Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Acoustic Energy AE300 in einem 50 qm Wohnzimmer !

+A -A
Autor
Beitrag
totaltonal
Neuling
#1 erstellt: 06. Jun 2005, 19:57
HI zusammen bin Neuling hier bin nur durch zufall auf das HIFI-Forum gestoßen,find es aber sehr interessant!! Ich habe mir ne menge Boxen angehört und fand die Acoustic Energy sehr gut. Auch den Sound im Verhältins zur Größe :Toll ! Ich war bissher immer der Ansicht das kleine Boxen gar nicht gehen! Aber meine Frage : Sind die Acoustic Energy ae 300 ZU klein für ein ca. 65qm großen Raum ?? Ein Verkäufer sagte: Ja NE überhaupt kein Thema ,kannste machen .lEin anderer wiederum sagt: NEIN das geht nicht die sind zu klein.......Irgendwelche Erfahrungswerte oder Tipps?? Wäre super danke im vorraus.....
Wiesonik
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2005, 21:11
Hallo totaltonal,

"Frage an Radio Eriwan.... im Prinzip ja..."

Die AE 300 ist in der Tat eine hervorragende Box.
Der 65qm-Raum ist nun nicht gerade klein.

Die Frage ist (und da sei ehrlich zu Dir), was willst Du mit Deiner Anlage veranstalten ?

1. Lautstärkepegel zum "Kühlschrank durch den Raum schieben" fahren und bei jedem Bassschlag die "Faust" des Tieftöners in Deiner Magengrube spüren ?

Dann, ja dann Finger weg von der AE 300.

2. Oder willst Du in dem Raum eine Hörecke einrichten, in der Du die LS optimal positionieren kannst. Abends sitzt Du mit einem Glas Rotwein vor der Anlage und freust Dich daran wie eine Jazzsängerin zum Greifen nahe plastisch vor Dir singt und man förmlich die Rauchschwaden der paffenden Gäste in dem Jazzkeller "hört" ?

Dann, ja dann, solltest Du Dir die AE nach Hause zum probehören holen !

PS: Mit welcher Elektronik wird die Box bei Dir angesteuert ?
meinkino
Inventar
#3 erstellt: 06. Jun 2005, 21:34
Kann der Händler, wo du sie probegehört hast, dir diese nicht vor dem Kauf ausleihen?
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 07. Jun 2005, 05:34

totaltonal schrieb:
Aber meine Frage : Sind die Acoustic Energy ae 300 ZU klein für ein ca. 65qm großen Raum ?? Ein Verkäufer sagte: Ja NE überhaupt kein Thema ,kannste machen .lEin anderer wiederum sagt: NEIN das geht nicht die sind zu klein.......Irgendwelche Erfahrungswerte oder Tipps?? Wäre super danke im vorraus.....


Hallo,

wie klingt sie denn in Deinem Raum ? Oder konntest Du sie nur beim Händler hören ?

Viele Grüsse

Volker
totaltonal
Neuling
#5 erstellt: 07. Jun 2005, 17:52
Hallo Wisonik

ich kehre dem Heavy Metal und Rock immer mehr den Rücken zu und das zugunsten von JAZZ und ein wenig Klassik !
Dee Dee Bridgewater , Eva Cassidy .....Rosenbergtrio und zb. Pat Metheny etc. Also keinesfalls Basslastig ! Die Zeiten sind vorbei!
Es ist ein riesen Raum ( Ausgebauter Dachboden) in dem es sehr schwer ist ne Musikecke zu gestallten....leider....
Habe den Yamaha ax 892 cdx 550E dsp 580 ..."noch" in Gebrauch .Das ist aber alles so gut wie verkauft.Die neue Elektronik ist NAD und zwar der cd-542 und der c352 verstärker....schön in Titan. Die neuen Geräte kommen am 15. Bin durch Zufall in nem Laden auf die Boxen gestossen und war sofort begeistert! Diehaben die Kanton Karat etc. halt viele Standlautsprecher bis 600€ Stück in den Schatten gestellt Warmer neutraler Klang nicht zu viel Bass nicht zu wenig Höhen und die Mitten erst.....naja toll und klein ist schön wenn es nicht so protzig aussieht.........Habe die Boxen nur im Laden gehört,bekomme sie morgen 08.06.05 erst.Werde dann aber gerne berichten wie sie sich hier machen ...........
MfG Totaltonal
Wiesonik
Inventar
#6 erstellt: 07. Jun 2005, 19:44
Hallo Totaltonal,

da bin ich ja wirklich auf Deinen Hörbericht gespannt.

