Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Minianlage für Nebenwohnräume, aber worauf ist zu achten, suche Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
jennysuccess
Neuling
#1 erstellt: 04. Mai 2008, 10:14
Hallo an alle,

ich habe in meinem wohnzimmer und den nebenliegenden räumen kein Problem, mein Bekannter hat dort alles gut mit fetten boxen im komponentensystem eingerichtet, dass ich den bass spüre wenn ich richtig aufdrehe-
nun gehts um mein schlafzimmer,
und ich kann ihn leider nicht zu rate ziehen, mein schlafzimmer soll auch mässig gut beschallt werden, wichtig ist mir der klang, dass alle höhen und bässe suber rüber kommen.. die raumgrösse liegt bei 15- 22 qm nun meine frage worauf soll ich achten, wenn ich lediglich eine minianlage von ebay mit usb und mp3 funktion holen möchte im wert von unter 100 euro am besten bleiben will.
Ist die raumgrösse überhaupt wichtig dafür?
Ich habe gelesen dass viele herstellerangaben irreführend und nichtssagend, sprich erfunden sind, bei den ebay angeboten steht meist nichts konkretes bei.
Über jede hilfe wäre ich dankbar, ich höfre vorwiegend techno und hardstyle, wems hilft,
danke im voraus
mfG
JEnny
Hifi-Pinguin
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mai 2008, 22:25
Hallo

Wenn dir der Klang wichtig ist, dürfte es schwierig sein im Bereich von unter 100 Euro was zu finden, neu schon gar nicht und auch gebraucht wohl kaum.
Wirklich gute Kompaktanlagen, z.B von Yamaha, Denon, Onkyo sind in der Regel auch gebraucht dafür nicht zu bekommen.

MP3 Funktion haben heute die meisten Kompaktanlagen, aber beim USB-Anschluß wirds schwierig, den haben viele Anlagen, außer Noname Anlagen nicht. D.h. wenn du darauf verzichten kannst, hättest du mehr Möglichkeiten was Brauchbares zu bekommen.

Grundsätzlich würde ich bei günstigen Kompaktanlagen zu einem bekannten Markenhersteller greifen, z.B. Panasonic, Sony,JVC usw.
Von Noname Anlagen oder Billiganlagen wie z.B. von elta würde ich die Finger lassen. Die machen vielleicht teilweise optisch was her, haben häufiger auch einen USB-Anschluß und werben mit tollen Angaben, aber hinter der "hightech" Fassade steckt dann nur billiger Technikschrott.

Und was die Angaben bei solchen Anlagen betrifft: Die Wattzahl sagt überhaupt nichts über die Klangqualität aus.
Hier findet man oft irreführende und nichtssagende Angaben.
Bei deiner Raumgröße ist die Leistung von normalen Kompaktanlagen völlig ausreichend.
Damit der Bass einigermaßen Volumen hat, sollten aber die Boxen ein gewisse Mindestgröße haben. Aus Miniwürfeln oder flachen Wand-LS kann da nichts tolles rauskommen.

Gruß Ralf


[Beitrag von Hifi-Pinguin am 04. Mai 2008, 22:36 bearbeitet]
sayrum
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2008, 11:04
hey,
"ähnliches" suche ich auch. ich habe mein limit schon auf €250 hochgesetzt, da die billigen kompaktanlagen in meinen augen + ohren grässlich sind! (mieser klang und materialien)

für gute €200 bekommst du schon die onkyo cs-315.
in berlin kann man die sogar beim internethändler persönlich abholen (spart versandkosten). die wäre meine wahl bei ganz wenig geld...

für nen fünziger mehr locken mich die Yamaha PianoCraft CRX-E320 (sogar usb anschluss für deinen mp-3spieler ), die Onkyo CS-515 und die Kenwood K-711.
onkyo 515 + kenwood 711 hab für meine ohren den satteren und harmonischeren klang, doch leider nix usb.
alle bieten nochmal besseren klang als die onkyo cs-315.

etwas mehr geld (als €100) investieren lohnt sich hier allemal!

viel glück bei deiner entscheidung
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2008, 11:36
Ich würde auch mehr in eine Kompaktanlage investieren....

