Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakte bis ca. 500

+A -A
Autor
Beitrag
isc-mangusta
Inventar
#1 erstellt: 09. Apr 2006, 14:04
Hallo zusammen,

grundsätzlich gehts darum, dass sich eine Freundin ein Anlage kaufen will und ich von ihr als Hilfestellung auserkoren wurde.
Ihr Budget leigt bei 1000.-
Was Amp und CDP angeht, ist das jetzt nicht so fragwürdig, da lassen sich die üblichen Verdächtigen á la Cambridge, NAD etc. sicherlich finden.
Kopfzerbrechen bereiten mir da ein wenig die richtigen LS, da ich auch im Bereich der Kompakten keine Erfahrungen aufzuweisen habe.

Habe mich mal durchs Forum gewühlt, bin aber nicht wirklich viel klüger als vorher (eher verwirrter), da es ja auch zu jedem LS Pro- und Kontrageber gibt...

Durch die Eröffnung dieses threads erhoffe ich mir daher vor allem Tipps, die auf persönlichen Erfahrungen und nicht auf "ich habe gehört oder gelesen die und die soll ganz toll sein" oder gar fragwürdigen Punktesystemen in HiFi-Gläubiger-Verblödugszeitschriften beruhen

Zum Anspruch:
1) Der Hörraum beträgt in etwa 20 m², daher und auch aus Kostengründen würde ich eine Kompakte bevorzugen.

2) Da aus persönlichen und auch Nachbarschaftsgründen überwiegend in leiseren Lautstärkebereichen gehört werden wird und die Amp-Auswahl in dem Preissegment eher in der 40-50 Watt Klasse liegt, würde ich eine Box mit hohem Wirkungsgrad (eher ab 90 dB) bevorzugen.

3) Die gehörte Musikrichtung liegt eher im ruhigen Bereich, teilweise auch Klassik. Eine Box mit Detailreichtum, guter Stimmwiedergabe und ohne Basslastigkeit wäre daher von Vorteil, also ausgewogen, ohne Details zu verschlucken, aber auch ohne Übermaß in den Höhen, da dies auf Dauer störend bzw. "nervig" klingt.

Über Mitteilung einiger Erfahrungen in Bezug auf die gesuchten LS würde ich mich freuen, so dass ich mir hierüber ein Bild der in Frage kommenden LS machen kann. (die dann natürlich zum Probehören anstehen werden.)

Dank und Gruß
Marcell


[Beitrag von isc-mangusta am 09. Apr 2006, 14:07 bearbeitet]
majorocks
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2006, 16:36
Hi Marcell,

ich bin jetzt einfach mal so frei und schlage Dir meine Anlage vor! Ich habe zwar Standlautsprecher aber ich denke, daß macht bei dem Preis, den Deine Freundin letztendlich bezahlt, nichts aus!
Guckst Du hier:
http://www.sherwood-mba.de/product_info.php/products_id/49
http://www.sherwood-mba.de/product_info.php/products_id/52
http://images.google...:official_s%26sa%3DG

Die Preise für die Elektronik sind aktuell, nur der bei den LS angegebene Preis stimmt nicht mehr. Ich denke, daß sie die LS bei MM schon für rund 500,-€ bekommt.

Gruß, MAJO


[Beitrag von majorocks am 09. Apr 2006, 16:37 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Apr 2006, 16:46
die magnat quantum 903 lässt sich möglicherweise ins budget pressen, B&W wird von mir selbstredend auch genannt, ASW ist klanglich und dank großer furnierauswahl frauenfreundlich, Quadral oder mordount short sind sicherlich auch sehr interessant, als eifriges forenmitglied wird dir monitor audio sicherlich etwas sagen. Die kleinen Kefs werden gelegentlich sehr gelobt.

das wären meine kompaktboxentips in der preisklasse.
isc-mangusta
Inventar
#4 erstellt: 09. Apr 2006, 17:26
Hallo Majo,
danke für den Versuch , aber die AMP und CDP-Frage stellt sich mir nicht. Stand-LS kommen eher nicht in Frage, da bei Stand-LS meist das Bassfundament zu groß ist.

Hallo Musikgurke,
Die Quantum 903 dürfte zu teuer sein, es sei denn du kennst eine Bezugsquelle, die 250 - 300.- unter dem Normalpreis liegt.
Ansonsten... wie sag ich´s... die Hersteller von Kompakten sind mir ja durchaus bekannt, ich bräuchte schon konkrete Infos zu den LS was die Erfahrungen mit dem Klang betrifft.

