Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kauf eines Verstärkers

+A -A
Autor
Beitrag
skythediver
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mrz 2006, 21:58
Hey,
Ich habe mich entschieden, ein Stereo-System mit DVD-Player, Verstärker und 2, evtl. mehr Boxen zu kaufen. Worauf muss ich denn achten, wenn ich mir einen Verstärker kaufen will. Ich bin da bisher vor allem nach den Watt-Ausgangs-Angaben gegangen, aber ich glaube das ist ein Fehler, ich hab auch für unter 100€ 1500 Watt-Verstärker gefunden, mit denen kann es ja nicht weit her sein...
Auf was sollte ich denn generell bei Verstärkern achten? Mein Zimmer hat so 20-25 m² und mein Verstärker-Budget liegt bei 300€ oder knapp darüber.
Greets,
Skythediver
horstilein
Stammgast
#2 erstellt: 15. Mrz 2006, 22:23
Hallo!

Also wenn du dir ein Stereo System anschaffen willst, weshalb mehr als 2 Boxen? Man kann zwar an einige Stereo-Verstärker 2 Boxenpaare anschließen, aber das ist eigentlich dafür gedacht 2 Zimmer zu beschallen. (Oder wolltest du genau das? dann hab ich nix gesagt ) Schon über die Lautsprecher Gedanken gemacht?
Die sind das wichtigste. Der Verstärker ist erst das zweite Glied in der Kette.
skythediver
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Mrz 2006, 20:46
Hey,
Ja, ich dachte eigentlich auch erst mal an 2 Boxen, nur hat mein Freund in seinem Zimmer 4 stehen, und das macht einen deutlich besseren Klang, als wenn er nur 2 anschließt. Aber das stocke ich wenn überhaupt später auf. Über die Lautsprecher hab ich mir noch nicht so viele Gedanken gemacht, aber einen Verstärker brauche ich eben auch und da kenne ich mich noch weniger aus als bei Boxen, deshalb habe ich den Post hier aufgemacht. Wäre nett, wenn du darüber etwas schreiben könntest.
Danke schon mal,
Greets,
Skythediver
JonZon13
Stammgast
#4 erstellt: 16. Mrz 2006, 21:45
Hallo,
vll könnten für dich Auslaufmodelle wie der Marantz PM-7200 (recht günstig bei Hirsch-Ille), oder der Vorgänger vom Harman / Kardon HK-970 interessant sein.
Gruß Jonas
horstilein
Stammgast
#5 erstellt: 17. Mrz 2006, 08:48
Hallo,

Hast du denn schon irgendwelche Lautsprecher daheim? Also es wird schwierig etwas über Verstärker zu sagen wenn wir nicht wissen welche Lautsprecher dieser befeuern soll, man sucht sich nämlich den Verstärker für die Lautsprecher aus und nicht umgedreht. Wie hoch soll denn das Budget für die LS sein?
Aber gut, wen du etwas über Verstärker wissen möchtest, dann schließ ich mich meinem Vorredner an. Weiterhin bauen Denon, Yamaha,evtl. NAD, Cambridge Audio gute Verstärker. Die Frage ist nur, welcher von denen zu deinen Lautsprechern passt. Und auf ein zweites Boxenpaar kannst du definitiv verzichten, mitvernünftigen LS und passendem Amp. Dann wären vier LS nur eine Verschlimmbesserung.

Stöber doch mal ein wenig hier im Forum, gibt eine Menge interessante Threads zu dem Thema, es lohnt sich. Aber entscheiden welche Komponenten gut klingen, können im Endeffekt nur deine Ohren

gruß,

Klemens

skythediver
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Mrz 2006, 10:39
@JonZon13
Der Marantz PM-7200 hat mir eigentlich ganz gut gefallen, aber bei Hirsch-Ille hab ich ihn nicht gefunden und bei anderen Shops lag der Preis meistens bei 400€, das ist ein bisschen viel. Aber bei diesem und bei den anderen Verstärkern, die du angegeben hast, lagen die Watt-Werte unter 100. Jetzt kommt wieder meine Anfangsproblematik ins Spiel: Ist das zu wenig, reicht das vollkommen aus, auf welche Werte sollte man sonst noch achten?

