Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zubehör Empfehlen

+A -A
Autor
Beitrag
Angel20
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Mai 2008, 09:43
Hallo Leute,
ich habe mirdiese Standlautsprecher gekauft oder besser gesagt will mir diese kaufen und frage daher jetzt: welchen receiver/verstärker sollte man verwenden und welche lautsprecherkabeldicke wäre empfehlenswert?
der receiver sollte möglichst preiswert sein.
danke


[Beitrag von Angel20 am 16. Mai 2008, 10:00 bearbeitet]
Boettgenstone
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2008, 09:55
Hallo,
Lautsprecherkabel: 2*2,5 mm² reichen.
Was willst du denn für einen Verstärker so ausgeben und ist das Radio im Receiver wichtig?
Angel20
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Mai 2008, 10:01
bin immer noch auf der suche nach einem günstigen receiver
das preiswerteste was geht kein radio notwendig


[Beitrag von Angel20 am 16. Mai 2008, 11:18 bearbeitet]
kptools
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Mai 2008, 10:12
Hallo,

die Auswahl der "Kabeldicke" hat nichts mit den Lautsprechern zu tun, sondern mit der Länge des Kabels. Siehe dazu auch mal hier.

Grüsse aus OWL

kp
Angel20
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Mai 2008, 11:19
wo gibts denn günstige kabel?
ruedi01
Gesperrt
#6 erstellt: 16. Mai 2008, 11:19
Bei diesen LS würde ich mal Verstärker der (unteren) Mittelklasse in Betracht ziehen, Preisbereich so zwischen 500 und 1000 €

NAD C 355BEE
Marantz PM 7001
Cambridge Audio Azur 640A V2
Rotel RA06
Advance Acoustic MAP 305

Alles klassische Stereoverstärker mit guter Technik, die preis- und leistungsmäßig zu den LS passen sollten.

Gruß

RD
ruedi01
Gesperrt
#7 erstellt: 16. Mai 2008, 11:20

wo gibts denn günstige kabel?


Im jedem gut sortierten Baumarkt oder z.B. bei Conrad Elektronik.

Gruß

RD
Angel20
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Mai 2008, 12:41
ich hab nicht so viel geld ich kann mir nicht solche teuren receiver leisten gibts nicht welche die genau so gut sind aber nur 100-200euro kosten?


[Beitrag von Angel20 am 16. Mai 2008, 12:43 bearbeitet]
foe!
Stammgast
#9 erstellt: 16. Mai 2008, 12:45
Gebraucht kaufen.
Der_Dude_17
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Mai 2008, 13:15
Hallo,

ja dann schreib doch mal, wieviel du ausgeben möchtest und was der Verstärker können soll.

Gruß

Dude
Angel20
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mai 2008, 13:40
was ist denn der unterschied zwischen einem receiver der viel kostet und einem der wenig kostet?
@der dude 17
100-200 euro
foe!
Stammgast
#12 erstellt: 16. Mai 2008, 13:43
Was war nochmal der Unterschied zwischen einem KIA für 9000 Euro und einem S65 AMG für ca. 145.000 Euro?

Dito.

Mein Tipp nochmal: schau dich bei Ebay nach vernünftigen Gebrauchtgeräten um, z.B. aus der Onkyo Integra-Serie oder von Technics oder Denon.
Angel20
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Mai 2008, 14:07
was ist denn der unterschied?


[Beitrag von Angel20 am 16. Mai 2008, 14:08 bearbeitet]
Angel20
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Mai 2008, 14:09
ich brauch ein preisgünstigen receiver für 100-200 euro.
ich hab leider keine 500euro.
gibts nicht auch was gutes in der preisklasse 100-200euro?
wo äußert sich denn jetzt genau der unterschied in der leistung?
oder eher im klang, also dann müsste ein 9000euro receiver deutlich besser klingen als einer für 100-200euro


[Beitrag von Angel20 am 16. Mai 2008, 14:15 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#15 erstellt: 16. Mai 2008, 14:20
Das billigste, was man als brauchbar bezeichnen kann wäre der Yamaha AX-397

Gruß

RD
jopetz
Inventar
#16 erstellt: 16. Mai 2008, 15:13

Angel20 schrieb:
bin immer noch auf der suche nach einem günstigen receiver
das preiswerteste was geht kein radio notwendig

Also brauchst du einen Verstärker und keinen Receiver -- der hat das Radio nämlich eingebaut. Für Neugeräte hat Ruedi01 den Yamaha AX-397 schon genannt, etwas über 200 Euro wäre noch der Denon PMA-500AE zu nennen.

Oder eben, wie schon mehrfach geschrieben, ein gebraucht-Gerät aus der Bucht bzw. von einem Händler. Z.B. von Technics oder Denon aus den 90ern für 100-150 Euro.


Angel20 schrieb:
wo äußert sich denn jetzt genau der unterschied in der leistung?
oder eher im klang, also dann müsste ein 9000euro receiver deutlich besser klingen als einer für 100-200euro

Es wäre wünschenswert (und ist erwartbar), dass ein 9000-Euro-Gerät besser ist als eines für 200 Euro. Dass es 45-mal besser ist, ist dann aber eher unwahrscheinlich.

Woran sich das äußeren kann?

  • deutlich mehr Leistung, die auch 'wirklich' zur Verfügung steht
  • weniger Verzerrungen (auch bei sehr hoher Leistung)
  • bessere Schalter und Regler (Gleichlauf, Kontaktsicherheit, Langlebigkeit)
  • bessere Anschlüsse (geringerer Widerstand, bessere mechanische Belastbarkeit...)
  • bessere 'Anfassqualität' (Metall/Holz statt Plastik)
  • besseres Design (liegt natürlich im Auge des Betrachters)
  • und nicht zu vergessen: Exklusivität, Spaß an teuren Materialien und exzellenter Verarbeitung, Prestige...



Jochen
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 17. Mai 2008, 05:53

ruedi01 schrieb:
Das billigste, was man als brauchbar bezeichnen kann wäre der Yamaha AX-397


Hallo angel20!

Das Billigste, was ich für brauchbar halte und auch eine gute Kombination mit den angepeilten Boxen darstellen dürfte, ist der Denon PMA-500 AE.

Diesen solltest Du bei Versendern unter 200 EUR bekommen. Für 169 EUR habe ich ihn bereits gesehen.

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Standlautsprecher und Verstärker dazu sind empfehlenswert?
HBR am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  12 Beiträge
Welchen Verstärker / Receiver für Jamo S 606
remsibremsi666 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  16 Beiträge
Welchen Surround Receiver?
chriseng am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  3 Beiträge
Frage bezüglich der Lautsprecherkabeldicke
Vishnu am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  9 Beiträge
Verstärker oder Receiver?
Omar_Rodriguez am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  18 Beiträge
Welchen Stereo receiver kaufen?
Yohan_45 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  3 Beiträge
Welchen 2.1 Stereo Verstärker/Receiver?
AppleUser95 am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker bzw. Receiver und Lautsprecher?
NgihtDriver am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  5 Beiträge
WELCHEN VERSTÄRKER? :(
KaiserMaik am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker / Receiver
badboy74 am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Marantz
  • Yamaha
  • Denon
  • Advance Acoustic
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedSirGalan
  • Gesamtzahl an Themen1.345.859
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.361