Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute nicht zu teure Boxen für meine 1 Zimmer Wohnung

+A -A
Autor
Beitrag
TechnoForever
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Mrz 2006, 21:42
Hallo Zusammen,

Ich werde in ein paar Wochen in meine erste eigene Wohnung ziehen.:) Ich bin stolzer Besitzer von 3 Technics Mk2 und einem Mischpult. Und so darf auch in der neuen Wohnung die Musik nicht zu Kurz kommen.

Leider kann ich meinen Verstärker und Boxen nicht von Zuhause mitnehmen. Die gehören nämlich auch meinem Bruder und wären zu groß für meine bescheidene kleine Hütte.

Nun suche ich kleine gute Boxen (und wenn es geht auch günstige), die einen guten Klang haben. Für große Boxen werde ich nicht genügen Platz haben. Hauptsächlich wird zwar elektronische Musik laufen, aber die Boxen sollten doch gute Allrounder sein. Saube Bässe und gute Höhen sind mit wichtig. Ich gehöre nicht zu den "hauptsache Bass" Proleten.

Ich habe mich schon etwas in einigen Läden umgesehen. Ich brauche entweder Regalautsprecher, die ich gut im Zimmer unterbringen oder sie an die Wand hängen kann.
ODER
Evtl. wären auch Standlautsprecher möglich. Das kann ich jedoch erst entscheiden, wenn meine Wohnung fertig eingerichtet ist. Platzmäßig wird es nämlich eher eng werden.

Im Media Markt (schande über mich) habe ich 2 Wege Boxen von Quadral für ca 80 Euro das Stück gesehen. Die hatten ca 100 Watt Leistung. Auch von Heco gab es welche für ca 100 Euro pro Stück. Ich weis jedoch nicht, ob diese Boxen einigermaßen gut sind......

Viel mehr Geld kann ich auch schon fast nicht für die Boxen aufwenden (Wohnung einrichten ist teuer).


Habt ihr evtl. ein paar Tipps oder Vorschläge für mich??



Vielen vielen Dank!


[Beitrag von TechnoForever am 06. Mrz 2006, 21:44 bearbeitet]
Ace-dude
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mrz 2006, 22:18
Schau mal bei www.lostinhifi.de vorbei. dort kannst du für 255€ ein Paar Klipsch RB15 bestellen. Kenne diese LS zwar nicht, aber Klipsch gefiel mir allgemein sehr.

Mit Bass wirst du allerdings nicht viel beliefert, das ist klar.
Jungblut
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mrz 2006, 23:43
Also wenn du bei Lostinhifi anrufst könntest du noch ein Paar KEF Q1 bekommen. Finde die wirklich Klasse.

Von Klipsch habe ich bereits die RB-35 und RB-75 gehört. Also ob die RB-15 dich jetzt glücklich macht ... schwer zu sagen.


Letztens habe ich noch die Canton Ergo 202 bei Hifi-Schluderbacher gehört. Die hat mich auch wirklich überrascht.
TechnoForever
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Mrz 2006, 00:08
Sind die auch klein?



Was haltet ihr von den genannten Quadral und Heco?
Jungblut
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mrz 2006, 09:58
Ja die sind klein ...
Wiesonik
Inventar
#6 erstellt: 07. Mrz 2006, 11:27
Mahlzeit,

für Dich kämen eventuell die DALI Concept 1 in Frage (lassen sich ganz einfach an der Wand befestigen) oder, wenn es etwas mehr Bass sein soll, die DALI Concept 2 (allerdings ohne integrierte Wandaufhängung).

Beides sehr gut auflösende Boxen mit guter räumlicher Darstellung der Musik.

Würde ich mir mal anhören.
TechnoForever
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 07. Mrz 2006, 18:55
Wandhalterungen wären evtl. sehr hilfreich. Ich weis noch nicht genau wie mein Zimmer aussehen wird.

Stören würden mich da nur die Kabel die man irgendwie an der Wand entlang führen muss.....
TechnoForever
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Mrz 2006, 19:08
Also meine Schmerzgrenze liegt bei 150 Euro pro Box. Das sind 300 Euro. Mehr wird mein Budget nicht hergeben.

