Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker: Lieber neu kaufen oder älteren 'Klassiker' gebraucht?

+A -A
Autor
Beitrag
Cantello
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2008, 14:45
Moin alle!

Für meine neuen Lautsprecher (Wharfedale Evo2) suche ich Ersatz für meinen Yamaha RX-V496. Für Surround war der zwar gut zu gebrauchen, in Stereo klingt er an den Boxen jedoch matschig und ohne Präsenz.

Ich habe bei einem Bekannten an eben den Boxen einen Advance Acoustic MAP-407 gehört, was schon ziemlich umwerfend klang, aber auch deutlich außerhalb meiner Reichweite liegt. :-/

Ich frage mich jetzt, ob ich lieber einen gebrauchten Verstärker nehmen sollte, oder einen kleineren neuen.
Die Teile aus den 90er Jahren scheinen ja noch einen guten Ruf und für die Lautsprecher ausreichende Leistung zu haben (Pioneer A-777, Kenwood KA-7090, Marantz PM8200, z.B.) und sind außerdem meist recht preiswert zu erhalten.

An neueren gibt es auch diverse zur Auswahl, jedoch alle mit nominell weniger Leistung als die kiloschweren älteren Teile. Die Boxen sind für 60-300W bei 6Ω empfohlen, die ganzen neuen Verstärker in meiner Preisklasse (bis max. 500€) liegen bei 50-100W, wobei das natürlich nicht alles ist, jedoch ein Unterscheidungsmerkmal für mich.

Oder kennt jemand vielleicht Wharfedale-Händler in Hamburg, die auch einige Verstärker in dieser Preisklasse vorführen könnten?

Danke für Tipps und Erleuchtungen!

Helge.
henock
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Jan 2008, 14:50
Moin Helge,
ich habe seit einiger Zeit den NAD C 352. Der kostet zwar ca. 600€/Herstellerangabe, klingt aber in der Preisklasse überragend und präzise. Ich denke aber das du den bei deinem Fachhändler für ca. 550€ bekommen kannst. Außerdem hat er keinen unnötigen Schnick-Schnack...
Gruß
Henning
Cantello
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2008, 21:20
Hallo Henning,

einen NAD C352 hatte ich auch schon mal entfernt ins Auge gefasst, leider konnte ich den bisher noch nirgends anhören. Außerdem ist die Front rein optisch nicht so ganz mein Ding (um nicht zu sagen: sieht hässlich aus :-).

Hat die Verstärkerentwicklung denn in den letzten Jahren ausreichend Fortschritte gemacht, um den Mehrpreis eines Neugeräts (und dann noch eines relativ renommierten Herstellers wie NAD) gegenüber einem älteren Top-Modell zu rechtfertigen?

Helge.
Observer01
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2008, 21:38
Hallo,

diese Boxen sind doch Kompaktboxen? Ich kann mir nicht vorstellen, daß man daran nicht auch einen 50 Watt Verstärker dranhängen kann...
Ich empfehle den Denon PMA 700AE. Ob es passt, mußt du allerdings ausprobieren.
Gebraucht bekommst du schon für 150/200 Euro was vernünftiges zB. auch von Denon (PMA 860, PMA 1060, PMA 920...).
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2008, 21:40
Moin Helge

Also in der Preisklasse bis 500 Euro ,da steht dir schon so einiges offen und wenn du gebraucht kaufen möchtest ,muss es ja auch nicht alt sein .

Sowas hier zum Beispiel .

klick mich

Da glaube ich kaum ,das hier viele User fähig wären ,den von einem vergleichbarem aktuellem Modell von Denon klanglich zu unterscheiden .

Soll jetzt keine direkte Empfehlung sein ,obwohl der Denon schon gar nicht verkehrt ist .
Wenn du meinst ein neuer Advance Accoustic wäre was für dich ,dann teste ruhig mal das kleine Modell an .

klickmich

Den gibs für 499 Euro und ausreichend stark und laststabil ist er für deine Lautsprecher auch .

