Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD Kombination

+A -A
Autor
Beitrag
alittlelouder
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Apr 2014, 09:29
Ciao!

Ich bin auf der Suche nach einer neuen, gebrauchten Anlage für mein neues Zimmer.
Ungefähr 20m2, Fischer-Parkett, Bett, 2 Sessel, Regal, ... Standard.

Nun habe ich folgende Anlage in Aussicht:
- Vollverstärker NAD C 352
- CD-Player NAD C 521 BEE
- Tuner NAD C 422
Und das für nur (?) 500€ (Schweiz, Hochpreis)... Die Anlage sei in sehr gutem Zustand, 8 jährig.
Was haltet ihr von dem Angebot?

Hätte jemand einen konkreten Vorschlag für LS?
Es gibt momentan Dynaudio Excite 34 für 1000€, gekauft im Februar '14....
Meine derzeitigen passen mir nicht - kraftlos, zu gerichtet und ungenau.

Gruss
alittlelouder
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2014, 08:02
Hallo,

in Deutschland bekommst Du für 500 Euro z.B. die folgenden Geräte neu:

Sherwood Newcastle RX-772

http://electopia.de/...4eeedc9d7331ec65be9b

Sherwood Newcastle CD-772

http://electopia.de/...r-Titan::358853.html

Wenn man damit die von Dir genannten 8 Jahre alten NAD-Geräte vergleicht ...


Hätte jemand einen konkreten Vorschlag für LS?


Hätte jemand einen konkreten Vorschlag für ein Auto

Beantworte dazu sinnvollerweise den Fragebogen für die Kaufberatung:

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=55865

Statt der Größe des Hörraums (wichtig für PA), ist aber die Angabe zur Hörentfernung für HiFi-Stereo relevanter. Besonders wichtig ist die Beantwortung der Fragen zur geplanten Lautsprecherpositionierung. Hier Infos.

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Meine derzeitigen passen mir nicht - kraftlos, zu gerichtet und ungenau.


Welche sind das denn, unter welchen akustischen Umständen spielen die und was hörst Du für Musik.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Apr 2014, 19:41 bearbeitet]
ATC
Inventar
#3 erstellt: 05. Apr 2014, 19:14
Moin,

http://www.ebay.de/i...&hash=item43c770638f
http://www.ebay.de/i...&hash=item4ad284f42c
http://www.ebay.de/i...?hash=item2336f9593a

Zu den Lautsprechern,
selber anhören (das funktioniert auch in der Schweiz) und dann entscheiden ob sie DIR klanglich gefallen.
unser Geschmack ist da uninteressant.

Gruß
hifrido
Stammgast
#4 erstellt: 05. Apr 2014, 21:34
NAD ist klanglich sehr empfehlenswert, ausser bei verstarkern hat die haltbarkeit viel kritik, vor allem bei cdplayern.
LS: keine ahnung, seeeehr geschmacksabhaengig
ATC
Inventar
#5 erstellt: 05. Apr 2014, 21:39

hifrido (Beitrag #4) schrieb:
NAD ist klanglich sehr empfehlenswert


Der NAD C 352, den ich selbst hatte, konnte sich klanglich nicht von meinen anderen Amps absetzen.
hifrido
Stammgast
#6 erstellt: 06. Apr 2014, 09:46
Welche amps sinds dass? Vielleicht sind die genauso empfehlenswert
Mein umstieg vom einsteigeramp zu NAD c320 BEE war mit sehr viel klanggewinn gepaart. Wie es mit c 352 ist weiss ich natuerlich nicht, aber wird wohl nicht slechter sein mMn.
ATC
Inventar
#7 erstellt: 06. Apr 2014, 10:47
Vom Konrad KD 261 über Denon,Yamaha,Meridian hin zu recht kompromisslosen Class A Trümmern,
quer durch die Bank.
Den C 320 hatte ich auch einmal vor längerer Zeit, klanglich nichts auffälliges dran(zum Glück)
Zaianagl
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2014, 10:58

Mein umstieg vom einsteigeramp zu NAD c320 BEE war mit sehr viel klanggewinn gepaart.


