Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Allround Anlage 500€ (va.Musik)

+A -A
Autor
Beitrag
vodoolein
Neuling
#1 erstellt: 07. Jul 2008, 16:41
hallo,

ich bin leider ein ziemlicher neuling in sachen hifi, bin aber gerne bereit mich einzulesen.
da sich ein kumpane von mir neulich ein neues soundsystem zugelegt hat (teufel system 5; einigen wird es ja bekannt sein) , hat er mich auf den geschmack gebracht musik nur noch in guter qualität und mit wummerndern bässen zu hören
er hört damit viel musik und da frage ich mich doch ob es dann nicht besser wäre ein stereo system zu holen.das selbe gilt für mich auch...natürlich sollte es auch in der lage sein einen film zu versüßen oder ein spiel am pc zu untermalen jedoch liegt der fokus auf musik (reggae)

so: mein problem ist leider, dass geld nicht auf den bäumen wächst...also so alles in allem 500 ocken./(schüler)
aber es sollte die möglichkeit bestehen das das system aufgerüstet werden kann.
ich weiß nicht ob das möglich ist aber aufrüsten soll bedeuten zuerst in den stereoboxen n sub zu haben und später einen dazuzuholen usw....

der raum in dem das system stehen würde ist 38 qm groß was es denke ich ein bisschen schierig macht in dem segment was zu finden richtig?
vorhänge sind vorhanden,wände sind ziemlich massiv(beton)
also boden ist ein laminat-parkett drin.
ich hoffe meine kinderzeichnung kann euch ein wenig helfen,meine paint-kenntnisse sind mehr als beschränkt

http://img411.imageshack.us/img411/6457/soundsystemec5.jpg


ich hab auch noch einen alten verstärker...vllt taugt der ja was:

sony str-av210

als boxen hab ich mir mal diese hier rausgesucht

http://www.tv-hifi-g...-FS-127-Silber-.html




naja ich hoffe ich konnte alles so gut wie möglich beschreiben wär super wenn ihr mir helfen würdet...

danke
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2008, 16:56
Moin und willkommen vodoolein .

Ich finde deinen Ansatz völlig in Ordnung ,dein Sony ist nichts großartiges ,aber so lange du keine rauschenden Partys feiern willst ,sollte er reichen die Elacs als Übergangslösung eine Weile anzutreiben .

Die Elacs selber sind solide Lautsprecher ,die aber eher zu einem schlanken Bass tendieren ,was aber auf den gewünschten späteren Ausbau bezogen gar nicht verkehrt ist .
Sie lassen sich nämlich sehr gut an einen aktiven Subwoofer anbinden ,bis dahin lässt sich mit wand naher Aufstellung ein wenig mehr Bass rauskitzeln .

Letztendlich wird es damit stehen oder fallen ,ob dir persönlich der Klang der Elacs zusagt ,für den Preis sind sie ein gutes Angebot und selbst wenn sie dir nicht gefallen und du sie wieder zurück schickst ,ist dein Ansatz ,zuerst mit dem alten Verstärker und einem Pärchen Standboxen beginnen zu wollen absolut richtig .

Gruß Haiopai
vodoolein
Neuling
#3 erstellt: 07. Jul 2008, 17:07
vielen dank für deine schnelle antwort

ich habe bloß bedenken das die in einem so großen raum untergehn.

einem probehören wäre ich nicht abgeneigt wo kann man aber sowas machen?
mediamarkt?saturn? wohl eher nicht...oder?
und wäre es besser einen stereoreceiver zu kaufen oder einen mehrkanalreciever? also nach dem prinzip ganz oder gar nicht^^


[Beitrag von vodoolein am 07. Jul 2008, 17:08 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2008, 17:17

vodoolein schrieb:

ich habe bloß bedenken das die in einem so großen raum untergehn.


38m² ist zwar recht groß, denke aber dass die Elacs nicht untergehen werden wie du das befürchtest. Etwas schmal in den unteren Frequenzbereichen ja, wie haiopai schon angemerkt hat.


einem probehören wäre ich nicht abgeneigt wo kann man aber sowas machen?


Sowohl Blöd- als auch Geizmarkt haben in der Regel Hörräume zum Testen von Lautsprechern. Allerdings sind die Vorraussetzungen dort selten gut. So haben die Räume i. d. R. nicht mehr als 20m² und das mag für die ein oder andere Standbox schon wenig sein.