Gruß
Marcell
majorocks
Inventar
#5 erstellt: 09. Apr 2006, 17:38
Sockelfreund
Inventar
#6 erstellt: 09. Apr 2006, 17:44

majorocks schrieb:
Alles klar, kein Problem! Was hältst Du von diesen hier:
http://www.hifi-regler.de/shop/klipsch/klipsch_rb-35_schwarz.php
http://www.hifi-regl...ergy_b-3_schwarz.php


Gruß, MAJO


Hier noch mal die RB 35
http://www.csmusiksy...825052143a4d915dc960

Hier mein erster Klangeindruck von den LS:
http://www.hifi-foru...ead=498&postID=28#28

mfg
Sockelfreund
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Apr 2006, 17:46

Die Quantum 903 dürfte zu teuer sein, es sei denn du kennst eine Bezugsquelle, die 250 - 300.- unter dem Normalpreis liegt.


darum sagte ich möglicherweise.


ich bräuchte schon konkrete Infos zu den LS was die Erfahrungen mit dem Klang betrifft.


da wird dir nur probehören helfen.

die kleinen B&Ws sind relativ natürlich, verzeihen aber auch mal ne schlechtere Aufnahme. sprache ist sehr authentisch,

magnat... klingen auch relativ "echt". bassfundament ist vorhanden. in der preisklasse imho ein highlight.

quadral... meiner erfahrung nach eher etwas "ruhiger", ohne dabei aber brühwarm zu werden. sie klingen nicht ganz so neutral, aber auf ihre weise sehr edel.

mordount short: habe ich als etwas heller empfunden, mag am hörraum gelegen haben. jedoch deutlich im grünen berreich, imho kein vergleich mit canton.

ASW: tendieren meiner erfahrung nach teils sogar etwas in die magnat/B&W richtung.

KEFs: eher etwas heller, wird teils sogar mit canton verglichen.

monitor audio: relativ neutral, imho.

klipsch: die box mit dem "wow" effekt, sehr anspringend. aber das wort natürlich, neutral oder unaufdringlich würde ich nicht verwenden.

aber wie gesagt: das ergebniss hängt stark vom hörraum und deinen ohren ab. wirklich schlecht ist keiner der lautsprecher.

schonmal über aktivlautsprecher nachgedacht?


[Beitrag von MusikGurke am 09. Apr 2006, 17:48 bearbeitet]
isc-mangusta
Inventar
#8 erstellt: 09. Apr 2006, 17:50
Hallo,
die Synergy scheidet definitiv aus. Die RB 35 (oder auch die RB 25) von Klipsch hatte ich auch schon auf der Liste, aber es gibt da sehr geteilte Meinungen zu.

Zu den Klipsch wären mir Erfahrungen von Besitzern daher sehr wichtig.
Auch ein Hinweis, wo man die Klipsch im Kölner Raum beziehen könnte wäre mir sehr lieb.

Gruß
Roland04
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Apr 2006, 17:55
hi marcell,
wie wäre es mit der ASW Cantius II, ich habe sie hier bei mir zum testen gehabt und muss sagen, sensationell, was da für ca. / 300 EUR/paar an neutralität, detailreichtum und auflösungsvermögen sowie ein erstaunliches bassfundament geboten wird, desweiteren kann ich nur noch die kompakten von canton sshr empfehlen, monitor audio s-serie und auch phonar, welche ich allesamt schon daheim testen konnte und schätzen lernte
isc-mangusta
Inventar
#10 erstellt: 09. Apr 2006, 18:03
@Sockelfreund: Danke für den link

@Musikgurke: Ja, damit kann ich schon mehr anfangen

@Roland: habs mal auf die Liste gepackt.

Wie gesagt, ist es auch wichtig, dass bei, salopp gesagt, geringen Lautstärken auch klanglich was bei rum kommt und hörbar ist. Daher mein Hinweis auf den hohen Wirkungsgrad, den ja nicht alle LS bieten können.
Wie sind da die Erfahrungen bei den Kandidaten?


majorocks
Inventar
#11 erstellt: 09. Apr 2006, 18:03
Hi Marcell,

Guckst Du hier: Thread für Klipsch Fans
Roland04
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Apr 2006, 18:20

isc-mangusta schrieb:
@Sockelfreund: Danke für den link

@Musikgurke: Ja, damit kann ich schon mehr anfangen

@Roland: habs mal auf die Liste gepackt.

Wie gesagt, ist es auch wichtig, dass bei, salopp gesagt, geringen Lautstärken auch klanglich was bei rum kommt und hörbar ist. Daher mein Hinweis auf den hohen Wirkungsgrad, den ja nicht alle LS bieten können.
Wie sind da die Erfahrungen bei den Kandidaten?


:prost

marcell ich denke der wirkungsgrad meiner genannten probanden sollte auch für kleinere amps ausgelegt und geeignet sein, da es ja hauptsächlich, wenn ich es richtig verstanden habe, auf den audiophilen hörgenuss in gemässigter lautstärke ankommt, sollte dieses mit den genannten LS durchaus möglich sein und eine attraktive alternative für deine freúndin sein
Roland04
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Apr 2006, 18:28
hi marcell,
hab ich ganz vergessen, auch wenn wir viele dagegensprecher hier haben, die nubert nubox 360/380, wäre ebenfalls eine gute alternative, habe diese beiden modelle auch daheim gehabt und kann nur sagen, dass sie zumindest einen test wert sind, sehr guten monitorcharakter und ziemlich direkt und neutral aufspielend, wobei ich sogar der 360 den vorzug gewähren würde
HaberMan
Stammgast
#14 erstellt: 09. Apr 2006, 19:30

3) Die gehörte Musikrichtung liegt eher im ruhigen Bereich, teilweise auch Klassik. Eine Box mit Detailreichtum, guter Stimmwiedergabe und ohne Basslastigkeit wäre daher von Vorteil, also ausgewogen, ohne Details zu verschlucken, aber auch ohne Übermaß in den Höhen, da dies auf Dauer störend bzw. "nervig" klingt.


