Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxentip

+A -A
Autor
Beitrag
seagal26
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2008, 19:15
Oder kann mir vielleicht jemand Kompaktboxen empfehlen die schon in den Highendbereich gehen und doch noch zu bezahlen sind?? Bitte helft mir es gibt soviele Anbieter,aber welche sind gut?? Vielen Dank
Rene_Lacoste
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Mai 2008, 19:32
Was stellst Du dir unter noch zu bezahlen vor(Paarpreis)?
seagal26
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Mai 2008, 19:35
Hmm ja für das Paar so 900 bis tausend Euro!!! Ist dafür was gutes zu haben?? Vielen Dank
Rene_Lacoste
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Mai 2008, 19:44
Ja ! Das ist für Kompaktboxen schon ganz ordentlich.
Mir, beispielsweise schwebt spontan die Canton Vento Serie vor.
Konkret die Vento 820. Hier der Link zum Hersteller http://www.canton.de/de-produktdetail-vento-vento820.htm
Und hier ein Händler http://www.hifi-regl..._dc-100001152-si.php
Es stellt sich natürlich noch die Frage, ob du Passiv- oder Aktivboxen kaufen möchtest. Die Canton wären passiv.
seagal26
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mai 2008, 19:52
Kenn mich da leider nicht so aus!! Was ist da der Unterschied und was wäre besser?? Hab gehört die B&W CM 1 wäre auch gut oder die JMlab Chorus 807 V weiß es aber nicht genau
Rene_Lacoste
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Mai 2008, 20:11
Der Unterschied zwischen Aktiv und Passiv ist ganz einfach. Die Passivbox muss die Leistung von einem externen, dadurch seperatem Verstärker bekommen. Die Aktivbox hat einen Verstärker schon im Gehäuse integriert, der auf die Frequenzweiche und die einzelnen Lautsprecher abgestimmt ist.Der Vorteil bei einer Aktivbox wäre also, dass man sich nicht um einen Verstärker ,und einen Vorverstärker kümmern muss, die zu der Box passen.An einer Passivbox kann man irgendeine digital oder analoge Audiosignalquelle (z.B. CD-Player) anschließen ,meist über 3 polige XLR Stecker,und der Hörgenuss kann beginnen. Zu bedenken ist, dass Aktivboxen immer etwas teurer als passive sind, da man die Verstärkerelektronik ja mitbezahlt.
Wenn es von einem Hersteller jetzt von einem Boxenmodell eine aktive und eine passive Variante gibt, kostet die aktive 200-400 € mehr.Die Canton gibt es aber nur passiv.
B&W kenne ich aus Erfahrung nicht. Es ist aber ein guter Hersteller, der hochwertige Produkte anbietet . Canton habe ich selber einige und bin sehr zufrieden.


[Beitrag von Rene_Lacoste am 31. Mai 2008, 20:12 bearbeitet]
michael_1974
Stammgast
#7 erstellt: 31. Mai 2008, 20:12
LS in dieser Preisklasse:

- KEF IQ3, IQ5, IQ7
- Dynaudio Audience 52
- Phonar M3

lg, michael
seagal26
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Mai 2008, 20:21
Zählen die Canton auch schon zu Highendboxen? Woher kann ich denn die Dynaudio audience 52 oder die Phonar M3 beziehen??
seagal26
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Mai 2008, 20:25
Aber B&W oder JMlab kann mir niemand es was sagen oder??
seagal26
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Mai 2008, 20:37
Hab grad noch eine Seite gefunden mit MB Quart B-One , die Boxe gefällt mir sehr aber wie ist sie??
michael_1974
Stammgast
#11 erstellt: 31. Mai 2008, 20:38
Canton ist erst ab der ERGO Serie Klanglich interessant.

Die Canton Vento-Serie ist High-End.

B&W CM1 ist zu teuer für die Leistung nimm Lieber die KEF IQ5se.