Die besten Hörbedingungen findet man bei kleineren privaten Händlern, die allerdings auch häufig so ausgefallene Lautsprecher da stehen haben. Kannst ja mal sagen wo du wohnst und wir schauen mal nach shops.



und wäre es besser einen stereoreceiver zu kaufen oder einen mehrkanalreciever? also nach dem prinzip ganz oder gar nicht^^


Surroundreceiver macht nur Sinn, wenn du planst irgendwann mal aufzurüsten auf 5.1 oder 7.1. Ansonsten ist die Musikwiedergabe von Stereoverstärkern (noch) einen Tick besser.
vodoolein
Neuling
#5 erstellt: 07. Jul 2008, 17:22
merci beaucoup

also ich wohne in der oberpfalz,regensburg um genau zu sein
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2008, 17:29
Hi ideal ist es zu Anfang natürlich nicht ,klar haben die Elacs ,zusammen mit einem recht schwachem Verstärker Probleme diese Größe Raum richtig laut zu beschallen .

Aber was solls ,sie sollen ja so in dieser Konstellation auch keine Dauerlösung sein und irgendwo muss man anfangen (Es sei denn Geld spielt keine Rolex) .

Ob du Mehrkanal haben willst ,das solltest du schon wissen ,für den Raum bietet es sich an .
Da kannst du aber ruhig mal einen Mediamarkt besuchen ,für einen simplen Vergleich ,ob dir Mehrkanal was gibt ,reichen die Möglichkeiten da aus .

Wenn du die Elacs übers Net kaufst ,hast du zwei Wochen Rückgaberecht ,du kannst sie also testen und bei Nichtgefallen zurück senden .

Im MM oder Saturn bekommst du die üblichen Verdächtigen zu hören ,sprich Heco Victa Serie oder Canton GLE ,lohnt auch sich die mal anzuhören .

Sagen tu ich da nix zu ,Klang ist subjektiv und es hilft dir nicht weiter ,wenn ich dir jetzt schreibe ,kauf dir die Victa ,die ist viel besser oder die Canton ,die Unterschiede stellst du am besten selber fest .

Gruß Haiopai
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2008, 17:34
Landshut:
M&K HiFi, Oberndorfstr. 2, Landshut, Tel.: 0871 35050

Straubing:
Hifi-Exclusiv, Schlesische Str. 108, Tel.: 09421 968257

Regensburg:
Hifi Studio Barth: Adolf-Schmetzer-Str. 14, 0941 793438

vodoolein
Neuling
#8 erstellt: 07. Jul 2008, 19:34
find ich super das man hier schnelle kompetente hilfe bekommt also danke


da ich ja des teufel system 5 als vergleich habe habe ich mich eben gefragt was schnell realisierbar wäre...(ich höre seit jahren nur mit computerboxen)
ich würde mir dieses system gerne zulegen doch das nötige potenzial is nich da
es müssen ja auch nicht die elacs sein können ruhig auch andere sein die sind mir bloß positiv aufgefallen (preis/leistung/aussehen etc.)

und irgendwann kann man sich dann mal nen uncle doc zulegen
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2008, 06:39
Vorteil derzeit beim S5 ist, dass es die Standfüße dazugibt. Sind immerhin schon 276.- die man sich da spart.
vodoolein
Neuling
#10 erstellt: 08. Jul 2008, 08:59
ja mag sein das tut aber nichts zur sache da mein budget leider nicht ausreicht....aber noch eine frage wäre es möglich die boxen an der wand zu befestigen?oder gibt das irgendwelche akustischen einbußen?


danke
eagel_one
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jul 2008, 09:33
Hallo vodoolein

Also mit den Elac hast du schon die richtige Wahl getroffen. Die hören sich echt super an. Aber hast du schon mal bei ebay geguckt. Da bekommst du auch Klasse Boxen zu teil echt günstig und meist noch neu z.B
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem.
Die Jamo S 606 bei Hirsch &Ille hört sich auch noch gut an.

mfg eagel_one


[Beitrag von eagel_one am 08. Jul 2008, 16:24 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#12 erstellt: 08. Jul 2008, 10:36

vodoolein schrieb:
ja mag sein das tut aber nichts zur sache da mein budget leider nicht ausreicht....aber noch eine frage wäre es möglich die boxen an der wand zu befestigen?oder gibt das irgendwelche akustischen einbußen?


