Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche neue Boxen für meine Yamaha Kombi.

+A -A
Autor
Beitrag
Langen1988
Neuling
#1 erstellt: 11. Nov 2007, 23:08
Hallo an alle Hifi-Forum Mitglieder erstmal.
Ich habe folgendes Proplem,
Ich besitze eine Yamaha C-45 Vorstufe ,
eine Yamaha M-45 Endstufe ,
einen Denon DCD-615 CD-Spieler und 2 Quadral Shogun Phonologue
Standlautsprecher.

Kabel: Cinchkabel inakustik Patmos und Lautsprecherkabel inakustik Ls502

Jetzt mein Anliegen:
Einer meiner beiden Quadral lautsprecher hat denn Geist aufgegeben Hochtöner und Mittenmembran gehen nicht mehr.
Beim Hochtöner sind die Bändchen gerissen und das Mittenmembran (ich nen es einmal so weiß nicht genau ob das richtig ist) hat angefangen zu stinken und blieb hängen.
Garantie ist leider abgelaufen und da ich mal was neues auspropieren möchte meine Frage.

Welche Lautsprecher würdet ihr mir empfehlen für meine Vor- und Endstufe ????
Mein Zimmer ist 48 Quadratmeter groß habe meine Boxen bis jetzt auch in einem Dreieck zum Hörerplatz stehen alles kein Proplem.

Bitte um eure Hilfe.

Ps: Ich kann 1500 bis 2500 Euro locker machen für die Boxen.

Ich hatte an Lautsprecher von Focal oder Heco gedacht :
Focal Chorus 836 V
Heco Celan 800

Habe aber keine Erfahrungen damit bis jetzt gemacht und weiß daher nicht ob sie zu meinem Setup passen würden......
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2007, 01:30
Hallo,

da hast ein schönes, gutes und kräftiges Amp-Kombi. Welche Musik hörst Du denn gerne?

Gruß
Bärchen
Langen1988
Neuling
#3 erstellt: 12. Nov 2007, 20:58
Ich höre am meisten Rock Trance und House Musik .

Habe gerne kräftige Bässe sollen aber nicht zu hart sein eher Präzise und nicht dröhnend.
Aber auch Höhen und Mitten sollen klar und verständlich bleiben.

MFG Martin H.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2007, 21:37
Hallo,

ich denke, die angedachte Focal wäre da durchaus geeignet

ich hab noch einen anderen Vorschlag:
http://www.audiovisi...tsprecher/gold60.htm Auslaufmodell daher um einiges preiswerter.

Gruss
Bärchen
Langen1988
Neuling
#5 erstellt: 14. Nov 2007, 14:07
Von den Daten her hört es sich mal gut an......
Ich muss die mal irgendwo Probehören gehen.


MFG Martin H.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 14. Nov 2007, 16:45
Hallo,

das Problem dabei ist, dass es sich hierbei um ein Auslaufmodell handelt. Das Nachfolgemodell die GS 60 sieht aber nicht nur äußerlich ähnlich aus, auch klanglich spielen sie von Qualität und Charakter her auf ähnlichen Niveau. Wo Du die GS 60 (500 Euro teurer) Probehören kannst erfährst du hier

Gruß
Bärchen
Langen1988
Neuling
#7 erstellt: 16. Nov 2007, 19:17
Hab noch ein Boxenpaar gefunden was mir sehr gut gefällt undzwar die Canton Karat 795 DC in hochglanz weiß.
Was hälst du von den Boxen Bärchen ???
Sind die belastbar genug für meine Kombi ?
Vom Klang her weich oder hart ?

Allgemeine Frage :

Wie lange hält ein gutes Boxenpaar überhaupt......
5 , 10 , 20 Jahre ???



MFG Martin H.
Langen1988
Neuling
#8 erstellt: 16. Nov 2007, 19:27
Hab noch was vergessen.
Monitor Boxen mit welchem anderen Herrsteller sind die so vergleichbar ?
Ist das eine gute Firma hab noch nie was von Monitor Lautsprechern gehört bis jetzt.
Ist die Monitor Audio Gold S60 das beste Boxenpaar was die im Aufgebot haben ?