Die Unterschiede sind wirklich denkbar gering und fallen am ehesten auf ,wenn der von dir genutzte Amp ,die Boxen von Leistung und Stabilität her nicht ausreizen kann .

Auf der sicheren Seite bist du immer bei Neukauf ,da es dabei ,bei einem guten Fachhändler immer möglich sein sollte ,den Verstärker zu Hause Probe zu hören .

Gruß Haiopai
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 18. Jan 2008, 22:05
@Cantello

Für gebrauchte Verstärker bietet sich hier das Forum an .

http://www.hifi-foru...t=lpost&forum_id=172

Oder http://www.audiomarkt.de/_markt/

Hier bieten auch viele HiFi Händler am . Inzahlungnahmen etc.

Der hier http://www.springair.de/ bietet auch für jeden Geldbeutel etwas .

Viel Spaß beim stöbern .
Observer01
Inventar
#7 erstellt: 18. Jan 2008, 22:08
Frühlingsluft hat keinen so guten Ruf.
Cantello
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jan 2008, 23:30
Danke erstmal für die vielen Links und Tips.

Bei eBay und audio-markt.de treibe ich mich schon seit Tagen herum und warte, daß etwas Hübsches angeboten wird. Leider bisher ohne großen Erfolg.

Werde morgen mal versuchen, ob ein Händler hier in HH die Evo2 und einen NAD-Verstärker stehen hat, über die habe ich nach eingehender Lektüre nur Gutes gesehen.

Manche/viele andere gehen einfach vom Äußeren her nicht, so banal das auch klingt. Der Denon z.B., den Haiopei vorschlug, ist in Champagner, für mich ein No-Go, obwohl sich das Teil von den Daten her nett anhört. Außerdem hatte ich mal vor langer Zeit (bevor ich unbedingt Surround-Sound haben mußte) einen sehr guten Denon-Verstärker. Zumindest fand ich ihn damal gut... :-)

So, jetzt erstmal schlafen gehen, wenn meine Ohren morgen fit sein sollen! :-)

Helge.
Observer01
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2008, 23:36
Hallo,

dann viel Spass beim Probehören.
NAD ist bestimmt nicht schlecht; die kochen aber auch nur mit Wasser.
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 18. Jan 2008, 23:51

Observer01 schrieb:
Frühlingsluft hat keinen so guten Ruf.


Deinen Worten ist zu entnehmen das du selber keinerlei Erfahrung mit der Firma hast .

Die Suche hier im Forum hat auch nichts negatives ans Licht gebracht .

Ist es dein Stil ; Gerüchte zu verbreiten ?
Observer01
Inventar
#11 erstellt: 19. Jan 2008, 00:39

2ls4any1 schrieb:

Observer01 schrieb:
Frühlingsluft hat keinen so guten Ruf.


Deinen Worten ist zu entnehmen das du selber keinerlei Erfahrung mit der Firma hast .

Die Suche hier im Forum hat auch nichts negatives ans Licht gebracht .

Ist es dein Stil ; Gerüchte zu verbreiten ? :?


Doch hatte ich. Dual-Plattenspieler. Viel zu teuer, schlecht verpackt, leicht defekt, dreckig...

P.S und im Forum gibt es auch einige negative Erfahrungen.

Ich kann Cantello diesen Laden nicht empfehlen.

Und ansonsten: man sollte sich nicht immer so ernst nehmen. Ok?


[Beitrag von Observer01 am 19. Jan 2008, 00:57 bearbeitet]
henock
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Jan 2008, 14:21

dann viel Spass beim Probehören.
NAD ist bestimmt nicht schlecht; die kochen aber auch nur mit Wasser.