Oder du nimmst irgendeine die dir gefällt und kaufst dir dazu einen Aktiv Subwoofer wie den hier:
Magnat Monitor Sub 200A
Und daran kannst du entweder die Boxen der Kompaktanlage anschließen oder du nimmst zusätzlich noch die hier:
Magnat Monitor 110

Das kostet war ordentlich, aber damit kannst du auch richtig Druck machen im Schlafzimmer...
jennysuccess
Neuling
#5 erstellt: 06. Mai 2008, 11:40
danke, nur leider muss es ne kleine minianlage sein soll ich mal zeigen was mir vorschwebt so viel soll sie ja auch net mordsmässig geben, aber ordentlich wenigstens...
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Mai 2008, 19:00
Hi,
Sony und Philips haben solche recht nett anzusehenden Mini-Anlagen im Sortiment.

Philips
Sony

Im Vereinsheim haben wir so´n Mini-Gedöns vom Plus stehen.
Die Boxen wandnah aufgestellt damit sie ein bisserl mehr Grundton haben.
Klang geht so, zumindest nicht so trötig wie es nach Größe der Böxlein den Anschein hat.

In den bekannten Elektronik-Märkten findest Du solche Anlagen in Reih und Glied nebeneinander. Vielleicht da mal reinhören ob deren Klang für Dich soweit ok ist.

Gruß
Robert
Coffey77
Inventar
#7 erstellt: 06. Mai 2008, 19:12
Klanglich und vom Preis kommt IMO nur die LG XA-42 in Frage, ordentlicher Klang und mit USB-Anschluss. Nebenbei eine der letzten Anlagen mit Cinch-Aux-Eingang auf der Rückseite
jennysuccess
Neuling
#8 erstellt: 06. Mai 2008, 19:15
Hallo,
erstmal danke fakt ist leider ich kann nur das wenige ausgeben und habe boxen einer anderen anlage keine ahnung welche kompaktanlage von 2000 im keller damals 499 mark gekostet hier mal einige artikelnummern von ebay wer zeit und lust hat sage mir doch bite ob man irgendwas aus den angabe herauslesen kann bezüglich des soundes7 klangs oder was ihr davon haltet, eure meinungen sind gefragt, danke im voraus-
hier die ebay artikelnummern
330233851151
230248049037
230247135118
380023629916
260234716907
oder wenn ihr was besseres unter in dem rahmen findet...
liebe grüße, hoffe ihr habt das schöne wetter genossen...
Eure Jenny
jennysuccess
Neuling
#9 erstellt: 06. Mai 2008, 19:18
ach ja mein favorit artikelnummer ebay: 230248732582 war diese hier! Kann mir wer ein wenig rat generell geben wonach man schauen muss???was sagen mir die 200 watt z.Bsp. bei der genannten artikelnr..? woran kann ich überhaupt erkennen wie sich das anhört, sagen mehr als doppelte zimmerlautstärke muss nicht sein aber das wenigstens und dann guter klang... mfG
Coffey77
Inventar
#10 erstellt: 06. Mai 2008, 19:21
Also,

die Sache ist leicht erklärt:

1. Schrott
2. Schrott
3. Schrott
4. Schrott
5. Schrott

Sollten deine Haare wirklich blond sein, sind sie mit diesen Anlagen in kürze grau



Die günstigsten Anlagen, die man überhaupt kaufen kann, kommen von LG und JVC (sofern USB dabei sein soll), und zwar LX-U 150 oder UX-G 28. Aber die XA-42 von LG stellt natürlich beide in den Schatten:)

Edit: Mann, du schreibst so schnell, dass ich nicht mit dem Antworten nachkomme:D - Nummer 6 ist auch Mist. Die 200 Watt sind höchstens ein Treuerabatt, mehr als 2 x 1.5 Watt werden diese Dinger wohl nicht haben.

