Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohnt ein Umstieg auf Lautsprecher wie z.B. Monitor 220?

+A -A
Autor
Beitrag
Rhiley88
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Feb 2008, 20:31
Hallo,

Habe mir vor kuzem ne gebrauchte Technics-Komponentenanlage SC-HD301 gekauft und mein Heimkonogedöns wieder verkauft, weil ich eigentlich sowieso nur Musik über die "Anlage" gehört habe und dafür die Technics wohl besser geeignet sein wird.

Momentan betreibe ich die Anlage mit den beigelegten Kompaktlautsprechern SB-HD301.

Damit hört sich Musik zwar schon mal wesentlich besser an, als mit meinem Concept E Magnum PE, aber wirklich zufrieden bin ich mit den LS nicht. Viel Bass geben die Dinger nicht wirklich her und im Hochtonbereich hören sie sich auch etwas platt an......

Deswegen würde mich Eure Einschätzung interessieren, ob nen Wechsel auf nen Paar Kompaktlautsprecher um die 100€ fürs Paar, wie z.B die Magnat Monitor 220 oder lohnen würde, oder ob da vermutlich kein großer Unterschied sein wird?
Bei eBay gehen auch recht häufig die Pianocraft-LS, wie z.B die NX-E700 oder 800 für c.a. 100€ weg, falls das eher was sein sollte.

Der Verstärker der SE-HD301 leistet 2x17W an 6Ohm, ist das zu wenig für solche LS?

Ich bin auch für gebrauchte Lautsprecher aufgeschlossen, hab nur einfach überhaupt keine Ahnung, welche LS was taugen und welche nicht. Standlautsprecher könnte ich evtl. auch irgendwo unterbringen, wobei mir kompakte lieber wären.
Hab aber leider nicht mehr als die knappen 100€ zur Verfügung.

Der zu beschallende Raum ist etwa 25qm groß mit Parkettboden und wenig Polstermöbel, Teppich oder ähnlichem. Ich hör meistens Musik in Richtung Rock/Pop und Radio läuft auch häufig über die Anlage.

Würde mich um nen paar Tipps riesig freuen, da ich im HiFi-Bereich (wenn man in der Preisklasse davon reden kann...)


Gruß

Rhiley88

Hier nen paar Daten zu den Technics-LS, falls das weiterhilft:
Bauart: 2-Weg 2-Lautsprecher-Bassreflexsystem
Tieftöner 12cm-Konustyp
Hochtöner: 6cm Konustyp
Impendanz 6Ohm
Belastbarkeit: 30 W DIN
Ausgangsschalldruckpegel: 85 dB/W
Frequenzgang: 45HZ bis 30 HZ (-16dB)
55HZ bis 26 KHz (-10dB)
Abmessungen: 190x297x216


[Beitrag von Rhiley88 am 05. Feb 2008, 20:33 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Feb 2008, 21:48

Der Verstärker der SE-HD301 leistet 2x17W an 6Ohm, ist das zu wenig für solche LS?

Magnat empfiehlt eine Verstärkerleistung von >30W.
Könnte über normale Zimmerlautstärke hinaus wenig Leistung sein. Zumal die Monitor 220 ´ne gewisse Basspotenz haben (kräftiger Oberbass, konstruktionsbedingt keinen Tiefbass).
Selbst wenn die Magnats nicht verstärkerkritisch sind denke ich eher dass der Verstärker letzlich zu schwach ist.
Spricht aber nix dagegen es tatsächlich mal auszuprobieren.
Kann mich ja irren.

Gruß
Robert
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 05. Feb 2008, 22:01
Eine Verbesserung zu den Beipackboxen wäre mit sowas auf jeden Fall drin, egal ob Magnat oder Yamaha (würde im Zweifelsfall die nehmen, die größer sind). Was Panasonic so mitliefert, ist gemessen am Materialeinsatz schon sehr ordentlich, aber so ein Konus-Hochtöner reißt einfach nicht viel.

Ich würde evtl. noch die Behringer B2030P in die Auswahl nehmen, gerade bei suboptimaler Aufstellung (die kann man eher wandnah aufstellen als die Magnat).


[Beitrag von audiophilanthrop am 05. Feb 2008, 22:07 bearbeitet]
Moosman
Stammgast
#4 erstellt: 05. Feb 2008, 22:11
Die Behringer sind ganz heiße Kandidaten in dem Preisbereich!
Rhiley88
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Feb 2008, 22:17
......hören sich jedenfalls sehr interessant an. Würde mein Verstärker denn auch damit zurecht kommen? Wenn der nur 17Watt am 6Ohm hat, ist das ja nochmal nen Bissel weniger an 8Ohm, oder?
Moosman
Stammgast
#6 erstellt: 05. Feb 2008, 22:22
Hier wird das mit den Impedanzen erklärt: klick mich

Ich habe gerade noch mal nachgesehen: Die 2030P hat einen Wirkungsgrad von 89db. Das dürfte eigentlich unkritisch genug sein. Ansonsten ist das mit den herstellerseitigen Leistungsangaben nicht unbedingt gesetzbuchartig zu befolgen... du müsstest es auf einen Versuch annkommen lassen. Vielleicht kannst du irgendwo testen, ob die Technics mit anderen LS zurechtkommt bzw. dir irgendwoher andere LS zum Testen ausleihen.
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 05. Feb 2008, 22:30
Das sind rein rechnerisch ganze 1,25 dB Unterschied - so gut wie nichts. Und gerade wenn es mit den Stromlieferfähigkeiten des Amps nicht so toll aussieht, nehme ich lieber Lautsprecher mit etwas höherer Impedanz (dann ist es nämlich womöglich gar nicht weniger Leistung, manchmal sogar mehr). Vom Kennschalldruck her dürften sich beide nicht viel nehmen, da jeweils mit 17er Tieftöner. (Magnat gibt offenbar die Empfindlichkeit bezogen auf 2,83 Vrms und 1 m an, das ist bei <8 Ohm etwas mehr als der Wert bezogen auf 1 W und 1 m.)
Rhiley88
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Feb 2008, 23:10
okay danke, das beruhigt ich.

wie siehts denn mit den Eltax Monitor III aus. Ich weiß, Eltax hat hier net gerade den besten Ruf Aber sind die vergleichbar mit den Magnat?

Gefallen mir zumindest von Design her besser......aber das hat ja nix zu sagen.....

Die und die magnat sind nämlich nochmal ne ganze Ecke günstiger,als die behringer......

Sind die Behringer denn sooo viel besser?

Sorry, sind ganz schön viele Fragen
Moosman
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2008, 23:18
Die 30€ Aufpreis zu den Behringer würde ich als sehr gut angelegt bezeichnen.

Natürlich musst du dir selber ein preisliches Limit setzen - das ist klar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt sich der Umstieg?
Phire am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  23 Beiträge
Lohnt sich der Umstieg ?
Denon_Fan_5 am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  4 Beiträge
lohnt sich ein umstieg auf b&w 685 ?
Nicolas92 am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  4 Beiträge
Umstieg auf stereo
snigg am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  11 Beiträge
Umstieg auf "Aktive"
E-Lock am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  3 Beiträge
Lohnt ein umstieg von Stereo-Anlage?
`pry am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  16 Beiträge
Der Umstieg 5.1->Stereo
tx3enemy am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  3 Beiträge
Umstieg/Erweitung auf ein Stereoverstärker?
Tommy89noh am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  27 Beiträge
Umstieg auf Monitore sinnvoll?
IngFu am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  5 Beiträge
Lohnt sich der Umstieg?
Elevat0r am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedfestus64
  • Gesamtzahl an Themen1.346.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.856