@horstilein
Das man sich die Boxen vor dem Verstärker raussucht, wusste ich nicht. Das Budget für die Boxen liegt bei so 150€
Danke für den Tip mit dem Forum, ich hab auch schon mal angefangen zu stöbern, komme aber wahrscheinlich erst morgen wieder dazu.

Greets,
Skythediver

LaChatte
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Mrz 2006, 15:37
Hallo skythediver,

ich bin hier auch noch recht neu und mit sicherheit kein Profi, aber ich würde das Budget für Boxen und Amp an deiner Stelle eher umdrehen.
Ein Marantz ist nach meinen aktuellen Hörtests und den Meinungen der Fachhändler wohl wirklich mit die beste Wahl für einen neuen, relativ preiswerten Vollverstärker, aber einem PM 7200 an Lautsprechern für €150,- zu betreiben könnte man wohl damit vergleichen Spatzen mit Kanonen zu beschiessen...
Andererseits wäre dieser Verstärker ein ganz netter Einstieg und du könntest auch später noch bessere Boxen daran betreiben, aber wenn du aktuell den bestmöglichen Klang für deine Preisvorstellung suchst würde ich mehr Geld in die Lautsprecher investieren.

MfG Benjamin

p.s. auch ja, ein Marantz PM 4001 bzw. der Vorgänger PM 4400 (aktuell für €180,- Hirsch Ille via ebay) tut es bestimmt auch erst mal...
phippel
Stammgast
#8 erstellt: 18. Mrz 2006, 16:38

skythediver schrieb:
Aber bei diesem und bei den anderen Verstärkern, die du angegeben hast, lagen die Watt-Werte unter 100.


Hallo,
100 Watt reichen völlig.
Solange Du keine speziellen Sachen vor, hast wie ein Bierzelt zu beschallen, kannst Du in Deiner Preisklasse relativ problemlos Lautsprecher und Verstärker nach Lust Laune kombinieren. Technisch gibts da viel weniger Probleme als u.U. klanglich.
Beispiel: obwohl die Stereoplay für meine Lautsprecher 2x100Watt Verstärker empfiehlt, kann ich mit einem guten(=stabilen) 2x20Watt Verstärker (Onix) ordentlich laut Musik hören. Außerdem habe ich noch eine NAD Endstufe mit sehr viel Watt. Der 20Watt Verstärker klingt bei aushaltbaren Lautstärken kein bisschen dünner oder schwächer als die fette Endstufe.
Kritischer sind wider Erwarten (u.U. teuere) Kleinboxen: diese haben oft einen schlechten Wirkungsgrad, sprich sie wandeln die eingesetzte Energie nicht so gut in Lautstärke um.
Die erzielte Maximallautstärk hängt i.d.R. viel stärker vom Wirkungsgrad der Boxen ab, als von den Watt des Verstärkers.
Dieser wird in Dezibel angegeben: Boxen mit mit über 90dB haben einen guten Wirkungsgrad. Boxen unter 87dB einen etwas schlechteren. Diskothekenboxen zeichnen sich durch ihren sehr hohen Wirkungsgrad aus!

Also: mach Dir um technische Daten nicht allzuviele Sorgen. Entscheide in erster Linie nach Gehör und auch nach Sympathie: Du mußt schließlich mit dem Zeug leben!

