Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DENON oder YAMAHA Verstärker/Receiver? deutliche Klangunterschiede bzw. Tendenzen?

+A -A
Autor
Beitrag
jalitt
Stammgast
#1 erstellt: 17. Dez 2007, 08:25
Hallo!

Kann man Grundätzliche Unterschiede in der Klangqualität (unabhängig von den verwendeten LS) zwischen DENON und YAMAHA Verstärkern oder Receivern feststellen?

Ich meine damit, geht die Tendenz bei der einen Marke eher richtung "hell", "schrill", "blechern" (als ganz grobe Beispiele), die andere etwas dumpfer, "natürlicher" etc.?

Preisklasse für die Receiver/ Verstärker:
unterste bis mittlere

Danke + Grüsse
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2007, 11:49
Hallo jalitt !

jalitt schrieb:
...Kann man Grundätzliche Unterschiede in der Klangqualität (unabhängig von den verwendeten LS) zwischen DENON und YAMAHA Verstärkern oder Receivern feststellen?...

Nicht unabhängig von den LS .

An bestimmten ( "gut durchhörbaren" LS ) empfinde ich die Yamaha´s ( und auch Marantz ! ) als eher bassarm / hell.

Gruß
Jeck-G
Inventar
#3 erstellt: 17. Dez 2007, 13:52
So wie ich es hier im Forum öfters gelesen habe, scheinen die (oder einige) Denons gesoundet zu sein, damit diese sich im Vergleich zu neutraleren Amps "besser" anhören.
Schau mal hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-18240.html

Nebenbei zum "Sounding":
War das nicht Denon, die immer mit "europäischer Klangabstimmung" werben? Genauso irritierend finde ich: "Feintuning durch die Air-Studios" von Pioneer, tztztz.

(Edit: Richtig, ist Denon...)


Ich denke vom Klang her muss sich der Yammi einfach dem Denon geschlagen geben er klingt nun mal aus meiner sicht besser.
Genau dies ist der Grung warum Verstärker mancher Hersteller gesoundet werden. Allerdings lässt sich der Effekt mit einem Equalizer noch besser erreichen. Und mich würde es auf dauer nur nerven, dass man das Sounding nicht einfach abstellen kann.

Gibt noch ein paar mehr Threads, hatte mal nach "Yamaha + sounding" gesucht (wollte eigentlich wissen, ob und wie Yamaha am Klang rumbiegt), bei Stereo-Verstärkern las man eher von gesoundeten Denons und nicht Yamahas...


[Beitrag von Jeck-G am 17. Dez 2007, 13:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benötige einen neuen Verstärker bzw. Receiver
Päde am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  7 Beiträge
Verstärker für ELAC 105: Denon oder Yamaha?
petemande am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  3 Beiträge
Receiver: Denon, Pioneer oder Yamaha ???
cmb1981 am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
Leistungs- und Klangunterschiede Yamaha
JoMei33 am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  2 Beiträge
Yamaha-Verstärker & Tuner oder lieber Receiver
Naseweiß am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  6 Beiträge
Verstärker Frage Klangunterschiede
eddy08 am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  13 Beiträge
Denon X1100W oder Yamaha RX-V477
Future30 am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  21 Beiträge
Denon Receiver oder Denon Verstärker & Tuner ?
Frozen_Parrot am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  8 Beiträge
Receiver: HK3380, Marantz SR4320 oder Denon DRA1000 ?
vetdi am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  2 Beiträge
Denon oder Yamaha ?
goofy69 am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.982