Was war denn dein Einstegeramp? Und was ist ein 320BEE deiner Meinung nach??
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 06. Apr 2014, 11:04

umstieg vom einsteigeramp zu NAD c320 BEE



Und was ist ein 320BEE deiner Meinung nach


Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte:

http://www.videohifi...magini/nad_c3203.jpg


[Beitrag von Tywin am 06. Apr 2014, 11:06 bearbeitet]
Dr._Quincy
Stammgast
#10 erstellt: 06. Apr 2014, 11:10
Was sagt es denn nun, das Bild?
Zaianagl
Inventar
#11 erstellt: 06. Apr 2014, 11:14
Ich glaub daß blaue Platinen besser klingen als braune. Hatten wir doch schonmal bei nem BDP...
Oder daß viertelvolle Gehäuse schlechter klingen, als welche zwanghaft mit verzichtbaren Bauteilen und Heißkleber zugekleisterten...
KA
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 06. Apr 2014, 11:27

Was sagt es denn nun, das Bild?


Na ... für ein Upgrade von einem Einsteigerverstärker, steckt in dem relativ teuren NAD C320 nicht viel drin, was nicht auch in einem Einsteigerverstärker steckt.

Hier zum Vergleich das Innenleben des Einsteigerverstärker Denon PMA 520ae:

http://www.denon.waw...n-inside-wnetrze.jpg


[Beitrag von Tywin am 06. Apr 2014, 11:36 bearbeitet]
Dr._Quincy
Stammgast
#13 erstellt: 06. Apr 2014, 11:31
Und was sagt es nun aus, das Bild vom NAD?
hifrido
Stammgast
#14 erstellt: 07. Apr 2014, 18:38
Zum beispiel ein ringkerntrafo, hochbelastbar, wenig verzerrung, viel leistung (echter).

Ist mir schon klar dass der c 320 bee ein einsteiger amp ist, allerdings klanglich auf hohen niveau, mit mehr als 2 mal soviel kurzleistung (in 8 ohm) als dauerleistung (ueber 2 kanaele, ueber die gesamte brandbreite), und dies ist klanglich schon relevant. Dass innenleben bei mein standardausfuehrung sieht uebrigens nicht ganz so aus wie auf den bild oben verlinkt. (andere elcos)

Mein einsteigeramp war irgend ein Technics.

Weiterhin habe ich nicht behauptet dass andere einsteigeramps slechter klingen wurden. Ich habe einfach sehr gute erfahrungen mit mein NAD amp, auch im vergleich zu anderen amps, beispiel Denon optical class a PMA 860 in ausfuerlicher vergleich, da konnte der Denon bei mir nicht punkten.

Welche LS dran haengen ist vielleicht nicht ganz unwesentlich in wiefern der NAD punkten kann, oder eben nicht im vergleich zu anderen, und der raumakustik ist noch viel wesentlicher.
Wenn schon die raumakustik eine katastrofe ist, werden alle unterschiede in der basswiedergabe und buhnebildung und hohewiedergabe zu nichten gemacht durch slechte raummoden und fruehe reflexionen. Dann werden alle einsteigeramps gleich scheisse klingen, und highend amps sind auch weg geschmissenes geld, da investiert mann lieber in die raumakustik, oder die umgestaltung vom hoerplatz.
Und da denken manchen hunderte euri in kabeln zu investieren bringt was

Mit NAD hat bei mir die leidenschaft erst begonnen, daher denke ich dass eine NADkette kein slechter wahl ist fuer ein ernsthafter einstieg, lediglich um die langlebigkeit der cdplayern mache ich mich sorgen. Mein amp lauft schon 8 jahren mit, intensiver taeglicher gebrauch und alles macht noch prima mit.
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 07. Apr 2014, 18:51

Und da denken manchen hunderte euri in kabeln zu investieren bringt was


Psychoakustik hilft auch beim Absatz von überteuerten Verstärkern.