Das ist wohl richtig aber ich habe den C 352 schon einige Zeit und bin damit richtig zufrieden. Um nochmal auf das d´Design zu sprechen zu kommen...ich fand die NAD Serie anfangs auch recht hässlich...dann fing ich aber an das schlichte Design zu mögen...und jetzt will ich nichts anderes mehr
Gruß
Henning
Observer01
Inventar
#13 erstellt: 19. Jan 2008, 16:16
Hallo henock,

ich hatte den 320 BEE von NAD. Deiner ist schon eine andere Klasse. Das Design hat mich nie gestört. klanglich war auch nichts dran auszusetzen. Ich finde aber es gibt von anderen Hersteller auch gute Geräte.

henock
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Jan 2008, 16:43

Ich finde aber es gibt von anderen Hersteller auch gute Geräte.

Das habe ich auch nie bestritten... ich finde NAD nur ziemlich gut
Gruß
Henning
Observer01
Inventar
#15 erstellt: 19. Jan 2008, 16:55
Hallo,


...klingt aber in der Preisklasse überragend und präzise.


überragend, präzise, man könnte meinen, es gäbe nichts besseres auf der Welt.

Eine romantische Schwärmerei.
henock
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Jan 2008, 18:11

überragend, präzise, man könnte meinen, es gäbe nichts besseres auf der Welt.

Eine romantische Schwärmerei.


Muss man doch auch mal dürfen
Gruß
norbit
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Jan 2008, 10:44
Ich habe schon 2 mal einen Receiver bei ebay ersteigert(Saba,Denon)Beide Geräte spielten am Anfang tadelos,aber nach kurzer Zeit machten sie Probleme,bei dem Denon ist ein Kanal defekt,und wenn man selber nichts reparieren kann,ist um das Geld schade.Werde in Zukunft vorsichtiger sein.
Observer01
Inventar
#18 erstellt: 20. Jan 2008, 12:17

norbit schrieb:
Ich habe schon 2 mal einen Receiver bei ebay ersteigert(Saba,Denon)Beide Geräte spielten am Anfang tadelos,aber nach kurzer Zeit machten sie Probleme,bei dem Denon ist ein Kanal defekt,und wenn man selber nichts reparieren kann,ist um das Geld schade.Werde in Zukunft vorsichtiger sein.


das ist das Problem bei Ebay, man steckt einfach nicht drin. Ist mir auch schon häufig ähnlich passiert.
Deshalb kaufe ich Gebraucht nur noch beim Gebrauchthändler meines Vertrauens. Da ist es auch kein Problem das Gerät nach drei Tagen wieder zurückzugeben wenn etwas nicht in Ordnung ist. Und die Preise sind mittlerweile auch ok (waren mal ziemlich hoch).
Wenn man aber nicht ganz so alte Geräte kauft, ist es meistens nicht so schlimm. Es gibt bei Ebay ja auch seriöse Händler, zb. "Hifi-Leipzig". Allerdings würde ich für 500 Euro nichts Gebrauchtes kaufen. Bei 200 Euro ist meine Schmerzgrenze.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher neu oder gebraucht kaufen?
Audiofann am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  11 Beiträge
Verstärker: neu oder gebraucht?
ZongoZongo am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  2 Beiträge
Verstärker für ~150 ? gebraucht oder ~500? neu?
Niranjana am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  13 Beiträge
Verstärker bis 300? gesucht neu oder gebraucht
the-pet am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  26 Beiträge
Yamaha AX-596 oder einen Klassiker à la 1070?
beerka am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  10 Beiträge
Kompaktboxen gebraucht oder neu kaufen?
Tarlan am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  10 Beiträge
Yamaha Verstärker alt oder neu kaufen
charly56 am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  10 Beiträge
CD-Player Denon/Sony Klassiker oder neu
thommy5 am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  2 Beiträge
Verstärker Gebraucht Kaufen
House_Stefan am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  3 Beiträge
Gebraucht oder Neu ? Stereoverstärker
mmax am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Denon
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.755 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkurpierz611
  • Gesamtzahl an Themen1.352.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.796.801