Bezugsquellen findest du auf den Webseiten der Hersteller oder in Hifi-Zeitungen.

Ganz wichtig erst Probehören dann Kaufen.

lg,
michael
Rene_Lacoste
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Mai 2008, 20:49
Ich stimme zu. Canton ist erst ab der Ergo Serie High-End-mäßig.
Fux123
Stammgast
#13 erstellt: 31. Mai 2008, 21:03
Hallo Seagal 26,

es ist generell schwierig, anderen Personen Boxen zu empfehlen, ohne dass diese sie selbst probehört haben. Ich suche auch seit einiger Zeit und habe ähnliche Erfahrungen gemacht - es gibt viele Hersteller und jeder empfiehlt etwas anderes. Mein Rat lautet: selber Probehören! Wenn Du einige Boxen miteinander vergleichst, qualitativ gute Aufnahmen vorausgesetzt, dann kannst Du Dir selbst ein Urteil bilden. Es gibt sehr unterschiedliche Klangcharakteristika bei Lautsprechern und es hängt von den individuellen Bevorzugungen und der vorwiegend gehörten Musikrichtung ab (neben den räumlichen Gegebenheiten am Aufstellort), ob man die Musikwiedergabe als angenehm empfindet oder nicht.
Mir persönlich haben LS von Phonar nullhttp://www.phonar.de/start.htm und Vienna Acoustics nullhttp://www.vienna-acoustics.com/products/haydn/haydn.php bisher am besten gefallen. Beide Hersteller bieten auch Kompakt-LS um die 1000 Euro an.

Gruß
Fux123
w525
Stammgast
#14 erstellt: 31. Mai 2008, 21:08
Ich kann die Vienna Acoustics Mozart Grand empfehlen! Hab sie selbst gehört, unglaublich wieviel Klang aus so einer "kleinen" Box rauskommen kann! Die kosten auch ~1000€
Ist natürlich vom Musikstil abhängig, ich fand sie klasse!

Stimme Michael zu, die B&W sind zu teuer und hören sich grausig an. Im direkten Vergleich zu VA klangen die wie eine Schuhschachtel!

Mit entsprechender Elektronik klingen die Canton´s auch recht gut!
seagal26
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 31. Mai 2008, 21:10
ok aber eine Frage hab ich noch wo ist der Unterschied zwischen der Vento 820 und der 802?? Ist auch ein Preisunterschied von fast 500 Euro!!
michael_1974
Stammgast
#16 erstellt: 31. Mai 2008, 21:33
Also ich habe seit heute meine neuen Phonar m3 im Büro stehen.
Diese ersetzen Dynaudio Audience 52.
Hab mir für die KAufentscheidung viel Zeit gelassen und verschiedene Boxen Probe gehört.

Preis-Limit war 1200,- € und es sollte ein Kompaktbox sein.

Gehört habe ich KEF IQ3 / KEF XQ20 / Phonar M3 / Vienna Accoustics Haydn.

Entschieden hab ich mich dann für die Phonar m3 da sie das homogenste Klangbild hatte und mit meiner Linn Classik Musik am besten harmoniert hat.

Die Phonar M3 benötigt jedoch ca. 200 Stunden einspielzeit bis sie Ihr volles Potenzial entfaltet.
Es kann bei bedarf BI-Amping gefahren werden, was ein weiterer Pluspunkt ist.

Die Vienna Accoustics Haydn hat ein kleineres Frequenzspektrum und klingt im vergleich zur Phonar m3 etwas Schrill.

Die KEF XQ20 benötigt richtig Leistung mit 2x 50W RMS hört die sich an wie eingeschlafene Füße, man merkt sie kann mehr und würde gerne besser Spielen - bekommt jedoch nicht genug Leistung.

