Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neue Speaker

+A -A
Autor
Beitrag
arpeggio
Neuling
#1 erstellt: 16. Mrz 2008, 13:30
Hallo,
ich bin auf der Suche nach neuen Speakern.

Meine Anlage momentan:

NAD C521 (cd-player)
NAD C4-irgendwas (tuner)
NAD RSE C350 (amp)

Dali Suite 2.8

nun bin ich umgezogen und für mein Soundzimmer stehen mir gerade ungefähr 16m2 zur Verfügung. Wobei die Dali, so denke ich, völlig überdimensioniert sind.
Ich suche vorallem etwas, was weniger Platz in Anspruch nimmt. Es muss nicht Highend-sound sein. Gehobene Mittelklasse reicht mir.
Die LS sollten vorallem zum gemütlichen Musikhören sein. Einen Fernseher habe ich nicht, möchte mir aber einen Beamer für Filmabende kaufen (eher selten).
Der Boden ist aus Parkett, falls dies eine Rolle spielt und hat 2, je 2m2 grosse, Teppiche drin.

So grundsätzlich vom konzept her gefallen mir die Bose Acoustimass Teile sehr. Ich habe sie allerdings noch nicht gehört. Wenn ich hier im Forum aber so lese, wird Bose ja recht zerrissen.
Hat dies mit schlechter Qualität zu tun oder einfach weil man für den Namen zu viel zahlt?
Mir gefällt vorallem die grösse der Teile ;-)

Wären Monitore allenfalls eine Alternative zu Hifi-Speakern?
Monitore bringen ja oft mehr Transparenz und eine Grössere Dynamik. Jedoch sind die Teile, welche ich kenne oft sehr Punktausgerichtet nur in einem Bestimmten Abstand gut und 1m nebenan nicht mehr so dolle. Ausserdem "zeichnen" Monitore auch keinen schönen Raum, welchen ich doch eigentlich sehr mag....

ups, bevor ich es Vergesse. Mein Budget für die Speaker inkl Kabel wäre bei rund 850 Euro.

Ich wäre euch um ein paar anregungen dankbar.
mfg
marco
Fraglitter
Inventar
#2 erstellt: 16. Mrz 2008, 13:59

arpeggio schrieb:
Hallo,
ich bin auf der Suche nach neuen Speakern.

Meine Anlage momentan:

NAD C521 (cd-player)
NAD C4-irgendwas (tuner)
NAD RSE C350 (amp)

Dali Suite 2.8

nun bin ich umgezogen und für mein Soundzimmer stehen mir gerade ungefähr 16m2 zur Verfügung. Wobei die Dali, so denke ich, völlig überdimensioniert sind.
Ich suche vorallem etwas, was weniger Platz in Anspruch nimmt. Es muss nicht Highend-sound sein. Gehobene Mittelklasse reicht mir.
Die LS sollten vorallem zum gemütlichen Musikhören sein. Einen Fernseher habe ich nicht, möchte mir aber einen Beamer für Filmabende kaufen (eher selten).
Der Boden ist aus Parkett, falls dies eine Rolle spielt und hat 2, je 2m2 grosse, Teppiche drin.

So grundsätzlich vom konzept her gefallen mir die Bose Acoustimass Teile sehr. Ich habe sie allerdings noch nicht gehört. Wenn ich hier im Forum aber so lese, wird Bose ja recht zerrissen.
Hat dies mit schlechter Qualität zu tun oder einfach weil man für den Namen zu viel zahlt?
Mir gefällt vorallem die grösse der Teile ;-)


Wären Monitore allenfalls eine Alternative zu Hifi-Speakern?
Monitore bringen ja oft mehr Transparenz und eine Grössere Dynamik. Jedoch sind die Teile, welche ich kenne oft sehr Punktausgerichtet nur in einem Bestimmten Abstand gut und 1m nebenan nicht mehr so dolle. Ausserdem "zeichnen" Monitore auch keinen schönen Raum, welchen ich doch eigentlich sehr mag....

ups, bevor ich es Vergesse. Mein Budget für die Speaker inkl Kabel wäre bei rund 850 Euro.

Ich wäre euch um ein paar anregungen dankbar.
mfg
marco

hmm alles preis/leistung - mies
musik aus den brühwürfeln...

schau dich mal bei nubert um, die stellen feine ls her...

Opium²
Inventar
#3 erstellt: 16. Mrz 2008, 18:02
hallo,
bei Nuebrt gibts es wie gesagt auf jeden Fall tolel Sachen. Wenn dir das Design gefällt dann bestell doch einfach mal was und bei nichtgefallen kanns dus einfach wieder zurückschicken.
Auch die Elac BS 204.2 könnte es gebraucht für dein Budget geben.
gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 17. Mrz 2008, 11:40
Hallo,

das Bosesystem braucht als 2.1 System 3 Stellplätze. Ferner ist die Trennfregquenz des Subwoofers viel zu hoch. Jeder Stellplätz außerhalb der Mitte zwischen der beiden Cubes ist daher Suboptmal. Aber daren kranken nicht nur 2.1 Systeme von Bose. Kauf dir eine schöne Kompaktbox und gut ist.