MFG zum zweiten mal Martin H.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 16. Nov 2007, 21:13
Hallo,

ein Lautsprecher kann sehr lange halten. Siehe z.B. die alten "Dampfradios" aus den 50er und 6oern die noch bis heute einwandfrei laufen. Die Haltbarkeit hängt von vielen Faktroren ab. Z.B. vom Standort, dem Benutzungsgrad ..... Bei normaler Nutzung sind etwa 20-25 Jahre keine Seltenheit

Die GS 60 ist im Moment noch das Flackschiff im Programm von Monitor Audio. Ich hab aber leuten gehört, es soll wohl in diesen Tagen eine neue Boxenserie auf den Markt kommen die noch hochwertiger sein soll

Qualitativ in Klang und Verarbeitung stehen die MA's auf hohem Niveau. Auf einer Skala von 0-10 würde ich die Goldserie so bei 8-9 einstufen. Ein Niveau das die Vorgängerin der genannte Canton (Karat 711DC)imho nicht ganz erreicht hat, die bei meiner internen Wertung mit ca 8 nicht wesentlich schlechter wegkommt. Die neue 795 DC konnte ich noch nicht hören, dürfte aber auch auf ähnlichem Niveau spielen.

Entscheident ist aber nicht was mir besser gefällt, sondern was in deinen Ohren besser klingt. Und das kannst Du nur selbst entscheiden...also...losgehen und selber hören.

Gruß
Bärchen
Thucky
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Nov 2007, 21:30

baerchen.aus.hl schrieb:
Die GS 60 ist im Moment noch das Flackschiff im Programm von Monitor Audio. Ich hab aber leuten gehört, es soll wohl in diesen Tagen eine neue Boxenserie auf den Markt kommen die noch hochwertiger sein soll


Ja, die neue Serie ist aber wohl ausserhalb des Preisrahmens.

Link

Hier noch 2 Testberichte der GS und Platinum Serien:

Gold Signature

Platinum Serie

Gruss Thucky


[Beitrag von Thucky am 16. Nov 2007, 21:57 bearbeitet]
Langen1988
Neuling
#11 erstellt: 16. Nov 2007, 22:36
Danke Bärchen danke Thucky für eure Hilfreichen Antworten !!!
Ich werde mir morgen beide Lautsprecher anhören gehen.
Ich nehme mir meine Lieblings Cd´s mit und werde in Ruhe beide Boxenpaare testen.
Zur Not nehem ich sie mit nach Hause und teste da weiter.

Ich werde mich morgen Abend wieder melden und berichten für welche Boxen ich mich entschieden habe.



MFG Martin H.

ps: Eine Frage hätte ich dann doch noch.
Sind Bananenstecker sinnvoll oder brauch man sowas nicht.
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 17. Nov 2007, 00:29
Hallo,

bitte, bitte, da nicht für.

Wenn du die Möglichkeit hast, solltest Du die Gelegenheit zum Hometest auf alle Fälle nutzen. So eine Investition macht man nicht alle Tage. Auch solltest Du dir bei anderen Händlern noch andere LS anhören. Wer weiß, evtl verliebst Du dich noch in etwas ganz anderes.

Rein technisch reichen bei Lautsprecherkabeln abisolierte, nackte Kabelenden voll aus. Bananenstecker sind aber nicht so fummelig und auch gar nicht so teuer: http://cgi.ebay.de/8...QQrdZ1QQcmdZViewItem ein Bekannter hat sich die neulich auch geholt. Sind identisch mit meinen alten Oehlbach Steckern, welche jetzt seit mehr als 10 Jahren bei mir im Einsatz sind. Kabel 1cm abisolieren, einführen, Schraube fest, fertig. Um die Verbindung vor Oxidation zu schützen, verschließe ich den Kabeleingang einfach mit etwas Heißkleber, der sich durch erneutes leichtes erhitzen (Föhn) wieder restlos entfernen lässt.

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche neue Vor-/Endverstärker-Kombi
-Arcus- am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  17 Beiträge
Suche neue Boxen für meinen Yamaha RX-396 RDS
phibaum am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  2 Beiträge
Suche Vollverstärker für Kombi: alte Anlage + neue Technik
Chupper am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  7 Beiträge
Suche neue Anlage für meine Boxen!
-Anti- am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  4 Beiträge
Suche neue Boxen für meine Mama
MelanieS. am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  14 Beiträge
Welche Boxen für Yamaha ?
Tangens am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  2 Beiträge
Yamaha Kombi vs. Onkyo Kombi
Xyros am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  2 Beiträge
Neue Boxen
Felix_DassDu am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  44 Beiträge
Budget 4000 ? für Boxen/Verstärker Kombi
EL1895 am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  52 Beiträge
Welche boxen für Yamaha A-1020
decibel666 am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Marantz
  • Quadral
  • Canton
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedRyu_Hayabusa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.639
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.011