Hallo,

ich selbst hatte mal eine Dynaudio 42, die auf deine Punkte genau zugetroffen hat. Da ich viel nachts Musik in einem Mehrfamilienhaus höre, habe ich sehr viel mit leisen Lautstärken gehört.
Ich habe sie selbst mit einem Myryad Amp in meinem 24 m2 betrieben und war durchaus zufrieden, mir war sie dann im Bass letztendlich ein wenig zu schwach. Der Wirkungsgrad der Box ist zwar nicht so hoch wie von dir angedacht, allerdings wird sie mit einem Nad oder Cambridge mehr als ausreichend bedient werden.

Viele Grüße

Thorsten
Quo
Inventar
#15 erstellt: 09. Apr 2006, 20:57
Hi, Marcell
feine detailreiche LS.
Wäre mein Tipp: Acoustic Energy
Im genannten Preisbereich Aesprit 300 C.
Tragen nicht so dick auf wie z.B.KEF.
AE klingt eventuell beim ersten Mal hören langweilig (je nach bisheriger Hörgewohnheit), sind sie aber nicht.
Sind halt keine Effekthascher.
Die werden nicht "nervig".
Gruß Stefan.
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 09. Apr 2006, 21:07
Hallo Marcell,

wenn es ein bisschen "fleischig" sein darf kann ich Dir nur empfehlen die Monitor Audio Silver RS 1 mal näher anzuhören.

Andere Alternativen sind die Quad 11 L oder die Wharfedale EVO² 8 bzw. die Epos M 5 und die Acoustic Energy AELITE One.

Viele Grüsse

Volker
Quo
Inventar
#17 erstellt: 09. Apr 2006, 21:18
Hi Marcell,
kleiner Nachtrag, weil es für eine Frau sein soll.
AE gibt es in Ahorn, Kirsche oder schwarz.
isc-mangusta
Inventar
#18 erstellt: 09. Apr 2006, 21:56
Danke Jungs, sind erstmal gelistet.

Wäre schön, wenn ihr jeweils kurz was zu den Klangeigenschaften sagen könntet in Bezug auf den geposteten Anspruch sagen könntet.

Amperlite
Inventar
#19 erstellt: 09. Apr 2006, 21:58

isc-mangusta schrieb:

2) Da aus persönlichen und auch Nachbarschaftsgründen überwiegend in leiseren Lautstärkebereichen gehört werden wird und die Amp-Auswahl in dem Preissegment eher in der 40-50 Watt Klasse liegt, würde ich eine Box mit hohem Wirkungsgrad (eher ab 90 dB) bevorzugen.


Der Wirkungsgrad hat absolut nichts mit der Fähigkeit zu tun, bei kleinen Lautstärken linear und sauber zu spielen.
Gerade wenn vorwiegend leise gehört wird, ist der Wirkungsgrad sowas von egal, weil in dem Spektrum sowieso nur kleine Leistungen abgerufen werden.
Das ist also das letzte, worauf du achten solltest.

In meinen Augen ist so etwas wie eine Loudness-Funktion viel wichtiger.
Dir ist folgendes Diagramm bekannt?
http://edoc.hu-berli...er_html_72c7494f.png
Achte auf die unterste Linie. Daran sieht man, dass das Ohr bei kleinen Lautstärken zu tiefen Frequenzen hin immer unempfindlicher wird.
Dies kann man mit einer einstellbaren Loudness ausgleichen.
Boxen mit einer "festen" Bassüberhöhung würde ich keinesfalls wählen, weil diese sehr nervig ist, wenns doch mal lauter wird.

Aus Überzeugung kann ich dir guten Gewissens die Firma Nubert ans Herz legen. Am liebsten würde ich dir die NuWave 35 in Kombination mit dem ATM-Modul (wegen vorher genanntem) empfehlen, das liegt aber vermutlich über dem Budget.
Die 35 "pur" läge mit 265 Euro/Stück vermutlich noch drin.
http://www.nubert.de


[Beitrag von Amperlite am 09. Apr 2006, 22:04 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 10. Apr 2006, 09:11
hi marcell
hast post
Dualese
Inventar
#21 erstellt: 10. Apr 2006, 10:40
Hallo Marcell,

wie immer wenn´s um Klang + unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis geht mein bekannter Geheimtip :

ASW Cantius I ... solange es sie noch gibt !

Der Tip von @cinema04 mit der Cantius II ist ebenso gut, aber die gibt´s nun leider wirklich nicht mehr.

Zum Klang hatte ich gerade gestern dem @sockelfreund was geschrieben :

http://www.hifi-foru...ead=498&postID=29#29

...etwas auszugsweise

Dualese schrieb:
Als absolut heisser Tip wenn Du die 400,- EUR Kompaktklasse anvisiert hast, aber das Geld knapp ist folgender :

Auslaufmodell ASW Cantius... siehe hier :

http://www.dieboxhifi.de
http://www.dieboxhifi.de/BoxenASW.html

Ich bin vor allem wegen der "handwerklich" excellenten Verarbeitung alter Freund der Marke ASW und kenne ausser der Cantius II alle anderen Modelle vom Betrieb an heimischen Anlagen... hatte selber mal die Cantius IV und heute noch die Cantius I an meiner kleinen Zweitanlage in der Küche.

