Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DAB oder nicht ! Tuner / Radio bei Neukauf mit oder ohne?

+A -A
Autor
Beitrag
jalitt
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jan 2008, 19:39
Hallo,

ich möchte mir einen neuen Tuner (ggf Receiver) zulegen - bin mir aber völlig unsicher, ob ich gleich ein DAB Gerät kaufen soll, oder ob man sich den Aufpreis sparen kann?!

Es wurde/wird ja gemunkelt, dass der normale Antennenempfang der Radiosendungen
in den nächsten Jahren einmal abgeschaltet
werden soll (völliger Umstieg auf DAB) - aber ich kann mir dies einfach überhaupt nicht vorstellen!

Zudem ist ja ein Radioempfang wohl noch länger über den Kabelanschluss möglich, oder?
filtzi88
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jan 2008, 20:42
Deutschland will angeblich 2008 wechseln, weite Teile der Eu 2010 und noch andere Länder (z.b. Iran) 2012.

Ob die Fristen alle so eingehalten werden weiß aber niemand so genau!

Auf wikipedia gibts recht gute Artikel dazu:

Ausbauabsichten der Eu

und

Analogabschaltung

Beim zweiten Link vor allem auch unten die Quellen beachten, die sind am informatievsten!


[Beitrag von filtzi88 am 08. Jan 2008, 20:46 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 08. Jan 2008, 20:50
Zu den ersten zwei Punkten: Frag doch mal die Suchfunktion.

Zum dritten: Ja (so man denn Kabel analog hat).

Der Neukauf eines UKW-Tuners ist derzeit keine übermäßig sinnvolle Angelegenheit, es sind nämlich in halbwegs erschwinglichen Preisregionen praktisch nur Einsteigergeräte am Markt. Gute Mittelklasse- oder Oberklasse-Tuner aus Großserie, wie sie Ende der 80er für 500 bis etwas über 1000 DM direkt massenhaft zu finden waren, sind in erster Näherung ausgestorben - auch hochwertige Bauteile dafür von Drittherstellern gibt es seit Jahren nicht mehr.
jalitt
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jan 2008, 08:29
- nach der Analogabschaltung ist aber dann noch ein Radioempfang mit "alten" Tunern mittels Kabel möglich?

(es bedingt also nicht unbedingt ein DAB Gerät)

Und:
Ich habe einen kleinen portablen Sony Weltempfänger -
heisst das dann auch, dass ich diesen (selbst bei Abschaltung des analogen Empfangs in zB Afrika etc) nicht mehr nutzen kann??

Ich kann mir nicht vorstellen - auch in Deutschland nicht - dass nun alle auf einmal ihre alten Radios, Tuner etc. wegwerfen müssen und auf neue Geräte umsteigen müssen...
Flowi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Jan 2008, 16:09
In anderen Ländern kannst du sicher den Weltempfänger noch nutzen. Analog TV ist ja bereits abgeschaltet. Sicher ist, daß analoges Radio irgendwann abgeschaltet wird.Das ist der Lauf der Zeit. Siehe Kasetten.Aber dann sollten Sender aus dem Ausland empfangbar sein. Genauso denke ich, das es sicher noch kleine Lokalsender geben wird.
MFG
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 09. Jan 2008, 16:24
Hallo,

ich denke, dass Analog- und Digitalradio noch eine ganze Weile zusammen ausgestrahlt werden. Es soll ja beim Digitalradio erhebliche Probleme mit dem mobilen Empfang geben (Autoradio). So lange dies nicht gelöst ist, wird sich DAB imho nicht durchsetzten. DAB wäre auch nicht das erste Digitalformat welches wieder abgeschaltet wird.

Ich würde mir, wenn es Neugerät sein soll entweder einen Kombituner oder einen erweiterbaren Tuner kaufen z.B.diesen: http://www.eu.onkyo.com/de/products/product_de_4431807.html

Die peiswerteste Lösung wäre jedoch, sich bei Onkel Ebay einen gebrauchten Tuner zu holen und abzuwarten.

Gruß
Bärchen
jalitt
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2008, 08:38
ich habe die Wiki Einträge mal schnell überflogen, aber als Laie ist mir noch nicht ganz klar (bez. Empfang):

1.
analoges Radio = Empfang über Antenne ?

2.
Empfang über Kabel = zwar analoge Signale, wird aber nicht abgeschaltet (hingegen der Empfang über Antenne)?


Danke für jede Hilfe!
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2008, 10:29

baerchen.aus.hl schrieb:
Ich würde mir, wenn es Neugerät sein soll entweder einen Kombituner oder einen erweiterbaren Tuner kaufen z.B.diesen: http://www.eu.onkyo.com/de/products/product_de_4431807.html

Die peiswerteste Lösung wäre jedoch, sich bei Onkel Ebay einen gebrauchten Tuner zu holen und abzuwarten.

