Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


komplett neue Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
TFJS
Inventar
#1 erstellt: 03. Jun 2007, 08:52
Hi everybody!

Ich habe meinen Bruder durch permanentes Genöle über de Sound seiner 20 Jahre alten Anlage so weit gebracht, dass er sich endlich was neues kaufen will (so um die 10.000,00 €). Er ist durch intensives Lesen der Fachpresse und den besuch der High-End Messe nunmehr auf folgende Kombination gekommen:

Vollverstärker: NAD M 3
CD-Spieler: Rega Apollo
Plattenspieler: Clearaudio Performance
Lautsprecher: Audio Physics Scorpio
Phono-Pre: Clearaudio Basic

Ich persönlich glaube, dass er mit der Kombination von NAD mit den Audio Physics nicht glücklich wird. Aber was soll ich ihm empfehlen?
Und passt der Rest?
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2007, 11:34
Hallo,

nur durch lesen und gucken werdet ihr kaum beurteilen können, ob die Zusammenstellung für Euch paßt.

Probehören im Studio und zu Hause ist eine absolute Pflichtübung. Der Audio Physik Händler hat sicher auch die passende Elektronik für euch. Der NAD M3 ist eigendlich schon mal keine schlechte Wahl aber es gibt ja noch Z.B T&A , Musical Fidelity,....

Gruß
Bärchen
TFJS
Inventar
#3 erstellt: 03. Jun 2007, 11:39
Hi!

ich bin ja schon froh, dass ich meinen Bruder so weit gebracht habe, dass er mit mir auf der High-End war und sich mal was Neues angeschaut und angehört hat.

Die LS hat er auf der High-End "ausgiebig" probegehört und für gut befunden.

Ich hab mir halt gedacht, wenn jemand einen wirklich guten Tip hat, steh ich wieder mal als der große Bruder mit jeder Menge High-End-Ahnung da und mein kleiner Bruder schmeisst kein Geld zum Fentsre raus für eine Anlage, die zusammen nicht wirklic gut klingt.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 03. Jun 2007, 12:16
Hallo,

eine Hörprobe auf einer Messe kann das Probehören unter Wohnraumbedingungen nicht ersetzen. Da solltet ihr unbedingt noch mal losgehen.

Mit der R-Serie von T&A oder der nicht ganz so teuren A3.5 Serie von Musical Fidelity hättet ihr schon mal zwei gute Alternativen zu NAD Master+Rega CD. In beiden Fällen bleibt genug Spielraum im Buget für einen guten Plattenspieler. Mit Clearaudio kann man bei Phono nicht viel falsch machen. Einen Phono Pre braucht ihr nicht unbedingt. Den T&A Amp gibt es optional mit einer sehr guten Phonoplatine und der Musical Fidelity hat eine gute MM Platine serienmäßig an Board.

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2007, 13:01
Hallo TFJS,

möchte Dein Bruder (vermutlich der große Bruder) selbst auch eine neue Anlage? Vor 20 Jahren hatte schließlich das Thema "HiFi" einen anderen Stellenwert als heute. Es hatte unter den möglichen Hobbies weniger Konkurrenz.

Carsten
TFJS
Inventar
#6 erstellt: 05. Jun 2007, 10:39
carstenO schrieb:

möchte Dein Bruder (vermutlich der große Bruder) selbst auch eine neue Anlage? Vor 20 Jahren hatte schließlich das Thema "HiFi" einen anderen Stellenwert als heute.


Also ich selbst habe eine ganz ordentliche Anlage. Es ist mein Bruder, dem es nach Neuem verlangt. Der hört nämlich noch mit einer 25 Jahre alten "pilot" Regalbox, einem Philipps-Cd-Spieler der ersten Stunde und einem alten Denon Class-A Verstärker aus den 80-ern.

Nur meint er, er müsse sich nur die Boxen anhören, bei CD-Spielern und Verstärkern gäbe es in der breiten Masse der bezahlbahren Alternativen ohnehin keine wirklich hörbaren Unterschiede, es käme hier alleine auf die Messwerte an (er ist Ingenieur.
Diese Meinung teile ich explizit nicht.
Ich glaube vielmehr, dass es zum ersten hörbare Unterschiede gibt und zweitens nicht jede Box an jedem Verstärker gleich gut klingt.
Weil ich aber mein Hobby "HiFi" seit über 20 Jahren betreibe, hört mein Bruder manchmal auf meinen Rat. Derzeit gehen mir aber die Argumente aus, zumal ich die von ihm favorisierte Kombination aus NAD M2 und Audio Physics Scorpio noch nie gehört habe (er übrigens auch nciht).
tcherbla
Inventar
#7 erstellt: 05. Jun 2007, 10:57
Hallo TFJS,
mich würde als erstes mal interessieren,was DUUU für eine Anlage hast."Eine ganz ordentliche" ist nicht gerade aussagekräftig!Schließlich hast Du ja an der alten Anlage Deines Bruders rumgenölt.
Audio Physik Scorpio ist doch was !Wenn Dein Bruder auf der High END daran Gefallen gefunden hat,so mag es seiner Geschmacksrichtung entsprechen.Oder aber ihm gefiel nur die Musik,die auf den Lautsprechern abgespielt wurde.Auch das wertet einen Lautsprecher gleich auf.Es führt also kein Weg daran vorbei,beim autor.Händler vorbeizuschauen.Mit der eigenen Musik.Und den gewonnenen Eindruck über die Scorpio zu festigen.Ob dann der NAD M3 der passende Spielpartner ist,wird sich beim Händler zeigen.Da hört man dann auch alles immer im gleichen Raum,mit der gleichen Musik.
Wenn man sich breitschlagen lässt und dann gleich 10.000 € investieren will,muss man Probehören.Aber das macht doch auch Spass.Wenn Musikhören keinen Spass macht,brauch`ich nicht so viel Geld ausgeben.

