Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neu Anlage für 500 Euro (Denon 700V, AVR 1801 oder PMA 920)

+A -A
Autor
Beitrag
alexb_ac
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jul 2007, 18:49
Hallo möchte mir eine neu Anlage holen, bestehend aus
MP3 Player, Verstärker, Standboxen. Mein Limit liegt bei 500,- Euro.
Kann man sich da was vernünftiges für holen?
Kenne mich da absolut nicht aus. Was würdet Ihr empfehlen?
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2007, 19:18

alexb_ac schrieb:
MP3 Player, Verstärker, Standboxen.

meinst du mit MP3-Player einen CD-Spieler, der auch MP3-CDs liest? Oder willst du einen MP3-Player (Memory-Stick) an einen Verstärker anschließen?


alexb_ac schrieb:
Mein Limit liegt bei 500,- Euro.
Kann man sich da was vernünftiges für holen?


Meine Einschätzung: NEIN.

Jedenfalls nicht mit halbwegs ordentlichen Standboxen. Das sehen einige hier vermutlich anders, aber für mich klingen 200-250-Euro Standboxen grausam. Würde ich nicht machen wollen. Kompakte sind in der Preisklasse meist deutlich besser was Auflösung, Räumlichkeit etc. angeht. Aber es muss DIR gefallen.

Warum sollen es den Standboxen sein? Wie groß ist dein Raum, welche Musik willst du wie (laut) damit hören?

Bei dem Budget würde ich am ehesten zu einer ordentlichen Kompaktanlage raten -- oder gebrauchte Teile kaufen. Dann kann man mit 500 Euro schon ein bisschen was anfangen...

Aber sag erst mal genauer was du willst und wofür.

Gruß,
Jochen
alexb_ac
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jul 2007, 19:46
Es soll ein CD Player sein der auch mp3 abspielt, oder wenn das möglich ist ein DVD Player der dann ja alles abspielen kann. Da ich mir in Zukunft noch einen LCD hollen will.

Meine Wohnung ist ca 100 qm² groß und gehört wird alles von klassischer Musik bis Hip Hop.

Es müssen nicht unbedingt Standboxen sein, wenn ich andere Boxen auch mal aufdrehen kann.

Eine Kompaktanlage soolte es nicht sein. Will schon Bausteine haben. Sind gebrauchte Teile zu empfehlen?
Welche?

Danke für die Infos
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2007, 19:59

alexb_ac schrieb:
Meine Wohnung ist ca 100 qm² groß

Soll die ganze Wohnung 'Musikzone' sein? Und gibt es da keine Unterteilungen? Wenn du 100 qm ordentlich beschallen willst, dann brauchst du allerdings Standboxen -- aber für die Fläche (bzw. den Raum) wird dein Budget m.E. nicht ausreichen, wenn es dann auch noch halbwegs gut klingen soll.


alexb_ac schrieb:
Es müssen nicht unbedingt Standboxen sein, wenn ich andere Boxen auch mal aufdrehen kann.

Pegelfestigkeit hat nicht viel mit dem Bauprinzip zu tun. Du kannst auch mit Kompakten ordentlich Schalldruck entwickeln, und es gibt Standboxen, die früh anfangen zu verzerren. Qualität hat halt (leider?) ihren Preis, und billigere Boxen neigen tendenziell früher zum verzerren/dröhnen/scheppern...


alexb_ac schrieb:
Sind gebrauchte Teile zu empfehlen?

Gebrauchte Verstärker & Boxen m.E. ja. CDP würde ich eher neu nehmen, gerade da der Markt der MP3-fähigen Gebrauchten nicht so riesig sein dürfte.


alexb_ac schrieb:
Welche?

Da gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Markenverstärker z.B. von Denon, Yamaha, Technics, Onkyo... für ca. 100 Euro bei eBay. Bleiben noch ca. 200-300 Euro für Boxen (und ca. 100 Euro für einen sehr einfachen CD oder DVD-Spieler mit MP3-Funktion).

