Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärkerkauf

+A -A
Autor
Beitrag
dahmen75
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2007, 20:52
Ich stehe vor folgender Kaufentscheidung:

Auf jeden Fall möchte ich mir einen Musical Fidelity A5 CD-Player kaufen (90% Sicherheit)

jetzt überlege ich ob dazu besser ein A5 Vollverstärker oder ein Lyric TI-120 passen würde.

Klanglich einerseits und - ich gebe zu da lege ich Wet drauf - äußerlich. Klingt der Lyric wirklich um Längen besser? Ist halt ein Röhrenverstärker...

Kann mir jemand ausführlich helfen?
Hifi-Tom
Inventar
#2 erstellt: 15. Dez 2007, 21:10
Hallo,

vielleicht hilft Dir ja folgender Bericht weiter :

http://www.hifi-foru...=7545&postID=458#458

Eventuell kannst Du Dir ein wenig Geld sparen u. bekommst nebenbei noch eine bessere musikalische Performance geboten.

P.S. Hängt natürlich auch ein wenig von den verwendeten Lautsprechern ab, welche sollen denn angetrieben werden.


[Beitrag von Hifi-Tom am 15. Dez 2007, 21:14 bearbeitet]
dahmen75
Neuling
#3 erstellt: 15. Dez 2007, 23:24
Der hilft mir nicht wirklich weiter. Ich hätte gerne etwas stimmiges vom design und klang her...
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2007, 03:10
Was stimmigeres kannst Du vom Klang her nicht bekommen, allerdings gibt es ja auch die neue Designline von C.E.C. im Alustrangußgehäuse. Wenn Du Dich natürlich in Musical Fidelity verliebt hast..., na denn..
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 16. Dez 2007, 12:14

Hifi-Tom schrieb:
Was stimmigeres kannst Du vom Klang her nicht bekommen

All hail C.E.C.

Ist doch schön, dass es den einen Hersteller gibt der alles 100%ig richtig macht.
Noch zwei Jahre und alle anderen werden zu machen müssen...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 16. Dez 2007, 12:14 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2007, 16:49
Ruhig, Jochen!

Folgende Frage müsste ja - C.E.C. hin oder her - für eine seriöse Beratung noch beantwortet werden:


Hifi-Tom schrieb:
P.S. Hängt natürlich auch ein wenig von den verwendeten Lautsprechern ab, welche sollen denn angetrieben werden.


Carsten
jopetz
Inventar
#7 erstellt: 16. Dez 2007, 17:00

CarstenO schrieb:
Ruhig, Jochen!

Keine Angst, Carsten, ich bin gaaaanz ruhig.

Ich finde nur die Aussage, eine Komponente sei Perfekt, wenig überzeugend.
Wenn sie von einem Produkt-Fan kommt, denke ich mir meinen Teil und lächle freundlich, wenn sie von einem Händler kommt denke ich mir noch ein bisschen mehr. Und lächle trotzdem freundlich. Denn ich bin ja ein freundlicher Mensch und lächelnd ist vieles leichter zu ertragen.

... Always look on the bright side of life ...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 16. Dez 2007, 17:01 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 16. Dez 2007, 17:09
Hallo Jochen!


jopetz schrieb:
Ich finde nur die Aussage, eine Komponente sei Perfekt, wenig überzeugend.


Das hat er ja nicht gesagt. Oder stand es im verknüpften Beitrag drin?


jopetz schrieb:
Wenn sie von einem Produkt-Fan kommt, denke ich mir meinen Teil und lächle freundlich,


Dann wäre ja noch ein Denon PMA-1500 AE in diesem Thread zu erwarten, ja? Oder ein gebrauchter PMA-2000R Mk IV?

Völlig unabhängig vom ausgewählten Lautsprecher, versteht sich.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 16. Dez 2007, 17:10 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#9 erstellt: 16. Dez 2007, 17:44

CarstenO schrieb:

jopetz schrieb:
Ich finde nur die Aussage, eine Komponente sei Perfekt, wenig überzeugend.


