Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 Verstärker bis 200 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
PoloPower
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jan 2008, 05:20
Suche einen leistungsstarken Verstärker für mein Wohnzimmer. Er beschallt dann ca. 23-25m². Angeschlossen werden 2 KEF Cresta 3 und ein aktiver Sub.

Gibt es überhaupt Stereoverstärker mit einem Sub-Out?
Genügend Anschlussmöglichkeiten muss er auch noch bieten für Schallplattenspieler, Tuner, DVD-Player, CD-Player, TV.

Was kann man da empfehlen so um 150 Euro und maximal 200 Euro?

Hoffe auf Antworten
roterbernie
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Jan 2008, 10:12
Hi,

habe gerade mal bei mir nachgeschaut.

Der aktuelle Denon 700er hat alles was du dir wünscht.
Pre-Out, Phono und mehrere Eingänge.

Als Gebrauchter denke ich so um die 250 € oder der Denonn 500er, müsstest nur nachschauen ob der die gleichen Ein- und Ausgänge hat. Dürfte dann bei 200 € liegen.

Gruß Winni
PoloPower
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2008, 16:04
welchen meinst du denn genau? der PMA700 hat zwar power, aber keinen Sub-Out.
Fraglitter
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2008, 16:09
aktiver Sub an Pre-Out

PoloPower
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2008, 16:21
wo soll der denn einen pre-out haben???????

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Fraglitter
Inventar
#6 erstellt: 06. Jan 2008, 16:25
PoloPower
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jan 2008, 16:33
mist, der hat tatsächlich nen pre-out ^^
aber der ist dann noch etwas zu teuer. den 500er hat natürlich, wie sollte es anders sein, keinen sub abschluss. ist das schwach von denon. abzocke!
Fraglitter
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2008, 16:38
und high lvl in am aktiven Sub
Master_J
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2008, 16:38
Die bösen bösen Hersteller...
Jedes Einsteigermodell muss natürlich voll ausgestattet sein.
Abzocker.



Man benötigt keinen Pre-Out, um einen aktiven Subwoofer zu betreiben.
Hast Du mal einen von hinten gesehen?
Für was wohl die Lautsprecherklemmen sein werden?

Gruss
Jochen
Fraglitter
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2008, 16:40
erster...
Master_J
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2008, 16:42
7 Wörter gelten nicht als Posting.
Zudem habe ich doppelt so viele Smilies verwendet.



Gruss
Jochen
PoloPower
Stammgast
#12 erstellt: 06. Jan 2008, 16:59
naja sind halt 2 ein und 2 ausgänge für satelliten dran, aber ich hätte schon gern einen richtigen pre-out. verflixt.
der klang eines subs ändert sich doch garantiert, wenn er per high level angeschlossen ist, im vergleich zum pre-out?!?!
Fraglitter
Inventar
#13 erstellt: 06. Jan 2008, 17:08
welchen sub hast du...

PoloPower
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jan 2008, 17:13
Den großen Sherwood SP212W
PoloPower
Stammgast
#15 erstellt: 06. Jan 2008, 18:35
wenn ich jetzt den hie vorschlage, werde ich gesteinigt, oder? fehlt nur leider ne loundness funktion. SONY STR-DG 300

http://www.misco.de/...Z%20AV-RECEIVER.htm#
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Jan 2008, 18:54
Yamaha AX-596

Mit Pre-Out/Main-In sowie Loudness-Regler und genügend Wumms!

Gruß
Robert
PoloPower
Stammgast
#17 erstellt: 06. Jan 2008, 18:59
warum wird hier eigentlich grundsätzlich meine preisvorstellung ignoriert
Eisholz
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Jan 2008, 19:10

PoloPower schrieb:
warum wird hier eigentlich grundsätzlich meine preisvorstellung ignoriert :?


Es ist gar nicht so einfach für max.200 Euro was Vernünftiges zu finden.
Aber wie wäre es mit einem Onkyo A-9155 oder einem Denon PMA-500AE?

Gruß, Eisholz
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Jan 2008, 19:18
Hast ja recht.....

Aber anstelle das Sony-Surround-Receivers würde ich bei Vollverstärkern bleiben.

NEU:
Denon PMA-500 (schon genannt)
Yamaha AX-397
Onkyo A-9155
Alle bis/unter 200€.

