Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohnt ein umstieg von Stereo-Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
`pry
Neuling
#1 erstellt: 11. Sep 2004, 17:30
Also ich hab eine schon etwas ältere, aber immer noch super laufende Philips FW545C Anlage, die ich mir vor 4 jahren oder so zugelegt habe! ( bzw meine eltern dem kleinen michael gekauft haben )


jetz hab ich ca. 900€ auf dem konto und daran gedacht auf etwas qualitativ hochwertigeres umzusteigen

jetz stellt sich aber die frage für mich, ob ich überhaupt investieren soll, oder ob in diesem "low-cost-bereich" überhaupt so ein krasser klangunterschied passiert

vilelicht könnt ihr mir was empfehlen

mfg
hammermeister55
Stammgast
#2 erstellt: 11. Sep 2004, 18:00
Hallo 'pry

wenn die Philips Anlage noch gut läuft, würde ich vielleicht, zur rasanten Soundverbesserung, in der 900 Eu. Klasse, ein paar Boxen mit gutem Wirkungsgrad (> 90 db) anhören.
Denn Verstärker und CD Player machen im Allgmeinen nur ca.75 % des Klanges aus, viel wichtiger sind gute Boxen, die ja den Sound erst rüberbringen.
So kannst du dir später wenn du deine Anlage vielleicht noch ein bischen verbessern willst gute Einzelkomponenten noch dazu kaufen.


[Beitrag von hammermeister55 am 11. Sep 2004, 18:01 bearbeitet]
`pry
Neuling
#3 erstellt: 11. Sep 2004, 18:08
also ich sollte einfach mir gute boxen besorgen und die daweil auf die philips anlage hängen, und wenn dann wieder geld im haus ist ( ) die anlage ersetzen?
hammermeister55
Stammgast
#4 erstellt: 11. Sep 2004, 18:22
Hallo,

genau so würde ich das tun, und ich glaube du wirst die Investition, in gute Lautsprecher nicht bereuen.
Besuch einen Hifi-Laden und hör ein paar Boxen mit deiner Musik Probe, bedenke kleinere Räume benötigen kleinere Boxen (sonst wackeln die Wände) grössere Räume vertragen auch grosse Boxen.
`pry
Neuling
#5 erstellt: 11. Sep 2004, 18:26
wie sollte ich das am besten machen?

ich kann ja ned meine philips anlage mit zum probehören nehmen oder?


oder sollte ich, wenn ich die boxen mit anderem equipment dort probehöre, ca. die gleichen resultate auch zu Hause haben?


weiters:

sollte ich die boxen eher vor mir oder hinter mir plazieren?

weil wenn ich sie vor mir platzieren sollte, dann bleibt mir nichts anderes als sie aufzuhängen

sollte ich eher kompaktboxen oder standboxen kaufen?

wo sind die utnerschiede?
thx
Elric6666
Gesperrt
#6 erstellt: 11. Sep 2004, 18:32
Hallo `pry,

so als Tipp – schau dir einmal den kompletten Link 7.1 THX an …. Kann bestimmt
helfen.

Gruss
Robert
hammermeister55
Stammgast
#7 erstellt: 11. Sep 2004, 18:44
Hallo 'pry,

Stereodreieck , von vorne natürlich es sei denn dein Ohren sind verkehrt rum.
Wie gross ist dein Raum und was für Musik hörst du,
das solltest du uns schon mitteilen,
damit wir dir weitere Tips geben können.
Ja die Boxen die du Probe hörst werden ja wahrscheinlich an der selben Elektronik laufen. Von daher werden die Besten in deinen Ohren, auch die Besten an deiner Philipsanlage sein.
Vielleicht kannst du die Besten dann auch bei dir Zuhause gegen Kaution mal an deiner Anlagen testen.


[Beitrag von hammermeister55 am 11. Sep 2004, 18:45 bearbeitet]
`pry
Neuling
#8 erstellt: 11. Sep 2004, 18:52

das ist mein zimmer, jetz muss ich überlegen wo die boxen hinkommen sollten!


musik:

sollte eigentlich von jazz und metal / rock oder so bewegen


[Beitrag von `pry am 11. Sep 2004, 18:55 bearbeitet]
hammermeister55
Stammgast
#9 erstellt: 11. Sep 2004, 19:29
Hallo 'pry,

das ist natürlich schwierig, wenn ich richtig tippe sind das so max. 16 m² vielleicht wären da schmale Standlausprecher so Richtung KEF Q5 oder Q4, Monitor Audio S6 ganz angebracht.
Ansonsten grössere Ragallautsprecher.
clerenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 11. Sep 2004, 19:50
also wenn auf dem bild die besagte philips kiste zu sehen ist dann wuerde ich da keine neuen boxen kaufen sondern das ding zum sondermuell tragen.