Das hat er ja nicht gesagt. Oder stand es im verknüpften Beitrag drin?

Also ich würde die Aussage "Was stimmigeres kannst Du vom Klang her nicht bekommen" so interpretieren -- wenn nicht 'perfekt' dann zumindest das 'bestmögliche'. Aber meinetwegen streiche bei mir 'Perfekt' und ersetze es mit 'die allerstimmigste' (falls das grammatikalisch noch sinnvoll ist). Die Aussage bleibt m.E. -- zumal in Unkenntnis der Boxen, der Raumakustik & der Hörgewohnheiten -- reines Marketing-bla-bla.

Und dass ein gebrauchter Denon PMA-2000 (für Denon-Fans) das Nonplusultra der Verstärkerbaukunst darstellt, wissen wir ja.

Aber wir driften vom Thema ab.

Dem Threadersteller kann m.E. eigentlich nur geraten werden, sich seine Wunschkandidaten -- und am besten noch ein paar Alternativen -- in Ruhe selbst anzuhören. Denn ob ich an meiner Anlage Unterschiede höre oder nicht, sagt für dich, dahmen75, ja rein gar nix aus. Ob eine Komponente für dich (d.h. auch in deiner Kette, in deinem Raum, mit deiner Musikauswahl) besser klingt kannst nur du entscheiden.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 16. Dez 2007, 17:47 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 16. Dez 2007, 17:45

jopetz schrieb:
Ob eine Komponenten für dich besser klingt kannst nur du entscheiden.


Eben, aber ...

Irgendwo muss ja die Orientierung her kommen. Die würde ich bieten, sobald ich weiß, welche Boxen da spielen.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 16. Dez 2007, 18:17 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 16. Dez 2007, 18:15
jopetz schrieb:


Ich finde nur die Aussage, eine Komponente sei Perfekt, wenig überzeugend. Wenn sie von einem Produkt-Fan kommt, denke ich mir meinen Teil und lächle freundlich, wenn sie von einem Händler kommt denke ich mir noch ein bisschen mehr. Und lächle trotzdem freundlich. Denn ich bin ja ein freundlicher Mensch und lächelnd ist vieles leichter zu ertragen.


Na ja, die Welt ist eh verbissen genug, da kann lächeln eigendl. nur gut tuen, wenn es nur mehrere täten. Das Wort perfekt habe ich übrigens nicht in den Mund genommen, das hast Du mir in den Mund gelegt.

Die Frage nach den Lautsprechern blieb bisher leider unbeantwortet, deshalb kann man natürlich auch nicht mit letzter Konsequenz einen Verstärker empfehlen, aber vielleicht kommt diesbezügl. ja noch eine Information.

Was C.E.C. betrifft, so habe ich ja extra einen Erfahrungsbericht eines Users hier aus dem Forum verlinkt u. ich denke schon, daß dieses Eergebnis für den einen od. anderen interessant sein dürfte.

Neben meinem Händlerdasein bin ich immer noch in erster Linie als ehemaliger Musiker Musikliebhaber u. Musik, das ist es, was die C.E.C. Komponenten auf eine Art u. Weise vermitteln, wie es viele andere Komponenten meiner Meinung nach nicht können, was nicht zuletzt auch daran liegt, daß Carlos Candeias auch Musiker war, bevor er seine Tätigkeit als Entwickler aufgenommen hat. Das heißt jetzt nicht, daß es nicht noch andere gute Komponenten gibt, also bitte nicht falsch verstehen.

Aber für mich persönlich genießt C.E.C. Ausnahmestatus, zum einen weil Carlos mit seiner LEF-Technologie einer der ganz wenigen ist, die in den letzten 20 Jahren in Sachen Verstärkerbau etwas eigenes, neues geschaffen hat u. zum anderen deshalb, weil das ganze bezahlbar geblieben ist, also auch für den normalen Endverbraucher erschwinglich ist.