ODER GEBRAUCHTGERÄTE???
PoloPower
Stammgast
#20 erstellt: 06. Jan 2008, 19:21
ja ich weiss, hifi ist zum kotzen teuer. der denon hat ja keinen pre-out, finde ich aber sonst sehr sehr geil. schade halt. den onkyo muss ich mir mal anschaun. der hatt auch keinen pre-out. bringen mir beide dann nichts.
PoloPower
Stammgast
#21 erstellt: 06. Jan 2008, 19:22
nochmal. der verstärker muss absolut dringend einen pre-out haben, da ich den sub nur aktiv anschliessen will und nicht über high level.
Master_J
Inventar
#22 erstellt: 06. Jan 2008, 19:23
Auch über High-Level bleibt der Subwoofer aktiv.

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 06. Jan 2008, 19:23 bearbeitet]
PoloPower
Stammgast
#23 erstellt: 06. Jan 2008, 19:26
auf sowas hab ich gewartet
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 06. Jan 2008, 19:46
Keiner der preiswerten Verstärker (< 200€) hat Pre-Out.....
Wenn das unabdinglich ist musst Du Dich nach was Gebrauchtem umsehen, in der Bucht oder z.B. hier.
Oder noch ein bisserl sparen.

Gruß
Robert
Ralef
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Jan 2008, 17:12
Halloerstmal
onkyo FR435
hat subout, digital in+out, CD Player und MD Recorder eingebaut, ist sauber verarbeitet, klingt klasse, sieht zeitlos elegant aus und kostet bei ebay gebraucht um €200.
Ansonsten ein guter gebrauchter Audioverstärker - ohne SubOut - da gibts von Onkyo und Denon schöne Sachen...
Gibt doch reichlich dort bei HifiLeibzig - Yamaha ax570/590
Denon 655 etc.....
Gruß Ralf
_axel_
Inventar
#26 erstellt: 07. Jan 2008, 19:15

PoloPower schrieb:
der verstärker muss absolut dringend einen pre-out haben, da ich den sub nur aktiv anschliessen will und nicht über high level.

Darf ich mal fragen, warum das so sein muss?
Ich meine, hast Du schon mal mit HighLevel-Anschluss probegehört/verglichen?

Dir ist schon klar, dass auch bei Anschluss über Pre-Out die Satelliten nicht gefiltert sind?

Gruß
dschaen81
Stammgast
#27 erstellt: 07. Jan 2008, 21:31

PoloPower schrieb:
nochmal. der verstärker muss absolut dringend einen pre-out haben, da ich den sub nur aktiv anschliessen will und nicht über high level.


Bei den Subwoofern, die ich bisher hören durfte, konnte ich zwischen den beiden Anschlussarten keine Unterschiede ausmachen. Daher würde ich vermuten, dass der High-Level-Anschluss für dich klanglich keine Nachteile bringen würde. Sehr wohl aber die Möglichkeit einen Verstärker innerhalb deines Budgets anzuschliessen...


[Beitrag von dschaen81 am 07. Jan 2008, 21:32 bearbeitet]
PoloPower
Stammgast
#28 erstellt: 08. Jan 2008, 01:57
Mal jetzt ganz blöd gefragt. der sub hat hinten 2 Eingänge (R rot schwarz /L rot schwarz) und dann 2 Ausgänge für HighLevel. Müsste ich dann meine Standlautsprecher am Sub anschliessen? Wenn ich das über High Level mache dann wirds wohl der Denon PMA 500AE. Hat nur kein Loudness
dschaen81
Stammgast
#29 erstellt: 08. Jan 2008, 09:09
Genau so wirds gemacht.


[Beitrag von dschaen81 am 08. Jan 2008, 09:09 bearbeitet]
PoloPower
Stammgast
#30 erstellt: 08. Jan 2008, 12:19
hab grad meinen Grundig Fine Arts V1 Verstärker mal an meine einzig verbliebenen Quadral allsonic SM II (20cm große Lautsprecher) angeschlossen und ne CD eingelegt und ich halts ja echt nicht mehr aus Im Vergleich zu meinem Philips FR 740 (5.1 Receiver) wo meine Standboxen angeschlossen waren, da hab ich jetzt auf einmal richtig Klang und irgendwie noch mehr Bass *ggg* Also jetzt ist meine Entscheidung getroffen, es wird auf jeden Fall ein richtiger Stereo-Verstärker, muss nur noch sehen welchen. Wahnsinn und das bei einem Mitteklasse Verstärker.