Tipp: Sollten die LS nicht gleich so klingen wie Du Dir das vorstellst, das "Boxen rücken" nicht vergessen !

Uuuuuuund, in jedem Fall so lange wie möglich hören !!
Boxen aus dem Karton klingen im ersten Moment "furchtbar". Das habe ich gerade vor 3 Wochen mal wieder erlebt (sie müssen aber auch nicht tage- oder wochenlang eingespielt werden ).

Viel Spass beim Probe hören !

PS: Deine NAD-Elektronk ist auch klasse.
totaltonal
Neuling
#7 erstellt: 08. Jun 2005, 08:56
Hallo Klingtgut
Konnte sie nur im Laden hören.Ausleihen war nicht drin.ich wußte auch nicht das es üblich ist sich die Speaker zum probehören mitzunehmen.Habe bisher aber auch nur bei MEdiamarkt und Saturn etc. geguckt und probe gehört da würden die mich auslachen wenn i was leihen wollte!!!Gut aber bei dem
Händler wo ich auf Acoustic Energy und NAD aufmerksam wurde, hat man es mir auch nicht angeboten.
Ich habe mir deinen Shop angesehen..Online...würde ihn gerne mal live sehen .... Wo liegt der denn in etwa? Ich komme aus Münster...
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 08. Jun 2005, 09:39

totaltonal schrieb:
Ich habe mir deinen Shop angesehen..Online...würde ihn gerne mal live sehen .... Wo liegt der denn in etwa? Ich komme aus Münster...


Hallo totaltonal,

mich findest Du in der Nähe von Heidelberg,Rauenberg liegt zwischen Wiesloch und Bruchsal.

Viele Grüsse

Volker
MH
Inventar
#9 erstellt: 08. Jun 2005, 11:38
für 65 Quadratmeter? Viel zu klein! Gerade für jemanden derdem metal gerade erst den Rücken gekehrt hat (Rückfall nicht ausgeschlossen).

Gruß
MH
xlupex
Inventar
#10 erstellt: 08. Jun 2005, 16:11
Hallo TotalTonal!
Ich komme auch aus Münster, ich denke, ich weiss dann auch wo du die AE`s gehört hast.
Mein Tip: Harke richtig nach, dass du die LS zuhause hören kannst. Der Laden (Mensing) bzw. der Verkäufer ist dafür etwas bequem, aber sag ihm recht deutlich, dass du nicht vor hast, 600 oder 800 Euro für etwas auszugeben, dass du in deiner Umgebung nicht hast hören können.
Ich denke mal, du kannst es dir auch nicht allzuoft erlauben, so viel Geld zu versenken und dir LS zu kaufen, die dir letzendlich vielleicht nicht gefallen.

Wenn du sie blind kaufen sollst/musst, dann bekommst du sie woanders auch billiger.

Übrigens: Die AE werden gerne mit den Amps von Arcam kombiniert. Dies sollte hier auch eine Empfehlung sein. Der A65+, der kleinste, ist gebraucht schon günstig zu bekommen, der A75 ging bei 1-2-3 neulich für 390Euro weg.

Google mal ein bischen nach der "Arcam Kette" die vor zwei oder drei Jahren für gewisse Furore sorgte.

Grüsse
Ralf
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 08. Jun 2005, 16:28

xlupex schrieb:


Google mal ein bischen nach der "Arcam Kette" die vor zwei oder drei Jahren für gewisse Furore sorgte.

Grüsse
Ralf


Hallo Ralf,

meinst Du die mit den IKEA Tischen ?

