Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon DRA-700AE oder Yamaha RX-797 ? ? ?

+A -A
Autor
Beitrag
PoloPower
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jan 2008, 13:14
Suche den Klanglich besseren bzw. bassstärkeren Receiver mit gut Leistung an 8 ohm Lautsprechern. Die Loudnessfunktion vom Yamaha gefällt mir klanglich leider nicht, so dass man diese nur bis zur Hälfte aufdrehen kann, damit der Klang nicht zu schlecht wird. Beim Denon wär das ja mit einem Druck erledigt und ich denke mal die Loudnessfunktion dort ist normal gut. Was meint ihr so wenn man alles betrachtet, welcher macht mehr her für ca. 300 Euro? Guten Druckvollen Klang suche ich mit trotzdem klaren Höhen. Sollen 2 KEF Cresta 3 dran und ein aktiver Sub, dann noch TV, CD, MD, DVD, Phono. Zwischen den 2 will ich mich schon auf jeden Fall entscheiden. Beide haben sensationell gute Kritiken erhalten, aber ein paar Erfahrungen von Anwendern sind mir dann doch lieber.
master-psi
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jan 2008, 14:57
Auf den Loudnessknopf solltest Du verzichten das verfälscht doch die Hälfte. Die Höhen und Tiefen noch mehr. Kauf Dir einfach den, der für Deine Boxen besser wäre. MfG
PoloPower
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jan 2008, 15:02
ich steh aber auf loudness und bisher war das immer ein gewinn für mich, außer bei dem yamaha rx-497, da nimmt der einfach mal alle höhe raus und es hört sich nur noch scheisse an ab ca. 65-75%
Rubachuk
Inventar
#4 erstellt: 13. Jan 2008, 15:57
Also meines Wissens senkt der Loudness-Regler bei Yamaha im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen die Mitten ab und erhöht damit quasi indirekt die Bässe und Höhen; das Ganze sogar in dem Umfang (in dB), wie man es mag...
Wenn es sich also irgendwann in Deinen Ohren bescheiden anhört, kannst ja immer noch zurückdrehen
Hast Du einen RX 497 zuhause stehen?
master-psi
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jan 2008, 18:06
Vielleicht solltest Du denn auf Boxen setzten die den Bassbereich noch besser darstellen können? Nichts gegen KEF Boxen! Aber bei 75% Verstärkerleistung kann ich mir in Verbindung mit Loudness, dass gut vorstellen das sich das nicht so toll anhört. Clipping nennt man das. Ansonsten versuch doch mal den Denon aber der wird ähnlich reagieren bei der Ausreizung.
PoloPower
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2008, 19:12
Ja ich hab gerade den RX-497 hier stehen.
Naja es hört sich schon gut an und die KEFs erzeugen ja echt unfassbar viel Druck für 1 einzelnes 14cm Chassis. Ich weiss nicht, ob es da vergleichbar gute LS gibt für um die 175 Euro das Paar. Ich finde die schon sehr, als Alternativen für neue Lautsprecher sehe ich da nur diese:

200 Euro Yamaha NS-G40 MKII

220 Euro Yamaha NS-45 E

220 Euro Yamaha NS-50F

200 Euro Magnat Altea 5

180 Euro Jamo S 408
Kammi
Neuling
#7 erstellt: 13. Jan 2008, 20:22
Hab den 700DRA in Harmony mit einem Paar Nubert Nubox 381 seit einem Jahr am laufen. Loudness ist bei dieser Kombi wirklich nur bei gedämpfter Lautstärke zu empfehlen, da die 381 im Tieftonbereich für mein Empfinden sehr imposant sind.
In sofern kann ich dir diese Kombination sehr empfehlen. Die Nubert kannst du mit ausgiebigen Rückgaberecht natürlich auch zu Hause testen.
PoloPower
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jan 2008, 20:33
ich hätte schon gern Standboxen im Wohnzimmer und ich glaube auch, dass meine KEF ja eigentlich ausreichend sind. Lautstärke kann ich hier sowieso nie aufdrehen, da es eine Mietwohnung ist und ich überall die feindlichen Nachbarn verteilt habe darum ist bei mir eher leise Musik und TV gefragt. Eigentlich sollte meine Kombination aus Yamaha RX-497 und KEF Cresta 3 ja ausreichend sein und wenn nicht dann kommt mein Sherwood Subwoofer noch dazu, aber so ein ganz kleines Stück Druck fehlt mir, wenn ich nur die LS dran habe, ohne Sub. Klingt blöd, aber Ihr kennt das doch sicher alle *g*
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Jan 2008, 21:04
Ich habe auch(wieder ) den Yamaha RX-797 und bin sehr zufrieden damit.