Achja, falls jemand mal die Bedienungsanleitung zu dem Grundig Fine Arts V1 hat als pdf oder so, dann bitte mal schicken Ich kann nicht mit allen Anschlüssen von dem Teil was anfangen. DCC (hat 2x IN und 2x OUT) und DSR/Aux (ist das einfach nur Aux)?


wo hat der Yamaha AX-570 oder Yamaha AX-590 denn einen pre-out für nen sub? hab ichs übersehen?


[Beitrag von PoloPower am 08. Jan 2008, 12:53 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#31 erstellt: 08. Jan 2008, 12:51

PoloPower schrieb:
DCC (hat 2x IN und 2x OUT)

DCC steht für "Digital Compact Cassette", ein TapeDeck also. Ich vermute aber, dass die INs und OUTs trotzdem analog sind.

PoloPower schrieb:
DSR/Aux (ist das einfach nur Aux)?

Ja, einfach nur ein weiterer, normaler Eingang.
PoloPower
Stammgast
#32 erstellt: 08. Jan 2008, 12:54
danke
PoloPower
Stammgast
#33 erstellt: 08. Jan 2008, 20:33
So nun beratet mich mal eben, ich hab mir jetzt einige Modelle ausgesucht. Gebt mal Eure Meinungen ab, welcher guten Klang an meinen KEF Cresta 3 mit guter Bassleistung bietet. Ist einfach sehr schwierig mit Stereo Verstärkern, daher hab ich einige Alternativen:

Stereo:
Yamaha AX-497
Yamaha RX-497

Alternativ: 5.1 / 7.1
Yamaha RX-V 361
Kenwood KRF-V 7200 D
Pioneer VSX-417-K
Sony STR-DG 510
Sony STR-DG 710


Nächste blöde Frage Wenn ich meinen Sub über HighLevel anschliessen würde und mein Verstärker hat nur 2 Ausgänge also L R, kommen dann die KEFs an den Sub mit dran und haben diese dann den gleichen Klang, als ob Sie direkt am Verstärker wären, oder ändert sich dadurch etwas? Hab ich dann auch noch die Möglichkeit den Subwoofer mal nicht an zu haben, oder muss der dann immer mit an sein? Das will ich nämlich keinesfalls.


[Beitrag von PoloPower am 09. Jan 2008, 10:03 bearbeitet]
dschaen81
Stammgast
#34 erstellt: 08. Jan 2008, 22:57

PoloPower schrieb:

Nächste blöde Frage Wenn ich meinen Sub über HighLevel anschliessen würde und mein Verstärker hat nur 2 Ausgänge also L R, kommen dann die KEFs an den Sub mit dran und haben diese dann den gleichen Klang, als ob Sie direkt am Verstärker wären, oder ändert sich dadurch etwas? Hab ich dann auch noch die Möglichkeit den Subwoofer mal nicht an zu haben, oder muss der dann immer mit an sein? Das will ich nämlich keinesfalls.


Es ändert sich insofern etwas, dass die Lautsprecher, die am Subwoofer hängen, gefiltert werden. D.h. im Subwoofer steckt i.d.R. ein Hochpass, der die tiefen Frequenzen herausfiltert, die dann der Sub wiedergibt. Die LS werden also entlastet, da diese den Tiefbass nicht wiedergeben müssen, was sich im Klang positiv bemerkbar machen kann.

Normalerweise muss der Subwoofer zum Betrieb der LS nicht an sein muss. Im Zweifelsfall hilft aber wie immer: einfach mal ausprobieren. Schliesslich hast du ja alle Gerätschaften.

Was mich zu der Frage bringt, weshalb du eigentlich nicht einfach den Fine Arts Verstärker verwendest, den du schon hast. Wenn der in Ordnung ist, wirst du klanglich keine nennenswerten Unterschiede zu einem anderen Verstärker hören.
PoloPower
Stammgast
#35 erstellt: 09. Jan 2008, 11:49
Ich hab mich jetzt für den Yamaha RX-497 entschieden. Sollte es keine wirklich guten Gegenargumente geben, dann bestelle ich den morgen für 220 Euro. Denke mal ist ein guter Preis.
PoloPower
Stammgast
#36 erstellt: 09. Jan 2008, 20:45
herzlichen Dank für das rege Interesse
Master_J
Inventar
#37 erstellt: 09. Jan 2008, 20:46
Watt denn?
Hätten wir unbedingt gegen den 497er argumentieren sollen?