Viele Grüsse

Volker
totaltonal
Neuling
#12 erstellt: 08. Jun 2005, 18:35
Hallo Xlupex
Ja liegst richtig! Aber die Sache ist jetzt so das sie mir halt gefallen haben ich hätte sie auch naja so gesehen Blind für das Geld gekauft......Bin aber nur absoluten zufall bei Ebay auf nen Versteigerung eines neuen Paares gestossen. Ich habe sofort zugeschlagen! Der Preis ? 250 Euro inc.Versand von GB - Münster !!!Nagelneu! Habe direkt jemanden kontaktiert der die AE's auch ersteigert hat und er war aller bestens zufrieden .....Nur das Paket sollte heute ankommen ich denke spätestens morgen sind die Boxen da .Und bei nichtgefallen bekomme ich bei Ebay sicher noch ne menge Asche dafür und suche dann weiter .... In der Arcam kette habe ich sie probe gehört....Ist gut aber etwas teurer als die von mir im vorigen Text aufgezeigten NAD Komponenten und für gebraucht bin ich zu Kritisch
Ist Arcam denn noch soo viel besser als NAD?
totaltonal
Neuling
#13 erstellt: 08. Jun 2005, 18:42
Hallo MH

Also auf Party's und im Auto höre ich schon noch ab und zu alles von Deep Purple bis Metallica aber in meinen vier Wänden gar nicht mehr ....Da soll es gemütlich sein und eifach gut klingen!!!
Meist du zu kLein in Bezug auf die Musikrichtung Metal ....Oder grundsätzlich die Boxen für den Raum?

MfG
MH
Inventar
#14 erstellt: 08. Jun 2005, 18:53
hi totaltonal,

ich meine grundsätzlich zu klein. Gerade dynamische Stücke hört man(n) doch gerne etwas lauter. ich habe die Phasen auch durchgemacht. Aufgrund einer besseren Anlage nur noch so "audiophilen Kram" auf der Anlage abgespielt (allerdings auch lauter). Die Phase habe ich nach zwei Jahren glücklicherweise überstanden und es rockt wieder ordentlich.

Gruß
MH
Wilder_Wein
Inventar
#15 erstellt: 08. Jun 2005, 18:56
Hallo,

also ich würde mich da nicht verrückt machen, für den Preis ist das Risiko mehr als gering. Außerdem könntest Du die Lautsprecher früher oder später mit einem kleinen Sub aufwerten.

Mit dem NAD C352 hast Du schon einen prima Verstärker, er steht den kleineren Arcams absolut in nichts nach. Richtig interessant wird es erst bei den größeren Arcam Verstärkern, die kosten aber auch gleich ein vielfaches.

Warte also erst mal bis die LS bei dir stehen, dann solltest Du ihnen mal ein paar Tage Zeit zum Einspielen geben.

Schon mal viel Spaß beim Hören......Vorfreude ist doch immer noch etwas sehr schönes.

Gruß
Didi
totaltonal
Neuling
#16 erstellt: 08. Jun 2005, 19:00
Hallo wilder Wein
Bei mir ist es mehr noch als Vorfreude........
Es ist leider absolute Ungeduld es soll halt mein erste gut kligende Anlage werden ...../n Ungeduld ist wie ich fine ein Hemd aus Brennesseln......
Gruss Markus
Wilder_Wein
Inventar
#17 erstellt: 08. Jun 2005, 19:03

totaltonal schrieb:
Hallo wilder Wein
Bei mir ist es mehr noch als Vorfreude........
Es ist leider absolute Ungeduld es soll halt mein erste gut kligende Anlage werden ...../n Ungeduld ist wie ich fine ein Hemd aus Brennesseln......
Gruss Markus



Na umso schöner ist es doch, wenn Du das Paket endlich in den Händen hälst.
MH
Inventar
#18 erstellt: 08. Jun 2005, 19:48
mit Subwoofern für Hifi wäre ich sehr skeptisch.