Klanglich den größten Unterschied machen die Boxen. Wenn möglich, mal ein paar Kandidaten in der Preisklasse anhören und sehen, welcher 'sound' dir gefällt. Daher ist es auch sehr schwer, dir zu etwas zu raten. DIR muss es letztlich ja gefallen, also solltes DU probe hören gehen.

Gruß,
Jochen
alexb_ac
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jul 2007, 20:06
Ist einleuchtend mit den Boxen, geh auf jeden Fall mal Probehören.

Worauf sollte ich den beim Verstärker alles achten?
dawn
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2007, 20:53
Die Größe der gesamten Wohnung spielt nun wirklich keine Rolle Aber Du solltest nochmal sagen, wie groß jetzt das Wohnzimmer genau ist, das beschallt werden soll. Und die bevorzugte Musikrichtung ist auch nicht ganz uninteressant.

Bei 500 Euro würde ich auch bei Verstärker und Lautsprecher zu gebrauchten Komponenten greifen.
WieBitte
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jul 2007, 01:20
Wenn du qualität willst dann höchstens den : Denon D-F102 System. Hörn sich spitze an (für kleine zimmer).

Mehr wird aber mit den geld in qualität nicht gehn.
alexb_ac
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jul 2007, 19:37
Das Wohnzimmer ist etwa 50 m² groß, und wie gesagt gehört wird alles vor allem aber hip hop und pop musik.

Könnt ihr mir zumindest sagen worauf ich bei dem Verstärker achten muss, auf welche werte zum Beispiel?
alexb_ac
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Jul 2007, 19:43
Wie sind z.B. die Werte von dem Ding hier? Empfehlenswert oder bloß die Finger von lassen:

http://cgi.ebay.de/5...QQrdZ1QQcmdZViewItem
dawn
Inventar
#10 erstellt: 12. Jul 2007, 19:50
50 qm ist echt groß. Und dann noch Hip Hop. Da brauchst Du schon ordentliche Standbxoen mit mind. 2 TMT, und ich würde auch ernsthaft über nen Subwoofer nachdenken, damit es wirklich Spaß macht.

Ist aber bei dem Budget schwierig, selbst bei gebrauchten Sachen.
MarantzSR
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jul 2007, 20:01
Ich persönlich würde die Finger davon lassen, und du wirst damit mit sicherheit auch nicht zufrieden sein. Such dir lieber einen Markenverstärker wie Denon, Marantz, Yamaha...

Da bist du auf der sicheren Seite. Welcher genau sein soll, musst du durch probehören entscheiden. Marantz klingt warm, Yamaha eher etwas hell, ....
Deshalb ist es ganz wichtig, dass du sie dir einmal anhörst und nicht einfach nur dass kaufst was die anderen dir sagen. Das gleiche gilt auch für die Boxen. Jeder hat einen anderen Hörgeschmack und Hörempfinden.

Viel Spaß bei der Suche und beim Probehören.

Gruß
MarantzSR
alexb_ac
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jul 2007, 20:01
Sorry hab mich bei der Größe vertan ist genau die Hälfte 25 qm.



Kann mir den keiner sagen auf welche Werte ich bei einem Verstärker achten sollte/muss?
alexb_ac
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jul 2007, 20:09
Was könnt ihr mir den zu den hier sagen

Denon Verstärker PMA 700V

Denon AVR 1801 5.1 Kanal Receiver

Denon PMA-920 Optical Class A Highend Vollverstärker

welchen könnt iht empfehlen?
dawn
Inventar
#14 erstellt: 12. Jul 2007, 20:10

Wie sind z.B. die Werte von dem Ding hier? Empfehlenswert oder bloß die Finger von lassen:

[url]http://cgi.ebay.de/5...QQrdZ1QQcmdZViewItem
[/url]

Nee, lass mal. Das ist nen minderwertiger Surround-Verstärker und so ungefähr das Gegenteil von dem, was Du suchst.