Hatte vorher den Denon PMA 700AE,aber mir persönlich gefällt der Yamaha doch um einiges besser.

Hatte den Yamaha ja schonmal vor gut 18 Mon.,aber da wollte ich wieder Heimkino(wie bis vor kurzem auch noch)und weil ich den Receiver nicht bekam den ich wollte,hab ich mich jetzt endgültig für Stereo entschieden,und mir wieder den Yamaha gekauft.

Als reiner Musikhörer kann man auch mal einen Film gut in Stereo genießen.

Hab den Denon erst vor ca.1 Monat verkauft.
PoloPower
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jan 2008, 21:06
kannst mal die Unterschiede zwischen den beiden erläutern was so alles mögliche angeht aber besonders natürlich Klang und Druck?
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Jan 2008, 21:19
Also ich sage auf jeden Fall das der Yamaha detailreicher klingt-also das man Instrumente besser einzeln raushört als bei dem Denon.

Der Denon klingt etwas dumpfer,aber das heißt nicht das der Yamaha die Höhen agressiv oder spitz rüberbringt-das macht er bei weitem nicht.

Ich hatte den Yamaha ja schonmal(habs erwähnt)und von daher wußte ich ja was auf mich zu kommt.

Ich behaupte mal das der Klang eines Yamaha Receivers Geschmackssache ist-aber Geschmack den man mögen kann.

Vor allem ist er sehr Bassstark.

Ich hatte ihnd damals mal an Altea 5 angeschlossen-hier bei mir im WZ-allerdings gabs keine richtige Aufstellung wegen Platzmangel,aber da hat er schon gezeigt was in ihm steckt.

Noch habe ich Kompakt LS von Infinity(höre auch leise Musik)aber nach meinem Umzug(in Kürze)werde ich mir dann Stand LS holen weil das WZ dann größer ist.

Von der Optik her gefällt mir der Yamaha auch besser,aber der Denon ist auch ein sehr guter Verstärker.
PoloPower
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jan 2008, 21:21
sowas hab ich mir erhofft. irgendwie finde ich den yamaha auch nen tick besser als den denon, aber ich konnts natürlich nicht begründen. kann mir schon vorstellen vom 497 auf den 797 umzusteigen.
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Jan 2008, 21:30
Ich sage ja auch das es sowieso mein persönlicher Geschmack ist,aber als ich den Denon abgegeben habe war mir schon klar,das ich mir den nicht wieder hole.

Vom Yamaha war ich ja schonmal verblüfft,und nur weil ich nochmal auf Heimkino umgestiegen bin,habe ich ihn abgegeben.

Jetzt wird er aber alt bei mir,und ist auch in meinen Augen in Zimmerlautstärke sehr zu genießen.

Ich weiß ja was er kann-auch an großen LS

Im Moment habe ich nur 16qm,und dann müßen die Kompakt LS noch reichen-aber die werden in der neuen Wohnung auch erstmal getestet-denn der Yamaha hat ja auch noch ne 2.Höhrerzone-also kann man ja die LS im Sch.Zimmer aufstellen,aber damit beschäftige ich mich später
PoloPower
Stammgast
#14 erstellt: 13. Jan 2008, 21:36
natürlich ist alles immer recht subjektiv aber der rx-497 gefällt mir ja schon recht gut, nur eben irgendwas fehlt und ich denke mal das finde ich dann bei dem großen bruder. hab mir grad nen testbericht durchgelesen und das klingt schon sehr überzeugend und vorallem dein bericht ist auch überzeugend, da du ja nicht mitm messmikrofon rumrennst und so einen sterilen test veröffentlichst. tja hätte ich den mal gleich genommen, ich habs gewusst
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 13. Jan 2008, 21:52
Ich hätte ja auch wieder den Yamaha genommen beim 2.Stereoeinstieg,aber ich wollte das mal testen mit dem Denon bzw.mich mal selbst überzeugen.