Die Kleine hat wie alle alten Cantius-Modelle eine sehr typisch positv-neutrale Spielweise, vielleicht passt da wirklich mal das Wort : Ausgeglichen !?

Klingen sehr rund und homogen mit guter Auflösung, ich bezeichne das Klangbild immer gerne als "perlend"... in ´nem anderen Thread hat das letztens jemand mit den Worten schmeichelnd, samtig, seiden umschrieben, passt auch sehr gut.

Der Bass dazu kräftig & satt, aber eher rund und total unaufdringlich, das kommt durch die spez. Reflexkanal-Konstruktion mit der schmalen Querlippe unten an der Vorderseite, innen sitzt nämlich eine Kammerteilung und das Ganze funktioniert schon fast wie eine kleine TML-Konstruktion

ALSO... keine künstlich aufgeblähten Donnerbolzen, sondern richtig erwachsen klingende schnuckelige kleine Kompakte !
Wer wie ich diesen typischen ASW-Cantius-Sound mag, der wird zu ´nem ähnlichen Preis kaum eine Alternative finden.

Zum Nachlesen vielleicht noch was zu den Eigenschaften hier ganz interessant :
http://www.hifi-foru...d=13036&postID=14#14
http://www.hifi-foru...d=13036&postID=16#16



Dem gibt´s eigentlich nur noch meine persönliche Favoriten-Liste für die Klasse 300,- bis 700,- EUR (aufsteigend) hinzuzufügen :

DALI Concept2...
KEF IQ3...
ASW Cantius 204...
FOCAL JmLab Chorus 707...
NUBERT nuWave 35...
QUADRAL Platinum 220...
MAGNAT Quantum 903...
HECO Elan 300...

wobei mich allerdings letztens beim Probehören die großen Schwestern der MAGNAT & HECO (907 & 700) "grenzenlos" enttäuscht haben

Noch viel bedauerlicher... finde ich allerdings Deinen etwas eingeschränkten finanziellen Spielraum *räusper*
Hätte mit Dir sonst nämlich gerne mal über die evtl. Adoption meiner QUADRAL Aurum 30 "Primeur" verhandelt, (UVP 1400,- EUR) mit 25% Nachlass 03/2005 beim offiziellen QUADRAL-Händler gekauft, 4 Jahre Restgarantie... da ich ja wieder auf Standboxen (zurück)umgestiegen bin !

Solche "guten Stück´chen" kann & darf Man(n) nämlich nur in die richtigen Hände abgeben

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
Wiesonik
Inventar
#22 erstellt: 10. Apr 2006, 10:49
Mahlzeit Allerseits, hallo Dualese ,

dann beraten wir mal wieder....

Mein Tipp zum Anhören lautet: Visonik Evolution 3 (ca. 450€/Paar)

Selber schon häufig und lange gehört und für sehr gut befunden. Ist ausserdem eine "unkritische" Box bezüglich Aufstellung und Elektronik. D.h. auf der Elektronikseite dürfen die "üblichen Verdächtigen" verwendet werden.
Dualese
Inventar
#23 erstellt: 10. Apr 2006, 12:06

Wiesonik schrieb:
Mahlzeit Allerseits, hallo Dualese ,
dann beraten wir mal wieder....

TJA... ... finde "unsere" Zusammenarbeit eigentlich immer sehr angenehm

Das mag damit zusammenhängen, daß sich unsere "eigenen" HiFi-Umgebungen ziemlich ähneln und m.E. auch auf der Skala LowEnd --> HighEnd irgendwie als Nachbarn einzustufen sind.

Wenn ich Hobby-Kollegen persönlich kennenlerne, stelle ich immer wieder fest, daß Man(n) sich viel leichter in ein Boot setzt wenn Ausgangspunkt, Wege und Ziele sich ähneln... vielleicht so eine Art generelle Verwandschaft

Würden jetzt noch unsere Kandidaten immer so "mitspielen" nicht auszudenken, das könnte ja glatt zum Vergnügen ausarten

Manchmal habe ich aber eher das Gefühl, die entwickeln sich im Verlauf einer Beratung immer mehr vom Kandidaten zum Delinquenten

HIER... natürlich nicht, alles Bestens !

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
SFI
Moderator
#24 erstellt: 10. Apr 2006, 12:27

isc-mangusta schrieb:
Hallo,
die Synergy scheidet definitiv aus. Die RB 35 (oder auch die RB 25) von Klipsch hatte ich auch schon auf der Liste, aber es gibt da sehr geteilte Meinungen zu.

Zu den Klipsch wären mir Erfahrungen von Besitzern daher sehr wichtig.
Auch ein Hinweis, wo man die Klipsch im Kölner Raum beziehen könnte wäre mir sehr lieb.