Die KEF IQ3 hat das beste Preisleistungsverhältniss [400,- €]. Ist der Dynaudio Audience 52 deutlich überlegen.
Kann jedoch Klanglich nicht mit der M3, XQ20 oder Hadyn mithalten.


lg Michael
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 01. Jun 2008, 11:43
Hallo,

ein wirklich kleiner aber feiner Lautsprecher ist die Xero von Leema, die höchsten KLangansprüchen gerecht wird u. mit knapp 1000€ so gerade noch in Dein Budget reinpast.

www.leema-acoustics.de
w525
Stammgast
#18 erstellt: 01. Jun 2008, 19:51
Oh,... als ich den Beitrag von michael1974 gelesen hab, ist es mir eingefallen. Hab gestern natürlich die Haydn gemeint, nicht die Mozart, war voll neben der Kappe, sorry.

Ich fand die Haydn aber überhaupt nicht schrill. Es ist eine ganz subjektive Sache, jeder Mensch empfindet es auf seine eigene Weise. Will jetzt die Box nicht besser machen als die Phonar, sie ist mit Sicherheit eine tolle Box, optisch gefällt sie mir auch ganz gut, was ich damit sagen möchte: seagal sollte sie dennoch in Betracht ziehen und mal anhören, schon deshalb, weil er sie nicht mit Linn Classik Musik betreiben wird.....................
michael_1974
Stammgast
#19 erstellt: 02. Jun 2008, 18:27
An einer Linn Classik Musik betreibe ich ja meine Phonar M3 auch.

Ich kann es nicht abwarten bis sie eingespielt sind.

lg, michael
w525
Stammgast
#20 erstellt: 02. Jun 2008, 20:04
@ michael_1974

Ich glaub du hast mich falsch verstanden! Ich nehme stark an, dass er seine Boxen nicht mit Linn Cl...........betreiben wird!

Naja, ist auch egal! Wünsch dir noch viel Geduld beim Einspielen, und vor allem später viel Spaß beim Musikgenuss!


@ seagal26

Du wolltest wissen, was der Unterschied ist zwischen Vento 820 und 802? Wie kommst du auf 500€ Unterschied? Hab hier zwei Angebote:

Vento 820: http://www.justhifi.de/index.php?id=artikel&artikel=531

In der Schweiz kriegst du sie für unter 500€
--> http://www.toppreise.ch/index.php?a=122142&o=pa

Vento 802: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=200228279922

Es gab einige Modelle bei Canton, die einfach einen neuen Namen bekommen haben und nur minimale Änderungen erhielten. Ich glaub da hat sich nur in der Farbauswahl etwas geändert. Will es aber nicht behaupten, Canton-Experten meldet euch!!!


Hast du schon mal an Karat 730DC gedacht? Ist frei ein 3-Wege Kompaktlautsprecher! Hier ein Angebot:

http://www.media-seller.de/canton-karat-730-dc.html

Gruß
michael_1974
Stammgast
#21 erstellt: 02. Jun 2008, 21:37
@w525

Oups hab mich doch glad verlesen

lg, michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bitte helft mir
techniklaie@rock am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  24 Beiträge
Logitech oder Teufel Bitte helft mir !
Sg.Wedge am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  3 Beiträge
Subwoofer oder neue Kompaktboxen?
brauncelle am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  2 Beiträge
Onkyo-Receiver: welche alten sind gut?
Flottertje am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  11 Beiträge
Bitte helft mir!
estarabim am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  3 Beiträge
Welche Kompaktboxen
Dajusch am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  115 Beiträge
Kompaktboxen für Quad II
Al-Bert am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  4 Beiträge
welche Plattenspieler sind bei ebay gut und günstig zu kaufen?
Mo_2004 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  12 Beiträge
Welche Kompaktboxen für Pioneer A-402?
surround-einsteiger am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  4 Beiträge
Kompaktboxen oder doch Standlautsprecher?
Selas am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Canton
  • Linn
  • Focal
  • Bowers&Wilkins
  • Vienna Ac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedegozocker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.603
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.491