Noch irgendwelche Vorschläge?
TechnoForever
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 07. Mrz 2006, 19:15
Was kann man davon halten?:

http://www.gateway24.de/?item=5811#

Anständig?
brauchbar für eine kleine Wohnung?



oder diese hier von Quadral:

http://www.gateway24.de/?item=5849


Das hier wäre am Rande dessen was ich mir leisten kann:

quadral argentum 03

http://www.gateway24.de/?item=5848



Was denkt ihr ?
Heinerich
Inventar
#10 erstellt: 07. Mrz 2006, 19:24
Schon mal an Selbstbau gedacht????

Bernd
TechnoForever
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 07. Mrz 2006, 19:28

Heinerich schrieb:
Schon mal an Selbstbau gedacht????
Bernd



da fehlt mir die Zeit zu.

Studium, arbeiten, Umzug......
Jungblut
Stammgast
#12 erstellt: 07. Mrz 2006, 19:39
Also ein Paar Q1 solltest du für weit unter 200euro bekommen.
TechnoForever
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 08. Mrz 2006, 00:07
Habe noch was gefunden:

http://www.nubert.de...BEOL%7D&categoryId=1

Das ist aber absolute Preisgrenze für mich.
Wie findet ihr die ?


Generell wie findet ihr die Boxen von denen ich Links gepostet habe. Würdet ihr mir da eine uneingeschränkt emfehlen für den Preis?


[Beitrag von TechnoForever am 08. Mrz 2006, 01:03 bearbeitet]
Dualese
Inventar
#14 erstellt: 08. Mrz 2006, 07:26

TechnoForever schrieb:
Habt ihr evtl. ein paar Tipps oder Vorschläge für mich??

Hallo "TF"

Darf Man(n) mal wissen in welcher Region der Republik Du Dich "geographisch" befindest !?
So mancher konkrete Tip lässt sich dann nämlich besser geben und Vorschläge bei denen evtl. "reinhören" möglich ist, werden Dir schließlich am Besten helfen

Als überzeugter QUADRALIANER kann ich Dir natürlich bedenkenlos zu den Argentum raten, aber auch mein Lieblingshersteller kann nur mit Wasser kochen ... ist halt eine sehr schwierige Preis-Leistungsklasse unterhalb 300,- EUR

DALI & KEF sind m.E. gute Empfehlungen vor allem wegen der Wandaufhängung...
bei der KEF Q1 sollte Dein Raum allerdings die "eingebaute" Bass-Überhöhung vertragen können...
SORRY ohne probehören Finger wech von Klipsch, an der Marke scheiden sich echt die HiFi-Geister
NUBERT immer eine Alternative, aber auch "die" können speziell da untenherum nicht zaubern

Zum Schluß noch mein persönlich-ewiger Geheimtip :

Ausverkaufsmodell ASW Cantius I...
zum unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis...

http://www.dieboxhifi.de/BoxenASW.html

...hängt per selbstkonstruierter Aufhängung als LS (Leise nicht Lautsprecher) an meiner Küchenwand / Zweitanlage und klingt einfach nur TOP !

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
TechnoForever
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 08. Mrz 2006, 15:06
Ich komme aus Karlsruhe.


Die ASW Boxen sind also sehr zu empfehlen? Wie oben schon erwähnt möchte ich ein ausgeglichenes Klangbild ohne große Schwächen. Und saubere Bässe. Die Wohnung muss nicht unbedingt wackeln. Das erwarte ich von recht kleinen Boxen auch gar nicht. Später möchte ich die Boxen auch mal aus Frontboxen für ein Sourround System benutzen. Auch deshalb möchte ich eher kleine Boxen (vom Plaz in meiner zukünftigen Wohnnung mal abgesehen).

Hmm ich weiss 300 Euro sind nicht die Welt. Aber alleine für Boxen doch auch nicht sooo astronomisch wenig. Ich meine ich hatte früher eine Kompakt Anlange die hatte 500 Euro gekostet. Denke die Boxen. die ich jetzt kaufen werde, werden auf jeden Fall besser sein oder?