Sorry hab mich bei der Größe vertan ist genau die Hälfte 25 qm.


Aha, da sieht die Sache mal ganz anders aus.


Kann mir den keiner sagen auf welche Werte ich bei einem Verstärker achten sollte/muss?


Du mußt auf keine bestimmten Werte achten. Man kann einem Verstärker nicht ansehen, wie er klingt.

Du solltest Dich auch erstmal auf die Lautsprecher konzentrieren. Das ist das wichtigste.
dawn
Inventar
#15 erstellt: 12. Jul 2007, 20:14
Nen alter Denon PMA ginge schon. Die sind schon 15-20 Jahre alt schätze ich, dafür werden sie noch ganz schön hoch gehandelt. Prinzipiell aber in Ordnung.

Wieso listet Du schon wieder einen 5.1 Receiver auf? Du brauchst einen STEREO-Verstärker!!! Ist Dir der Unterschied klar?
alexb_ac
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Jul 2007, 20:19
ja denke kenne den Unterschied schon, wollte euch nur mehr zur Auswahl geben.

Ist den ein Denon PMA 920 für 225 Euro ok?
Forghorn
Inventar
#17 erstellt: 12. Jul 2007, 20:39
Er kann doch genauso einen Receiver nehmen.
Wenn er vielleicht überlegt, dass er mal auf 5.1 umstellen will würde das ja sogar Sinn machen.
Wenn es einfach Stereo bleiben soll dann solltest du jedoch bei Verstärker bleiben, da du da fürs gleiche Geld mehr bekommst.

Wenns ein Receiver sein darf würde ich mir mal den Onkyo TX-SR504 anschauen. Bei Hirsch-Ille gibts den noch für 177 €.

Bei Samsung würde ich mal nach nem DVD Spieler schauen.
z.B. den HD-860 für ca. 90 €.
Die sind recht günstig aber eigentlich doch recht gut.

An dem Onkyo machen sich dann z.B. ein paar Canton Ergo 202 recht gut. ca. 330 € im Abverkauf.

Obs dir dann klanglich gefällt kann ich dir nicht sagen. Ich fands bei nem Kumpel recht gut, der die Ergos an nem Onkyo 604 betreibt. Und ich bin eigentlich kein Canton Fan.

Vom Material her hast du da fürs Geld imho was ganz vernüftiges.
dawn
Inventar
#18 erstellt: 12. Jul 2007, 20:46

Wenn er vielleicht überlegt, dass er mal auf 5.1 umstellen will würde das ja sogar Sinn machen.


Davon war bisher nicht die Rede. Und das ist auch bei dem Budget überhaupt nicht drin. Nen Surround-Receiver kostet ungefähr doppelt soviel wie nen gleichwertiger Stereo-Verstärker.
Forghorn
Inventar
#19 erstellt: 12. Jul 2007, 20:51
Ups bin ja im Stereo bereich gelandet

*duckundweg*
schramme74
Stammgast
#20 erstellt: 12. Jul 2007, 20:58
Auch wenn es Leute gibt die eine andere Meinung vertreten.
Mann kann mit 500€-700€ ordentlich Musik hören.
Möglicherweise interessante Kombinationen für dich wären:

AKAI AM 37 mit Magnat Monitor 880

oder

Sherwood AX-4050R mit Magnat Monitor 880

oder

Pioneer A-447 mit Heco Victa 500

oder

Denon PMA-720 mit Heco Victa 500

MFG
Tom
dawn
Inventar
#21 erstellt: 12. Jul 2007, 21:41
Na ja, kommt drauf an, welche Ansprüche man an eine Hifi-Anlage stellt. Also ich würde ich Magnat und Heco Victa - Teile nicht für geschenkt haben wollen. Lieber noch 100 Euro drauflegen und was gutes gebrauchtes oder nen gutes Aussteller-Schnäppchen nehmen. Hat man IMHO mehr von.