Falls Du wirklich 4 Boxen anschließen möchtest (was für Stereohören sinnlos ist), rate ich Dir unbedingt Lautsprecher im einer Impendanz von 8 Ohm zu kaufen. 4 mal 4Ohmboxen mögen die allerwenigsten Verstärker.

so long
Philipp
phippel
Stammgast
#9 erstellt: 18. Mrz 2006, 16:44

LaChatte schrieb:
aber einem PM 7200 an Lautsprechern für €150,- zu betreiben könnte man wohl damit vergleichen Spatzen mit Kanonen zu beschiessen...


jein.
ein guter Verstärker macht schon ziemlich Sinn!
Das Problem ist eher dass 150 Euro für gute Lautsprecher verdammt wenig sind.
Da wird auch ein guter Marantz nicht viel rausreisen! Insofern hast Du recht.
Vielleicht für 100 Euro einen gebrauchten Verstärker kaufen und den Rest in Boxen (Vorführmodelle, Aktionsware odersowas)?!
p
frestyle
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mrz 2006, 16:55
Es gibt immer wieder flomärkte wo die Leute nicht wissen was sie da eigentlich verkaufen, sowas ist eien gute Adresse gerade preisgünstig an gute ältere Modelle zu kommen. Bei Amps ist es eher schwieriger aber Boxen kann man so manches schnäpchen dort schon machen.

Oder da ein Amp zwar nicht so wichtig ist wie Boxen aber dennoch nicht unwichtig, die 300 Euronen für den Verstärker ausgeben, bekommt man feine Sachen gebraucht dafür und dann die Boxen selber bauen? Ist in den meisten Fällen nicht schwer und Preisgünstiger.
JonZon13
Stammgast
#11 erstellt: 18. Mrz 2006, 17:45
Hallo,
also vor ein paar Wochen hatte Hirsch-Ille den Marantz mal für um die 330€ drin. Wenn du bei Hirsch-Ille mal auf die Sonderposten klickst findes den PM-7200, aber auch den PM-4400 OSE für 200€.
Gruß Jonas
skythediver
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Mrz 2006, 18:47
Hey,
Vielen Dank für die vielen Antworten, das ist echt nett, so ne große Resonanz zu haben.
Also,

@JonZon13:
Danke für den Tip mit den Sonderposten, die hatte ich gar nicht gesehen. 300€ für den PM-7200 ist echt Hammer. Ich muss mir jetzt den PM-4400 OSE nochmal genauer anschauen, wenn ich für die Boxen mehr ausgeben will.

@frestyle
An Flohmärkte habe ich auch schon gedacht, nur gibts das hier in der Gegend nicht so oft, aber auf dem nächsten bin ich bestimmt
Kennst du eine Page, wo man mehr Infos über das Boxen-Selber-Bauen bekommmen kann?

@phippel
Ich will mir nicht unbedingt was gebrauchtes kaufen, vielleicht lieber erst mal einen anständigen Verstärker und schlechte Boxen und dann später bessere Boxen kaufen? Einen schlechten Vertärker aufzustocken kommt wahrscheinlich teurer als schlechte Boxen zu ersetzen, oder?
Was bedeutet denn, das dein Verstärker "stabil" ist? Und was ist die "Impendanz"? Wahrscheinlich muss ich einfach viel Probehören gehen, aber in den meisten Online-Angeboten, wenn sie nicht gerade vom Hersteller kommen, steht eben die Watt-Zahl als Hauptkriterium angegeben, deshalb bin ich bisher danach gegangen.

@LaChatte

Ich muss mir mal die Vorgänger vom PM-7200 genauer anschauen, danke für den Tip.

Greets,
Skythediver

Pröstelchen euch allen
skymind
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Mrz 2006, 19:16
@skythediver: Siehe mein letzter Post hier: http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=13165
skythediver
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Mrz 2006, 20:42
Und, wie klingt der Marantz-PM 7200? Ich höre allerdings nicht so Rock, mehr elektronische Musik wie House, Trance, Drum & Bass und Sachen wie Jazz und Blues, aber Rock, da hörts bei mir auf...
Aber schreib doch mal, wie du den Marantz so findest.
Greets,
Skythediver
skymind
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Mrz 2006, 22:27

skythediver schrieb:
Und, wie klingt der Marantz-PM 7200? Ich höre allerdings nicht so Rock, mehr elektronische Musik wie House, Trance, Drum & Bass und Sachen wie Jazz und Blues, aber Rock, da hörts bei mir auf...
Aber schreib doch mal, wie du den Marantz so findest.
Greets,
Skythediver
:D



