Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche kompakte LS bis 500€ - Selbstbau qualitativ besser?

+A -A
Autor
Beitrag
thomasb84
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Aug 2008, 15:40
Hallo zusammen!

Nach ungefähr einjähriger „Mitlese-Phase“ heute nun mein erster Thread in dem schönen Forum hier.
Es geht um folgendes: Ich benötige für meine neue Wohnung ein paar kompakte Lautsprecher. Preisrahmen bis 500€ (das Paar).

Kurz zum vorhandenen Equipment:

Receiver: Yamaha RX-V659
DVD-Player: Pioneer DV-444
Nubert nuBox AW-441 Sub
Harman Kardon HK-TS7 (nur Center und 2x Rear)
sowie zwei Schneider Standboxen - diese sollen ersetzt werden.

Das neue Wohnzimmer wird etwa 25qm groß sein. Meine Hörgewohnheiten: ca. 80% Musik (Jazz, Funk, Soul, Klassik auch mal Rock)
und 20% Filme.
Mir ist klar, dass ich für Musik mit Standboxen evtl. besser fahre als mit einem 2.1 System, allerdings passen Standboxen nicht wirklich
rein und die „Oberste Heeresleitung“ hat auch was gegen allzu ausladende Teile. Aufgestellt werden die LS links und rechts neben dem
LCD – also sozusagen im
Wohnzimmerschrank, was nicht ideal ist, das ist klar.
Als „Unterlage“ kommen dann noch RDC-1 Kegel von Clearlight Audio zum Einsatz (die hab ich bereits unter den jetzigen LS angebracht).

Also zwei gute Kompakte müssen her. Im Moment habe ich folgende Modelle auf meiner „to hear“-List:

- Monitor Audio RS-1 (mein bisheriger Favorit nach den Recherchen im www)
- Kef iQ3/30
- Cabasse MT3 Antigua
- Nubert nuBox 380 / nuWave 35
- Acoustic Energy Aelite One

Ich habe schon einiges über die Boxen gelesen, würde aber doch gerne noch ein paar Infos und Erfahrungsberichte dazu sammeln.

In den letzten Tagen habe ich auch in diversen Selbstbauthreads über die
DUETTA TOP LIGHT von Udo Wohlgemuth sehr viel positives gehört.

Wie seht ihr diese im Vergleich zu den oben genannten, das würde mich wirklich interessieren?

Ein guter Kumpel von mir ist Schreinermeister. Das Gehäuse wäre schon mal kein Problem und die Lautsprecher sollten von der
Farbe sowieso, wenn möglich schwarz sein (damit’s dann auch zu den Möbel passt – „OHL“ ihr wisst schon ) – schönes
Furnier muss also nicht.
Leider ist Bochum von mir (50 km nördl. von Stuttgart) doch eine ganze Ecke entfernt, um die mal eben anzuhören.

So, das war’s mal zum Einstieg – freue mich schon auf euren Input!

Viele Grüße, Thomas
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2008, 17:33
Hallo,

frage in der Selbstbauabteilung doch einfach mal an, ob ein User aus dem Raum Stuttgart die Duetta Top hat, dann kannst Du dort evtl eine private Hörseesion bekommen. Die Duetta Top hab ich schon bei Udo gehört. Sie objektiv mit das Beste was ich bisher gehört habe. Sie steht imho etwa auf dem Qualitätsniveau einer Dynaudio Contour. Jedoch ist der Hochtöner ER4, gelinde gesagt, im Klang etwas eigenwillig. Man mag ihn dann ist es das Größte oder man mag ihn nicht dann nervt er nur. Also unbedingt Probehören. Eine runde Sache ist imho hingegen die Newtronics NT13 Neo Warm rund und angenehm mit einer schönen Räumlichkeit frei von jeder Agressivität. Als geschlossene Box obedrein gut zur Regalaufstellung geeignet. Und auch vom Preis her interessant.

Gruß
Bärchen
Spreeaudio
Stammgast
#3 erstellt: 26. Aug 2008, 17:41
Mit der RS1 hast du mir vorgegriffen, die wollte ich dir auch empfehlen. Als weitere könnte die Marke PSB interessant sein,

- PSB Alpha B1

- PSB Image B15 oder 25



Gruß aus Berlin
Uwe
thomasb84
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 26. Aug 2008, 17:46
@baerchen.aus.hl
Danke für diese Info. Also falls ich mir eine Duetta zulegen würde, dann nur in der "Light" Version, also nicht mit dem ER-4 sondern dem NoFerro 800 TV. Ein Stückpreis von 470€ ist nicht drin.

@Uwe K.: PSB hab ich noch nicht gehört,muss mal sehen ob's da in meiner Nähe nen Händler gibt.
Hartz_fear
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Aug 2008, 17:58
ich spendiere dir mal den Link zu den Duetta Top Light.