danke


Die Elacs an die Wand? Naja wie auch immer... Akustische Einbußen gibt es IMMER wenn Lautsprecher zu nah an der Wand stehen. (Dröhnbaß etc.) Ausserdem hat die Elac neben dem nach unten abstrahlenden Bassreflexrohr auch ein nach hinten abstrahlendes Reflexrohr. Bei der "Montage" an der Wand solltest du das auf jeden Fall verschließen, was dich Tiefbass kosten kann....
IMHO lass den Mist also, das Zimmer ist doch groß genug!
vodoolein
Neuling
#13 erstellt: 08. Jul 2008, 10:45
na gut dann scheidet das schon mal aus
ich hab mir die jamo mal angeguggt und finde sie ebenfalls sehr sehr gut
außerdem wären sie um 140 € billiger als die elacs...

was sind die unterscheide zw. diesen 2 modellen also mit welchen einbußen muss ich rechnen wenn ich mir die jamos hole im vergleich zu den elacs?

habe bei h&ille mal rumgeguggt und muss sagen das es dort viele schöne angebote gibt

B&W
http://www.hirschill...-DM-309--ahorn-.html
Canton
http://www.hirschill...9_Canton-LE-190.html
heco
http://www.hirschill..._Heco-Victa-700.html
Kliepsch
http://www.hirschill...d10b93f&filter_id=34


welche sind empfehelenswert`?


[Beitrag von vodoolein am 08. Jul 2008, 10:49 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 08. Jul 2008, 11:59
Diejenigen, die DEINEN Ohren am besten gefallen.
o_OLLi
Inventar
#15 erstellt: 08. Jul 2008, 12:20
Schließe mich meinem Vorredner an! Selber hören gehen. Am besten natürlich immer in den eigenen 4 Wänden und dann entscheiden!
vodoolein
Neuling
#16 erstellt: 08. Jul 2008, 13:50
ja das mag sein ich denke bloß nicht das ich die möglichkeit haben werde alle probezuhören...deswegen wollte ich gerne mal meinungen einholen bzgl. der daten welche allein schon aufgrund dieser ausscheiden oder in die engere wahl einbezogen werden können

danke
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 08. Jul 2008, 15:29
Dann hör einfach mal alle Lautsprecher an, die in dein Budget und Größenverständnis passen.
o_OLLi
Inventar
#18 erstellt: 08. Jul 2008, 16:19
Zumindest kannst du dir mal ein paar anhören und dann wiedergeben welche modelle dir gefallen haben und warum und welche eben nicht. Dann kann man zumindest besser noch ein par Empfehlungen aussprechen weil man deinen Geschmack ein wenig besser einschätzen kann.
vodoolein
Neuling
#19 erstellt: 08. Jul 2008, 16:54
ja gut dann werde ich morgen wenns zeitlich passt mal probehören fahren und euch dann berichten

werde ins hifi-studio barth fahren ich hoffe der hat auch was da
eagel_one
Stammgast
#20 erstellt: 09. Jul 2008, 14:04
Hallo Vodoolein

ich hab mal eine Fragen und zwar sollen es unbedingt Standboxen sein oder können es auch Kompaktboxen sein ?

mfg eagel_one
vodoolein
Neuling
#21 erstellt: 09. Jul 2008, 14:38
möglichst viel sound für möglichst wenig geld (wer will das nicht )
außerdem denke ich machen sich standboxen in meinem zimmer schon gut da es noch ziemlich weig bestückt ist
Eminenz
Inventar
#22 erstellt: 09. Jul 2008, 14:42

eagel_one schrieb:
Hallo Vodoolein

ich hab mal eine Fragen und zwar sollen es unbedingt Standboxen sein oder können es auch Kompaktboxen sein ?

mfg eagel_one


Bei 38m² sollten es Standlautsprecher sein!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allround Kompaktanlage bis 500?
foodax am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  3 Beiträge
Allround Standlautsprecher 500-1000?
Weezel am 01.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  6 Beiträge
Allround anlage Filme,Musik,Auflegen .
thomet am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  20 Beiträge
Suche gute allround anlage
hanson41 am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  10 Beiträge
Allround Hifi-Anlage Beratung
leonhb87 am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  8 Beiträge
Kaufberatung Allround-Anlage
Thomy82 am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  23 Beiträge
Beratung zu Allround-Gerät
Thunderford am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  8 Beiträge
Anlage <500?
hifitobi am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  6 Beiträge
Guter Rat verzweifelt gesucht (Allround Anlage)
Ordo am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  5 Beiträge
Anlage für 500 euro
01.09.2002  –  Letzte Antwort am 01.09.2002  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Elac
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.101
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.775