Hab ihn noch nicht

Müsste aber morgen oder spätestens übermorgen kommen

Und "Rock" hör ich eigentlich auch eher weniger, bin eher auf der Metal-Schiene --> Hypocrisy, Iced Earth, In Flames usw.
skymind
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Mrz 2006, 16:00
So, der Marantz ist heut gekommen.

Erster Eindruck:

Viel wärmer, nicht so analytisch wie der Yamaha, passt viel besser zu meiner Musikrichtung finde ich
majorocks
Inventar
#17 erstellt: 22. Mrz 2006, 20:21
Na bitte! Am Ende wird doch allet juut!!!!
Keep on rockin'!

Gruß, MAJO
skythediver
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Mrz 2006, 20:54
@skymind
Meinst du mit wärmer, dass er nicht ganz jeden Ton vollkommen klar ausgibt, sondern der Ton wie bei altem Reggae ein bisschen "verschwimmt"?

Greets,
Skythediver

Da bin ich ja froh, dass du kein Rock hörst
skymind
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Mrz 2006, 22:59

skythediver schrieb:
@skymind
Meinst du mit wärmer, dass er nicht ganz jeden Ton vollkommen klar ausgibt, sondern der Ton wie bei altem Reggae ein bisschen "verschwimmt"?

Greets,
Skythediver

Da bin ich ja froh, dass du kein Rock hörst :P


So ungefähr, ja.

Sowas lässt sich halt schlecht in Worte fassen, jedenfalls hörts sich in meinen Ohren einfach besser an
skythediver
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Mrz 2006, 18:14
Hey,
kennt hier jemand eigentlich den Marantz PM-4400 genauer?
Den gibts bei Hirsch-Ille für 200€, das würde eher in mein Budget passen...
Greets,
Skythediver
Hellwach1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Mrz 2006, 18:41
Ich habe auch schon mit der Überlegung gespielt. Aber außer http://www.testberic...tereoplay_18880.html konnte ich bisher noch keine einigermaßen objektiven Urteile finden.
horstilein
Stammgast
#22 erstellt: 24. Mrz 2006, 08:56
Moin.

Wenn euch jemand erzählt, dass dieser und jener Musiker sehr talentiert ist und ausgezeichnete Musik macht (auch wenns "Experten" sind), kauft ihr euch dann auch sofort die CD, oder hört ihr euch die Musik vorher mal an?
Ich denke schon, oder?
Bei Verstärkern und Lautsprechern sollte das genauso sein,
die Marantz sind sicher ausgezeichnete Geräte, aber gefallen sie EUCH vom Klang her? Also hört euch die Geräte erstmal an, sonst ärgert ihr euch hinterher nur. (aus eigener leidvoller Erfahrung)

gruß,

Klemens

LaChatte
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Mrz 2006, 10:40
Hallo,
Wenn man den Verstärke im Internet kauft kann man ihn doch sehr gut testen - nämlich zu Hause unter realen Bedingungen und bei nicht Gefallen schickt man ihn halt ohne finanzielle Verluste wieder zurück. Also ich habe bei dem Marantz PM 4400 OSE bei Hirsch+Ille über eBay für €200 auch zugeschlagen, da mir das Nachfolgermodell im Hifi-Laden ganz gut gefallen hat. Nun hoffe ich mal, dass der Klang beim alten Modell ähnlich ist - und falls er mir nicht so gut gefällt schick ich ihn halt zurück, aber falls er mich überzeugt habe ich €200 gespart...
Er sollte Anfang nächster Woche bei mir eintreffen, dann kann ich vielleicht ein wenig mehr zu dem Verstärker schreiben - werden dann den Vergleich zu einem alten Yamaha Vollverstärker und einem neueren Yamaha AV-Receiver haben. Also bis dann...
MfG, Benjamin
horstilein
Stammgast
#24 erstellt: 24. Mrz 2006, 11:11
In dem Fall hast du sicher Recht,