Benedictus hat übrigens die Monitor Audio B4 für 398,- das Paar: http://www.benedictus.de/bargain.html Sind Ausläufer und aus der Ausstellung, mit Garantie. Die würde ich nehmen, da hat man was wirklich vernünftiges zum kleinen Preis. Für die Raumgröße übrigens auch ideal. Mein Preis-/Leistungstipp.
schramme74
Stammgast
#22 erstellt: 13. Jul 2007, 07:22

dawn schrieb:

Die würde ich nehmen, da hat man was wirklich vernünftiges zum kleinen Preis. Für die Raumgröße übrigens auch ideal. Mein Preis-/Leistungstipp.


Ich geb dir ja Recht, aber das bringt dem TE nichts. 400€ für die LS dann bleiben noch 100€ für Amp und CD/DVD-Player. Das klappt definitiv nicht.
Solche Aussagen wie "Spar noch und kauf was vernünftiges" helfen leider auch nicht da er ja jetzt Musik hören will.

MFG
Tom


[Beitrag von schramme74 am 13. Jul 2007, 14:02 bearbeitet]
dawn
Inventar
#23 erstellt: 13. Jul 2007, 08:31
Besser jetzt was vernünftiges kaufen, woran man auch noch in nen paar Jahren noch Freude hat und was wertstabil ist, als jetzt irgendwelchen Billigkram, den man in nen paar Monaten wieder leid ist und dann nur mit hohem Verlust wieder los wird. Nur meine Meinung.
schramme74
Stammgast
#24 erstellt: 13. Jul 2007, 14:05
Vielleicht äussert sich ja der TE mal was er denn jetz will.
Was kommt eigentlich als nächstes?
Wenn er 700€ zusammen hat wird ihm dann geraten doch besser 1500€ zu haben?
Scheint mir ein ziemlich beklopptes Spiel zu sein. Was besseres gibts nämlich immer. (nur meine Meinung)
MFG
Tom
Forghorn
Inventar
#25 erstellt: 13. Jul 2007, 16:17
Naja was besseres bekommt man immer wenn man mehr ausgibt. Aber ich muss dawn da schon irgendwo Recht geben.
In einer 5.1 Kombi las ich imr ja z.B. die Victa gefallen aber im 2.0 finde ich sie etwas flach. War heute nochmal im MM und hab ne ganze Zeit Eric Clapton gehört auf den Victa 500.

Ich würde dafür auch eher zu den Monitor Audio B4 oder zu den von mir genannten Ergos greifen.
Das sind beides grundsolide Kompaktls die zwar 100 bzw. 170 € mehr kosten aber klanglich auch einige Klassen höher spielen.

Aber das muss man ja selbst wissen.
Es bleibt jedem selbst überlassen was er kauft und jeder hat halt andere vorstellungen was er machen würde.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Denon PMA 920
UltimaThule77 am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  6 Beiträge
Passive Stereolautsprecher für PC an Denon PMA 920
mccollibri61350 am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  5 Beiträge
H/K AVR 130 oder Denon PMA 500 AE an Nubert 311 ?
Playmaka am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  3 Beiträge
Denon PMA 500 oder Cambridge Audio 340A ?
_robbie_ am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  31 Beiträge
Standlautsprecher für Denon PMA 500 AE
szymon am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  7 Beiträge
Regallautsprecher für denon pma 500 ae
venom123 am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  8 Beiträge
nubox 481 und Denon PMA 500 AE oder doch etwas anderes?
unbestuhlt am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  7 Beiträge
Für Einsteiger: Denon PMA 500 + ?
Coffee&TV am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  7 Beiträge
DENON PMA 920 oder 715R
KOLUMBUS_1988 am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  4 Beiträge
Denon PMA 500 zu schwach ?
falomo2 am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Magnat
  • Heco
  • Canton
  • Onkyo
  • Focal
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.550