Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchter (UKW) Tuner, aber welchen?

+A -A
Autor
Beitrag
Abtastfanatiker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Sep 2008, 17:07
Hallo Forum,

nach einem Jahr ohne Fernsehgerät und Radio (nur Autoradio), möchte ich mir noch einmal einen Tuner zulegen (nur UKW). Er sollte wenn möglich deutlich unter 100 EUR kosten, ggf. RDS können und natürlich einen schönen Klang produzieren. Auch die Empfangsleistungen sollten nicht zu kurz kommen. Bisherige Vorauswahl:

- Kenwood KT-1100 SD,KT-6050, KT-990 D
- Sony ST 3 ES
- Akai AT-93
- Onkyo? (evt. T 9900 oder 9990, aber eigentlich zu teuer)
- Grundig?
- Diverse

Also eigentlich bin ich so ziemlich für alles offen, nur sollte das Gerät typische Standardabmessungen besitzen und die Front / das Gehäuse in Schwarz oder Champagner ausgeführt sein.

Habt ihr einen Rat für mich?

Gruß abtastfanatiker

P.S. Gehört habe ich übrigens bisher keines der o.a. Modelle.
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 06. Sep 2008, 19:14
KT-1100SD - ziemlich aufwendiges Teil, dafür IIRC recht günstig gehandelt. Könnte wahrscheinlich inzwischen eine Neujustage der Klirrkompensation vertragen, sofern man die nicht gleich ganz rausschmeißen will. Sicher kein schlechtes Modding-Objekt, schon der ganzen Opamps wegen.

KT-6050 - auch sehr gut.

KT-990D: Klingt wohl recht gut, der Filteraufwand wäre mir aber etwas zu gering. Eins größer: der KT-1100D. Wenn du KT-990SD oder KT-980F siehst, dürften auch diese tendenziell aufwendiger sein.

ST-SA3ES: Naja, die "kleinen" ES-Geräte haben nicht so wahnsinnig viel Abstand zu den größten "normalen" Modellen, da dürfte ein ST-SB920QS auch nicht wirklich schlechter sein. Ein SA5ES ist 'ne andere Baustelle. Oder wenn du einen S770ES, S707ES oder den S700ES findest, würde ich die auch bevorzugen (aber k.A., wie die gehandelt werden).

AT-93: Sicher eine solide Wahl.

Onkyo: Ein T-4670 sollte noch ins Budget passen, T-4850 sowieso.

Grundig: FineArts T-905 oder T-907 wären keine schlechte Wahl. Intern ähnlich: Marantz ST-72L. Würde mich nicht wundern, wenn es auch eine Philips-Variante gäbe...

Bei Yamaha würde ich mich an die TX-9x0 halten, nicht Highend aber solide 4-Gang-Tuner. Ob ein T-85 oder T-80 ins Budget paßt, hmm.

Auch was solides: Ein 7er Pioneer, also F-737, F-757 oder F-701.


[Beitrag von audiophilanthrop am 06. Sep 2008, 20:41 bearbeitet]
xutl
Inventar
#3 erstellt: 06. Sep 2008, 19:20
Empfang wie?
Antenne oder Kabel?

Bei Kabel:

Such Dir was, was Deine Bedingungen erfüllt und nicht mehr als 100€ kostet.
Egal, was da für ein Hersteller drauf steht.
DAS, was das Kabel anbietet, können die älteren ALLE!


[Beitrag von xutl am 06. Sep 2008, 19:20 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#4 erstellt: 06. Sep 2008, 22:03
Hmm..habe einen Kenwood KT-1100 SD, den ich nicht mehr benötige. Höre kein Radio mehr.

Bei Interesse PM an mich.



Abtastfanatiker
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Sep 2008, 09:06

xutl schrieb:
Empfang wie?
Antenne oder Kabel?


Vergaß ich: nur terrestrisch.
Abtastfanatiker
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Sep 2008, 09:55

audiophilanthrop schrieb:
KT-1100SD - ziemlich aufwendiges Teil, dafür IIRC recht günstig gehandelt.
Ob ein T-85 oder T-80 ins Budget paßt, hmm.


Einen T-85 könnte ich vermutlich für unter 100 EUR ergattern. Wie ist dieser Tuner gegenüber einem KT-1100 SD einzustufen bzw. wie gut ist dieses Gerät überhaupt? Ich habe im Netz an verschiedenen Stellen zu diesem Gerät etwas gelesen, kann mir aber keine richtigen Vorstellungen über ggf. vorhandene Qualitäten machen.

Gruß abtastfanatiker
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 07. Sep 2008, 20:50
Der T-85 gilt als extrem großsignalfest (der Kenwood als sein Gegenpart kann aber ebenfalls einen Balancemischer auffahren) und auch klanglich gut. Ich würde allerdings davon ausgehen, daß er mit drei 1-Element-Filtern plus 2x 180 kHz normal in der schmalsten Bandbreite in Sachen Trennschärfe nicht mit dem Kenwood (maximal 5x 180 kHz GDT) wird mithalten können... dafür kann er richtig breit und entsprechend verzerrungsarm. Eine Elko-Kur und sonstiges Tuning analog zu diesem T-80 dürfte bei beiden nicht verkehrt sein.


[Beitrag von audiophilanthrop am 07. Sep 2008, 20:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ukw (dab) tuner kauf - hilfe?
mylar am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  7 Beiträge
gebrauchter Tuner
-Clemens am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  3 Beiträge
UKW-Antenne
THEREALLEIMI am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  13 Beiträge
Welchen DAB Tuner ???
leuchti am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  8 Beiträge
gebrauchter Rotel Verstärker oder was neues?
colo800ma am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  3 Beiträge
Welchen Marantz-Tuner?
Imothep am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  4 Beiträge
welchen RDS Tuner kaufen?
mibomm am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  27 Beiträge
gebrauchter Tuner gesucht
Meister_Rübezahl am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  4 Beiträge
Gebrauchter Tuner gesucht
eagel_one am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  4 Beiträge
Neuer oder Gebrauchter Tuner ?
JakobW am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Sony
  • Akai
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 126 )
  • Neuestes Mitgliedlazerhawk
  • Gesamtzahl an Themen1.345.659
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.328