Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
zzyzx161
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2004, 18:45
Hallo

Ich habe mich entschlossen meinen JBL Subwoofer (der dröhnte mir zu viel und zu hoch) zu verkaufen und mir einen Neuen Subwoofer anzuschaffen. Der Preis sollte so um die 200EUR sein. Ich dachte da z.B. an den Yamaha YST 305 oder den MAgnat Omega 250. Mein Musikgeschmack ist ziem lich gemischt, ich höre aber vor allem rock/Metal und hier und da mal ein bisschen Trance oder Hip-Hop. Der Subwoofer sollte vor allem nicht dröhnen (oder liegt das nur an der Raumakustik?), "schnell" sein und einigermaßen tief kommen. Welchen könntet ihr mir empfehlen?
Ach so, mein bisheriges System besteht aus einem Marantz SR 4300, zwei JBL MK 1000 als Front und zwei Marantz (eigentlich Mordaunt Short) Satelliten als Rear. Ein Passiver Subwoofer wäre theoretisch auch möglich, da ich noch einen Pioneer Verstärker habe, der zurzeit " Arbeitslos" ist.
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Jan 2004, 21:25
nimm auf alle fälle einen aktiven woofer. Sehr zu empfehlen ist der Acoustic Research Status S 30. Den bekommt man schon ab 250 Euro anstatt 450. Nutze mal die Suchfunktion dazu.

Für 200 Euro wirst du vielleicht deine Erwartungen nicht erfüllt bekommen, da du schonmal einen woofer hattest, und zumindest ansatzweise weißt, was bass ist. Vernünftige Woofer können meiner meinung nach nicht unter 500 Euro offizieller herstellerpreis gebaut werden. Allein ein stabiles Gehäuse kostet schon. Dann muß da ne halbwegs kräftige Endstufe rein und ein vernünftiges Basschasis. Das hat alles seinen Preis.

Für 200 bekommst du vielleicht "nur" so eine Gurke, die minimal besser ist, als dein bisheriger.
zzyzx161
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jan 2004, 22:08
Nun ja, die Riesen Leistung muss das Ding ja nicht unbedingt haben, der Raum in dem das ganze steht hateine Fläche von ~10m2 und eine Holzschräge auf der einen Seite.
Malcolm
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2004, 22:47
Eine Holzschräge kann z.B. schnell zum dröhnen neigen....
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Jan 2004, 07:52
trotzdem gibs unter 500 euro herstellerpreis nur gurken, und keine seriösen woofer - das hat nichts mehr mit hammerleistung zu tun - das ding hat dann den namen wofer nicht verdient
bothfelder
Inventar
#6 erstellt: 22. Jan 2004, 08:41
Hi!

Schaut da mal rein, da gibt es ne gute Erklärung... und ob DU überhaupt einen SUB brauchst in dem kleinen Raum...

Die Statements von: bupet + peter63

http://www.areadvd.de/vb/showthread.php?s=32aedd03454000b810e800648bc359ef&threadid=4854


Gruß, Andre
zzyzx161
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Jan 2004, 12:55
Also wenn ich den Tread richtig verstehe, bedeutet das, dass ich in meinem Zimmer keinen Tiefbass unter ca. 50HZ in hoher (für mein Zimmer) Lautstärke ohne Dröhnen bekommen kann Gibt es denn keine Lösung, die mir einen einigermaßen linearen, tiefen und lauten bass erlaubt?
Malcolm
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2004, 19:25
Eine möglichst gleichmäßige "Bassanregung" im Raum.
Aber das kannste mit Subs vergessen.
Was Du brauchst sind Stand-LS die gut "drücken" können und am besten einer "1-2 Subbässe + Bassrefkex"-konstruktion aufweisen (Preis-Leistungstechnisch).
Guck die Z.B. mal die Nuwave 85 an. Zusammen mit einem ABL-Modul kann die (auf Wunsch) schon ganz schön drücken und man kann dem dröhnen durch flexible Einstellungen einwenig entgegenwirken..... Sonst fällt mir da auch nix ein
zzyzx161
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Jan 2004, 21:11
Aber sowas ist nichtmehr im bereich 200EUR (meines Wissens nach kostet das Bassmodul allein soviel. Selbst die NuBox 580, also die billigste mit subbass kostet schon 800EUR ohne Bassmodul im paar. Und außerdem kann mein derzeitiger Verstärker (5*80W) die doch wohl eher nicht standesgemäß bedienen, oder?
Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 22. Jan 2004, 21:17
richtig!
Jürgen_M
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Jan 2004, 21:57

Der Subwoofer sollte vor allem nicht dröhnen (oder liegt das nur an der Raumakustik?), "schnell" sein und einigermaßen tief kommen. Welchen könntet ihr mir empfehlen?


