker-Endstufe zu laut aufgedreht ist? Es handelt sich dabei um einen guten Yamaha Verstärker (stereo) mit 4 LS-Ausgängen, von denen 1er benutzt wird. (Typenname habe ich grade nicht greifbar). Wenn ich den Verstärker leiser mache, etwa auf 50% ist mir das vibrieren zu schwach.

Ist das normal, dass er so heiß wird? habe bedenken, dass mir bei einem langen Film irgendwann das bett abbrennt!

Viele, liebe Grüße
Constantin


[Beitrag von Blackeagle555 am 07. Apr 2007, 18:50 bearbeitet]
alfa.1985
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2007, 18:14
Hey,

90 Grad sind doch normal - ich meine den Winkel, nicht die Temperatur

gruss

alfa
Blackeagle555
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Apr 2007, 18:52
So, dann hab ich noch ein "C" hinter das "°" gemacht ;-)

Ne, mal ehrlich. ist das normal, dass ein bodyshaker so heiß wird?
Also er wird auch bei halber Verstärkerlautstärke und ohne Matratze im Bett so heiß! Deshalb frag ich mich, ob es normal ist!? -> Ich finds komisch, wegen Angst vor Brandgefahr...

habe derzeit nur einen 4Ohm max. 100Watt Shaker an einer 8Ohm 100Watt Endstufe angeschlossen. Aber wenn ich den Verstärker nur halb aufdrehe, stimmt doch wieder alles, oder? (Hab das zumindest mal so verstanden ;-) )

Viele Grüße
Constantin
Blackeagle555
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Apr 2007, 14:46
Hier sind doch genug Freaks, die viele Bodyshaker in Benutzung haben. Werdn eure denn auch heiß/ warm? (Welchte Temperatur ungefähr?) Oder bleiben die ganz kühl?

Kann es sein, dass der Shaker wegen 4 Ohm Impedanz -> an 8 Ohm Verstärker heiß wird und ich das Problem nicht mehr habe, wenn ich zwei Shaker in Reihe hänge?
Habe hier jetzt auch gehört, dass es wenig macht, wenn ein 4Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker hängt...!? Ist er kaputt, nach was soll ich mich richten?

Hoffe auf Eure Hilfe!

Viele Grüße,
Constantin
Ringkerntransformator
Stammgast
#5 erstellt: 08. Apr 2007, 15:03
hallo,
also an der unterschiedlichen impedance kann es nicht liegen das einzige was davon überfordert sein könnte ist der verstärker
kenne die dinger jetzt nich obwohl es sich schon interessant anhört
denke aber das dies in einem gewissen maße schon "normal" ist wenn sie warm bis heiß werden ich meine immerhin müssen die ja auch was in schwingung bringen wobei ich halt jetzt auch nich weis wie stark sie das machen

wie ist es mit einer anleitung ist da nicht vielleicht etwas vermerkt das sie sich stark erwärmen oder war soetwas nicht dabei?

mfg
Ringkern
Blackeagle555
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Apr 2007, 15:12
Hey,

hab die zwei Shaker recht günstig bei Ebay gekauft. Etwa 20€ ausgegeben für beide. Einer vibriert schon richtig stark. Der andere wurde defekt geliefert. Jetzt habe ich bedenken, dass der zweite auch defekt ist. Ich hoffe, ich höre bald von dem Ebay-Benutzer etwas ;-)

Eine Anleitung war nicht dabei, noch nicht mal ne Rechnung, eigentlich ne Frechheit!

Viele Grüße,
Constantin
barbarian
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Mrz 2010, 01:23
ich hab grad selbes problem und werd aus dem thread nicht schlau...

ist das jetzt normal das die richtig heiß werden oder liegt da nen fehler vor?

hab grad testweise einen von pollin (mit 1,25kg getweakt) neben mir liegen und der wird unglaublich heiß. ... (90°C ungefähr)

normal oder nich?!
Ruck94
Neuling
#8 erstellt: 28. Okt 2011, 14:02
Also ich habe 2 Bodyshaker an meinem Sofa und kann da nur sagen dass die bei zuviel Beanspruchung SEHR heiß werden! Ich selber hatte mal einen HZ Test gemacht da ist mir sogar der Rahmen an dem man den Bodyshaker Festschraubt abgeflogen! Ich würde mal sagen falls du ein Gewicht zum tunen dran hast solltest du auf jeden fall den Bodyshaker Senkrecht anbringen! Bei mir ist das jetzt so seitdem ich zwei am sofa habe das mein Verstärker ein Clipping oder so Verursacht weiß zwar auch nicht woran das liegt aber irgendwie krieg ich es schon hin.

Ausserdem: Du solltest jeden Bodyshaker an einen Kanal anschliessen nicht Zei an einen!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Okt 2011, 16:23
So ein Schrott braucht doch keine S...
Lichtschelter
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Okt 2011, 21:15
First world problem ... und auch noch nen richtig beklopptes ...

da bodyshaker ja anscheinend ein in sich geschlossenes system sind, ist die wärmeabfuhr natürlich problematisch, nen ventilator unterm bett könnte da vielleicht abhelfen

generell scheinen diese dinger ja aber nur ne billige variante zum subwoofer zu sein und rein technisch eher müll. ich würde uU noch versuchen da irgendwie über ne frequenzweiche rumzufrickeln, damit die dinger eben nicht auf dauerlast laufen, sondern nur bei den richtig tiefen sachen einspringen (bei wieviel hz wird denn im moment getrennt?).

aber eigentlich hat weimaraner da schon recht ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche fuer bodyshaker
thisismyname am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  8 Beiträge
auf einmal Extremes Dröhnen, was läuft da falsch.
Maxim2010 am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  78 Beiträge
Pioneer A109 wird sehr schnell heiß
energy771 am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 07.06.2013  –  12 Beiträge
JBL Control 1 Extrem
User_xy am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  5 Beiträge
KEF 205/2 mit NAD C375BEE zu heiß. :-(
jokerschulle am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  14 Beiträge
gebrauchte Regallautsprecher für extrem wenig Geld
NikWin am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  4 Beiträge
Uralt Verstärker für extrem wenig Geld!
pogo769 am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  4 Beiträge
Extrem einfache Anlage für Mensch mit Behinderung
Metamo am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  7 Beiträge
Verstärkervorschläge gesucht!
Marvin95 am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  51 Beiträge
Welche endstufe ist die richtige
Icatschu am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedscholli123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.213