gruß
MH
functionx
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Jun 2005, 19:49
..HAb seit ein paar Tagen eine Acoustic Energy 300 an zwei Anlagen getestet und in zwei recht großen Raämen 40 und 53 m2 und bin begeistert wie gut sie sind. Natürlich haben sie nicht die Fülle und den Bassdruck der Canton RCL aber dafür eine feinere Präzision und Auflösung und die Klangfarben gepaart mit beachtlicher Schnelligkeit sind ein Genuß !
Im Test war Sie deutlich feiner vor allem bei Stimmen und in der Präzision als die B & W 705...fiel für mich eindeutig zugunsten der AE 300 aus und die 705 kostet 1400 eu.. wirklich eine Stufe feiner klang dann die 805 S die kostet aber 2500 Eier.
Klingt hier fantastisch an nad 541i und cambridge 640 und musical fidelity a-x2 oder proton pre und mf monos mit bloß 50 Watt.
Kanns nur wärmstens empfehlen, zur Zeit im Abverkauf (Auslauf) und unverschämt günstig zu haben. Preis/Leistung: 5 Sterne !!
Bin am Überlegen ev. einen Sub zu kaufen der den Bassdruck in "large rooms" ein wenig unterstützt. Bis ca. 28 m2 braucht man nicht wirklich "mehr" da fehlt mir gar nix an mehr Bassdruck...gewaltig die Kleine !
In den großen Räumen steht sie im Bereich der Couch (sozusagen im Hörviertel) und ist da erste Sahne.
functionx
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Jun 2005, 19:58
Ja hat da jemand nen Tipp für einen Sub zum feinen Hifi- hören und noch erschwinglich ist...so um die 350 bis 500 dollar ?
bloß so ein dezenter Begleiter der AE 300
bei manchem bassschwächlichem vinyl z.b ganz nett oder auch bei etwas Lust auf höhere Pegel im größeren Raum...
hat da schon jemand Erfahrung mit ?
totaltonal
Neuling
#21 erstellt: 08. Jun 2005, 19:59
Hi wo sind die denn im Ausverkauf?
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 08. Jun 2005, 20:14

totaltonal schrieb:
Hi wo sind die denn im Ausverkauf?


Hallo,

wo ist wer im Ausverkauf ?!

Viele Grüsse

Volker
functionx
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Jun 2005, 20:19
..600 Euro neu in Östereich..vielleicht auch ein klein bißchen weniger..
460 Euro neu samt Fracht aus England
gruß aus dem Süden !
MH
Inventar
#24 erstellt: 08. Jun 2005, 20:24
hi functionx,

Bassdruck wirst Du mit einem zusätzlichen Sub nicht bekommen. Nur etwas "Tiefbassuntermalung". Zum Filmchen gucken muss ein Sub sein - für Hifi ist ein sub eher problematisch. Allerdings gehen hier die Meinungen auseinander.

Gruß
MH
klingtgut
Inventar
#25 erstellt: 08. Jun 2005, 20:27

MH schrieb:
hi functionx,

Bassdruck wirst Du mit einem zusätzlichen Sub nicht bekommen. Nur etwas "Tiefbassuntermalung". Zum Filmchen gucken muss ein Sub sein - für Hifi ist ein sub eher problematisch. Allerdings gehen hier die Meinungen auseinander.

Gruß
MH


Hallo MH,

kommt sicher auch auf den Sub und vor allem auf die Installation/Einstellung an.

Viele Grüsse

Volker
functionx
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Jun 2005, 20:33
Hallo Volker !
Hast Du da einen kleinen Tipp für so einen Hifi-tauglichen Sub ?
liebe Grüße!
MH
Inventar
#27 erstellt: 08. Jun 2005, 20:33
ich habe mittlerweile schon einige probiert.
Vielleicht bin ich auch einfach nur zu... oder meine erwartungshaltung ist eine Falsche. Ich würde zumindest eher in einen basskräftigen Lautsprecher investieren als in einen zusätzlichen Sub. Zumal 65qm schon ein ordentlicher Raum sind.

Gruß
MH
klingtgut
Inventar
#28 erstellt: 08. Jun 2005, 20:38

functionx schrieb:
Hallo Volker !
Hast Du da einen kleinen Tipp für so einen Hifi-tauglichen Sub ?
liebe Grüße!


Hallo funktionx,

Hifi taugliche Subs sind aktuell z.B. der Monitor Audio Silver RS W 12 und der Naim Audio n - Sub.Interessant sicher auch der neue Epos ELS Sub.

Erzähl doch mal ein bisschen zu Raumgröße, Budget, Musik usw.

Viele Grüsse

Volker
functionx
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 08. Jun 2005, 20:43
40 und 52 m2 bloß die rumgröße und nach canton rcl ein monitorfan....musik ein wenig leiser ist ein genuß damit... und bloß ein bißchen bumm wenn film oder manche live cd`s oder mal ne party...
naja scheint meine rcl-entwöhnungsphase zu sein (untenrum)
klingtgut
Inventar
#30 erstellt: 08. Jun 2005, 20:55

functionx schrieb:
40 und 52 m2 bloß die rumgröße und nach canton rcl ein monitorfan....musik ein wenig leiser ist ein genuß damit... und bloß ein bißchen bumm wenn film oder manche live cd`s oder mal ne party...


