Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo 702 durch Denon PMA700AE ersetzen?

+A -A
Autor
Beitrag
Greenhorn1
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jun 2007, 14:34
Bin vor gut einem Jahr auf Stereo umgestiegen (KEF Q5)und das Einzige, das übriggeblieben ist von meinem HK ist der Onkyo. Lange Zeit war ein AV-Receiver die einzig sinnvolle Lösung für mich, da ich viel über den Rechner gehört habe. Mittlerweile habe ich jedoch meine CD Sammlung gehörig aufgestockt und möchte dies auch weiterhin tun. Daher kann ich nur auf einen Digitalenanschluss am Verstärker verzichten, ein Vollverstärker würde nun in Betracht kommen.

Nun könnte ich für 220eur einen gebrauchten DENON PMA-700AE Verstärker bekommen, würde mir dazu dann noch den DCD-500 Player kaufen.

Ich frage mich jedoch, würde sich es überhaupt rentieren?
Ist der Onkyo 702 wirklich dem Denon in Stereo derart unterlegen? Wenn man bedenkt, dass auch der Onkyo die D/A Wandlung übernimmt, kann es ja vielleicht auch sein, dass gerade der CDP dann den Ausschlag geben würde mit seiner eventuell qualitativeren Wandlung.

Was würdet ihr machen?
Für den Onkyo kriege ich so um die 280eur, wenn ich dann noch den neuen CDP und halbwegs vernünftige Cinchkabel dazu rechne, kommen da nochmal 180 plus 20 eur dazu


[Beitrag von Greenhorn1 am 22. Jun 2007, 14:36 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2007, 14:41
Hallo,

falls Du bisher mit einem DVD-Player Deine CDs hörst, würde ich mit dem CD-Player beginnen. Den brauchst Du ja eh. Ich denke zwar, dass der TX-SR 702 dem PMA-700 AE unterlegen ist, ich weiß aber nicht, wie der 702, bzw. der PMA 700 mit der Q 5 harmoniert.

Carsten
Greenhorn1
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jun 2007, 14:49
da hast du natürlich vollkommen recht.
Ein vernünftiger CDP wäre wohl in jedem Fall eine sinnvolle Investition!
Momentan tendiere ich dazu, mir den Denon zu kaufen und nach meinem Urlaub dann einen DCD-500. Dann würde ich mal testen was sich besser anhört, notfalls dann den 700er unter leichtem Verlust wieder verkaufen bzw den DCD zurückschicken (Sollte sich herausstellen, dass sich diese Investition im Hinblick auf den Onkyo nicht lohnt)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HK 970 oder Denon PMA700AE
am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  14 Beiträge
Alternative zum Denon PMA700ae (Vinylhörer)
betazoid420 am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  6 Beiträge
Yamaha AX-570 durch Onkyo A9155 ersetzen?
remmidemmi am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  3 Beiträge
Onkyo A 8870 ersetzen, durch was?
stephanfi am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  2 Beiträge
Denon AVR 1910 durch Stereo-Receiver ersetzen?
Alex476 am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  6 Beiträge
Onkyo Verstärker A-9511 ersetzen durch welchen neuen Onkyo?
Südgestirn am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  4 Beiträge
Help! Yamaha AX 497 vs Denon PMA700AE
marvelousmo am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  4 Beiträge
Onkyo oder Denon
hennes31 am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  26 Beiträge
Wer hat Denon DRA-1000 + Denon PMA700AE + Senn KH600 ?
henriette am 02.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  3 Beiträge
Marantz PM7001, Denon PMA700AE o. NAD C320 BEE?
Itchy78 am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedblood1982
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.357