aber dadurch schadest du dem Händler, indem du seinen Service nutzt und hinterher im Netz kaufst.
Ich mach dir keinen Vorwurf, "Geiz-is-Geil" ist eben Mode.
Dadurch aber gehen die Fachgeschäfte überall zu Grunde und bald kannst du dir die Geräte nicht mehr anhören, weil kein Händler mehr da ist.
Und ich kenn eigentlich keinen guten Händler, der dir nicht ein gutes individuelles Angebot macht.
Soll nur ein kleiner Denkanstoß sein, den hab ich auch mal gebraucht.

gruß,

Klemens

edit:

Außerdem gibt dir jeder guter Händler die Geräte zum testen mit nach Hause, oft sogar ohne Kaution.


[Beitrag von horstilein am 24. Mrz 2006, 11:13 bearbeitet]
LaChatte
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 24. Mrz 2006, 11:56
Vielen Dank für den Denkanstoß - allerdings bin ich mir dieser Problematik durchaus bewusst und ich bin mit sicherheit niemand der sich 2 Stunden im Geschäft beraten lässt um dann im Internet zu bestellen um €20 zu sparen. Alle meine Besuche im Hifi-Geschäft erfolgten auf Grund der Tatsache, dass ich mir neue Lautsprecher anschaffen wollte (und diese werde ich auch im angesprochenen Geschäft kaufen) allerding wies mich der freundliche Verkäufer darauf hin, dass der Klang eines neuen Vollverstärkers nicht vergleichbar mit dem eines AV-Verstärker ähnlicher Preisklasse ist. Daraufhin habe ich im Internet nach gebrauchten oder günstigen Alternativen ausschau gehalten, da ich ja schon so viel Geld für Boxen bei meinem Händler ausgeben muss und da er leider erst Geräte ab einer etwas gehobenen Preisklasse führt. Und als armer Student bin ich leider nicht in der Lage mir für €700 zusätzlich noch mal eben nen Verstärker zu kaufen...
MfG Benjamin
horstilein
Stammgast
#26 erstellt: 24. Mrz 2006, 12:01
Na wenn das so ist hab ich nix gesagt
skythediver
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 25. Mrz 2006, 14:11
Falls sich sonst noch jemand mit Verstärkern nicht so gut auskennt, ich hab eine ganz gute Seite gefunden, auf der die Daten, die in der Produktbeschreibung genannt werden, erklärt und bewertet werden.
http://www.elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm

Greets,
Skythediver
rolpho
Neuling
#28 erstellt: 26. Mrz 2006, 08:08
wie wärs mit rotel ra 02 oder 01(ohne fernbedienung)? muss seinen nachfolger ra 06 platz machen.
kann man sicher verhandeln. die händler sind froh wenn sie ihn raus bringen.
man müßte einen vohrführer schon um die 300,-/oder billiger bekommen.

gruß
skythediver
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Mrz 2006, 15:02
Danke für den Tip, bin gerade dem Rotel RA 02 nachgespürt, es gibt hier im Forum auch einen ganz guten Post darüber, hört sich alles gut an, was ich darüber bis jetzt gelesen habe. Hab auch einen Sonderpreis per Mail erfragt, aber die Antwort steht noch aus...
Greets,
Skythediver
Amperlite
Inventar
#30 erstellt: 27. Mrz 2006, 06:06
Hast du dir nun schon Lautsprecher gekauft?

Tipp: Der vermutliche beste Lautsprecher seiner Größe:
Nubert nuBox 310 für 127 Euro/Stück
www.nubert.de

Lautsprecher kannst du Anfangs auch an einer Kompaktanlage betreiben, wenn das Geld knapp ist.