Hallo,

was meinst Du mit Monitorfan ? Du hast doch jetzt die AE 300 oder ?


functionx schrieb:

naja scheint meine rcl-entwöhnungsphase zu sein (untenrum)


hehe stimmt nach bumm zisch muss sich glaube ich jedes Ohr erstmal erholen.

Viele Grüsse

Volker
functionx
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Jun 2005, 20:55
Budget: wär schön unter 500.-
Musik: wirklich fast alles ..Auch Klassik
Wenns den Sub mal gibt wird er dort stehen wo er Spaß macht auf 40 oder 52 m2. Bringt er es überall wirds doppelt Teuer weil ich zwei brauch.... mal sehen. Die Baßentwöhnung tut einstweilen gut obwohl die Ae 300 für die Größe einen schön definierten und auch schon ganz tiefen hat. Die Raumgröße verschluckt da was. Obgleich die Hörzone schon recht gut versorgt ist. Bei 30 m2 wär ich rundum mit der Performance zufrieden, mauer will ich deswegen keine einziehen...
klingtgut
Inventar
#32 erstellt: 08. Jun 2005, 20:57

functionx schrieb:
Budget: wär schön unter 500.-
Musik: wirklich fast alles ..Auch Klassik
Wenns den Sub mal gibt wird er dort stehen wo er Spaß macht auf 40 oder 52 m2. Bringt er es überall wirds doppelt Teuer weil ich zwei brauch.... mal sehen. Die Baßentwöhnung tut einstweilen gut obwohl die Ae 300 für die Größe einen schön definierten und auch schon ganz tiefen hat. Die Raumgröße verschluckt da was. Obgleich die Hörzone schon recht gut versorgt ist. Bei 30 m2 wär ich rundum mit der Performance zufrieden, mauer will ich deswegen keine einziehen...


Hallo,

dann schau Dir mal den Epos ELS Sub an,der könnte passen.

Viele Grüsse

Volker
functionx
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 08. Jun 2005, 21:00
..ich sag halt Monitor, weils ne "kleine" Zweiweg-Box ist
..wird nicht korrekt sein, studiomonitore sehen vielleicht auch so aus, sind womöglich glatter im frequenzgang..
klingtgut
Inventar
#34 erstellt: 08. Jun 2005, 21:05

functionx schrieb:
..ich sag halt Monitor, weils ne "kleine" Zweiweg-Box ist
..wird nicht korrekt sein, studiomonitore sehen vielleicht auch so aus, sind womöglich glatter im frequenzgang..


Hallo,

dann bin ich ja beruhigt eine extreme Pro Contra Monitordiskussion reicht mir nämlich.

Viele Grüsse

Volker
functionx
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 08. Jun 2005, 21:05
Danke für den Tipp Volker !

Habt Ihr den zum Verkauf und was kostet der ?
klingtgut
Inventar
#36 erstellt: 08. Jun 2005, 21:15

functionx schrieb:
Danke für den Tipp Volker !

Habt Ihr den zum Verkauf und was kostet der ?


Hallo,

UVP.:600,- Euro

Viele Grüsse

Volker
functionx
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 08. Jun 2005, 21:21
Wunderbarer Tipp Volker ! Hab eben bei Epos reingeschaut und die schreiben dass der Sub primär für hifi gebaut ist und weniger auf bumm bei meist 60 Hz.
Werd mich noch ein wenig schlau machen und mich dann gern mal melden.
Gute Nacht aus Wien !
klingtgut
Inventar
#38 erstellt: 09. Jun 2005, 07:01

functionx schrieb:
Wunderbarer Tipp Volker ! Hab eben bei Epos reingeschaut und die schreiben dass der Sub primär für hifi gebaut ist und weniger auf bumm bei meist 60 Hz.
Werd mich noch ein wenig schlau machen und mich dann gern mal melden.
Gute Nacht aus Wien !


