Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beschallung Therapieraum - gar nicht so einfach!

+A -A
Autor
Beitrag
Torstiko
Stammgast
#1 erstellt: 25. Sep 2008, 07:50
Hi Forum

Ich wurde von einem Bekannten gebeten, ihm einen Rat zur Beschallung eines Therapieraumes zu geben.

Hier die Vorgaben:
- Raumgröße etwa 20-25qm
- Es ist noch nichts vorhanden
- Quelle (CD-Player mit MP3, USB wäre nicht verkehrt)
- Verstärker
- 4 Lautsprecher
-- Farbe weiss (KO-Kriterium)
-- Wandmontierbar
- Geringe bis mittlere Ansprüche an die Lautstärke (Es läuft hauptsächlich Entspannungsmusik)
- Ziel ist nicht eine HiEndige-HiFi-Wiedergabe, sondern raumfüllender Klang in guter Qualität (Ich weiss, dass diese Formulierung ein wenig wischi-waschi ist)
- Budget: 300-600€
- Keine Gebrauchtware (Vorgabe)
- relativ einfache Bedienung (wg. wechselnder Benutzer)

Ich wusste erst nicht so richtig, ob ich im Hifi, oder im PA-Bereich suchen soll, oder ob ich gar eine 5.1 Anlage von der Stange nehmen soll.

Nun wüsste ich gerne, was eure Vorschläge sind oder ob ihr in diesem Bereich schon Erfahrungen gesammelt habt.
Durch die Notwendigkeit von 4 Lautsprechern denke ich, dass es 8Ohm-LS sein müssen, um nicht zu hohe Anforderungen an den Verstärker zu stellen.

Ich bin mal gespannt, habe nämlich auch schon eine Idee, möchte euch aber bewusst nicht dadurch beeinflussen.

Gruß und Danke schoneinmal
Torstiko
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2008, 07:58
Marantz CR5002

4x JBL Control 1 in weiß
Torstiko
Stammgast
#3 erstellt: 25. Sep 2008, 08:15
Danke für die schnelle Reaktion!

Das ist ja fast genau das, was ich auch gedacht habe.
Jedoch sind die JBL Control 1 doch 4Ohm Boxen, oder liege ich da falsch?

CD-Receiver:
Marantz M-CR 502 für 290,- bei Amazon

Lautsprecher:
2 Paar Omnitronic C-60 je 63,59 bei Amazon
oder
4 Stück Omnitronic Control 5 je 42,90 bei TS-Audio

Ich bin mir bewusst, dass Omnitronic nicht die Marke mit dem besten Ruf ist. Reicht das trotzdem für diesen Zweck?

Gruß
Torstiko
springer750
Stammgast
#4 erstellt: 25. Sep 2008, 08:26

Eminenz schrieb:
Marantz CR5002

4x JBL Control 1 in weiß


genau!

an den JBL führt eigentlich nichts vorbei, beim Receiver ggf. noch zu Teac und NAD gucken, haben ähnliche Lösungen, aber nicht alle mit 4 Boxenausgängen (Obacht!)
Torstiko
Stammgast
#5 erstellt: 25. Sep 2008, 08:29

springer750 schrieb:

Eminenz schrieb:
Marantz CR5002

4x JBL Control 1 in weiß


genau!

an den JBL führt eigentlich nichts vorbei, beim Receiver ggf. noch zu Teac und NAD gucken, haben ähnliche Lösungen, aber nicht alle mit 4 Boxenausgängen (Obacht!)


Gibt es denn die JBL auch mit 8ohm??? 4Ohm verkraftet der Marantz nicht.
Die Teac-Geräte haben nur 2 Lautsprecherausgänge, fallen daher weg. Die NAD-Geräte sind wohl im Budget nicht drin.

Gruß


[Beitrag von Torstiko am 25. Sep 2008, 08:30 bearbeitet]
springer750
Stammgast
#6 erstellt: 25. Sep 2008, 08:33
[quote]Gibt es denn die JBL auch mit 8ohm??? 4Ohm verkraftet der Marantz nicht.
Die Teac-Geräte haben nur 2 Lautsprecherausgänge, fallen daher weg. Die NAD-Geräte sind wohl im Budget nicht drin.

Gruß[/quote]

auch 4 Ohm verkraftet der Marantz, man darf halt nicht so aufdrehen...und das tut man bei Enstpannung eh nicht...