Naja,jedem das seine-aber jetzt bin ich überzeugt-vom Yamaha

Den Denon DRA 700AE hatte ich auch mal für einen Tag,aber der konnte mich garnicht überzeugen.

Wenn Harman Kardon nicht solche Plastikkisten(3380/3480) bauen würde,dann wären die auch noch mal ne Überlegung wert gewesen,aber da sagt mir die Optik überhaupt nicht zu.
PoloPower
Stammgast
#16 erstellt: 13. Jan 2008, 21:59
die optik gehört ja irgendwie genauso dazu, wie der sound und 300 euro sind ja nun auch kein kinderkram, was auch die ganzen Oberklasse und Spitzenklasse Testergebnisse zeigen. Wobei der Weg nach oben ja fast unbegrenzt ist, trotzdem sollte ein 300 Euro Gerät mehr als ausreichen. Wenn, dann kommen irgendwann andere Stand LS, aber dann reichts auch mal. Kleine Regal LS reizen mich noch, damit noch mehr Fülle im Raum ist, aber ich muss erstmal meine Strumpfmaske suchen für den nächsten Banküberfall
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 13. Jan 2008, 22:10
Klar spielt die Optik ne Rolle,vor allem wenn alles im WZ steht.

Ja,für 300€ sollte man schon etwas erwarten können.

Im MM wollten sie für den Yamaha 379€,und bei Saturn 349€ haben-da hab ich lieber im Internet bestellt und einen Tag gewartet.

Die LS habe ich ja schon länger,und hab mich daran auch gewöhnt.

Klar-bei hoher Lautstärke kommen die auch an ihre Grenzen,aber das kommt eigentlich nie vor-aber getestet hab ich es trotzdem mal.
PoloPower
Stammgast
#18 erstellt: 13. Jan 2008, 22:16
bei mir steht ja auch alles im wohnzimmer und es soll irgendwie auch gut aussehen. ich will damit vor keinem angeben, es soll einfach für mich was haben, wenn ich schon so langsam anfange mich zu verschulden *ggg*
also wirds nahezu definitiv der große 797 und dann brauch ich noch nen alten aber halbwegs guten cd-player und das wars dann erstmal. wegen LS kann man sich ja immer gedanken machen.
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 13. Jan 2008, 23:44
Ich habe nen DVD Player und nen Recorder-beides von Panasonic.
Außerdem ist mein PC mit 2 Laufwerken noch am Yamaha angeschlossen-also wozu noch extra einen CD Player kaufen wenn eh schon 4 Abspielgeräte angeschlossen sind

Okay,der CD Player hat kürzere Einspielzeiten,aber so verrückt bin ich dann doch wieder nicht-das stört mich überhaupt nicht.
PoloPower
Stammgast
#20 erstellt: 14. Jan 2008, 06:12
Ich hab im WZ momentan keinen wirklich guten DVD-Player *g* daher werde ich mir einen halbwegs ordentlichen CD-Player von Yamaha, Sony oder Technics kaufen und vorallem mit FB. Sowas braucht man doch irgendwie an einer Anlage. Dann werde ich mal weiter auf einen Preisverfall des RX-797 hoffen und dann eiskalt zuschlagen
Rubachuk
Inventar
#21 erstellt: 14. Jan 2008, 09:19

Im MM wollten sie für den Yamaha 379€,und bei Saturn 349€ haben-da hab ich lieber im Internet bestellt und einen Tag gewartet.

Ist aber trotzdem ein ziemlich guter Kurs. Hier verlangen beide (Geiz- u. Blödmarkt) wie abgesprochen 399,- €
Ich werde aber das Angebot von Saturn, den Receiver über`s WE zuhause zu testen, gerne annehmen
_axel_
Inventar
#22 erstellt: 14. Jan 2008, 09:51

PoloPower schrieb:
da nimmt der einfach mal alle höhe raus und es hört sich nur noch scheisse an ab ca. 65-75%

Dann regel doch einfach nicht so weit. Wo ist denn das Problem?
Falls Dir die Charakteristik der Loudnessfunktion nicht gefällt (die übrigens IMMER das Verhältnis von Bässen, Mitten und Höhen zueinander ändert, denn genau das ist der Sinn von Loudness), gibt es ja immer noch separate Bass- und Höhenregler.