Hallo Harald,

in Wien solltest Du den Epos Sub bei


Top HiFi Pragerstr. 49 1210 Wien

Tel: 01/278 85 95


hören können.

Viele Grüsse

Volker
Leisehöhrer
Inventar
#39 erstellt: 09. Jun 2005, 11:08
Hi,

lange Zeit dachte ich auch negativ über Subwoofer für Musik. Inzwischen bin ich anderer Meinung. Es kommt auch darauf an was man vom Subwoofer erwartet. Ich denke ein gut aufgestellter Subwoofer mit ebenso gut aufgestellten Kompaktboxen kann sehr nahe an den Klang grosser Standboxen kommen. Wenn die Kompaktboxen selber schon recht tief spielen ist das sicherlich vorteilhaft.
Zwei Subwoofer sollen noch besser sein. Kann man ja später nachholen.
Vom neuen Nubert nuWave AW-75 habe ich nur gutes gelesen. Kostet aber auch 792 Euro. Die kleinen Subwoofer von Nubert sollen auch sehr gut sein. Von denen könnte man sich eher mal zwei leisten.
Ich selber höre mit einem ACT AL4 BR. In meinem 12 m2 Raum langt der. Ich kann inzwischen auch sehr gut Musik mit ihm hören. Die ACT Subwoofer sind leider sehr teuer und machen beiweitem nicht den Tiefbass gleichteurer Modelle.
Dafür macht mir meiner einen sehr präzisen Eindruck. Für Musik muss ein Subwoofer auch nicht ganz so tief kommen.
Naja, die Nubert Subwoofer haben jedenfalls einen sehr guten Ruf und wenn ich mir mal einen Neuen kaufen möchte suche ich dort als erstes.

Gruss
Nick
MH
Inventar
#40 erstellt: 09. Jun 2005, 11:15
hi Leisehörer,

ich habe momentan zwei Subs im Einsatz (Velodyne HGS 10) und bin von dem Ergebnis nicht unbedingt begeistert. Das stereobild ist besser als bei einem DD15 aber deutlich schlechter als ohne Sub.

Gruß
MH
klingtgut
Inventar
#41 erstellt: 09. Jun 2005, 11:17

Leisehöhrer schrieb:
Vom neuen Nubert nuWave AW-75 habe ich nur gutes gelesen. Kostet aber auch 792 Euro. Die kleinen Subwoofer von Nubert sollen auch sehr gut sein. Von denen könnte man sich eher mal zwei leisten.
Gruss
Nick


Hallo Nick,

hast Du nur gelesen und von anderen gehört oder hast du Dir auch eine eigene Meinung dazu gebildet ?

Gruß

Volker
totaltonal
Neuling
#42 erstellt: 09. Jun 2005, 15:58
Über die AE's im 65qm Raum
Hallöchen
Also meine noch nicht eingespielten AE's machen sich schon ziemlich gut!!! Im Moment noch mit der Yamaha Ax 892 u. cdx 550 e Elektronic. Ohne Ständer und mit billigem Kabel ohne st
ecker auf Klappstühlen (auf Styropor)
Noch ne frage...Höre ich es echt wenn die Elektronik nicht aufeinander steht??
Orig. Ständer,Kabel und die neuen NAD Komponenten folgen noch....
Kann mir aber schlecht vorstellen das es noch viel besser werden kann!!!Allerdings klingt es mir ein bissel zu grell ...was ich aber auf Yamaha schiebe
Es feht ein kleines bißchen das Volumen macht aber nix! Vor allem Stimmgewaltige Stücke kommen hier suuuper zur Gelltung
Bräucht noch ein paar allgemeine Tipps zu Aufstellung der Boxen und auch der Elektronic........
Gruss Markus
Leisehöhrer
Inventar
#43 erstellt: 09. Jun 2005, 18:44
Hallo Volker,

ich habe nicht behauptet sie gehört zu haben. Stört dich was an meinem Vorschlag ?

Gruss
Nick
Wilder_Wein
Inventar
#44 erstellt: 09. Jun 2005, 18:48
Hallo Markus,

der helle Klang sollte in der Tat von Deinem Yamaha kommen. Wenn erstmal der NAD C 352 angeschlossen ist, dann wirst Du mit Sicherheit einen deutlichen Unterschied wahrnehmen. Er klingt warm und geht sehr dynamisch zu Werke.

