Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Auswahl eines gediegenen Verstärkers

+A -A
Autor
Beitrag
MrGallagher
Neuling
#1 erstellt: 01. Okt 2008, 11:28
Hallo!

Ich suche für mein Arbeitszimmer (ca. 12 qm) einen Verstärker, an den ich einen CD-Player, mein Laptop und ggf. später einen Plattenspieler anschließen möchte. Ich habe vor vor allem über Kopfhörer Musik zu hören. Lautsprecher will ich mir zwar irgendwann auch dazu anschaffen, die Kopfhörer haben aber erstmal höchtste Priorität (ich habe mir die Denon AHD1001 angeschafft), da ich die anderen Bewohner so wenig wie möglich behelligen möchte.

Nach einer längeren Orientierungsphase habe ich nun die Auswahl zunächst einmal auf die folgenden Modelle beschränkt, die auch preislich noch für mich drin wären:

- Yamaha AX 397
- Onkyo A 9355
- Marantz PM 4001
- Denon PM 700 AE

Ich höre übrigens vor allem Rock 'n Roll und Singer-Songwriter.

Welchen Verstärker würdet Ihr empfehlen? Oder liege ich bei meiner Auswahl sowieso voll daneben?
the_det
Stammgast
#2 erstellt: 01. Okt 2008, 11:46
Moin,

MrGallagher schrieb:

- Yamaha AX 397
- Onkyo A 9355
- Marantz PM 4001
- Denon PM 700 AE

Welchen Verstärker würdet Ihr empfehlen? Oder liege ich bei meiner Auswahl sowieso voll daneben?

Nein, daneben liegst Du nicht. Das sind alles prima Verstärker mit denen man gut Musik hören kann.
Selber kenne ich den Denon und den Marantz. Beide kann ich uneingeschränkt empfehlen. Allerdings hängt es m.E. davon ab, welche Lautsprecher betrieben werden sollen. Am besten ist es sowieso, wenn Du die Möglichkeit hast, Dir Deine Wunschkandidaten nach Hause zu holen, um sie in Ruhe übers Wochenende testen zu können. Ernsthafte Hifi-Studios machen sowas.

Grüße
Det

Edit: Wer lesen kann... Du willst also zunächst Kopfhörer benutzen. Prima, dann ist es sogar noch einfacher; Du schnappst Dir Deine Kopfhörer und gehst Dir die Verstärker anhören. Nimm ein paar CDs mit, die Du gut kennst. Viel Spaß.
Ach ja, willkommen im Forum
Erneute Grüße
Det


[Beitrag von the_det am 01. Okt 2008, 11:48 bearbeitet]
MrGallagher
Neuling
#3 erstellt: 01. Okt 2008, 12:37
Wow, danke für die schnelle Antwort! Ich werde auf jedem Fall mal zu 'nem HiFi-Laden gehen und einige Verstärker mit dem Kopfhörer ausprobieren. Allerdings hatte ich in einem solchen Laden gestern die doofe Erfahrung, dass der Verkäufer mir partout lieber gleich einen TEAC DR-H300 verkaufen wollte, da bin ich dann nicht viel weiter gekommen.

Zwischen dem Marantz und dem Denon gibt es ja noch ca 100 Euro Unterschied im Preis. Lohnt es sich, die 100 Euro mehr auszugeben?
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 01. Okt 2008, 13:13

MrGallagher schrieb:
Zwischen dem Marantz und dem Denon gibt es ja noch ca 100 Euro Unterschied im Preis. Lohnt es sich, die 100 Euro mehr auszugeben?

Das würde ich wirklich im Laden mit dem KH ausprobieren -- denn gerade bei Vollverstärkern ist der KH-Ausgang nicht immer sooo supertoll. Und da sollte sich eigentlich recht schnell sagen lassen, ob du einen Unterschied hörst oder nicht.

