Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Allround-Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Thomy82
Neuling
#1 erstellt: 07. Dez 2014, 20:58
Hallo zusammen,

ich suche momentan die eierlegende Wollmilchsau. Ich hätte gerne eine Anlage für Film und Musik.

Hier mal ein paar Daten:

Wohnzimmer ca. 25qm groß, rechteckig
Sofa steht mittig an der Wand, ca. 2,5m gegenüber der Fernseher.
Budget ca. 1000 Euro

Ich mache selber Musik, höre sehr viel Brass und Klassik. Filme sehe ich nur ab und an.

Die Boxen sollten nicht zu groß sein, da der Platz eher begrenzt ist.

Ich bin zugegebermaßen Bose geprägt da mein Bruder eine Anlage davon hat. Ich selbst habe vor ein paar Wochen die Lifestyle 535 gehört und war echt baff. Allerdings frage ich mich ob ich soviel ausgeben muss.

Bin dankbar für jede Hilfe!
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2014, 00:02
Hallo und willkommen im Forum,

die Bosegeschichten können unter bestimmten Aufstellungsbedingungen recht gut klingen. Sie leiden aber unter dem Problem, dass sie für den Sub, der weit bis in den Mitteltonbereich mitspielt, zwingend einen Platz zwischen den Hauptlautsprechern brauchen weil sonst das Klangbild zusammenbricht.

Hast Du diesen Stellplatz nicht zur Verfügung, lasse die Finger davon.

Welche Quellgeräte möchtest Du denn neben dem TV einsetzen? Kannst Du ein Foto oder Skizze von der Raumsituation einstellen?

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 08. Dez 2014, 00:03 bearbeitet]
Thomy82
Neuling
#3 erstellt: 15. Dez 2014, 20:50
20141215_203619
Thomy82
Neuling
#4 erstellt: 15. Dez 2014, 20:52
Ich hoffe das Bild hilft ein wenig weiter. Story dass es so spät kam aber ich habe letzte Woche geheiratet, daher ein wenig im Stress. ;-)
Opiumbauer
Inventar
#5 erstellt: 16. Dez 2014, 05:15

Thomy82 (Beitrag #4) schrieb:
ich habe letzte Woche geheiratet, daher ein wenig im Stress.

Gibt es ein Leben nach der Ehe?
Thomy82
Neuling
#6 erstellt: 16. Dez 2014, 18:19
Es sieht ganz danach aus. Zumindest lebe ich noch. ;-)
Thomy82
Neuling
#7 erstellt: 16. Dez 2014, 19:25
Hatte ich glatt vergessen:

Vorrangig möchte ich damit Musik hören. Mittlerweile ist es ja kein Problem einen Receiver mit Wifi oder Bluetooth zu bekommen. Das wäre auf jeden Fall Pflicht da ich die ganze Mucke auf meinem Handy habe.

Ich glaube das waren erstmal alle Infos.
Opiumbauer
Inventar
#8 erstellt: 16. Dez 2014, 21:16
Guckst du hier:

www.amazon.de/gp/product/B00ISICOGY/

www.amazon.de/DALI-Z...preis/dp/B00E1I9I9Q/

oder günstiger, aber dafür noch geiler im Aussehen
(das Auge hört ja schließlich mit )
www.amazon.de/Teufel...hwarz/dp/B00DY5Y4ZU/
Thomy82
Neuling
#9 erstellt: 16. Dez 2014, 22:54
Ist jetzt wahrscheinlich ne blöde Frage, aber brauch ich dazu einen Sub? Ich steh aus Bass. ;-)
Donsiox
Moderator
#10 erstellt: 17. Dez 2014, 00:05
Meine Idee wäre:

20141215-203619_507323
Erstmal hier die Aufstellung.
So passt das ganz gut mit dem Stereodreieck:
image
Wandabstand sollte zu allem Seiten 50cm nicht unterschreiten.