Es steht natürlich jedem frei, sich darüber sein eigenes Urteil zu bilden u. anderer Meinung zu sein.

Nur wenn man selber von etwas zu 100% überzeugt ist, dann kann man es auch ruhigen Gewissens empfehlen u. wird dies natürlich auch tuen. Du hast ja selber auch vor kurzem die Sehring-Lautsprecher sehr gelobt u. herausgestellt, nicht zuletzt auch deshalb weil, Du sie selber hast u. mit Ihnen sehr zufrieden bist. Daran kann ich nichts verwerfliches erkennen. Jeder kann u. muß für sich alleine entscheiden, was er aus einer Information macht u. wie er sie verwertet.


[Beitrag von Hifi-Tom am 16. Dez 2007, 18:16 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#12 erstellt: 16. Dez 2007, 18:42

Hifi-Tom schrieb:
Das Wort perfekt habe ich übrigens nicht in den Mund genommen, das hast Du mir in den Mund gelegt.

Siehe oben ... ersetze 'perfekt' durch 'allerstimmigsten' ... die Aussage bleibt. Die ursprüngliche Reaktion war ja (ich denke) offensichtlich ironisch, die Zuspitzung sollte also nicht das Problem sein.


Hifi-Tom schrieb:
Aber für mich persönlich genießt C.E.C. Ausnahmestatus,

Genau das ist der entscheidende Punkt: für dich.
Ich kenne C.E.C. überhaupt nicht und kann über deren Qualität nix sagen. Aber deine Aussage implizierte es gebe nix besseres (oder zumindest nix 'stimmigeres', was auch immer das sonst sein sollte). Und diese Aussage trifft m.E. auf keine Hifi-Komponente zu, egal von wem und für wie viel Geld.


Hifi-Tom schrieb:
Du hast ja selber auch vor kurzem die Sehring-Lautsprecher sehr gelobt u. herausgestellt, nicht zuletzt auch deshalb weil, Du sie selber hast

Klar, wie sollte ich sonst über sie urteilen? Und ich werde sie weiter loben, weil ich tatsächlich sehr zufrieden mit ihnen bin. Aber ich habe nirgends geschrieben, dass man 'was stimmigeres' als die Sehring 703SE oder 700SE nicht bekommen werde -- denn Qualitätseinschätzungen relativiere ich grundsätzlich mit einer Einschränkung wie 'm.E.' oder so.

So, und am besten packen wir jetzt die Goldwaagen wieder ein. Ich jedenfalls wende mich jetzt einem kulinarischen Kleinod im Freiburger Umland zu, das nicht zu toppen ist.


Jochen
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 16. Dez 2007, 18:43

jopetz schrieb:
Ich jedenfalls wende mich jetzt einem kulinarischen Kleinod im Freiburger Umland zu, das nicht zu toppen ist.


Deines Erachtens, oder?
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 16. Dez 2007, 18:48

Genau das ist der entscheidende Punkt: für dich. Ich kenne C.E.C. überhaupt nicht und kann über deren Qualität nix sagen. Aber deine Aussage implizierte es gebe nix besseres (oder zumindest nix 'stimmigeres', was auch immer das sonst sein sollte). Und diese Aussage trifft m.E. auf keine Hifi-Komponente zu, egal von wem und für wie viel Geld.


Bis auf C.E.C. u. wer weis, wenn Du sie denn mal kennenlernst vielleicht kommst Du dann auch zu dem selben Schluß.

Im Ernst, es kommt immer auf die gesamte Kette einschließlich Raum an u. natürlich auch auf den persönlichen (Hör)geschmack des einzelnen. Ich denke zumindest hierfür brauchern wir keine Goldwaage.
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 16. Dez 2007, 18:49

Hifi-Tom schrieb:
Im Ernst, es kommt immer auf die gesamte Kette einschließlich Raum an u. natürlich auch auf den persönlichen (Hör)geschmack des einzelnen.


... und auf das Sortiment eines Händlers, gell?