Gruß
:prost


Servus,

ich hab die RB25 und bin begeistert. Die Verarbeitung und das Anschlussterminal ist zwar nur Durchschnitt [da bietet vorallem die genannte ASW deutlich mehr], aber den Klang finde ich prima. Das Horn kann bei schlechteren Aufnahmen schon etwas nerven, ist die Aufnahme gut bekommt man vor allem bei Rock eine fetzige "Live" Performance geboten [man muss einfach mal Survivor mit Eye of the Tiger drüber gehört haben ] und auch bei elektronischer Mucke stellt sich schnell Clubfeeling ein. Die geteilten Meinungen haben auf jedenfall ihre Berechtigung und sicher ist die Klipsch nicht so universell zu empfehlen wie die ASW [die ich auch besitze] aber anhören sollte man sie auf jeden Fall, es könnte einem was entgehen. Gekauft habe ich die Teile bei www.lostinhifi.de

Bilder:
http://img207.imageshack.us/img207/4567/lsfront1ry.jpg
http://img229.imageshack.us/img229/5017/lsanschluss8js.jpg

[die Brücken sind meine eigenen]


[Beitrag von SFI am 10. Apr 2006, 12:28 bearbeitet]
lolking
Inventar
#25 erstellt: 10. Apr 2006, 12:39
Moin!

@ Threadersteller:

Die RS-1 solltest du dir auf jeden Fall mal anhören. Ich hatte bis vor zwei Wochen auch so ein kleines Schätzchen und bin damit voll un ganz zufrieden.

Zwar kein "Bass-Hammer" aber in den Höhen sehr detailliert. Einen besseren Hochtöner hab ich in dieser Preisklasse (außer bei Elac) noch nicht gehört!


@ Dualese: Du bist wieder auf Standlautsprecher gewechselt? Wie kommts?

Die M-90 hat mein Bruder auch zum testen ausgeliehen. Seitdem er gestern jedoch die Cantius VI bekommen hat will er von den Cantönern nichts mehr wissen...
Roland04
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 10. Apr 2006, 12:53

lolking schrieb:
Moin!
Die M-90 hat mein Bruder auch zum testen ausgeliehen. Seitdem er gestern jedoch die Cantius VI bekommen hat will er von den Cantönern nichts mehr wissen...

hallo,
kann ich verstehen, die ASW ist in der tat ein wunderbarer schallwandler, nur vom eindruck und der entscheidung deines bruders kann mann nicht ausgehen und dieses auch nicht verallgemeinern, denn in meinen augen/ohren ist die canton der wesendlich bessere allrounder
lolking
Inventar
#27 erstellt: 10. Apr 2006, 13:02
Ich hab leider die Canton noch nicht gehört. Muss unbedingt mal bei ihm vorbeifahren bevor er sie zurückgibt...

Ich hatte damals auch die Cantius, allerdings war mein damaliger Verstärker (ein NAD 3020) damit absolut überfordert. Beeindruckt hat mich beim Händler die unglaubliche Dynamik der Cantius. Sie sind wirklich recht neutral abgestimmt, klingen bei entsprechendem Musikfutter jedoch richtig "bissig".


[Beitrag von lolking am 10. Apr 2006, 13:11 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#28 erstellt: 10. Apr 2006, 13:06
Mahlzeit,

Nachtrag zur Visonik Evolution 6.

Zu hören in Köln bei Hifi Atelier Tel:0221-800 444 0
Dualese
Inventar
#29 erstellt: 10. Apr 2006, 15:18

lolking schrieb:
@ Dualese: Du bist wieder auf Standlautsprecher gewechselt? Wie kommts?
Die M-90 hat mein Bruder auch zum testen ausgeliehen. Seitdem er gestern jedoch die Cantius VI bekommen hat will er von den Cantönern nichts mehr wissen...

Tja... ... dazu "sollte" Man(n) meinen "Hörbericht" gelesen haben :

http://www.hifi-foru...ead=496&postID=10#10

Bin vor 2½ Wochen schließlich zu meinen CANTON M90 DC gekommen wie "...Die Jungfrau zum Kinde..."

Hier vielleicht etwas OFF-TOPIC, aber Erfahrungen zum Thema allgemein können ja auch ganz nützlich sein, vielleicht ist das ja mit ´nem ... SORRY ... von mir genehmigungsfähig !?

ALSO... bin ja nach rd. 10 Jahren relativer Hobbypause erst 2000 wieder so richtig durchgestartet und hab´ damit (leider) irgendwie nochmal von vorn anfangen müssen ... bin aber so komisch sich das jetzt auch anhören mag, dadurch erst richtig "HiFi-Erwachsen" geworden

Da haben sich nach ´nem Umzug Raumakustikprobleme, Platz- und Aufstellprobleme, schlechte oberflächliche Ratgeber und eine gewisse eigene Unsicherheit zu ´ner ziemlich brisanten Mischung vereinigt und halt auch zu Fehlentscheidungen geführt... allerdings habe ich immer darauf geachtet nur minimal Geld in den Sand zu setzen.

Vor 2 Jahren hab´ ich dann nach vielem Hin- und Her mit der Entscheidung : "...nie wieder Standboxen..." eine Art Schlußstrich herbeigezwungen und bin abgesehen von meinen Sammlerstücken wie den PILOT´s im Verlauf eines Jahres mit viel umhören & probehören über die KEF Q1 bei meiner "heißgeliebten" QUADRAL Aurum 30 gelandet.

Eine echte Liebes-Heirat, denn die hatte einschl. einer ISOPHON Galileo als Qualitäts- Finanz- und Größengrenze alles in Grund & Boden gespielt und kombiniert mit ´nem getunten kleinen YAMAHA-SUB auch das nötige Volumen für eher selten gewünschte Bumm-Bumm-Aktionen !