Und bei den Ständern kann ich dir sagen, dass hier auch ein gewaltiger Unterschied zum tragen kommt. Ich weiß nicht, für welche ständer Du dich entschieden hast. Abgebildet sind die AE 300 ja immer mit solchen Klappgestellen. Ich hatte hier mal ein paar Kompakte und habe sie dann auf sehr hochwertige, mit Quarzsand befüllt Stands gestellt. Alleine der Zugewinn im Bassbereich war schon gewaltig, dass hätte ich vorher nie für möglich gehalten.

Also wenn Du jetzt schon überrascht vom Klang bist, dann wird es nach Fertigstellung Deiner Konfiguration mit Sicherheit in Begeisterung umschlagen.

Was die Aufstellung der Komponenten anbelangt, so sind die Meinungen verschieden. Als Regel gilt eigentlich, die Geräte nicht zu stapeln. Ich habe dies allerdings schon ausprobiert und konnte keine Unterschiede wahrnehmen, also stehen meine NADs alle übereinander. Aber Du solltest es auf alle Fälle mal testen, den nur die eigene Erfahrung macht klug......

Mit Kabeln habe ich auch schon experimentiert, aber das habe ich mittlerweile aufgegeben. Ich habe anständige Chinch- und Lautsprecherkabel an meiner Anlage, aber alles preislich im günstigen Bereich.

Gruß
Didi
klingtgut
Inventar
#45 erstellt: 09. Jun 2005, 18:53

Leisehöhrer schrieb:
Hallo Volker,

ich habe nicht behauptet sie gehört zu haben. Stört dich was an meinem Vorschlag ?

Gruss
Nick


Hallo Nick,

wie kannst Du ihn dann guten Gewissens empfehlen wenn Du ihn nicht gehört hast ? Nach Urteilen die andere über den Sub gefällt haben ?

Gruß

Volker

PS.: Ansonsten hast Du mir meine Fragen in einem anderen Thread noch nicht beantwortet aber wie ich gesehen habe bist Du da noch auf Meinungssuche von ,wie soll es anders sein ?,anderen........
Leisehöhrer
Inventar
#46 erstellt: 09. Jun 2005, 19:04
Hallo Volker,

offensichtlich hast du ein persönliches Problem mit mir.
Deine Formolierung das ich was mit gutem Gewissen empfohlen habe ist sehr unfair. Ich habe nur vom guten Ruf gesprochen und nie gesagt das ich die Subwoofer selber gehört habe. Ich verstehe gerade nicht was daran schlecht sein soll. Immerhin ist das was der Threadstelle an Antworten bekommt für ihn ! auch nichts anderes.
Anders währe es wenn ich behaupte das ein Produkt gut ist und dabei den Anschein erwecke es zu kennen ohne das es so ist. Mach ich aber nicht.
Es gibt sicherlich noch mehr Alternativen. Auch wenn sie nicht von einer englischen Firma kommen .

Gruss
Nick
klingtgut
Inventar
#47 erstellt: 09. Jun 2005, 19:12

Leisehöhrer schrieb:
Hi,
Vom neuen Nubert nuWave AW-75 habe ich nur gutes gelesen. Kostet aber auch 792 Euro. Die kleinen Subwoofer von Nubert sollen auch sehr gut sein. Von denen könnte man sich eher mal zwei leisten.
Naja, die Nubert Subwoofer haben jedenfalls einen sehr guten Ruf und wenn ich mir mal einen Neuen kaufen möchte suche ich dort als erstes.Gruss Nick


Hallo Nick,

also diese Sätze,vor allem der letzte, erwecken schon den Eindruck das Du Dich sehr intensiv mit den Subs beschäftigt hast und üben meiner Ansicht nach einen sehr großen Einfluss auf den suchenden aus.