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=159

http://www.hifi-foru..._id=104&thread=10557

...und hier der shop von Udo Wohlgemuth

http://www.acoustic-...6dde622a7827d12c4937

kleine Korrektur noch: der ER4 ist in der Light Version NICHT verbaut. Der kostet ja auch schon ca.300 Eumel das STÜCK

Meine PERSÖHNLICHE Einschätzung:

"Die DTL spielt alles an die Wand was du oben aufgelistet hast"


Wenn du die möglichkeit hast, die Gehäuse selbst zu bauen, nutze die Chance und sehe (höre) dich auf dem Selbstbausektor um. Es gibt mehr als genug fertige Vorschläge die genau auf deinen Geschmack zugeschnitten sind UND du kannst die Gehäuse nach deinen Wünschen selbst (mit-) gestalten.


no fear
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 26. Aug 2008, 18:21
Hallo,

das der ER4 in der Light-Version der Duetta Top nicht verbaut ist, weiß ich auch. Nur hab ich die light Version nicht gehört. Nur eine artverwandte Box eines Hamburger Entwicklers mit den gleichen Chassies. Daher kann ich mir etwa vorstellen, was die Duetta Top light kann. Wer eher hochtonlastige Abstimmungen mag, ist hier genau richtig. Wenn es etwas "wärmer" sein soll würde ich die Newtronics vorziehen.

Nur mit Superlativen "wie spielt alles andere an die Wand" wäre ich vorsichtig. Richtig ist jedoch, dass die Duetta Top Light und die Newtronics auf einem sehr hohem Niveau spielen.

Gruß
Bärchen
thomasb84
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Aug 2008, 12:59
So, ich hab mir nun auch die Newtronics mal angeschaut. Was mich da ein wenig "stört" ist der etwas kleine TMT, da wäre eine Mischung aus Duetta Top Light mit dem Hochtöner der NT 13 bestimmt besser.

Was mich bei Bausätzen immer noch ein bisschen abschreckt, ist die Tatsache, dass man doch zumindest ein Stück weit "die Katze im Sack" kauft. Aber wenn die zu erwartenden Klangqualitäten gegenüber z.B. der MA RS-1 signifikant besser sind, dann würde ich dieses Risiko schon eingehen.
Der neue LS sollte jedenfalls eine sehr gute Räumlichkeit besitzen (die wird ja u.a. der Kef iQ3 nachgesagt) und möglichst detailreich auflösen. Bisher hab ich die Trennfequenz des Subs bei 60 Hz. das würde ich gerne beibehalten, insofern sollte auch ein passabler (knackiger) Bassbereich bis zu dieser Frequenz vorhanden sein.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2008, 14:03
Hallo,

die NT13 habe ich in Udos 40 qm großen Laden freistehend ohne Subwoofer gehört. Im Bass kann sie mit der Duetta Top light in dem großen Raum na klar nicht ganz mit mithalten. Auf 20-25 qm und im Regal stehend sehe ich da kein Problem, zumal die Unterstützung durch den Nubert Subwoofer da ist. Eher umgekehrt dürfte es Probleme geben. Die Duetta Top light kann 20-25 qm locker mit Klang füllen und braucht imho keinen Subwoofer. Jedoch sollte sie frei auf Ständern stehen. Im Regal oder Schrank wird sich der Bass der Duetta wahrscheinlich zu sehr aufblähen und zu dröhnen beginnen. Hier hat der etwas kleinere TMT der NT13 die Vorteile auf seiner Seite.

Was das Probehören anbelangt, so frage, wie oben schon gesagt, einmal in der Do-it-yourself-Abteílung hier im Forum an. Evtl läst sich eine Hörsession in deiner Nähe organisieren.

Nach meiner Meinung sind die Duetta Top light und die NT 13 eher "Gegner" der 1000 Euro teuren MA GS10. Aber so eine Bewertung ist immer ein großes Stück weit subjektiv.

Udo hat aber noch mehr gute Boxen im Programm, ruf ihn einfach mal an.

Gruß
Bärchen
thomasb84
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Aug 2008, 14:12
Vielen Dank schon mal, Bärchen!
Im DIY-Forum werde ich mal einen Anfrage starten.

Habe jetzt gerade beim Stöbern noch die Proraum PRO 13.07 entdeckt. Über die .05er Version liest man auch viel gutes. Habt ihr da noch ergänzende Erfahrungen zu dem Teil?
Danke schon mal...


[Beitrag von thomasb84 am 27. Aug 2008, 14:14 bearbeitet]
Roderik81
Inventar
#10 erstellt: 28. Aug 2008, 17:43

thomasb84 schrieb:
Vielen Dank schon mal, Bärchen!
Im DIY-Forum werde ich mal einen Anfrage starten.

Habe jetzt gerade beim Stöbern noch die Proraum PRO 13.07 entdeckt. Über die .05er Version liest man auch viel gutes. Habt ihr da noch ergänzende Erfahrungen zu dem Teil?
Danke schon mal...


Wenn du auf Folien stehst und was fertiges suchst: Schau dir mal Adam ANF10 an ... kommt zwar aus der Studio-ecke, aber das ist meiner Erfahrung nicht unbedingt verkehrt ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakte bis ca. 500
isc-mangusta am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  47 Beiträge
Kompakte Lautsprecher bis 500 ?
mb2988 am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis max. 500?/Paar evtl. Kompakte besser!
Maxim2010 am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  36 Beiträge
Neue LS für 18m² bis max. 500?
Moonlight3 am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  20 Beiträge
Suche 2.0 Stereoanlage (500?, Stand-LS, Selbstbau)
*derNeue* am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  3 Beiträge
Suche Kompaktanlage bis ca. 500?
Sathim am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  3 Beiträge
Gute, kompakte LS für Magnat Mc 2
Exodusking am 24.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  43 Beiträge
Gebrauchte Kompakte bis 300,-?
bmw_330ci am 27.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  6 Beiträge
Kompakte LS bis 400?
Ice-online am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  91 Beiträge
Suche Stereoanlage bis 500?
......xD am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha
  • PSB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208