Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ARCAM/ACOUSTIC-ENERGY Anlage die Begegnung der dritten Art

+A -A
Autor
Beitrag
mischamoon
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2004, 12:18
Hi Leute,

hatte am Freitag das Vergnügen bei HIFI-Wagner in Tübingen
die BRIDGE AUDIO REFERENZ-ANLAGE zu hören mit folgenden Komponenten:Verstärker Arcam Alpha A65+,CD-PLAYER Arcam ALPHA CD82T und die BOXEN sind von ACOUSTIC ENERGY sie nennen sich STUDIO-MONITOR BA 300 AE sie sind eine Weiterentwicklung der Aesprit AE 300 die 730 Euro + Ständer
nochmal 100,- kosten.Die Studio Monitor Ausführung kosten 1095,- und 365,- für die Ständer BA ST 3.Die BOX und der
Ständer bilden eine Einheit und sind fest montiert.Die gesamte Anlage kostet incl. aller LS-Kabel und Cinch natürlich über BI-Wiring bringt echt was schlappe 3000 Euro.
Nun zu meinen Höreindrücken diese Anlage zu hören ist ein
Genuß sie klingt richtig gut nicht aufdringlich und hat eine
echte Auflösung wie ich sie in dieser Preisklasse bisher nicht kannte.Auf dem Boxenständer montiert absolvierte diese
Anlage jede Art von Musik von Klassik bis Rock mit kräftigen
Bässen,dynamischen feinen Mitten und glasklaren seidigen Höhen ohne aufdringlich zu wirken und mit einer Souveränität
die man den LS so gar nicht zutraut also ich war wirklich
von den Socken nach den 90 Minuten meiner Hörsitzung.Es gibt
diese Anlage auch für 2300 Euro aber mit dem kleineren CD-PLAYER CD72T 200 Euro billiger die einfachen LS-Ständer kosten 100,- der Unterschied zu den teueren ist der, daß die
Füße dicker sind und enger zusammenstehen was den Klang positiv verändern soll.Leider hatte der Händler die Normalausführung nicht da wäre mal interessant gewesen zu
vergleichen.Vielleicht kennt ja von euch jemand einen Händler in meiner Nähe komme aus Reutlingen der die einfache
Variante hat oder weiß jemand auch eine gut klingende homogene Anlage so zwischen 2500,- und 3000 Euro die es sich
lohnt mal anzuhören.Wäre eine Idee von mir mal Anlagen zu
empfehlen sagen wir ab 1500 Euro immer 500,-höher in diesen
Schritten mit Verstärker,CD-Player und Boxen natürlich hängt
das auch von der jeweiligen Raumgröße ab und dem persönlichen Musikgeschmack- und Empfinden wird wohl nicht so einfach werden,aber so ein Erfahrungsaustausch wäre finde
ich nicht schlecht.Vielleicht war das ja der erste Schritt ich hoffe mein Beitrag hier hat manchem geholfen sich zumindest mal die Komponenten anzuhören.Näheres unter bridgeaudio.de; will hier keine Werbung machen aber schauen
kostet ja nichts.

Gruß Mischa
Evingolis
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Feb 2004, 12:21
frankbsb
Stammgast
#3 erstellt: 02. Feb 2004, 11:28
hallo mischa,

also wenn du was high-endiges willst fürs geld, dann kann ich selbst dir die Arcams nur empfehlen. Ich selbst habe folgende Komponenten zu Hause als Kette angeschlossen:

Arcam A80 Verstärker (1000 Euro)
Arcam CD 73 T CD-Player (650 Euro)

Welche Lautsprecher du jetzt dranhängen willst, musst du selbst entscheiden. Aber die AE die normal bei der Arcam Original-Kette dabei sind, sind schon recht ordentlich.

Ich selbst hab noch 2 8 Jahre alte TB120 Transmissionline von T+A dranhängen, weil ich meine Lautsprecher eben liebe!

Aber ich habe eine wesentlich teurere Kette hergegeben um mir die ARcam zu kaufen, weil die Einfach traumhaft klingt.

Gruß von einem echten Arcam-Fan

Frank
mono-affe
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jul 2005, 06:20
Hallo miteinander,
eigentlich mache ich mich nur ungern zum verlängerten Arm von Bridge Audio, jedoch bin ich von deren Anlage begeistert.
In einem anderen Thread habe ich folgendes geschrieben:

"Ich kaufte mir vor ca. 4 Wochen die AE 300, wodurch ich die Sensation der High End Messe 2002 "Das beste HiFi-System der Welt" komplettieren wollte (Arcam CD 72 und Vollverstärker A 85 - Vorgänger des A 90 hatte ich bereits).
Nachdem ich das System nun durch neue Kabel (NF 1202 und LS 1002 von Black & White, nächste Woche dann hoffentlich das LS 1202 und neue Netzkabel + Steckdosenleiste) aufgewertet hatte und nun auch die richtige Austellung für die LS gefunden habe, kann ich nur sagen: ich bin begeistert!
All das, was auf der Bridge Audio Seite http://www.bridge-audio.de beschrieben wurde, war kein Fake, sondern stimmt mit meinen Erfahrungen überein.
Die AE 300 mit Arcam-Elektronik (Ich denke, dass die oben beschriebenen NAD-Komponenten nicht wesentlich schlechter sein dürften - den CD Player durfte ich schon einmal bei einem Freund hören) lassen in Sachen Ortung, Räumlichkeit und Transparenz in dieser Preisklasse keine Wünsche offen.
Eine derartige Tiefen-, aber vor allem Breitenstaffelung versetzen den Hörer direkt in den Konzertsaal, bzw. rücken ihn an die Musiker dicht heran. Die LS klingen niemals aufdringlich, ohne jedoch langweilig zu wirken. Das Gegenteil ist der Fall. Sie klingen präzise, auf den Punkt. Ich erlebe Musik gerade völlig neu. Bei einigen Scheiben höre ich sogar Dinge, die ich zuvor niemals gehört habe und - ich wiederhole mich - die punktgenaue Ortung und Präsenz haben es mir angetan.
Einziger "Kritikpunkt" vielleicht ist der nicht ganz so stark ausgeprägte Bass. Ich habe gerade einmal 24 qm zu beschallen. Aber dies ist alles Geschmackssache.
Ich jedenfalls denke ernsthaft über die Anschaffung eines REL Quake nach. Der müsste, weil auch sehr musikalisch klingend, perfekt zu meinem System passen."
Grüße, Mono-Affe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubox 380 plus ABL vs. Acoustic Energy 300
gnommy am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  11 Beiträge
Suche Arcam-Händler und Arcam-Feedback.
ollinho am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.04.2004  –  7 Beiträge
Arcam/Accoustic Energy Kette...
xlupex am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  4 Beiträge
Arcam rBlink vs. Advance Acoustic WTX 1000
zippdaniel am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  2 Beiträge
Acoustic Energy - Aego M oder Blue Sky EXO 2.1?
lexand am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  2 Beiträge
Acoustic Energy AE300 in einem 50 qm Wohnzimmer !
totaltonal am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2005  –  52 Beiträge
Anlage Arcam CD72 + AVR200 erweitern
Audiophil-Neuling am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  8 Beiträge
Frage zu Advance Acoustic
Glam-Attakk am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  5 Beiträge
Advance Acoustic vs Denon
OldEddie am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  12 Beiträge
Arcam Verstärker
ZongoZongo am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Arcam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedBonsai21
  • Gesamtzahl an Themen1.345.475
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.137