Dann zu den Komponenten selbst zuerst ein guter Einstiegs-AVR, der nicht ohne Grund hier sehr oft empfohlen wird:
61a3H886JUL__SL1280_
http://www.emarkt24....1100-w-avrx1100wbke2

Dazu ein Pärchen Lautsprecher der JBL Studio Serie.
Wo du schon nach Bass fragst, gleich die "große" 290:
61SDaGVpLEL__SL1405_
http://de.jbl.com/jbl_product_detail_de/studio-290.html

Leider etwas über Budget, aber vielleicht ist es dir noch möglich.
In vielen Media Märkten /Saturn stehen einige Lautsprecher der JBL Studio Serie, einige Canton, Heco und Magnat Lautsprecher. Manchmal auch ein paar Exoten.
Da kannst du natürlich mal mit eigener CD hinfahren und probehören.

Gruß
Jan
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 17. Dez 2014, 12:01
Hallo,

mein Hörtipp Wharfedale Diamond 10.7 dazu den schon erwähnten Denon AVR-X1100W

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Dez 2014, 13:25

Thomy82 (Beitrag #7) schrieb:
Das wäre auf jeden Fall Pflicht da ich die ganze Mucke auf meinem Handy habe.


nur mal so am rande, was machst du wenn du dein handy verlierst oder es wird dir geklaut?
ad-mh
Stammgast
#13 erstellt: 17. Dez 2014, 13:26
Hallo,

die gängige Empfehlung hier im Forum zum Denon AV Receiver wurde bereits gegeben. Damit machst du nichts falsch. Ich habe den Denon X2000 und habe im letzten Jahr ebenfalls ausgiebig verglichen.

Da du erst einmal nur Stereo hören und den Fernseher anschließen möchtest...
Hast du ggf. noch einen alten Stereoverstärker übrig? Es gäbe einen Alternativvorschlag.

Es käme als ordentlich klingende Lösung auch ein Logitech Bluetooth Adapter

http://www.amazon.de...etooth-audio-adapter

in Kombination mit einem alten Stereo Verstärker in Frage.

Mobiltelefon mit der App Bubbleupnp => streamt lokale Dateien (oder auch wahlweise vom NAS) vom Telefon via Bluetooth => Logitech, der mit Cinch an den => Verstärker angeschlossen ist.

Ich habe den Denon X2000 vergleichsweise gegen meinen alten Luxman mit Logitech gehört. Einen klanglich relevanten Unterschied gibt es eigentlich nicht.

Abbrüche bei Bluetooth über 10m auch durch Wände gibt es bei mir keine. Ich kann selbst von der oberen Etage aus mit dem Telefon die Lautstärke steuern oder andere Titel anwählen, ohne dass es Störungen gibt.
Zwei alte Anlagen von Tochter und Sohn habe ich mit dem Logitech Adapter streamingfähig gemacht. Selbst die Tochter mit ihren 9 Jahren kommt damit problemlos klar. Sie nutzt allerdings ein Android Tablet.

VG

ad-mh


[Beitrag von ad-mh am 17. Dez 2014, 13:30 bearbeitet]
Thomy82
Neuling
#14 erstellt: 17. Dez 2014, 16:41
Die Musik habe ich auch noch auf einer externen Platte gespeichert. Also kann nix schief gehen. ;-)

Schöne vielen Dank für die Empfehlungen. Werde mal versuchen meiner Frau Standboxen im Wohnzimmer zu verkaufen. Mal sehen ob es klappt.
Donsiox
Moderator
#15 erstellt: 17. Dez 2014, 18:28
Zu den JBL Studio:
Die sehen in echt deutlich besser aus als auf den Fotos.
Schaut sie euch mal im Laden an und hört rein
Thomy82
Neuling
#16 erstellt: 18. Dez 2014, 20:19
So! War heute mal im ersten Hifi-Laden. Ich hatte eine wirklich tolle Beratung. Zuerst wurden mir die KEF R100 und danach die R300 vorgestellt. Haben sich beide wirklich klasse angehört. Wobei die R300 mehr bums haben. ;-)

Danach ging es zu B+W. Die CM-Serie. Echt Hammer.