[Beitrag von CarstenO am 16. Dez 2007, 18:49 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 16. Dez 2007, 18:50
jopetz schrieb:


Ich jedenfalls wende mich jetzt einem kulinarischen Kleinod im Freiburger Umland zu, das nicht zu toppen ist.


Das da wäre...?
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 16. Dez 2007, 18:55

... und auf das Sortiment eines Händlers, gell?


Du hast aber heute eine spitze Zunge.
Sir_Tom
Inventar
#18 erstellt: 16. Dez 2007, 19:00
Wobei eins aber klar sein muss: C.E.C. gehört in jeden gut geführten Hifi - Laden!

Stones
Gesperrt
#19 erstellt: 16. Dez 2007, 19:09
Hallo:
Stones
Gesperrt
#20 erstellt: 16. Dez 2007, 19:11
Hey:

Wie wäre es denn mit diesem Vollverstärker?


Hegel H1 MK IV

Willst Du richtig Pegel,
rat ich Dir zum Hegel.
Willst Du aber mehr,
empfehl ich Dir den Denon
PMA 2000 AE gar sehr.

Herzlichste Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 16. Dez 2007, 19:32 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#21 erstellt: 16. Dez 2007, 19:12
Na dann schieß mal los, damit wir komplett sind, ich habe mich schon gefragt wo Du so lange steckst.
Sir_Tom
Inventar
#22 erstellt: 16. Dez 2007, 20:08
Wie stones empfiehlt keinen Denon? Muss ich mir Sorgen machen? Neee, jetzt hab' weitergelesen!

Stones
Gesperrt
#23 erstellt: 16. Dez 2007, 20:11
Hallo Sir Tom:



[Beitrag von Stones am 16. Dez 2007, 20:12 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#24 erstellt: 16. Dez 2007, 20:16

Hifi-Tom schrieb:

... und auf das Sortiment eines Händlers, gell?


Du hast aber heute eine spitze Zunge. ;)


Hab ich das wirklich geschrieben?
Sir_Tom
Inventar
#25 erstellt: 16. Dez 2007, 20:17
Ooops stones, Du bist ja schneller als die Polizei erlaubt, hab' Dir gerade im CD - aktuell Forum eine Frage nach einer Scheibe der Blues Company gestellt - und schon biste hier...

jopetz
Inventar
#26 erstellt: 17. Dez 2007, 09:50

Stones schrieb:
Hey:

Wie wäre es denn mit diesem Vollverstärker?


Hegel H1 MK IV

Yep, das ist der einzig wahre und allerbeste Vollverstärker vonnerwelt. Ganz ehrlich und absolut objektiv.

Sonst hätte ich ihn ja nicht.

Endlich hat es noch wer erkannt.

Nur die Farbe ist verbesserungswürdig: in silber sieht er besser aus (klingen tut er natürlich immer absolut top).
Deshalb hab ich ihn ja in silber.


Hifi-Tom schrieb:
Das da wäre...?

Hugenhof in Simonswald. Und es war wieder gigantisch-gut.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 17. Dez 2007, 09:52 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#27 erstellt: 17. Dez 2007, 10:10
Hey:

Was hast Du denn für den Hegelgelöhnt?Ich habe etwas um die
2200 Euro gelesen, die er ca. kosten soll.

Viele Grüße

Stones
jopetz
Inventar
#28 erstellt: 17. Dez 2007, 11:13

Stones schrieb:
Ich habe etwas um die 2200 Euro gelesen, die er ca. kosten soll.

Listenpreis in Deutschland 2.300 Euro.

In Skandinavien im Laden für umgerechnet ca. 1.550 Euro zu haben. Trotz und inkl. deren höherer Mehrwertsteuer.

So viel zum Thema deutsche Verkaufsspannen im höherpreisigen Hifi-Segment.

Die preisliche Wahrheit liegt wie so oft in der Mitte und im Verhandlungsgeschick des Einzelnen.