Gruß
tcherbla
braunschweiger35
Stammgast
#8 erstellt: 05. Jun 2007, 12:32

TFJS schrieb:


Nur meint er, er müsse sich nur die Boxen anhören, bei CD-Spielern und Verstärkern gäbe es in der breiten Masse der bezahlbahren Alternativen ohnehin keine wirklich hörbaren Unterschiede, es käme hier alleine auf die Messwerte an (er ist Ingenieur.

Ich kann dir versichern: Diese Meinung hat definitiv nichts mit seiner Qualifikation als Ingenieur zu tun! Denn ich bin auch einer und teile die Meinung ebenfalls nicht (unbedingt)!

Als "Ingenieur" frage ich mich außerdem: Wenn er der Meinung ist, bei Verstärker gäbe es keine hörbaren Unterschiede, warum nimmt er dann - in logischer Konsequenz - nicht einen DEUTLICH günstigeren Verstärker (z.B. den C372 um bei NAD zu bleiben)? Die "Meßwerte" dürften sich nicht maßgeblich unterscheiden...
TFJS
Inventar
#9 erstellt: 05. Jun 2007, 15:00
braunschweiger35 schrieb:

Als "Ingenieur" frage ich mich außerdem: Wenn er der Meinung ist, bei Verstärker gäbe es keine hörbaren Unterschiede, warum nimmt er dann - in logischer Konsequenz - nicht einen DEUTLICH günstigeren Verstärker (z.B. den C372 um bei NAD zu bleiben)? Die "Meßwerte" dürften sich nicht maßgeblich unterscheiden...


Hey, die Frage werde ich ihm am Samstag stellen und, sofern er eine gibt, nächste Woche die Antwort durchgeben.

ich selbst höre derzeit mit einem Verstärker Denon PMA 935 (steht zur Erneuerung an), einem CD Spieler hk hd970 (der alternative Sony ist leider hinüber, er erkennt keine einzige CD mehr)und einem Plattenspieler Onkyo integra CP1057 f mit einem Ortofon OMB 30 an Infinity Kappa 8.2i.
TFJS
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2007, 08:39
Hallo Leute,

vielen Dank für die Tips.

Wie Brüder aber so sind, hat mich meiner überrascht. Ich war gesetern beim Grillen dort und er hat mir seine neue Anlage vorgeführt. Die hat er beim Händler spontan gekauft, weil in seinen Ohren diese den besten Klang hatte. Eine LinnMajik-Anlage mit Linn Ninka Lautsprechern.

Klingt gut, sieht gut aus und ich muss mir nicht mehr den mülligen Sound aus seinen alten Pilot-Boxen anhören.

Na also.
MAC666
Inventar
#11 erstellt: 09. Jun 2007, 13:02
CD-Player der ersten Stunde, sagtest Du? Welchen? gibt er den jetzt ab (hätte evtl. interesse)? Wie kann man da nur nach neuem verlangen?

Dass er mit ner 20 Jahre alten Anlage nicht mehr glücklich ist, glaube ich... Bei ner 30-Jährigen würde ich es nicht glauben Ich fasel da nicht so vor mich hin, ich habe schon vieles gehört...

Genug davon, ich wünsch ihm Freude mit dem neumodischen Schnickschnack, wollt eigendlich nur nach dem CD-Player fragen

Gruss aus der Klassiker-Ecke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge vs. Clearaudio vs. NAD
Journalist am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  4 Beiträge
Rega Apollo oder Creek Evo oder?
Lars1* am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  18 Beiträge
Stereo Anlage 20 Jahre alt, was nun?
festos am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  15 Beiträge
Discovery Clearaudio Trident ?
psx999 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  2 Beiträge
NAD L70 + welche Lausprecher ? Dali ? Elac ? KEF ? Wharfedale ? Audio Physics ?
macfehni am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  39 Beiträge
Hilfe, ich will mir neue Lautsprecher kaufen
TFJS am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  4 Beiträge
Preisanfrage gebrauchte High End Anlage
paulkaul am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  13 Beiträge
Neue Wohnung-->Neue Anlage
Bumbe am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  13 Beiträge
Ist die Anlage so gut??
Mosarik am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  4 Beiträge
Endlich Anlage auf-/ verbessern wie?
sponch am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedAroena
  • Gesamtzahl an Themen1.345.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.151