Wenn ich in der Preislage etwas kaufen müsste, wäre das der Sherwood RX-772. Da bekommt man dann auch einen realen Gegenwert für den Preis.
hifrido
Stammgast
#16 erstellt: 07. Apr 2014, 19:06
Weiss ich nicht, sieht aber hubsch aus. Ich haette mein NAD auch nicht gekauft waere der preiss nicht abgespeckt wegen folgemodel. (300 statt 450 euro)

Fuer 500 euro kann mann aber vielleicht auch noch was besseres/anderes gebraucht bekommen.

roho_22
Stammgast
#17 erstellt: 08. Apr 2014, 01:36
Freund v mir hat nen NAD Receiver C725Bee, von daher weiß ich das NAD Qualität besitzt. Und würde dir die Kombi auch ans Herz legen, für 5k machst du damit nix falsch, garantiert nicht!
GGf könnte man später noch den CD-Player tauschen, bei Interesse..
hifrido
Stammgast
#18 erstellt: 08. Apr 2014, 19:19
5k?
Das waere wohl ein 0 zuviel, ein budget wovon vielen nur traumen
Fehler sind menschlich
alittlelouder
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 08. Apr 2014, 21:28
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Insgesamt 1000-1100€
NAD-Bundle bekomme ich nun wahrscheinlich für 400€...
(Mein Anfangsgedanke war überrissen)

-Wie groß ist der Raum?
20m2

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Zeichnung2
blau = LS

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Stand- oder Kompaktlautsprecher

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Wahrscheinlich NAD C352

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Rap 30%
Rock 30%
Blues 20%
10% Klassik
10% Electro

Quellen:
MP3 (Alles), WAV (Klassik), Vinyl (Rap), CD (Alles)

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Warm!

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Schweiz, nahezu egal

Bisher besass ich
(Verstärker)
SABA VS 2160
NAD 160a
(LS)
Kompakt, Technics, genaueres unbekannt
Stand, B&O Penta (glaub' ich)


Momentan ins Auge gefasst, aber zu teuer:
Wharfedale Diamond 10.7
Boston A360

Edit:
Magnat Vector 207


[Beitrag von alittlelouder am 08. Apr 2014, 22:33 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#20 erstellt: 08. Apr 2014, 22:42
Bestimmte NAD-Audio-CD-Player haben häufig Probleme im Alter mit den Laufwerken. Genaue Typen weiß ich nicht. Würde ich nie kaufen.

MfG,
Erik
alittlelouder
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 09. Apr 2014, 10:58
Danke für den Hinweis.
Habe sie trotzdem gekauft, schlussendlich für 385€!
Nun hat die Sucherei endlich ein Ende und ich kann mit dem Testen der LS beginnen.

Zum Testen erhalte ich nächste Woche die Magnat Vector 207. Was ich, halt nur online, gelesen habe, scheinen die ganz OK zu sein. Auch der Hörabstand und die Ausgewogenheit der Höhen und Tiefen soll gut sein.
ATC
Inventar
#22 erstellt: 09. Apr 2014, 17:11
Aber "warm" sind die halt nicht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nad C 422
am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  2 Beiträge
NAD C 521 BEE
TobiasM am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  6 Beiträge
NAD C 521 - Schnäppchen?
Brixman am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  4 Beiträge
Suche Lautsprecher für NAD C 325 BEE
Lohmax am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  59 Beiträge
NAD C 352 oder 356 für Dynaudio 72
HeikoF1977 am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 21.10.2014  –  16 Beiträge
NAD C 372
RonaldRheinMain am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  8 Beiträge
NAD C 315 BEE und Jamo S606
Jeffless am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  2 Beiträge
nad c 352 & C 542
scarvy am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  12 Beiträge
Tuner - für NAD Anlage. NAD Tuner?
JakobW am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  4 Beiträge
Partner LS für Nad C 165 + C 275 gesucht
shadownikon am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Sherwood
  • NAD
  • Wharfedale
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 88 )
  • Neuestes Mitgliedxstormi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.432
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.392