[Beitrag von TechnoForever am 08. Mrz 2006, 15:13 bearbeitet]
Dualese
Inventar
#16 erstellt: 08. Mrz 2006, 17:26
Hallo @TF,

hmmmm... Karlsruhe, da habe ich leider keinen "direkten" Händlertip für Dich

Wie oben schon erwähnt möchte ich ein ausgeglichenes Klangbild ohne große Schwächen. Und saubere Bässe. Die Wohnung muss nicht unbedingt wackeln.

Dazu kann ich Dir nur nochmal bestätigen daß alle Modelle der "alten" Cantius-Serie geradezu ein Muster an Neutralität bzw. Ausgeglichenheit sind

Ursache dürfte neben den hochwertigen Chassis - meines Wissens SEAS-Lizenzbauten für bzw. von ASW - die absolut solide Konstruktion der Boxen sein, das ist im positiven Sinn wirklich noch "Made in Germany"... gebaut in einer ASW-eigenen Gehäuse-Produktion und sehr resonanzarm. Wenn ich z.B. gegen meine sehr fest an der Wand montierte(n) Cantius I klopfe, "klingt" das regelrecht akustisch tot und nicht nach leerem Gurkeneimer

Der schlitzförmige Austritt vom Bassreflexkanal nach vorn tut klanglich sein übriges und ist auf Grund der inneren Verstrebung und Teilung mit einem Querbrett, fast an eine Transmissionline angelehnt. Folge ist ein sehr trockener & "schneller" Bass und (wichtig !) eine total unkritische Aufstellung.

Die Boxen sind übrigens in Natura viel "schicker" als auf den Bildern, vielleicht etwas nüchtern-zeitlos aber dafür nicht so´n Schicki-Micki-Blickfang der ja auch stören kann.
Die Holzfurniere sind geradezu "Edel"... nach meinem Geschmack z.B. ein leicht rötlicher Ton wie Kirsche

Ich hab´s hier schon oft geschrieben und kann mich nur wiederholen : Das auffällige an diesen Boxen ist das unauffällige & harmonische

Später möchte ich die Boxen auch mal aus Frontboxen für ein Sourround System benutzen.

Für ein "kleines" Surroundsystem sicher ausreichend, die Kleinen klingen z.B. zusammen mit ´nem Subwoofer auch im 2-Kanal-Betrieb wie ein Pärchen Große, natürlich kannst Du mit Front´s dieses Kalibers aber kein 40m² Wohnzimmer in Party-Lautstärke beschallen.

Wie sieht´s denn übrigens mit Deinem Interesse an was excellentem "Gebrauchten" aus

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
Jungblut
Stammgast
#17 erstellt: 08. Mrz 2006, 19:37
HI Dualsese,

findest du die ASW Cantius I besser als die KEF Q1?
Dualese
Inventar
#18 erstellt: 08. Mrz 2006, 21:23
Hallo Jungblut,

JA... ist m.E. die bessere Allroundbox weil unkritischer !


ABER... wie so oft bei unserem Hobby, ist der Unterschied zwischen den Beiden zwar vorhanden, aber natürlich nicht so deutlich, daß dies jeder so sehen wird wie Ich

Bin wegen meines kleinen Hörraumes (16 m²) ein großer Freund von Kompakten geworden und hatte vor meinen Aurum 30 ein Pärchen KEF Q1. Kannte sie von einem Freund und habe sie nach wenigen Minuten probehören quasi "im vorbeigehen" gekauft und war von den kleinen Kraftzwergen total begeistert... für 300,-EUR ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis !

Nachdem ich meine Anlage einige Zeit später u.a. auf den neuen recht kräftigen NAD C372 AMP umgestellt hatte, geriet die KEF Q1 aber wenn´s mal richtig zur Sache ging irgendwie aus dem Tritt, d.h. sie wurde unpräzise und auch im Bass etwas schwammig

Die Sache war zwar durch einstecken des beigelegten Schaumstoff-Pröppels in den Bassreflexkanal (lt. KEF -2dB) zu beheben, aber das war irgendwie auch eine regelrechte "Kastration" und hat der Box ihren schönen Antritt genommen

Habe damals mit einigen anderen KEF-Fans & Kennern die Sache lange hin- und herdiskutiert und wir kamen zu dem Ergebnis, daß das Ganze wohl in unglücklicher Kombination mit dem dicken NAD eine Konsequenz aus der "einkonstruierten" deutlichen Bassanhebung bei ca. 80 Hz + Kreuzeinflüssen im Uni-Q-Chassis war... wohl nicht umsonst hat KEF die Chassis für die neue iQ-Serie geändert und nach Aussage von Insidern auch die Aussortierung bzw. Qualitätsstreuung vermindert !?