[Beitrag von springer750 am 25. Sep 2008, 08:34 bearbeitet]
Torstiko
Stammgast
#7 erstellt: 25. Sep 2008, 08:35

springer750 schrieb:

auch 4 Ohm verkraftet der Marantz, man darf halt nicht so aufdrehen...und das tut man bei Enstpannung eh nicht... ;)


Wenn du mir das schriftlich gibst und für eventuellen Schaden an der Anlage gerade stehst, dann bin ich beruhigt.
Marantz gibt 2x 6Ohm oder 4x 8Ohm an.

Gruß
Torstiko
jopetz
Inventar
#8 erstellt: 25. Sep 2008, 09:50

Torstiko schrieb:
Wenn du mir das schriftlich gibst und für eventuellen Schaden an der Anlage gerade stehst, dann bin ich beruhigt.
Marantz gibt 2x 6Ohm oder 4x 8Ohm an.

Also 'geht' der Verstärker ganz offiziell bis 4 Ohm, und wenn man bedenkt, dass die DIN-Vorgaben m.W. noch 20% Toleranz beinhalten, schafft er ganz offiziell 3,2 Ohm -- und das unter Volllast.

Nach deinen Angaben geht es ja um sehr gemäßigte Lautstärken -- da leistet der Verstärker gerade mal um 1 Watt und das schafft der bestimmt auch an 2 Ohm. Und für den Fall der Fälle hat der Verstärker außerdem eine Schutzschaltung, die das Abrauchen der Endstufen verhindert.

Ach ja: die Anzahl der Boxen-Ausgänge ist bei Stereo-Verstärkern übrigens reichlich egal (es sei denn, zwei Boxenpaare sollen getrennt schaltbar sein -- das muss der Verstärker dann aber auch zusätzlich können). Die Klemmen hängen eh jeweils parallel an einer Endstufe (pro Kanal, natürlich).


Jochen
springer750
Stammgast
#9 erstellt: 25. Sep 2008, 09:51

Torstiko schrieb:


Wenn du mir das schriftlich gibst und für eventuellen Schaden an der Anlage gerade stehst, dann bin ich beruhigt.
Marantz gibt 2x 6Ohm oder 4x 8Ohm an.

Gruß
Torstiko


...willst Du pragmatische Hilfestellung, oder offizielles Gelabere? Dann geh´ bitte in einen ordentlichen HiFi-Laden Deines Vertrauens und laß´ Dich dort beraten!

4 oder 8 Ohm ist auch hier im Forum so oft besprochen worden, daß ich wirklich keine Lust habe, das Thema neu zu erklären. So, wie ich es geschrieben habe, ist es korrekt. Du verlangst der Endstufe bei 4 Ohm mehr ab...so daß sie bei vollem Abruf der Leistung halt schneller in die Knie geht...oder lahmgeht...

Aber nochmal: wie bitte hört man Entspannungsmusik? natürlich möglicht an der Grenze der Leistung, oder? wie beim Spinning im Fitneß-Bereich...

Sorry, daß ich so quängelig antworte, aber entweder Du nimmst das Gesagte ernst, oder hinterfragst alles 1000 mal...und da bist Du dann im Laden wirklich besser dran!
jopetz
Inventar
#10 erstellt: 25. Sep 2008, 09:55

springer750 schrieb:
Sorry, daß ich so quängelig antworte, aber entweder Du nimmst das Gesagte ernst, oder hinterfragst alles 1000 mal...und da bist Du dann im Laden wirklich besser dran!

Also wenn man alles, was hier im Brustton der Überzeugung so geschrieben wird ernst nimmt, kommt eine tolle Anlage bei raus -- oder deren schneller Exitus. Wenn ich da an so manche Tipps zur 'Optimierung' von Netzteilen o.ä. denke...

Weiß ja keiner, ob/dass du Ahnung hast...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 25. Sep 2008, 09:56 bearbeitet]
Torstiko
Stammgast
#11 erstellt: 25. Sep 2008, 10:09

springer750 schrieb:

Torstiko schrieb:


Wenn du mir das schriftlich gibst und für eventuellen Schaden an der Anlage gerade stehst, dann bin ich beruhigt.
Marantz gibt 2x 6Ohm oder 4x 8Ohm an.

Gruß
Torstiko


...willst Du pragmatische Hilfestellung, oder offizielles Gelabere? Dann geh´ bitte in einen ordentlichen HiFi-Laden Deines Vertrauens und laß´ Dich dort beraten!