Da kriegt man nebenbei auch leicht das bessere Gerät - das UKW/MW-Modul des T-4555 entspricht auch nur einem jener ferig zugelieferten Kästchen, wie sie massenhaft in Receivern verbaut werden - ich schätze mal 4-Gang-Frontend (hierzulande wenigstens), 2x 180 kHz, FM-ZF/Demod/MPX in einem Chip, alles in SMD natürlich.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 10. Jan 2008, 11:26
Hallo,

@audiophilanthrop

du schätzt, nach eigener Aussage, die Technik des Onkyo nur ein...kennst sie also nicht. So ist deine Aussage über die Technik diese Gerätes wertlos.

Aber davon mal abgesehen, welches Gerät (gebraucht) würde denn deinem ach so hohen technischen Anspruch genügen?

Gruß
Bärchen
klingtgut
Inventar
#10 erstellt: 10. Jan 2008, 11:40

jalitt schrieb:
bin mir aber völlig unsicher, ob ich gleich ein DAB Gerät kaufen soll, oder ob man sich den Aufpreis sparen kann?!


Hallo,

wie wäre es denn mit einem Kombi Gerät ? Ich kenne da jemand der hat noch einen günstigen Cambridge 640 T abzugeben

Viele Grüsse

Volker
jalitt
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jan 2008, 12:26
... darf ich nochmals auf meine Fragen zurückkommen... :

" Ich habe die Wiki Einträge mal schnell überflogen, aber als Laie ist mir noch nicht ganz klar (bez. Empfang):

1.
analoges Radio = Empfang über Antenne ?

2.
Empfang über Kabel = zwar analoge Signale, wird aber nicht abgeschaltet (hingegen der Empfang über Antenne)?


Danke für jede Hilfe! "
incitatus
Inventar
#12 erstellt: 10. Jan 2008, 13:09

jalitt schrieb:
analoges Radio = Empfang über Antenne ?


Nein, auch über Kabel möglich.


jalitt schrieb:

Empfang über Kabel = zwar analoge Signale, wird aber nicht abgeschaltet"



Doch, zeitgleich mit terrestrischer Abschaltung. Es sei denn... nee unwahrscheinlich, das die das digitale Signal nochmal wandeln.
Möhrenmanni
Stammgast
#13 erstellt: 10. Jan 2008, 19:14
Hey,
Also meiner Meinung nach lohnt der Umstieg auf DAB sehr..
Ich habe schon DAB gehört und finde die Klangqualität sehr beeindruckend... So klar und ohne irgendwelche Störungen.. sehr gut =)

jalitt
Stammgast
#14 erstellt: 11. Jan 2008, 08:36
leider gibts von NAD noch keinen DAB Receiver (720BEE).

Und der kleine DAB Empfänger "Argon" sieht auf einem Verstärker (man braucht ja dafür keinen Tuner mehr, oder? Es reicht - das Gerät + Verstärker?) ziemlich mager aus...?!
incitatus
Inventar
#15 erstellt: 11. Jan 2008, 12:14
Hast du eigentlich einen digitalen Kabelreceiver fürs TV? Wenn ja, kannst du damit prima Digital-Radio empfangen... Wo wohnst du denn, bzw. welchen Kabelnetzbetreiber hast du?
_axel_
Inventar
#16 erstellt: 11. Jan 2008, 14:29

jalitt schrieb:
leider gibts von NAD noch keinen DAB Receiver (720BEE).

Komisch, oder? Und das, wo DAB an sich in UK vergleichsweise erfolgreich ist ...
(Nachtrag: Ich sehe gerade auf der NAD Homepage: Die größeren, neueren(?) AV-Receiver bieten immerhin ein optionales DAB-Modul. DAB fest an Bord hat schienbar nur ein einziges Gerät, ein separater Tuner.)

Ich glaube nicht an DAB. Und auch nicht an eine mittelfristige UKW-Abschaltung. Gar nicht durchführbar. Mit der Umstellung bei TV ist das übrigens kaum vergleichbar, denn Set-Top-Boxen o.ä. mag den Konsumenten zu hause ja noch zumutbar sein ... aber im Auto, für das ein großteil des Programms gemacht wird?