Dadurch geriet ich auch in den wirklich "netten" Kreis der Leute im QUADRAL-Thread und an ´ne Menge neuer positiver Eindrücke... und vor 2½ Wochen wollte ich mich nach dem glücklichen Jahr mit meiner "Geliebten" eigentlich nur mal informieren, welche neuen hübschen Töchter zwischen 1,55 und 1,65 m Körpergröße denn die anderen Mütter so auf die Piste schicken können

Raum- und Aufstellbedingungen waren mittlerweile auch optimiert und nach dem Wechsel auf meine NAD-Kette auch wieder "Platz" geschaffen.

Na ja... nach ´ner relativ "offenen" Diskussion über Preiswürdigkeit, Handelsspannen und Händlerflexibilität, fuhr der Zug dann plötzlich in die im o.a. Bericht beschriebene andere Richtung und statt Kompaktboxen prüfte ich "aktuelle" Standboxen-Modelle !

Noch 2 wichtige Fakten :

1.) Bei meinem Händler Schluderbacher in Willich gibt´s unter Beachtung bestimmter Absprachen ein volles Rückgaberecht !

2.) Ich wusste, daß ich meine "alte Liebe" die ASW Cantius V nicht mehr bekommen konnte... AUSVERKAUFT... und kann mich mit der neuen Serie nicht so recht anfreunden, liegen letztendlich auch am weiterhin vorhandenen & beachteten Preis-Limit !

P R O B L E M : Jetzt bin ich z. Zt. irgendwie "Bigamist" ...

will & kann aber weder zum Mormonen noch Muslim konvertieren...
muß also meine geliebte Ex-Erstfrau in gute Hände abgeben ...

ALSO, echte Männer bitte MELDEN

Grüße vom flachen Niederrhein
Du(o)alese


[Beitrag von Dualese am 10. Apr 2006, 15:19 bearbeitet]
isc-mangusta
Inventar
#30 erstellt: 10. Apr 2006, 22:08
Hallo Dualese alter Niederrheiner.
Also die ASW Cantius I habe ich der Cantius II auf der Liste mal zur Seite gesetzt. Ist ja fast schon geschenkt.
Glücklicherweise ist es ja nicht mein eingeschränktes Budget. Ich schwebe da was meine LS-Planungen angeht zur Zeit in ganz anderen Sphären.
Aber Du kannst mir ja mal unter der Hand mitteilen, was Du für Deine 1 Jahr alten, dreiviertelbezahlten Quadrals denn minnimum veranschlagen würdest.
Muss demnächst wohl eh mal Richtung Niederrhein was abholen und anhören, vielleicht lässt sich da ja was verbinden.


@Wiesonik: Wo ist das Hifi-Atelier in Köln?

@SFI: Danke für den Bericht. Die Klipsch (egal ob 25 oder 35) hör ich mir wohl alleine schon aus Neugier mal an.

@lolking: Danke, die RS1 und RS2 sind auch fest fürs anhören eingeplant.


Die Liste ist schon ganz schön lang geworden. Habe natürlich auch schon ein paar Favoriten sondiert, die unbedingt anzuhören sind. Wüßte nur gerne mal, wo ich die alle herbekommen soll.
War heute in der MiPa mal (nur weils direkt um die Ecke ist) beim Saturn und MM, aber ... da steht ja doch eher ne Menge Schrott rum. Nicht eine Box, die auch nur halbwegs in Frage gekommen wäre.
Also wenn jemand noch paar gute Adressen im Kölner Raum kennt, wo man Boxen auch mitnehmen kann, nur her damit.

So gute N8 erstmal und bis morgen abend.
Dualese
Inventar
#31 erstellt: 11. Apr 2006, 04:23

isc-mangusta schrieb:
Aber Du kannst mir ja mal unter der Hand mitteilen, was Du für Deine 1 Jahr alten, dreiviertelbezahlten Quadrals denn minnimum veranschlagen würdest.
Muss demnächst wohl eh mal Richtung Niederrhein was abholen und anhören, vielleicht lässt sich da ja was verbinden.

Hallo Marcell,

Du hast eine "Monster-PM" im Briefkasten, mit Bildern & meiner kompletten Lebens- und Leidensgeschichte... passt doch gut zu Ostern

Also dann, bis demnächst am Niederrhein
Dualese
Wiesonik
Inventar
#32 erstellt: 11. Apr 2006, 06:59
Moin,


@Wiesonik: Wo ist das Hifi-Atelier in Köln?



Soll ich noch ein paar Schnittchen vorbeibringen und den Rotwein nachschenken ?

Freunde, Eure Bequemlichkeit ist manchmal zum nicht mehr aushalten

Schon mal was von GOOGLE gehört ?

Nach 3 Mausklicks:

http://www.hifi-atel...g_20051218T213319831
Amperlite
Inventar
#33 erstellt: 11. Apr 2006, 10:28

Wiesonik schrieb:
Soll ich noch ein paar Schnittchen vorbeibringen und den Rotwein nachschenken ?

