Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Creek EVO1A Verstärker an T+A TS300

+A -A
Autor
Beitrag
Theo_lingem
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Apr 2008, 11:36
Hallo zusammen,

ich habe mir heute die T+A TS300 und die Vienna Beethoven angehört. Die Vienna hat sich superb angebört, totzdem war ich von der T+A TS 300 ein wenig mehr angetan. Die Vienna hat wesentlich feiner geklungen. Ich fand aber die T+A einfach presenter und volumiger, trotzdem sehr natürlich.

Ich bin mir noch nicht einig, ob ich die TS300 oder TS350 zulegen soll, tendiere zur kleineren TS350.
Weiterhin wollte ich mir auch einen neuen Verstärker zulegen und dachte an einen CREEK EVO.
Hat der Power genug, um die T+A in allen Lebenslagen zu befeuern?

Ich könnte auch noch eine Proton Endstufe für die Bässe beisteuern (CREEK hat einen Preamp Ausgang), wäre das eine Möglichkeit?


Letzte Frage: was sind denn die aktuellen Marktpreise für die CREEKS EVO (Verstärker und CD) und für die TS350 bzw. TS300?


Gruß

Theo
m2catter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Apr 2008, 00:01
Hallo Theo,
der Creek Evo harmoniert bestens mit den ProAc Studio 110, 130 oder 140 Lautsprechern. Wenn Du irgendwo die Moeglichkeit dazu hast, hoere sie Dir mal an. Ich kann nicht leugnen, dass ich ProAc fan bin, sie klingen einfach "magic". Wenn es das Kleingeld zulaesst waere die ProAc Response Reihe moeglicherweise ein Griff nach den Sternen, verlangt aber, um ihr Potential zu nutzen, mehr insight als der Evo dazu in der Lage ist. Dort waere dann der Destiny als Einsteiger amp (gemessen am LS Potential)eher in Betracht zu ziehen.
Tschuess Michael


[Beitrag von m2catter am 13. Apr 2008, 03:27 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 13. Apr 2008, 07:50

Theo_lingem schrieb:
Weiterhin wollte ich mir auch einen neuen Verstärker zulegen und dachte an einen CREEK EVO.
Hat der Power genug, um die T+A in allen Lebenslagen zu befeuern?


Hallo theo_lingem,

ich durfte den EVO-Verstärker schon an vielen Boxen hören und hatte stets den Eindruck, dass genügend Leistung vorhanden war. In den Testberichten wurden die T+A-Boxen dieses Formats nie als Leistungsvielfraß dargestellt.

Dennoch würde ich auf eine Hörprobe nicht verzichten. Grund: Die spritzige Art des EVO kann an eher analytischen Boxen (so habe ich andere T+A-Modelle, wie TAL xxx in Erinnerung) zu viel des Guten sein.

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherkauf: T+A TS300?
John*Doe am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  9 Beiträge
Creek oder T+A
msr206 am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  23 Beiträge
T+A TMR160 ---> Verstärker
EvilGuard am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  4 Beiträge
Verstärker Empfehlungen für T+A TAL XM
struppi12 am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  7 Beiträge
Verstärker für T&A Criterion T 100
-R@zor- am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  23 Beiträge
Lob an T+A Service!
phil1971 am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  6 Beiträge
Creek, Cambridge oder NAD
TomTomTomate am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  20 Beiträge
Creek Vollverstärker 5350 SE
ralmicha am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  4 Beiträge
Passender Verstärker für T+A Pulsar S350
maxk11 am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  13 Beiträge
welchen Verstärker fü T&A Criterion T120
Olaf_R. am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedBalu82
  • Gesamtzahl an Themen1.345.456
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.888