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 11. Jan 2008, 14:35 bearbeitet]
jalitt
Stammgast
#17 erstellt: 11. Jan 2008, 20:11
ich muss noch hinzufügen: also auch in UK war vor einem Jahr noch ein Radioempfang mit dem normalen/analogen Autoradio möglich; eine Komplettabschaltung erfolgte dort also auch noch nicht!
filtzi88
Stammgast
#18 erstellt: 11. Jan 2008, 21:12
Lest euch mal die Quellen von meinen oben verlinkten Wikipediaartikeln durch...
da steht die Abschaltung innerhalb der nächsten paar jahre eu weit fest, und ich bin mir nicht so sicher, dass das noch gekippt wird.
In Wp stand auch, dass der adac die autohersteller auffordert in neuen autos nurnoch dab-fähige Radios einzubauen (oder so ähnlich, vielleicht wars auch nicht der adac...)
jalitt
Stammgast
#19 erstellt: 12. Jan 2008, 09:13
jetz muss ich als Laie aber doch nochmals nachfragen:

nach der Analogabschaltung (...?) -

könnte ich da weiterhin meine Sender über Kabel mit meinem "normalen, alten" Tuner empfangen, oder nicht?
_axel_
Inventar
#20 erstellt: 12. Jan 2008, 10:55

jalitt schrieb:
könnte ich da weiterhin meine Sender über Kabel mit meinem "normalen, alten" Tuner empfangen, oder nicht?

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Ob und welche Sender ein Kabelbetreiber in einer Region einspeist oder nicht (und ob er das analog und/oder digital tut), entscheidet er ... vielleicht nicht ganz allein sondern mit irgendeiner Aufsichtsinstanz, aber unabhängig vom terrestrieschen Angebot.


@filtzi: Na wenn der ADAC das fordert, dann ist ja alles klar

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 12. Jan 2008, 10:56 bearbeitet]
Z25
Inventar
#21 erstellt: 12. Jan 2008, 15:27
Abwarten ist, wie Du wohl inzwischen selber vermutest eine gute Idee!

Und wenn Du einen tuner brauchst: Gebrauchtgerät kaufen, so wie baerchen das schon empfohlen hat. Da kann eigentlich nix dran kaputt gehen und man kriegt für 100 Euro "absolute Traumgeräte".

Ach so, noch zu Deiner Frage: Man kann sowohl bei analoger als auch digitaler Technik über Kabel, Satellit oder auch terrestrisch übertragen. Was da aber wann abgeschaltet werden soll? ............keine Ahnung.
filtzi88
Stammgast
#22 erstellt: 12. Jan 2008, 16:48
aber wenn der adac das fordert dann müssen sich doch alle dran halten, manno!*nuschel*

nagutnagut, ich bin überzeugt
kein Vertrauen in Behörden
_axel_
Inventar
#23 erstellt: 12. Jan 2008, 18:56
@filtzi88:
audiophilanthrop
Inventar
#24 erstellt: 12. Jan 2008, 22:27

Z25 schrieb:
Und wenn Du einen tuner brauchst: Gebrauchtgerät kaufen, so wie baerchen das schon empfohlen hat. Da kann eigentlich nix dran kaputt gehen und man kriegt für 100 Euro "absolute Traumgeräte".

Aber allerdings. Gerade Geräte der 1000-DM-Klasse von Mitte/Ende der 80er (bis tlw. Anfang der 90er) lassen sich i.d.R. in diesem Preisrahmen finden. Ich denke da z.B. an Onkyo T-4670, Kenwood KT-1100SD und KT-6040/6050, Akai AT-93 und andere. Ein immer noch ordentliches Gerät mit Bandbreitenumschaltung wie Pioneer F-656, Akai AT-52 oder Onkyo T-4450 ist für vielleicht 25 zu haben, ein Onkyo T-4270 vielleicht um 35.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuner MIT oder OHNE DAB?
coseil am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  8 Beiträge
Suche Tuner ohne DAB
tony_rocky_horror am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  6 Beiträge
Receiver mit oder ohne DAB
gejonsen am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  4 Beiträge
DAB Tuner
roho_22 am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  12 Beiträge
Neukauf
eremonotus am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  3 Beiträge
ukw (dab) tuner kauf - hilfe?
mylar am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  7 Beiträge
Vollverstärker Neukauf, oder gebraucht?
Nessix am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  8 Beiträge
Beim Receiver mit oder ohne DAB+ nehmen?
*max** am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe für DAB+ Tuner
Websurfer61 am 13.02.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2017  –  6 Beiträge
Verstärker mit Radio oder Verstärker + Tuner
Vulpes_Zerda am 15.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Akai
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedborni57
  • Gesamtzahl an Themen1.358.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.879.995