Einen brauchbaren Sub in der Preisklasse mit den oben angesprochenen Wünschen gibt es nicht.
"Schnell und einigermaßen tief"
Lass es...
msmet02
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Jan 2004, 17:43
Ich hätte die Möglichkeit einen B&W ASW 500 zu bekommen, was haltet ihr von dem, im Bezug auf meine Wünsche.
Malcolm
Inventar
#13 erstellt: 23. Jan 2004, 22:28
Kenne ihn zwar nicht gut, aber für 200EUR würd´ ich zuschlagen
zzyzx161
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Jan 2004, 12:08
Mal noch ne andere Frage: Die Magnat Vector 77 hat auch 2 Bässe und ist sogar fast in meinem Preisbereich (260EUR) Könnte die mir weiterhelfen oder sind die bässe zu klein?
josh
Stammgast
#15 erstellt: 25. Jan 2004, 20:14
hi!
ich empfehle dringenst den canton AS25. der hat speziell bei rockmusik abgrundtiefe und klare bässe. das mit dem dröhnen ist jedoch einstellungssache, probiers mal mit dem phaseschalter oder trennfrequenzregler.

josh
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Jan 2004, 23:36
die vector 77 sind keine subwoofer, sondern standboxen (auch für Mittel Hochton Wiedergabe gemacht). Für ihren Preis bieten sie aber recht gute Basswiedergabe, die aber an einen Woofer der 500 Euro Klasse nicht herankommt. Aber was nützt dir ein Woofer, wenn du keine Hauptboxen für mittelHochton hast. Die Vector 77 kombiniert noch mit einem guten Woofer um 500 Euro (z.B. der Acoustic Research status S 30) ist sicher eine Super Kombi für hervorragende Bassdynamik (Preisklassenbezogen).
Leisehöhrer
Inventar
#17 erstellt: 26. Jan 2004, 16:45
Hi!
Sage doch bitte mal ettwas über den Raum. Also nicht m/2 sondern Länge Breite Höhe und das mit der Schräge, Ist die auf der ganzen Höhe ? Wie eingerichtet, Regale Sofas ?
Die Lautsprecher von JBL kenne ich nicht, wie sind die bestückt und wo lagen die preislich ?
Ansonsten kommt es auf Deinen Anspruch an. Wenn Du Wert auf guten klang legst scheidet ein Subwoofer für Musik meiner Meinung nach aus. Bei der Zimmergröße kommst Du schon mit mittelgroßen kompaktlautsprechern (17er Tiefmittelt.) so Tief das ein korekt eingestellter Subwoofer gar nicht mehr so viel Tiefbass zu Gehör bringt.

Gruß leisehörer
msmet02
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Jan 2004, 18:28
Also der Raum ist 2m breit, 4m lang Die Lautsprecher sind baugleich zu den JBL TLX 320 http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3268975125&category=21991, waren nicht sonderlich teuer (Ca. 150EUR) die Schräge liegt den Standboxen gegenüber und ist ungefähr 1,50 lang, darunter steht ein 1,40*2m Bett. dann sind noch ein Kleiderschrank (90*70) und ein Schreibtisch (1,35*65) Der Raum hat Holzdecke und teppichboden. Wichtig ist mir vor allem "schneller" bass,warmer klang(ich will, dass sich auch Qualitativ weniger hochwertiges material noch gut anhört) weniger so Supertief (muss nicht unbedingt bis 16 Hz, 25 reicht)und einigermaßen hoher Pegel.
zzyzx161
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Jan 2004, 15:28
Hallo?
Leisehöhrer
Inventar
#20 erstellt: 28. Jan 2004, 16:07
Hallo, sehe ich das richtig das die JBL TLX 320 Große 3-Wege Boxen sind ? Und das für so wenig Geld ?
Wenn ja frage ich mich wie da Bass fehlen kann. Unabhängig
davon gibt es für 200 Euro keine Subwoofer die die von Dir genannten Ansprüche erfüllen können. Jedenfalls nicht soweit ich das weiß.

Gruß leisehörer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer
Kwietsche3 am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  11 Beiträge
welcher subwoofer ?
x-qlusive am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  22 Beiträge
Subwoofer
Jan86 am 05.05.2003  –  Letzte Antwort am 10.05.2003  –  25 Beiträge
Subwoofer
skyline259 am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  8 Beiträge
Subwoofer
partey am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  6 Beiträge
Subwoofer um die jbl lsr 305 zu ergänzen
Beatdrop am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  5 Beiträge
Welcher Subwoofer?
UCiba am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  8 Beiträge
Aktiv Subwoofer, welcher passt zu meiner Musikrichtung?
area777 am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  10 Beiträge
Welcher Subwoofer?
oli-t am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  81 Beiträge
Yamaha YST-SW800 Subwoofer ist der Gut ?
bigvik am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  58 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • JBL
  • Marantz
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieddantis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.242