Toll, was die Moderatoren hier alle so leisten!
Aber etwas Kritik muss ich dennoch üben:
Wo bleibt die fertige Routenplanung, der Hinweis auf ne Tankstelle in der Nähe und das Lunchpaket für die Fahrt?
klingtgut
Inventar
#34 erstellt: 11. Apr 2006, 10:37

isc-mangusta schrieb:
@lolking: Danke, die RS1 und RS2 sind auch fest fürs anhören eingeplant.



Hallo,

was bitte ist eine RS 2 ?

Viele Grüsse

Volker
mancubit
Stammgast
#35 erstellt: 11. Apr 2006, 10:43
würd auch die rs1 vorschlagen, hab sie eigentlich als rears laufen aber mal als front angeschlossen zum probehören, hab gar nicht glauben können was die kleinen für eine präsenz und bühne aufbauen können, war ganz vom hocker, und hübsch anzusehen sind sie obendrein

hochtöner ist zwar wunderschön, empfinden aber viele auch als zu "spitz" - muss man probehören..

mir gefällt der hochtöner
isc-mangusta
Inventar
#36 erstellt: 11. Apr 2006, 16:46
Nabend Jungs. Erst mal paar Antworten...

@Wiesonik:
Freunde, Eure Bequemlichkeit ist manchmal zum nicht mehr aushalten
Schon mal was von GOOGLE gehört ?
Nach 3 Mausklicks:


Ja Du hast ja recht und ich schäme mich auch...


@klingtgut:
was bitte ist eine RS 2 ?

Tja... keine Ahnung... hab ich wohl mit irgendwas verwechselt.
Ich kenn zwar ne RS-2 aber die kommt wohl eher nicht in Frage http://www.infinity-...ard-II/RS_II_7_1.jpg


@Amperlite: ja, ich finde auch, der service könnte besser sein

Hab mir heute in der Mittagspause mal bei einem HiFi-Händler zwei LS angehört. Leider hatte er nicht die große Auswahl an Kompakten da, so dass ich mich mit einer Castle Richmond 3i ca. 450.- und einer Dynaudio Audience 42 (ca. 650.-) begnügen musste. Gut, die Dynaudio hat ganz klar das Rennen gemacht, auch wenn die Castle nicht schlecht geklungen hat.
Die 42 hatte einfach von allem etwas mehr, natürlich auch vom Preis...
Aber richtig zufrieden stellen konnte sie mich auch nicht. Zumindest ist schon mal eine Vergleichsmöglichkeit da.


@Dualese: Danke für die "umfamgreiche" pm. Verfasse gleich noch ne Antwort.

Grüße
Marcell
klingtgut
Inventar
#37 erstellt: 11. Apr 2006, 17:03

isc-mangusta schrieb:
@klingtgut:
was bitte ist eine RS 2 ?

Tja... keine Ahnung... hab ich wohl mit irgendwas verwechselt.
Ich kenn zwar ne RS-2 aber die kommt wohl eher nicht in Frage http://www.infinity-...ard-II/RS_II_7_1.jpg


Hallo Marcell,

zumindest ist die alles andere als Kompakt



isc-mangusta schrieb:

Hab mir heute in der Mittagspause mal bei einem HiFi-Händler zwei LS angehört. Leider hatte er nicht die große Auswahl an Kompakten da, so dass ich mich mit einer Castle Richmond 3i ca. 450.- und einer Dynaudio Audience 42 (ca. 650.-) begnügen musste. Gut, die Dynaudio hat ganz klar das Rennen gemacht, auch wenn die Castle nicht schlecht geklungen hat.
Die 42 hatte einfach von allem etwas mehr, natürlich auch vom Preis...
Aber richtig zufrieden stellen konnte sie mich auch nicht. Zumindest ist schon mal eine Vergleichsmöglichkeit da.
Grüße
Marcell :prost


woher kommst Du denn ? vielleicht kennen wir ja den einen oder anderen Händler in Deiner Nähe mit ein bisschen mehr Auswahl

Viele Grüsse

Volker
isc-mangusta
Inventar
#38 erstellt: 11. Apr 2006, 17:10
Hallo Volker


zumindest ist die alles andere als Kompakt


Naja, im Vergleich zur IRS schon

Guckst Du in meinem Profil. Bin hier im Kölner Raum ansässig.

Gruß
Marcell
klingtgut
Inventar
#39 erstellt: 11. Apr 2006, 17:22

isc-mangusta schrieb:
Hallo Volker


zumindest ist die alles andere als Kompakt



Naja, im Vergleich zur IRS schon


Hallo Marcell,

stimmt


isc-mangusta schrieb:
Guckst Du in meinem Profil. Bin hier im Kölner Raum ansässig.

Gruß
Marcell :prost


dann dürfte Rene www.hifi-atelier-koeln.de/
wirklich die nächste und beste Anlaufstelle für Dich sein.

Viele Grüsse

Volker
andisharp
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 11. Apr 2006, 17:25
Hallo Marcell,

habe deinen Thread jetzt erst entdeckt. Wie du ja vielleicht weißt habe ich hier noch ein Päärchen Monitor Audio B2 rumliegen, die ich, weil alter Fan, durch Infinities ersetzt habe. Kannst dir die Dinger ja mal ausleihen. Sind übrigens absolut neuwertig und tadellos in Schuß.

tobitobsen
Inventar
#41 erstellt: 11. Apr 2006, 18:22
hallo Marcell,

es würde ja schon eine Menge genannt und Deine Liste ist bestimmt schon ziemlich lang. Nichtsdestotrotz ein weiterer "Außenseiter-Tipp"

Nach Deinen Soll-Vorgaben kann ich Dir die Triangle Titus 202 ans Herz legen.