PoloPower schrieb:
aber so ein ganz kleines Stück Druck fehlt mir, wenn ich nur die LS dran habe, ohne Sub. Klingt blöd

Ja, ziemlich.

Gruß
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 14. Jan 2008, 10:10
Ich hab meinen hier Klick
gekauft

Morgens bestellt,am nächsten Tag war er da .

Wollte bei Hirsch & Ille bestellen,aber die hatten keinen schwarzen da .

PS:Einen Sub habe ich auch(noch)nicht
PoloPower
Stammgast
#24 erstellt: 14. Jan 2008, 10:44
zum testen ok, aber kaufen würde ich den niemals für 400 euro. den gibts ja ab 290 euro im netz bei absoluten top händlern, wo es auch keine probleme gibt.
Rubachuk
Inventar
#25 erstellt: 14. Jan 2008, 11:03
@ Tattoo1
Dort hab ich auch schon einiges gekauft - ist ein sehr empfehlenswerter Laden. 400 € würde ich für den Amp auch nicht bezahlen, wenngleich ich diesen Service des Testens schon gerne honorieren will. Aber nicht im Wert von 110,- €...
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 14. Jan 2008, 11:13
Meinen 1.Yamaha hatte ich damals hier in Krefeld im MM gekauft-da war er damals für 319€ im Angebot.

Da aber der Preis diesmal so angestiegen war,und für mich in diesem Fall das Probe hören flach fiel,habe ich ihn im Netz bestellt bei der HiFi Fabrik.

Ich kannte den Shop ja auch,aber bisher war ich mit Hirsch&Ille immer sehr zufrieden.

Dies war mein erster Kauf in dem Shop,aber auch die sind sehr schnell mit der Lieferung-und der Telefonkontakt mit dem Verkäufer war auch hervorragend.

Habe angerufen,weil der Yamaha bei H&I als schwarz verfügbar drin stand-sie hatte ihn aber dann doch nur in titan.

Das ist mir da allerdings schonmal passiert-deshalb bevorzuge ich das Telefon
PoloPower
Stammgast
#27 erstellt: 14. Jan 2008, 11:55
Die Hifi Fabrik ist der Oberhammer. Abgesehen von Amazon der schnellst Online-Shop. Hatte Donnerstag nachmittag bestellt und Samstag früh war das Paket da und das bei Vorauskasse. Nur geil
Werde mir nachher mal ein Angebot bei MediMax geben lassen für den RX-797, hoffentlich muss ich mir nicht das lachen verkneifen aufgrund der Preise dort, aber ich hab noch unendlich viel Pause und werde da mal hinstiefeln. Bestellen werde ich dann trotzdem im Netz *g*
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 14. Jan 2008, 12:03
H&I sind normalerweise auch immer flott mit liefern,aber die sind gegenüber der HiFi Fabrik wesentlich unfreundlicher.

Medimax haben wir hier auch,aber die sind gegenüber Saturn oder MM noch um einiges teurer.
PoloPower
Stammgast
#29 erstellt: 14. Jan 2008, 12:09
ich gehe trotzdem mal zu Medimax. Der Laden ist eigentlich Schrott und hardcoremäßig überteuert, aber man kann ja mal aus Spass etwas handeln und feilschen. Die Verkäuferinnen sind da so süß

War grad da. Schon der RX-397 kostet da 267 Euro. Den 797 wollte man mir für unendlich viel andrehen, irgendwas Richtung 400. Hab freundlich abgelehnt


[Beitrag von PoloPower am 14. Jan 2008, 13:32 bearbeitet]
PoloPower
Stammgast
#30 erstellt: 15. Jan 2008, 18:11
was haltet ihr von den Klipsch Synergy SF-1 oder den B&W 305? besser als die KEF Cresta 3? Könnte beide zu einem recht guten Preis kriegen.