Viele Grüsse

Volker
Leisehöhrer
Inventar
#48 erstellt: 09. Jun 2005, 19:33
Hallo Volker,

ich muss schon sagen das finde ich reichlich unfair wie du mir was andichten möchtest. Wenn du Konfrontation suchst bekommst du sie natürlich auch. Das zerstört zwar den Thread aber ich lasse bestimmt nicht auf mir sitzen ettwas mit gutem Gewissen empfohlen zu haben wenn es so nicht ist. Der Threadsteller braucht nur die Suchfunktion benutzen um den guten Ruf selber nachzulesen. Damit hätte er dann genausogute Invormationen wie die von dir. Es geht meiner Meinung nach auch darum erstmal Alternativen zu nennen. Wielchen Weg der Suchende letzendlich wählt um die ganzen Invormationen zu überprüfen ist ne andere Geschichte die jeder mit sich ausmachen muss.
Immer nur britisch Hifi zu empfehlen ist auch beeinflussend .

Gruss
Nick
Wiesonik
Inventar
#49 erstellt: 09. Jun 2005, 19:39
@Leisehörer und Klingtgut

Könnt ihr das Bitte unter Euch per PM klären !

Zum eigentlichen Thema tragt ihr nämlich nichts mehr bei.

Danke !
klingtgut
Inventar
#50 erstellt: 09. Jun 2005, 19:43

Leisehöhrer schrieb:
Immer nur britisch Hifi zu empfehlen ist auch beeinflussend .Gruss Nick


Hallo Nick,

im Gegensatz zu Dir weiß ich wenigstens was ich da empfehle weil ich mich mit jedem einzelnen Gerät selbst beschäftigt habe und dementsprechend auch voll dahinter stehen kann.Wenn ich hier ein Gerät empfehle dann habe ich nicht nur davon gelesen.Und wenn ich immer nur britisches Hifi empfehle dann liegt es einfach daran das ich damit die besten Erfahrungen gemacht habe.


Leisehöhrer schrieb:
Der Threadsteller braucht nur die Suchfunktion benutzen um den guten Ruf selber nachzulesen.


das kann er auch ohne das Du ihm irgendwelche Zitate aus anderen Foren oder Zeitschriften niederschreibst.


Leisehöhrer schrieb:
Damit hätte er dann genausogute Invormationen wie die von dir.


leider nein weil es meine persönlichen Erfahrungen sind.Die findet er mit keiner Suchfunktion und auch in keiner Zeitschrift sondern nur dann wenn mein Name drunter steht.

Gruß

Volker

Edit:bin schon ruhig


[Beitrag von klingtgut am 09. Jun 2005, 20:05 bearbeitet]
functionx
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 10. Jun 2005, 19:52
Also noch mal zu den Acoustic Energy 300.
Trotz 52 oder mehr m2 zwar mit Dachschrägen bis in den Giebel ausgebaut, also doch viel Raumvolumen spielen die Boxen mit genug Druck. Ich benötige letztlich gar keinen Sub, die AE machen auch so mächtig Dampf. Habs mir zuvor nicht so toll vorgestellt. Also von mir auch für große Räume zu empfehlen noch mehr wenn das Hörareal nur einen Teil eines großen Raums ausmacht.
Leider muß ich jetzt für ne Weile meine Hörsessions mal lassen weil eine meiner MF monos gestern in Rauch aufging, dürfte Trafo und oder Netzteilschaden sein...Reparatur wird mir zu teuer... Wenn jemand im Club eine einsame Musical Fidelity MA 50 Class A Monoendstufe hat soll er sich bei mir bitte melden, ich bräuchte eine.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
passenden verstärker für 4x energy acoustic 22.2 gesucht
oola am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  23 Beiträge
Acoustic Research status 50
klangsüchtig am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  14 Beiträge
Kaufberatun LS für Wohnzimmer mit 44 qm
Larry7575 am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2013  –  117 Beiträge
Acoustic Energy - Aego M oder Blue Sky EXO 2.1?
lexand am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  2 Beiträge
ARCAM/ACOUSTIC-ENERGY Anlage die Begegnung der dritten Art
mischamoon am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2005  –  4 Beiträge
Nubox 380 plus ABL vs. Acoustic Energy 300
gnommy am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  11 Beiträge
Musikanlage für 50 qm
technoisafeeling am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  3 Beiträge
Arcam/Accoustic Energy Kette...
xlupex am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  4 Beiträge
Beratung AE300,Audience42,Epos M12.2
npk am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  20 Beiträge
80 qm Wohnzimmer und offene Küche beschallen ! wie ?
ar_ny am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • NAD
  • Arcam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedcenocuecue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.948