Wenn es dir wirklich erst einmal NUR um das Hören per KH geht, wäre aber vielleicht auch noch eine andere Lösung möglich: eine (ruhig auch ältere, gebrauchte) Vorstufe. Gerade in den 80ern hatten die noch richtig gute Phono-Zweige und der KH-Ausgang hat auch mehr Aufmerksamkeit bekommen als heute bei einem günstigen Vollverstärker. Mögliche Kandidaten wären z.B. Yamaha C-60, -65, -80 oder -85, aber es gibt natürlich etliche andere Firmen. Die Yamahas gehen in der Bucht meist für gute 100 Euro raus.

Wenn du dann später mal auf Lautsprecher umsteigen willst, kannst du entweder eine passende Endstufe dazu nehmen, oder du nimmst Aktiv-Lautsprecher (mit eingebautem Endverstärker) -- gerade für einen eher kleinen Raum mit geringem Hörabstand gibt es da gute Möglichkeiten aus dem Studiobereich.


Jochen
MrGallagher
Neuling
#5 erstellt: 01. Okt 2008, 14:13
Erstmal danke für den Tipp! Ich denke allerdings, ich würde lieber die Möglichkeit haben, mir - sobald ich es mir leisten kann - ein paar Lautsprecher anzuschaffen. Deshalb schaue ich mich erst mal nach den Möglichkeiten mit den normalen Verstärkern weiter um.

Hat denn vielleicht der eine oder andere schon Erfahrungen gemacht mit Kopfhörern in Verbindung mit den vorgeschlagenen Verstärkern? (Es dauert noch ein wenig, bis ich selbst Zeit habe, einen "Hörtag" einzulegen ...)

Außerdem frage ich mich, ob es ggf. Sinn machen würde, mir zusätzlich zu einem "normalen" Verstärker einen separaten Kopfhörerverstärker zu besorgen?


[Beitrag von MrGallagher am 01. Okt 2008, 14:23 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2008, 14:38

MrGallagher schrieb:
Außerdem frage ich mich, ob es ggf. Sinn machen würde, mir zusätzlich zu einem "normalen" Verstärker einen separaten Kopfhörerverstärker zu besorgen?

Nachdem du in einem normalpreisigen Verstärker höchstens einmal einen ungepufferten 5532 mit mehreren 10 Ohm hinten dran, eher aber noch einen Abgriff von den Endstufen mit typisch 330 Ohm finden wirst (ergibt einen Dämpfungsfaktor von mäßig bis lausig), grundsätzlich auf jeden Fall ratsam. (Der Onkyo als Class-D-Verstärker dürfte zur ersteren Kategorie gehören, beim Yamaha würde ich eher von der letzteren ausgehen.) Ein solider netzbetriebener KHV ist allerdings auch kein ganz billiges Vergnügen.
MrGallagher
Neuling
#7 erstellt: 02. Okt 2008, 09:41
Kann ich aber davon ausgehen, dass die Kopfhörerausgänge bei den vier Verstärkern technisch ungefähr gleich gut ausgestattet sind, oder gilt da eine der erwähnten Verstärker als besser/schlechter?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei der Auswahl eines passenden Verstärkers für 802 Diamond
McWeedy am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2014  –  11 Beiträge
Hilfe bei der Auswahl eines neuen Stereo-Verstärkers
imebro am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  450 Beiträge
Kauf eines Verstärkers
XATX am 25.07.2003  –  Letzte Antwort am 29.07.2003  –  9 Beiträge
Kauf eines Verstärkers
Joey911 am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  11 Beiträge
Kauf eines Verstärkers
Black-Crack am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  21 Beiträge
Kauf eines Verstärkers
skythediver am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  44 Beiträge
Kaufberatung eines Verstärkers/Lautsprecher
Banko am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  2 Beiträge
Frage zum Kauf eines Verstärkers
Lord_of_the_Rings am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  2 Beiträge
Bräuchte Hilfe bezüglich eines Verstärkers
EnergyX am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  18 Beiträge
BERATUNG FÜR KAUF EINES VERSTÄRKERS
MatMan20 am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: )
  • Neuestes Mitgliedbibibo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.343
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.582