Z.B. eher klar und rein:
Audio Physic Yara
Angenehm klangfarbenstark Phonar Veritas m3
Schöne Räumlichkeit Elac BS 203.2

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 17. Mrz 2008, 11:41 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 18. Mrz 2008, 14:48

Wären Monitore allenfalls eine Alternative zu Hifi-Speakern? Monitore bringen ja oft mehr Transparenz und eine Grössere Dynamik. Jedoch sind die Teile, welche ich kenne oft sehr Punktausgerichtet nur in einem Bestimmten Abstand gut und 1m nebenan nicht mehr so dolle. Ausserdem "zeichnen" Monitore auch keinen schönen Raum, welchen ich doch eigentlich sehr mag....


Wie kannst Du denn die Lautsprecher stellen, welcher Abstand zw. den LS ist möglich? Kompakte machen eigendl. eine sehr gute Räumlichkeit wobei das räumliche Empfinden stark vom Hörraum u. seiner Akustik sowie der Aufstellung der LS abhängt.


ups, bevor ich es Vergesse. Mein Budget für die Speaker inkl Kabel wäre bei rund 850 Euro.


Dafür gibt es auch sicherl. einige gute Alternativen.
arpeggio
Neuling
#7 erstellt: 19. Mrz 2008, 20:22
hallo zusammen,
besten dank erstmals für die infos.

@opium,
nein danke. bestellen und wieder zurückschicken ist nicht so die feine art, nur um zu testen
entweder zahle ich den "normalen" preis und kann beim händler probehören oder ich bestelle blind im internet zum bestpreis und vertraue den rezensionen...

@bärchen,
die boxen werde ich mir noch genauer anschauen.
kannst du bei den vorgeschlagenen boxen evt noch etwas über das abstrahlverhalten sagen, ob diese nun "nur" genau 1,5m vor den speakern genau in der mitte gut tönen oder ob ich nicht so speziell schauen muss, wie ich die speaker und mich positioniere?

@hifi-tom
die speaker stehen in einem 4x4 meter raum, wobei ich das sofa genau vis-a-vis der anlage platziert habe. sprich rund 3m abstand zu den speakern. die speaker kann ich geschätzt etwa 2m auseinander stellen. wobei dann der linke speaker in der mitte der wand steht und der rechte noch ca 50cm abstand zur aussenwand hat. ich habe die möglichkeit die spaker auf den boden, auf das side-board oder auf tablare zu stellen....



für weitere anregungen wäre ich immernoch dankbar.
gruss
marco
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 20. Mrz 2008, 12:28

die speaker stehen in einem 4x4 meter raum, wobei ich das sofa genau vis-a-vis der anlage platziert habe. sprich rund 3m abstand zu den speakern. die speaker kann ich geschätzt etwa 2m auseinander stellen. wobei dann der linke speaker in der mitte der wand steht und der rechte noch ca 50cm abstand zur aussenwand hat. ich habe die möglichkeit die spaker auf den boden, auf das side-board oder auf tablare zu stellen....


Hallo Marco,

das sind leider denkbar schlechte Vorraussetzungen. Du solltest Dich zumindest zum hören ins Stereodreieck setzen. Neben dem rechten Speaker solltest Du einen Absorber aufstellen, denn hier kommen die ersten frühen seitl. Reflektionen vor den Reflektionen des anderen Lautsprechers an. Dann brauchst Du Lautsprecher, die nicht zum Dröhnen neigen, da ein quadratischer Raum, was die Raummoden anbelangt, genau diese Eigenschaft hat. Standlautsprecher würde ich nur nehmen wenn sie schlank u. moderat u. 2-Wege Konstruktionen sind. Z.B. eine RS5 von Monitor Audio. Oder eine kompakte UM20 von Advance Acoustic, die zeitkorregiert ist u. sehr homogen spielt, ohne den Bassbereich über zu betonen. Wichtig ist auf jeden Fall, daß Du Deinen Raum mit in die Planung einbeziehst.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 20. Mrz 2008, 13:35
Hallo,

wie Tom schon schrieb ist das berühmte Stereodreick das optimale. Ich bin jedoch kein Techniker und kann nur meinen subjektiven Höreindruck wiedergeben. Und da denke ich, das bei einer Abweichung vom Idealdreieck die Phonar weniger leiden wird.

Ich denke wie Tom auch, dass eine zierliche Standbox auch noch in Frage kommt. Bekannt dafür auch in eher schwierigen Verhältnisen zurecht zu kommen ist die ASW Cantius IV die gibt es allerding nur noch bei dem verlinkten Händler in Willich.

Aber auch die Phonar Ethos S150 wäre ein gute und preiswerte Alternative

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Suite 2.8 Verstärker
Bufo_Bufo am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  2 Beiträge
Dali Suite 1.5 für NAD BEE Serie
clerenz am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  2 Beiträge
NAD Kombination
alittlelouder am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  22 Beiträge
Tuner - für NAD Anlage. NAD Tuner?
JakobW am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  4 Beiträge
Alternative zu NAD C521 BEE ?
RicardoL am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  3 Beiträge
NAD
gazebo am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  29 Beiträge
ATOLL PR200 und AM100 suchen eine Verbindung zueinander und Zur DALI NEW SUITE 2.8
petitrouge am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  5 Beiträge
NAD C350,Cambridge 640,Marantz 2275
tobi0815 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  3 Beiträge
Nad oder Marantz?
styce am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  43 Beiträge
Neuer NAD CD Player gegsucht.
clandestin am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Monitor Audio
  • ASW
  • NAD
  • Audiophysic
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedgewitterziege
  • Gesamtzahl an Themen1.345.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.948