[Beitrag von PoloPower am 15. Jan 2008, 18:15 bearbeitet]
AudioTrip
Stammgast
#31 erstellt: 15. Jan 2008, 18:38
@PoloPower:

Durch deinen Namen gehe ich mal davon aus daß du aus der
Car-Hifi Ecke kommst!?
Weil jedes 2. Wort was ich lese ist Druck und das gibt
es ja in Jedem Jugend-Auto zu genüge. Du wirst dir bestimmt
schon dein Gehör versaut haben. Weil ernstes Hifi
wird dich nicht befriedigen, weil alles dir Bassarm
vorkommen wird. Die richtige Lösung für dich wird
nur ein Subwoofer sein und keine neuen LS oder Verstärker!
PoloPower
Stammgast
#32 erstellt: 15. Jan 2008, 19:04
ich glaube du schätzt mich hier völlig falsch ein. das ist ein name, den ich vor 5-6 jahren mal hatte, weil ich tatsächlich mal ein aufgetuntes auto gefahren hab. ich will keinesfalls nur diesen scheiss bummbumm kram haben, aber druckvolle musik zu hören hat damit nichs zu tun. wer hört denn schon gerne nur den hochton? ich nicht und 90% aller anderen leute hier sicher auch nicht. ich mag einfach wenns angenehm kickt, aber trotzdem feiere ich hier keine bassorgien. also bitte nicht so einfach von profilnamen ausgehen, den ich mal vor vielen jahren genommen hab.
Rubachuk
Inventar
#33 erstellt: 16. Jan 2008, 15:10
@ PoloPower
Hast Dir den Receiver jetzt bestellt? Hab nur gesehen, dass H+I mit dem Preis auf 339,- € rauf ist
master-psi
Stammgast
#34 erstellt: 17. Jan 2008, 07:29

AudioTrip schrieb:


Durch deinen Namen gehe ich mal davon aus daß du aus der
Car-Hifi Ecke kommst!?

Vorurteile sind doch lustig?!
Dann heißt AudioTrip wohl, dass beim Musik hören Bewusstseins erweiternde Mittel genommen werden oder was? Oder das, dass er sein Gehör schon versaut hat. Auch ne nette Anschuldigung, dabei sind Höhen viel aggressiver als Bässe. Naja
PoloPower
Stammgast
#35 erstellt: 17. Jan 2008, 07:43
hab den Receiver noch nicht bestellt. behalte den aber im Auge. für 290 Euro kriegt man den neu im Netz.

jaja die vorurteile. dazu werde ich mich mal nicht weiter äußern. ich hab nie laut musik gehört im auto und zuhause auch nur zimmerlautstärke. dass ich auf guten druck stehe bei geringer lautstärke, das ist ja anscheinend schon ein verbrechen
AudioTrip
Stammgast
#36 erstellt: 17. Jan 2008, 18:53
@master-psi:

So habe ich das noch nicht mal gemeint, mit Gehör versaut!
Ich meine, wer immer auf Loudness hört und
aufgedrehten Bass Regler oder lange mal im
Bass starken Polo gefahren ist, der hat sich das Gehör in dem Sinne versaut, daß ihn alles ohne Hilfsmittel Bassarm
vorkommt.
Ich rede nicht von Hörschädigung.
Und das ist im ganzen überhaupt nicht Böse gemeint,
sondern eher als Tipp.

Tschuldigung dafür...
PoloPower
Stammgast
#37 erstellt: 17. Jan 2008, 19:08
auch wenn du mich nicht angesprochen hast, ich hab kein problem mehr damit. sind ja keine kinder, die sich streiten. ich mag einfach druckvolle wiedergabe und keine seichte musik, daher brauche ich auch entsprechendes equipment.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-797 vs. Denon DRA-700AE
g60 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  13 Beiträge
Denon DRA-700AE o. Yamaha RX-497 o. RX-797 ???
am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  9 Beiträge
DRA-700AE o. RX-479 + Boxen
Solid1 am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  3 Beiträge
DENON DRA-700AE oder H/K 3380
dave4004 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  3 Beiträge
Yamaha RX-496RDS oder Denon DRA-295
Los_Tioz am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  2 Beiträge
Denon DRA-100 oder Yamaha RX-S601BL
Steve_Rogers am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  4 Beiträge
Denon DRA 500 o. Yamaha RX-397?
am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  4 Beiträge
Yamaha Rx -797
Nuju am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  3 Beiträge
Yamaha RX-397/497 oder Denon DRA-500AE
lanos am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.04.2007  –  3 Beiträge
Denon oder Yamaha ?
goofy69 am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Magnat
  • KEF
  • Daewoo
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.830
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.675