Die goldene Regel im "Schüler-Budget":
Alles Geld was man locker machen kann erst mal in anständige Boxen stecken. Das sind die Komponenten, die am "empfindlichsten" sind. Einen alten Verstärker und nen billigen CD/DVD-Player kann man oft irgendwo auftreiben und Stück für Stück ersetzen, wenn man wieder Kohle übrig hat.
Dabei gilt:
1. Lautsprecher
2. Verstärker
und erst an 3. Stelle Zuspieler wie CD/DVD-Player.
skythediver
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 27. Mrz 2006, 18:28
Ich hab mir inzwischen Lautsprecher zugelegt, ich hab die nuBox 310 auch gesehen (hab den Katalog), aber die waren mir dann doch ein bisschen teuer, zumal ich lieber Standboxen hätte.
Danke für die "goldene Regel", aber das kam jetzt nicht besonders überraschend , ich hätte eben gerne schnell eine vollständige Anlage, zumal ich nicht weiß, wie lange ich noch hier wohne und dann das lockere Geld ganz schnell wieder nicht mehr so locker sitzt
Nuju,
wird schon passen,
zur Not gebe ich die Boxen zurück, wenn sie nichts taugen, ich teste sie mal am Verstärker und CD-Player meines Bruders.
Greets,
Skythediver
Amperlite
Inventar
#32 erstellt: 29. Mrz 2006, 12:25
Welche hast du denn nun gekauft?
skythediver
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 29. Mrz 2006, 20:39
Hier:
http://www.amazon.de.../303-2900526-3257000

für die Rezensionen (wegen denen ich die Boxen anhören wollte) würde ich lieber die Fassung in Buche anschauen :-)

http://www.amazon.de.../303-2900526-3257000

Ich fand schwarz dann aber doch schöner, sie kamen übrigens heute an und sie hören sich eigentlich ziemlich korrekt an (ich hab sie bisher nur an einem älteren Verstärker getestet). Vor allem der Bass hat mich zimlich überrascht, da ich inzwischen bei mehreren Boxen, die mir empfohlen wurden, Scheppern beim Bass rausgehört hatte und die kosteten zum Teil das Zehnfache..
Naja, ich hab mich noch nicht endgültig entschieden, ich bin aber bald sowieso in Schwäbisch Gmünd, da schau ich mal bei Nubert vorbei und höre Probe, mal sehen, ob mir der bessere Sound den Preisaufschlag wert ist.
Ich weiß, dass man für Boxen eigentlich mehr ausgeben sollte, um ein anständiges System auf die Beine zu stellen, aber hey, 2 Boxen für 45 €? Das wäre schon was...

Greets,
Skythediver
Amperlite
Inventar
#34 erstellt: 29. Mrz 2006, 21:03
*autsch*

Hättest du die 50 Euro gleich zum Fenster raus geworfen, hättest du dem Postboten einen gefallen getan!


[Beitrag von Amperlite am 29. Mrz 2006, 21:05 bearbeitet]
Dortmunder_in_Frankfurt
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 31. Mrz 2006, 14:54
Hi!

Ich möchte mich auch mal kurz dazu äußern.

1. Hör Dir alle Geräte vorher an bevor Du sie kaufst. Selbst bei Verstärkern gibt es da große Unterschiede. Von Yamaha Verstärkern bin ich z.B. nicht überzeugt. Ich hatte schon selbst welche. Ich habe mir eine Vor- und Endstufe von Luxman zugelegt, die klingt für mein Geschmack erheblich besser.