Ich war vor kurzem selbst auf der Suche nach einer Kompakten in dem von Dir genannten Preissegment. Mit hat auch die ASW am besten gefallen, habe mir dann aber bei ebay für 200 Euro auf Verdacht die Triangle gekauft und bin sehr von ihr angetan.

Hoher wirkungsgrad, saubere Verarbeitung, hübsch anzusehen.

Klanglich empfinde ich sie als sehr neutral, wie ein kleiner Monitor, sehr präzise Mitten ohne einzufärben, der Klang löst sich gut von den Boxen, insgesamt vielleicht eher analytisch. Sehr detaillliert, auch bei kleinen Pegeln.

Nachteile: geringes Bassfundament, wenn auch trocken und präzise, nicht sehr pegelfest. Mit "hell" klingender Elektronik kann sie ins nervige gehen.

Ansonsten von der Aufstellung unkritisch, am besten auf Stances und etwas von der Wand und Ecke entfernt.

Das aktuelle Modell hat wohl noch einen besseren Tieftöner, als das von mir genannte Modell.

Triangle ist im übrigen ein französicher Hersteller, welcher noch eigene Chassis entwickelt und produziert. Die Titus ist mit minimaler Weiche (nur ein kondensator) ausgestattet.

In Köln vielleicht mal bei Clockwork nachfragen, ob sie die Triangle vorführbereit haben. Die können aber bestimmt einen Händler nennen, da sie Triangle empfehlen und für sie auch werben

Gruß

Tobias
andisharp
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 11. Apr 2006, 18:28
In dem Preisrahmen auch einen Versuch wert, sind diese hier:

http://www.musicstor...tail/musicstore.html

Kannst du sogar mal in der Mittagspause vorbeigehen und dir anhören.
isc-mangusta
Inventar
#43 erstellt: 11. Apr 2006, 20:00
@klingtgut: Oki, dann schnei ich bezeiten mal ins Atelier rein.


@tobitobsen: Yep, Triangle hatte ich auch schon auf der Liste, allerdings nur den Namen und noch kein spezielles Modell. Also Danke


@Udo: Wusste gar nicht, dass die auch HiFi Equipment haben. Aber stimmt, zwei Minuten Fußweg. Das lohnt sich in der Mittagspause.

LaVeguero
Inventar
#44 erstellt: 11. Apr 2006, 20:57

isc-mangusta schrieb:
... Eine Box mit Detailreichtum, guter Stimmwiedergabe und ohne Basslastigkeit wäre daher von Vorteil, also ausgewogen, ohne Details zu verschlucken, aber auch ohne Übermaß in den Höhen, da dies auf Dauer störend bzw. "nervig" klingt....


Grüß Dich!

Aus meiner Sicht schreit das nach einer Tannoy Sensys 1, oder mit etwas Verhandlungsgeschick DC1.

Kenne keine andere Box, die in der Preisklasse mehr Detail bei angenehmen Hochton bietet. Du kannst beides: Entspannt hören, und genießen... oder konzentriert, und analysieren. Das schöne ist, dass Du selber das entscheidest, und nicht, dass es Dir eine Box mit der einen oder anderen Abstimmung aufzwingt.

Roland04
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 12. Apr 2006, 05:19

isc-mangusta schrieb:

@tobitobsen: Yep, Triangle hatte ich auch schon auf der Liste, allerdings nur den Namen und noch kein spezielles Modell. Also Danke


:prost

lese mal ganz genau die pm
isc-mangusta
Inventar
#46 erstellt: 12. Apr 2006, 08:27
@Roland: ah, jetzt weiß ich auch wie´s auf meine Liste gekommen ist. Hatte wohl nur das Modell vergessen

Roland04
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 12. Apr 2006, 08:45
moin
tja, wer lesen kann ist klar im vorteil
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakte Lautsprecher bis 500 ?
mb2988 am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  5 Beiträge
Kompakte Anlage ca. 500?
Casimirlorenz am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  8 Beiträge
Suche Kompaktanlage bis ca. 500?
Sathim am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  3 Beiträge
Standlautsprecher bis max. 500?/Paar evtl. Kompakte besser!
Maxim2010 am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  36 Beiträge
KompaktLS bis ~500?
<gabba_gandalf> am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  188 Beiträge
Lautsprecher bis 500 ?
OLD&FAT am 23.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  10 Beiträge
Kompakte Boxen bis 300?
Iriemon am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  3 Beiträge
sehr kompakte Kompaktlautsprecher gesucht
Coyote_mfr am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  8 Beiträge
Kompakte LS bis 400?
Ice-online am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  91 Beiträge
Stereolautsprecher bis ca.500?
PyroHunter am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • ASW
  • Klipsch
  • Quadral
  • Focal
  • Monitor Audio
  • Nubert
  • Magnat
  • Epos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedKingQuestable
  • Gesamtzahl an Themen1.361.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.940.324