SCHADE... durch das vorstehende rückseitige Terminal konnte ich sie nicht zur Wandmontage für meine Küchenanlage verwenden und habe dann einen netten HiFi-Kollegen in der Nähe von Freiburg mit ´nem rel. "hell" abgestimmten YAMAHA AMP damit glücklich machen können

Habe mich dann an eine meiner alten "urdeutschen" Lieblingsmarken ASW erinnert und von dem Ausverkauf der Cantius-Serie erfahren, hatte selbst mal die Cantius IV und kannte auch die I, II, V und VI bestens !

Mit ca. 40% Rabatt auf den empfohlenen Preis genau wie die KEF Q1 ein absolutes Preis-Leistungswunder, hat nicht deren "anspringenden" Charakter, ist dadurch aber auch bedeutend ausgewogener & einschmeichelnder und klingt an meiner Küchenanlage wohl auch durch die sehr stabile Wandaufhängung einfach nur Klasse, ich benenne das als "perlenden" Charakter !

"...Die Qual der Wahl..." wie es so schön heisst, müsste ich also heute wieder auf die Suche gehen, wären ASW, QUADRAL und KEF für mich als Marken wieder erstrangig... in der Preisklasse zwischen 500,- und 1000,- EUR kommen dann natürlich einige sehr interessante Kandidaten dazu, werde da demnächst auch mal wieder eine kleine Hörvergleichs-Tour machen

Meine persönliche Favoritenliste ab ca. 400,- EUR preislich aufsteigend nochmal komplett :

KEF IQ3...
ASW Cantius 204...
FOCAL JmLab Chorus 707...
NUBERT nuWave 35...
QUADRAL Platinum 220...
MAGNAT Quantum 903...
HECO Elan 300...
QUADRAL Phonologue C RONDO...
DYNAUDIO Focus 110...

etwas außerhalb vom realistischen Preis-Leistungsvehältnis für Kompakte, aber "kultig" :

DYNAUDIO Focus 140 (teurer & noch besser)...
QUADRAL Aurum 370 (teurer & noch besser)...
FOACAL JmLab Profile 908 (total überteuert aber saugut & traumhaft schön) !

Für @TF... abschließend noch ein ganz heisser Tip vom QUADRAL-Besitzer... denn mittlerweile gibt´s meine Aurum 30 auch schon als "halbes" Auslaufmodell und die eigentlich nur optisch schlichtere, aber technisch identische Vorversion AURUM 2 !

http://www.aurumspeakers.com/de/index.htm
http://www.hifi-haselsteiner.de
http://www.quadralfundgrube.de

Die Haselsteiner Preise sind m.E. übrigens nicht besonders günstig, die haben sich halt von QUADRAL das Ausverkaufs-Monopol gesichert... bin zwar sonst ein eindeutiger Gegner von "Feilscherei"... aber hier bei Interesse anfragen UND VERHANDELN.


B R E A K . . .

Ist ja wieder mal ein ganzer Roman draus geworden aus der kurzen Antwort auf ´ne kurze Frage, aber nur so kann man m.E. Erfahrungen verwertbar weitergeben, was nützt da ein schlichtes JA oder NEIN

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese


[Beitrag von Dualese am 08. Mrz 2006, 21:41 bearbeitet]
lolking
Inventar
#19 erstellt: 08. Mrz 2006, 21:35
So, da muss ich auch mal meinen Senf dazu geben

Ich halte die Nubert Lautsprecher für absolut empfehlenswert. Speziell bei Höhenauflösung und im Bass wirst du in der Preisklasse kaum besseres finden.

Die ASW habe ich ebenfalls mal gehört. Für den Preis ist sie schwer in Ordnung, allerdings kam sie mir mit "rockiger" Musik und allgemein sehr schneller Musik überfordert vor. Ist auch nicht ansatzweise so belastbar wie die Nubert...