2. Kauf Dir zusätzlich einen CD-Player
Gegen eine CD-Player hat ein DVD-Player klanglich keine Chancen (meine Erfahrung)

Gruß

Jörg-Peter
skythediver
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 01. Apr 2006, 17:54
Hey,
bevor ich mir ein Gerät zulege, höre ich mir natürlich erst mal an, wie es klingt, falls du dich auf die zwei Boxen beziehst, die hab ich mir auch erst angehört, aber sie klangen in meinen Ohren recht gut...Von Yamaha-Verstärkern habe ich auch schon eher nicht so prickelndes gehört, habe aber noch keinen probegehört. Luxman kenne ich noch nicht, aber ich schau mich mal um.
Das ein CD-Player besser klingt als ein DVD-Player, ist mir neu, ich fand es bisher einfach nur praktischer, auch Daten-DVDs abspielen zu können. Aber bei CD-Playern habe ich mich auch noch nicht so umgehört, bisher lag mein Augenmerk eher auf Boxen und Verstärkern, ich dachte auch nicht, dass ein CD-Player viel ausmacht...
Greets,
Skythediver
Franz_Stecher
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Apr 2006, 20:07

skythediver schrieb:
Falls sich sonst noch jemand mit Verstärkern nicht so gut auskennt, ich hab eine ganz gute Seite gefunden, auf der die Daten, die in der Produktbeschreibung genannt werden, erklärt und bewertet werden.
http://www.elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm

Greets,
Skythediver
8)


Als ich angefangen habe die Seite zu lesen ist mir gleich aufgefallen, dass sie mir irgendwie bekannt vorkommt. Auf der Seite ist nämlich auch der vielverpönte Text zu elektrischen Gitarren, der für einen Elektrotechniker einfach unmöglich ist. Diese Seite ist also lieber mit viel Vorsicht zu genießen.


Übrigends ist das hier mein erster Post. Ich wühle mich seit ein paar Tagen durchs Forum, um ein paar gute Tips zu bekommen, was Vollverstärker und Kompaktboxen angeht.
skythediver
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 04. Apr 2006, 15:01
Bei Gitarren kenn ich mich nicht so aus, aber Bestätigungen für den Verstärker-Text auf der Seite hab ich inzwischen schon einige gefunden.
Amperlite
Inventar
#39 erstellt: 04. Apr 2006, 15:20

Dortmunder_in_Frankfurt schrieb:
2. Kauf Dir zusätzlich einen CD-Player
Gegen eine CD-Player hat ein DVD-Player klanglich keine Chancen (meine Erfahrung)


Das ist bei DEN Boxen ja erst mal völlig egal.
Das Geld für einen zusätzlichen CD-Player ist anfangs weit besser in Lautsprecher investiert.


[Beitrag von Amperlite am 04. Apr 2006, 19:27 bearbeitet]
crazyw78
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 04. Apr 2006, 15:48
Hallo,

Gibt es eigentlich einen Test irgendwo, wo solche sagen wir mal Kisten mal an Verstärker angeschlossen wurden, die den Angaben der Kisten entsprechen???????
Mir ist klar, das ein Verstärker nicht viel Leistung haben muss( meiner hat ja auch nur 2x50 Watt an 8 Ohm )
Aber wenn an diese Kisten ein Verstärker oder eine Endstufe mit den Leistungsdaten kommt ( 2 x 180 Watt Sinus )
Ich denke, so bei maximal 10% aufgedrehtem Lautstärkeregler wird es nach verbrannter Elektronik riechen...

Nix für ungut, meine ersten Boxen (mit 13) waren auch clatronic, haben zwar nicht lange gehalten, aber ich fand sie auch gut. Heute, wo ich einen Vergleich habe, muss ich sagen, die waren echt besch.....

MfG

crazy


[Beitrag von crazyw78 am 04. Apr 2006, 15:49 bearbeitet]
skythediver
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 04. Apr 2006, 19:13
@Amperlite
Man bist du konstruktiv:



*autsch*

Hättest du die 50 Euro gleich zum Fenster raus geworfen, hättest du dem Postboten einen gefallen getan!




Das ist bei DEN Boxen ja erst mal völlig egal.
Das Geld für einen zusätzlichen CD-Player ist anfangs weit besser in Lautsprecher investiert


Echt super, ich glaube zu verstehen, wie du 140 Beiträge zusammen bekommen hast...