mit den 900€ bekommst du schon was neues was nicht so schlecht ist

z.b

von cambridge azur 340 Verstärker und CD je 299€ und dann noch dali concept 2 ca 300€ und du hast etwas tolles.

gruss clerenz
gdy_vintagefan
Inventar
#11 erstellt: 11. Sep 2004, 20:32
Ich würde auch davon abraten, dieser Philips-Anlage neue Boxen zu spendieren.

Eher würde ich auch zu einer guten Komponentenanlage raten, bestehend aus einem Verstärker (bzw. Receiver) und einem CD-Player. Zu dieser Kombination natürlich vernünftige Boxen, aber für eine Kompaktanlage halte ich den Boxenkauf nicht für sinnvoll.
`pry
Neuling
#12 erstellt: 12. Sep 2004, 16:55
ah ok, na super erstmal ich werd probehören gehen und dann schaun was im budget ist


glaubt ihr kann ich die verkaufen? bekomm ich dafür noch "ordentlich" was?
Horus
Inventar
#13 erstellt: 12. Sep 2004, 22:48
Hallo,

so traurig es klingen mag, aber ich glaube dafür bekommst Du nur einen "Freundschaftspreis". Soll heißen, geh vom Erlös mit Deiner Freundin ne Pizza essen... sorry

nichts für ungut...
hammermeister55
Stammgast
#14 erstellt: 12. Sep 2004, 23:42
Hallo 'prv,

ich würde mich nicht schrecken lassen von den Antworten der anderen.
Auch eine Cambridge Kombination braucht gute Boxen um gut zu klingen.
Ich würde bei den Boxen anfangen und die Philipsanlage erstmal behalten auch da kommt genügend Strom raus um gute Boxen zu befeuern.
Und Boxen der 300 Eu. Klasse mit Cambridge klingen nicht besser, als 900 Eu. Boxen an deiner Philipsanlage meiner Meinung nach.
Aber du könntest ja deine Philips anlage zum Händler mitnehmen und dann den Vergleich durchführen.
Zum Beweis oder zum abschmettern meiner These.
Ach, so die Piano Craft von Yamaha ist auch des öfteren mit guten teuren Boxen ausgestattet worden.
Berichte doch einfach mal.
Riker
Inventar
#15 erstellt: 13. Sep 2004, 08:09
Hm,
also ob mit diesem Plastikwürfel gute Boxen auch noch wirklich gut klingen können?
Deshalb wär's mein Tip, dass du erstmal günstige Einzelkomponenten (alter, gebrauchter Verstärker und CDP) für zusammen unter 100 € kaufst, sollte so in etwa machbar sein. Brauchst ja nicht das beste, sondern nur etwas "solides" für den Anfang. Dann kaufst du dir mit dem Rest des Geldes ganz anständige Boxen. Bei deiner Zimmergrösse würde ich aber sicher auch Regalboxen in Betracht ziehen.

Riker
Torsten_Adam
Inventar
#16 erstellt: 13. Sep 2004, 08:22

clerenz schrieb:

von cambridge azur 340 Verstärker und CD je 299€ und dann noch dali concept 2 ca 300€ und du hast etwas tolles.

gruss clerenz



Diese Kombi solltest du dir mal wirklich anhören!!!

Gehe einfach zu einem Fachhändler, nicht MMarkt, da bekommst du so etwas nicht!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt sich der Umstieg?
Phire am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  23 Beiträge
Umstieg von Surround auf Stereo Anlage.
arvalond am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  21 Beiträge
Umstieg auf Stereo - Verstärker gesucht
allmusic-phil am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.09.2003  –  9 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf Stereo. Welche Standlautsprecher?
Hundshaxen am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  37 Beiträge
Umstieg von Dolby Surround auf Stereo?
raffaello78 am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  9 Beiträge
Umstieg von Mehrkanal auf Stereo...
Flesh777 am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  7 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf Stereo
digges am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  2 Beiträge
Umstieg Kompaktanlage => Große Anlage
FfMBroker am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  6 Beiträge
Umstieg von Surround auf Stereo so gut wie sicher!
tony_rocky_horror am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  76 Beiträge
Umstieg auf Stereo- lohnt sich das bei mir?
Charmin am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitglieduldi1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.287
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.531