Aber...ich glaube die sind über meinem Budget. Werde Samstag mal nochmal los ziehen.
Der Berater hat mir auch viel darüber erzählt dass der Receiver wirklich gut sein muss, da er viel am Klang ausmacht. Weiß nicht so recht was ich darauf geben soll. Ich dachte immer die Boxen machen es aus. Klar muss der Receiver passen,aber muss der wirklich so gut sein? Er meinte so um die 400-600 müsse ich da investieren.
Donsiox
Moderator
#17 erstellt: 18. Dez 2014, 20:24
Vielleicht hat er von Einmesssystemen geredet?!
Der x-1100w reicht allemal.
Thomy82
Neuling
#18 erstellt: 18. Dez 2014, 20:25
Eigentlich nicht. Er meinte auch wenn noch ein CD-Player dran soll soll ich da auch mit ca. 600 Euro planen. Fand ich komisch.
Donsiox
Moderator
#19 erstellt: 18. Dez 2014, 20:28
Naja...
Immerhin konntest du Lautsprecher anhören
Thomy82
Neuling
#20 erstellt: 18. Dez 2014, 20:31
Obwohl es Lautsprecher waren die mir zu teUhr sind. ;-)

Aber es hat mir gezeigt was möglich ist.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Dez 2014, 20:38
die KEF Q300 werden dir auch gefallen.
http://www.csmusiksy...ef_q300_sb/index.htm
Strahlx
Stammgast
#22 erstellt: 18. Dez 2014, 22:39
Für die Musikrichtung Klassik sehr gut geeignet, mit Allround-Qualitäten, sähe ich in dem Preisbereich auch noch eine Focal Aria 906. (ca. 700 €)
Ein harmonischer, solider Stereo-Verstärker für derartige Kompaktboxen mit sehr guter Verarbeitung wäre z.B.der AMC 306d. (ca. 300 €)

Die bereits gehörten, klanglich hoch auflösenden KEF R300 und B & W CM sind vor allem für Klassik recht gut. Diese dürften aber mit Verstärker bei Neukauf tatsächlich über deinem Budget liegen. Es sei denn, ein Gebrauchtkauf stellt eine Alternative für dar.

Zum Thema Klangeinfluss eines Receivers / Verstärkers gibt es regelrechte "Glaubenskriege" im Forum.;). Es gibt diverse Leute, die hören unterschiedliche Charakteristiken der Geräte deutlich, andere nehmen sie weniger wahr. Ich empfehle da selbst zu experimentieren. Bei mir hat es sich gelohnt.

Klang ist generell von sehr vielen Faktoren abhängig, wobei unumstritten sein dürfte, dass den Lautsprechern die größte Gewichtung zukommt. Die Kunst ist, deren Potenzial richtig zu nutzen.


[Beitrag von Strahlx am 18. Dez 2014, 23:09 bearbeitet]
Thomy82
Neuling
#23 erstellt: 20. Dez 2014, 16:00
Habe mir gestern nochmal die B+W angehört. Haben mich wirklich begeistert. Allerdings komme ich damit deutlich über mein Budget. Eine Alternative wäre es mir nach und nach zusammen zu kaufen.
Jetzt war ich nochmal auf der Suche nach einem Receiver. Was haltet ihr von dem:

Pioneer VSX-329-K

Dazu noch eine Erweiterung zwecks Bluetooth wie oben bereits genannt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musik-Anlage ca. 1000 Euro
Stonehenge64 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  6 Beiträge
5.1 Anlage für ca. 1000,-? (90% Musik und 10% Film)
Hasenmann68 am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  5 Beiträge
Anlage ausschließlich für Musik Budget ca 2500?
Madhead86 am 09.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.05.2012  –  10 Beiträge
Gute Musik ANlage für ca.1000 euro,Möglich?
kkkhakan am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  16 Beiträge
2.1 Anlage als eierlegende Wollmilchsau?
Achtnsiebtl am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  2 Beiträge
hifi anlage für ca 1000?
xXHamburgXx am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung - Anlage um ca 1000 Euro
SkAudi am 09.10.2002  –  Letzte Antwort am 21.10.2002  –  38 Beiträge
Kaufberatung mini Anlage für Musik und Filme
Ralf_85 am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  10 Beiträge
Anlage bis ca. 1000 Euro für Wohnzimmer
docvalium am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  6 Beiträge
Boxen und Verstärker für ca. 1000 Euro
hummer2000 am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • JBL
  • KEF
  • Focal
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.258