Aber mit NoNames hast du bestimmt keine ganz grosse Freude!


[Beitrag von Coffey77 am 06. Mai 2008, 19:24 bearbeitet]
Lapinkul
Inventar
#11 erstellt: 06. Mai 2008, 19:42

mein Bekannter hat dort alles gut mit fetten boxen im komponentensystem eingerichtet, dass ich den bass spüre wenn ich richtig aufdrehe


Um welche "fetten" Boxen handelt es sich denn dabei,
wenn man fragen darf

Gruß Sven
dschaen81
Stammgast
#12 erstellt: 07. Mai 2008, 09:27
Hallo DschenniErfolg,

Svens Frage würde mich auch interessieren.

Davon abgesehen kann ich Dir ebenfalls nur empfehlen die Finger von irgendwelchen Noname-Plastikschachteln zu lassen.
Die sind einfach ihr Geld nicht wert.

Mein Tip ist ganz klar die schon genannte Onkyo CS-315. Die führt jeder Elektronik-Markt, daher sollte mit etwas Verhandlungsgeschick auch eine aus der Ausstellung für deutlich unter 200€ zu kriegen sein.
Darüber hinaus hat die Onkyo auch ganz anständige Lautsprecher dabei, die vermutlich den schon vorhandenen überlegen sein dürften. Und wenn Dir doch die anderen besser gefallen, dann verkaufst du eben die LS der Onkyo, was dann den Anschaffungspreis nochmals senken würde.

Die CS-315 hat zwar keinen USB-Anschluss, aber dafür Cincheingänge, so dass sich auch problemlos ein MP3-Player anschliessen lässt. Ich frage mich sowieso immer, warum viele Leute so scharf auf USB-Anschlüsse sind.
zuyvox
Inventar
#13 erstellt: 07. Mai 2008, 19:55
hm, weil man dann auch von Sticks spielen kann, glaube ich. Aber da heutzutage eh jeder einen Player hat...

ja, die Onkyo Anlage kann ich auch empfehlen, macht auch von der Anfassqualität was her! (Und das ist ja nicht unwichtig!)

lG zuy
Coffey77
Inventar
#14 erstellt: 08. Mai 2008, 05:17
Der Vorteil von USB-Anschlüssen ist natürlich, dass dann die MP3-Geschichte auch fernbedienbar ist. Wenn man einen MP3-Player bloss an einen Aux-Eingang anschliesst, geht das ja nicht

Die CS-315 wäre klanglich natürlich um Lichtjahre besser. Mit USB gibt es AFAIK von der aktuellen Serie die CS-525. Allerdings hätten wir dazwischen noch die Panasonic SC-PMX 2, die sollte günstiger sein als die Onkyos und trotzdem wesentlich besser als die Einstiegs-Anlagen.

In jedem Fall müsste halt das Budget angepasst werden für eine der besseren Anlagen, mal gucken, ob sie das will;)


[Beitrag von Coffey77 am 08. Mai 2008, 05:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Minianlage
feiwer am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  6 Beiträge
worauf ist zu achten?
Spanker am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  3 Beiträge
günstige Minianlage
alnes am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  3 Beiträge
Worauf achten bei Studiomonitoren?
Born4Destruction am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  10 Beiträge
Verstärker unter 200?(Gebraucht) aber worauf achten?
de_ko am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  10 Beiträge
Worauf ist bei Subwooferkauf für Denon DRA-F101 zu achten?
Fabian123 am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung
Friedrich_L am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  24 Beiträge
Erbitte Kaufberatung: günstiger Verstärker (oder Minianlage) mit integrierten Boxen
equest am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  17 Beiträge
Such MiniAnlage für Wiedergabe von externer Festplatte
Fdeu am 29.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  3 Beiträge
hochwertige Minianlage gesucht
strompirat am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • LG
  • Kenwood
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.966 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedmko_
  • Gesamtzahl an Themen1.357.417
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.873.338