Die kleinen Cantons aus deinem Link sind als reine Stereolautsprecher ohne Subunterstützung eher nicht empfehlenswert.

Die genannten Quadral Lautsprecher würde ich vorher probehören. Die trafen mein Hörempfinden (und auch das meiner Freundin) beim Probehören absolut nicht. Konnte damit nichts mehr anfangen (obwohl ich ein großer Fan der alten Phonoloque Reihe von Quadral bin!)

Ich würde mir einfach mal die Nubert kommen lassen und hören wie sie dir gefallen.

Brandheißer Tipp zur Aufstellung: Bei www.lostinhifi.de haben sie derzeit Lautsprecherständer zu unverschämt günstigen Preisen! unbedingt ansehen!

Viel Erfolg bei deiner Suche.


[Beitrag von lolking am 08. Mrz 2006, 21:35 bearbeitet]
TechnoForever
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 08. Mrz 2006, 22:12
@lolking

die Nubert denn schon mal gehört?



Die sind bei mir auch in der engeren Wahl...
lolking
Inventar
#21 erstellt: 08. Mrz 2006, 22:23
Na klar! Standen für drei Wochen hier, mussten dann aber sehr günstig gebraucht erworbenen Nuwave 10 weichen... Gab keine Probleme mit der Rückgabe bei Nubert!

Ich empfand den Klang als sehr straff und neutral. Allerdings glaubte ich eine winzige Anhebung im oberen Bassbereich zu hören (dennoch linearer als die Konkurrenz). Die Höhen sind sehr schön aufgelöst und der Bass kommt Prima. Die Mitten waren, wie der Rest, sehr harmonisch und wie aus einem Guss.
Instrumente und Sängerstimmen konnte ich sehr klar im Raum erkennen. Bei Duetten konnte man richtig "sehen" wie die Sänger nebeneinander standen. Ich hätte sie mir gekauft wenn mir nicht von einem Freund so günstig die Nuwave angeboten worden wären!

Vorteil von Nubert ist die Möglichkeit später ein ABL einzuschleifen. Damit kann der Bass nochmal um eine komplette Oktave nach unten erweitert werden und die Kompakte hat den Tiefgang einer richtigen Standbox (das habe ich allerdings noch nicht selbst probiert, werde mir die Möglichkeit bei einem Besuch bei Nubert mal vorführen lassen)


[Beitrag von lolking am 08. Mrz 2006, 22:25 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#22 erstellt: 08. Mrz 2006, 22:27

Jungblut schrieb:

Von Klipsch habe ich bereits die RB-35 und RB-75 gehört.

Emtschuldigung, dass ich störe, aber wie klangen die RB-35 und 75 so
Ich weiß, man muss selber probehören und so aber würde mich interessieren.

THX
mfg
Sockelfreund
Jungblut
Stammgast
#23 erstellt: 08. Mrz 2006, 23:45
@lolking

Hast du schon einmal die NuWave 35 oder NuLine30 gehört? Sind die schon deutlich besser als die Q1?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute aber nicht zu teure Stereoboxen
Soundmachine am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  31 Beiträge
Gute Boxen für kleines Zimmer (8,5qm)
ralle16 am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  15 Beiträge
Gute Boxen, um 15m²-Zimmer über den Laptop zu beschallen?
encarnizado am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  6 Beiträge
Günstiger Subwoofer für 1 Zimmer Wohnung
adnorton91 am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  14 Beiträge
gute Boxen für wenig Geld?
sSuKraMm am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  42 Beiträge
14 m² Wohnung - Dali Zensor 1?
Funkydonkey99 am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 18.04.2015  –  31 Beiträge
Suche gute Boxen.
stactic am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  13 Beiträge
Soundsystem für PC Zimmer
seele01 am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  3 Beiträge
Boxen für ein kleines Zimmer
ElPsyCongroo am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  17 Beiträge
Suche gute Endstufe für meine Boxen
Ginello am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Dynaudio
  • KEF
  • Canton
  • Dali
  • ASW
  • Focal
  • Klipsch
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedwebmauler
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.108