Greets,
Skythediver



[Beitrag von skythediver am 04. Apr 2006, 19:14 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#42 erstellt: 04. Apr 2006, 19:26
Ich wollte nur helfen und dich genau vor diesem Fehlkauf bewahren.
Aber fühl dich nicht zu sehr "von oben herab" angesprochen, mir gings mal ähnlich:

Mit 14 hab ich mir die ersten Standlautsprecher (damals 400 DM/Paar) gekauft.
Das erste halbe Jahr war ich top zufrieden. Dann hab ich mal anständige LS gehört und das nächste halbe Jahr damit verbracht, die Dreckskisten "tunen" zu wollen.
Hat ein klein wenig gebracht, aber trotzdem sind sie rausgeflogen, bevor sie das 2. Jahr erlebt haben.
Mit "Tuning" hat mich die Angelegenheit also rund 500 Mark Lehrgeld gekostet.
Mein nächster Schritt war der Kauf der JBL Control 1, welche meine Bedürfnisse auch nicht zufrieden stellen konnte.
Auch diese habe ich nach ein paar Monaten mit ein wenig Verlust einem Kumpel verkauft.

Der richtige Schritt war die Bestellung bei Nubert - und bei dieser Firma bin ich bis dato hängengeblieben. Wird sich vermutlich auch nicht so schnell ändern.

Fazit: Ich vermute, du tauchst in nicht allzu fernen Zukunft wieder im Hifi-Forum auf und suchst wieder Beratung.
Bis dahin viel Spass!
skythediver
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 04. Apr 2006, 19:43
Wie lange die Boxen jetzt haltn, beovr sie kaputtgehen, das weiß ich natürlich nicht und da bieten die Rezensionen von Amazon wahrscheinlich auch keine großen Anhaltspunkte, da zumindest ich die Rezensionen meistens direkt nach dem Erhalt der Waren schreibe...
Ich bin übrigens am übernächsten Wochenende in Schwäbisch Gmünd und hab geplant, da mal in der Nubert-Probehör-Abteilung vorbei zu schauen, vielleicht überzeugt mich das ja doch noch :-)
Aber erst mal muss ich jetzt nach Verstärkern und einem CD-oder DVD-Player umsehen und deshalb war ich auch ein bisschen sauer nach deinem letzten Post, weil ich eben auch wenn ich jetzt nicht so die tollen Boxen gekauft hab, einen anständigen Verstärker und CD- oder DVD-Player haben will. Man weiß ja nie, was noch kommt...
Greets,
Skythediver
Dortmunder_in_Frankfurt
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 05. Apr 2006, 09:50
Hi!

Ein anständiger Verstärker macht auf jeden Fall auch viel aus! Ich hatte am Anfang einen Yamaha-Verstärker (A 500 glaub ich) angeschlossen und habe mir danach die Vor- und Endstufe von Luxman (2x 200W Sinus an 8 Ohm) geholt. Es war ein Unterschied wie Tag und Nacht!

J-P
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker unter 200?(Gebraucht) aber worauf achten?
de_ko am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  10 Beiträge
Verstärker
POI2EN am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  4 Beiträge
1500 Watt Boxen welcher Verstärker?
Sporky_vs._Tobsel am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  83 Beiträge
Verstärker
darkman am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  11 Beiträge
gebrauch verstärker - worauf muss ich achten?
Schepsi am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  2 Beiträge
Verstärker/Boxen für mein Zimmer
lyx am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  48 Beiträge
Mischpult worauf muss ich achten???
Insomniac am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  5 Beiträge
PA boxen für 2*100 watt verstärker!
Reitrok am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker soll ich denn nun kaufen?
unfertig am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  4 Beiträge
Verständnis Watt Boxen - Verstärker
GoingtoRule am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  27 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Rotel
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.260
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.015