4 oder 8 Ohm ist auch hier im Forum so oft besprochen worden, daß ich wirklich keine Lust habe, das Thema neu zu erklären. So, wie ich es geschrieben habe, ist es korrekt. Du verlangst der Endstufe bei 4 Ohm mehr ab...so daß sie bei vollem Abruf der Leistung halt schneller in die Knie geht...oder lahmgeht...

Aber nochmal: wie bitte hört man Entspannungsmusik? natürlich möglicht an der Grenze der Leistung, oder? wie beim Spinning im Fitneß-Bereich...

Sorry, daß ich so quängelig antworte, aber entweder Du nimmst das Gesagte ernst, oder hinterfragst alles 1000 mal...und da bist Du dann im Laden wirklich besser dran!
:prost


Sorry, zu wenige Smilys
Habs nicht bös gemeint

Die "4Ohm oder 8Ohm " Frage ist mir bekannt. Ich dachte nur, dass die Verwendung von 8Ohm Lautsprechern der Haltbarkeit förderlich sein könnte und fragte deshalb, ob es die JBL Control 1 auch mit 8Ohm gäbe.

Natürlich wird Entspannungsmusik nicht laut gespielt. Jedoch birgt die Nutzung durch verschiedene Leute da Risiken. Man weiss nie, auf was für dumme Ideen der einzelne kommt. Daher dachte ich auch "lieber etwas belastbarer".

Torstiko
springer750
Stammgast
#12 erstellt: 25. Sep 2008, 10:27

jopetz schrieb:

springer750 schrieb:
Sorry, daß ich so quängelig antworte, aber entweder Du nimmst das Gesagte ernst, oder hinterfragst alles 1000 mal...und da bist Du dann im Laden wirklich besser dran!

Also wenn man alles, was hier im Brustton der Überzeugung so geschrieben wird ernst nimmt, kommt eine tolle Anlage bei raus -- oder deren schneller Exitus. Wenn ich da an so manche Tipps zur 'Optimierung' von Netzteilen o.ä. denke...

Weiß ja keiner, ob/dass du Ahnung hast...


Jochen


...unterschreib!!!...
Uwiest
Stammgast
#13 erstellt: 25. Sep 2008, 18:05
Hallo Torsten,

...hier ein anderer Vorschlag, bei dem sich die Ohmfrage gar nicht stellt:

Quelle: DVD-Allesfresser mit USB -> ca. 40 € (damit kennst du dich ja besser aus, als wir alle zusammen)
Irgendwas zum Lautstärke regeln: z.B. SOWAS 32 €
+ 4 Stück hiervon 180 €
+ sagen wir mal 30 € für Kabel und Adapter.

Macht zusammen ca. 280 €.

...ist nur so ´ne Idee.

Gruß,
Uwe
Torstiko
Stammgast
#14 erstellt: 25. Sep 2008, 18:17

Uwiest schrieb:

Quelle: DVD-Allesfresser mit USB -> ca. 40 € (damit kennst du dich ja besser aus, als wir alle zusammen)

Vielen Dank für die Blumen. Sowas gibts bei uns momentan für 20,-


Uwiest schrieb:

Irgendwas zum Lautstärke regeln: z.B. SOWAS 32 €
+ 4 Stück hiervon 180 €
+ sagen wir mal 30 € für Kabel und Adapter.

Macht zusammen ca. 280 €.

An sowas in der Art habe ich auch schon gedacht.

Problem hierbei könnte jedoch sein:
- Wirklich stylish sieht sowas nicht aus (aber nicht so schlimm)
- Die Bedienbarkeit ist nicht so gut, wie bei einer Komplettlösung
- Du hast das Budget verfehlt

Gar nicht schlecht. Werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen.

Torstiko
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV Beschallung - Aktiv Monitore?
Rap00001 am 01.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  6 Beiträge
Beschallung Veranstaltungsraum
kiki26 am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  4 Beiträge
Boxen für 300 Euro, Beschallung von 50qm
nupsnups am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  16 Beiträge
Anlage für Café-Beschallung
fabso am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  2 Beiträge
Beschallung Lokal ca 90m2
platter am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  9 Beiträge
Beschallung von Partykeller
WiWa am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  6 Beiträge
einfach gut
rogi am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  2 Beiträge
Besprechungsraum"beschallung"
X-FroG am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  4 Beiträge
Beschallung Gaststätte
hubsch am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  9 Beiträge
Beschallung für kleinen Laden (Low Budget)
Pd-XIII am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.588