Gruss
Jochen
PoloPower
Stammgast
#38 erstellt: 09. Jan 2008, 21:06
nein, nur wenn wirklich was dagegen spricht. ich finde kein besseres angebot rein von den zahlen her. so richtig viele erfahrungsberichte kann ich leider auch hier im forum finden und im netz auch nicht, daher frage ich jetzt aktuell einfach nochmal.
Master_J
Inventar
#39 erstellt: 09. Jan 2008, 21:11
Du kannst mal nach seinem Vorgänger, dem 496er suchen.
Zu dem habe ich mal einen kleinen Erfahrungbericht im nuForum geschrieben.
Ansonsten sind die AX-Brüder (ohne Tuner) nicht sooo unterschiedlich.

Gruss
Jochen
PoloPower
Stammgast
#40 erstellt: 09. Jan 2008, 21:27
finde ich nicht *g* muss schon ewig her sein, oder?
Master_J
Inventar
#41 erstellt: 09. Jan 2008, 21:31
PoloPower
Stammgast
#42 erstellt: 09. Jan 2008, 21:42
naja der Bericht hilft jetzt auch nicht weiter
von der leistung her ist der yamaha aber ok, oder? 2x105 Watt ist aber nicht RMS, oder??? Weiss jemand, was der RX-497 als RMS Leistung an 4 und 8 ohm hat? oder hab ich mich verlesen? *grübel*
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 09. Jan 2008, 21:44
Bei HiFi-Leipzig gibt´s Gebrauchtverstärker.
Wobei man bei den jüngeren Gebrauchten von Yamaha (AX-396-596) gegenüber den heutigen Neugeräten auch nicht allzu viel sparen kann, siehe hier.
Andererseits hat jedes Gerät 12 Monate Gewährleistung.

dschaen81 schrieb:
.....
Was mich zu der Frage bringt, weshalb du eigentlich nicht einfach den Fine Arts Verstärker verwendest, den du schon hast. Wenn der in Ordnung ist, wirst du klanglich keine nennenswerten Unterschiede zu einem anderen Verstärker hören.

Sehe ich auch so.
Wobei es ja Deine Sache ist wenn Du lieber was neueres haben möchtest.
Master_J
Inventar
#44 erstellt: 09. Jan 2008, 21:44

PoloPower schrieb:
naja der Bericht hilft jetzt auch nicht weiter

Ist ja auch nur ein kleiner subjektiver Bericht.

Lade Dir am besten das Handbuch runter.
Da stehen auch die technischen Daten drin.

Gruss
Jochen
PoloPower
Stammgast
#45 erstellt: 09. Jan 2008, 21:53
ich nehme den fine arts für mein schlafzimmer, dafür war er ja auch gekauft und da kommt er auch hin. der hat weder eine fernbedienung, noch einen pre-out. fürs schlafzimmer ok, aber nicht für mein wohnzimmer.

hab die anleitung runtergeladen da steht drin minimale ausgangsleistung 2x75 Watt bei 8 ohm, also ist das dann doch die RMS Leistung??? Das wär ja unglaublich viel 75 bzw 105 an 8 / 4 ohm.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 Verstärker für Hörner bis 200 Euro
paramorph am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  7 Beiträge
Verstärker bis 200 euro...
andman am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  3 Beiträge
Verstärker bis 200 Euro
ldose am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  16 Beiträge
Verstärker bis 200 Euro
mauri` am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  2 Beiträge
Suche Verstärker bis 200 Euro
pred2k3 am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  2 Beiträge
Suche Verstärker bis 200 Euro.
RAXOMETER am 28.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  20 Beiträge
2.0/2.1 Verstärker bis 200,- für PC
Der-Basti am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  5 Beiträge
LS + Verstärker oder 2.1 bis 80 Euro
elman am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  2 Beiträge
2.1 LS bis 400 Euro
masterflo12 am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  5 Beiträge
Bestes 2.1 System gesucht (budget bis 200 euro)
Go@Tech am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Philips
  • KEF
  • Dvone
  • Onkyo
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedefjot64
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.392