Mein Erfahrungsbericht zum Hegel findet sich übrigens hier.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 17. Dez 2007, 11:16 bearbeitet]
Stereosound
Inventar
#29 erstellt: 17. Dez 2007, 14:58
Ich wollte mal was zu eurer "das stimmigste" - Diskussion Beitragen ohne gleich erschlagen( ) zu werden...

Und zwar bin ich auch sehr "überzeugt" von einer Denon PMA860 + Kirksaeter Monitor 121 Kombi und das nicht nur aus Objektiven gründen sondern auch weil ich diese Kombi bei mir im Wohnzimmer stehn hab, und sie auch schon in 3 anderen Räumen stehen hatte und ich mit dem Klang immer absolut zufrieden war..

ich möchte damit sagen das JEDER sehr überzeugt von dem ist das er selber hat Deshalb empfehlen Stones und Ich eben Denon

MfG
Stereosound
storchi07
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 17. Dez 2007, 16:09
los komm her
Stones
Gesperrt
#31 erstellt: 17. Dez 2007, 16:56
Stereosound schrieb:
ich möchte damit sagen das JEDER sehr überzeugt von dem ist das er selber hat Deshalb empfehlen Stones und Ich eben Denon

Hey:

Und das aus voller Überzeugung und ganz ehrlich.
Denn im Gegensatz zu so einigen Händlern verdienen
wir an der ganzen Sache nichts und machen dies
völlig ehrenamtlich, damit andere Leute in den Genuß
von bezahlbaren, gut konzipierten und qualitativ
hochwertigen Komponenten kommen.

Aber wer uns für diese gute Tat etwas zukommen lassen
möchte, darf dies natürlich auch gerne tun.
Bankverbindung wird per PM mitgeteilt.

Viele Grüße

Stones
klingtgut
Inventar
#32 erstellt: 17. Dez 2007, 18:25

dahmen75 schrieb:
Ich stehe vor folgender Kaufentscheidung:

Auf jeden Fall möchte ich mir einen Musical Fidelity A5 CD-Player kaufen (90% Sicherheit)

jetzt überlege ich ob dazu besser ein A5 Vollverstärker oder ein Lyric TI-120 passen würde.

Klanglich einerseits und - ich gebe zu da lege ich Wet drauf - äußerlich. Klingt der Lyric wirklich um Längen besser? Ist halt ein Röhrenverstärker...

Kann mir jemand ausführlich helfen?


Hallo Namensvetter ;),

die A 5 Kombi ist eine sehr stimmige Kombi die ich so nicht unbedingt auseinander reissen würde.Zumal die Optik doch recht eigenwillig ist

Aber vielleicht gibt es ja noch eine klangliche Alternative ? Welche Lautsprecher sollen denn an der A5 Kombi betrieben werden ?

Und hast Du schon den Nachfolger gesehen ?

http://www.musicalfidelity.com/products/a55/index.html

Viele Grüsse

Volker
CarstenO
Inventar
#33 erstellt: 17. Dez 2007, 19:30
Hallo zusammen,

ich denke, weitere Vorschläge bringen nichts, wenn sich der Threadersteller heraus hält.

Hallo dahmen75,

gehen alle genannten Tipps ins Leere? Waren es alle Treffer?

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu Musical Fidelity A5
HiFi-sch am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  5 Beiträge
Musical Fidelity A5.5 oder A5
mischkas am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  9 Beiträge
Cayin - Lyric Ti24 ?
docZorn am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  6 Beiträge
Kombination Cabasse / Lyric
_Xenon am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  8 Beiträge
Verstärkerkauf
Hetbulldog am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  2 Beiträge
Verstärkerkauf
Vinter am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  10 Beiträge
Dynaudio Focus 220 mit Musical Fidelity A5
lawoftrust am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  7 Beiträge
Verstärkerkauf
maxquiere am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  9 Beiträge
CD Player von Musical Fidelity
am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  5 Beiträge
Verstärkerkauf
Freezeyou am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.201