Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 system für anschluss an pc mit kleinen satelliten bis ca. 700-800€

+A -A
Autor
Beitrag
RST_Driver
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Okt 2008, 16:45
hallo zusammen!

will mir nun mal ein vernünftiges system für meine musik zulegen, jedoch gibt es da die ein oder andere bedingung...

auf jeden fall möchte ich etwas vernünftiges, will nicht zwei mal kaufen müssen, was insbesondere subwoofer und vor allem den verstärker (evtl. auch einen receiver) betrifft.

außerdem müssten die satelliten recht klein sein, da sind mir spontan zwei modelle ins auge gefallen:
canton plus x.2 (welche von den abmessungen her optimal wären)
canton plus xl.2 (die abmessungstechnisch noch gerade so im rahmen liegen, auf keinen fall darf es größer sein)

meine frage: gibt es etwas besseres in diesen größendimensionen? preislich sollte es aber nur unwesentlich höher liegen, also bis etwa 100€/box.

beim verstärker bin ich auf dieses modell gestoßen:
denon pma 700ae

ich will auf jeden fall einen verstärker, der auch ein 5.1 set unterstützen könnte und vor allem viele einstellungsmöglichkeiten hat, halt so etwas wie treble, balance und bass, nur etwas ausführlicher.

später möchte ich dann einen subwoofer dazu kaufen, der leider momentan nicht in den etat passt (verstärker und satelliten werden ich wohl zu weihnachten und geburstag anschaffen, liegt nahe beieinander). bin mal die suchfunktion durchgegangen und habe von diesen zweien positiv eindrücke bekommen:
canton as40 sc
canton as 85 sc

außerdem gibt es ja noch den canton as 105 sc, der aber nicht so präzise sein soll wie der 85er..

jetzt wüsste ich halt gerne, ob diese zusammenstellung brauchbar ist. mein zimmer ist von der grundfläche etwa 25m² groß, allerdings mit einigen schrägen, im mietvertrag ist es mti 9m² angegeben, was aber unter der effektiven nutzfläche liegt.
sollte jedenfalls auch für ein zimmer von etwa 30m² reichen.

vorerst wird es nur als pc-lautsprecher dienen, allerdings auch mal das ein oder andere treffen mit freunden beschallen können.

hatte vor die satelliten bei etwa 100hz zu trennen, soll für x.2 und xl.2 die richtige frequenz sein.

bedanke mich im voraus für eure hilfe.

Mfg
Phil

p.s.: man merkt, dass ich canton sehr gerne mag, liegt wohl daran, dass die anlage von meinen eltern auch von canton war und ich den klang sehr ordentlich fand (ist aber schon über 10 jahre alt).


[Beitrag von RST_Driver am 07. Okt 2008, 16:53 bearbeitet]
RST_Driver
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Okt 2008, 19:52
niemand,der mir helfen kann?

Mfg
Phil
tss
Inventar
#3 erstellt: 10. Okt 2008, 08:07
ein verstärker der 5.1 unterstützt. damit bist du dann beim denon schonmal verkehrt. hierbei handelt es sich um einen reinen stereo-verstärker.

wie gross ist denn dein budget für ls + avr?
RST_Driver
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Okt 2008, 09:26
habe gedacht der denon wäre etwas brauchbares für mich. naja, aber für reines stereo doch bestimmt ein gutes modell, oder?

was ist mit der abkürzung avr gemeint?

die lautsprecher müssen halt sehr klein sein, wie etwa die x.2 (optimalerweise). preislich sage ich mal 100€ pro satellit.

der subwoofer soll später optional dazu kommen, lebe auch gerne mit einbußen im bassbereich bis ich den habe.

wie siehts denn mit receivern aus? was wäre denn da gut?

Mfg
Phil
zuyvox
Inventar
#5 erstellt: 10. Okt 2008, 09:35
Möchtest du denn später auf ein 5.1 System aufrüsten oder soll es bei 2.1 bleiben? Weil wenn du sowieso bei 2.1 bleibst, ist der Denon PMA 700AE ein sehr solides Gerät.
djofly
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2008, 09:38
Wie wäre es mit was professionellem
http://www.thomann.de/de/syrincs_m3_220.htm

Dazu noch ein SM Pro Audio Nano Patch zur Lautstärkeregelung.
tss
Inventar
#7 erstellt: 10. Okt 2008, 10:19
avr = audio video receiver "mehrkanalverstärker"

die x2 taugen für stereo imho nicht die bohne. die klingen einfach zu dünn. ohne sub unbrauchbar. deutlich besser wirds bei den canton plus modellen erst mit der xxl.2....

=> dein aktuelles budget liegt insgesamt bei ca. 500€? sehe ich das richtig?
RST_Driver
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Okt 2008, 14:58
das siehst du ganz richtig, habe als gesamtbudget bis 800€, wobei ich etwa 300€ für einen guten subwoofer (as40, as85, bitte hier noch mal um meinungen) ausgeben wollte.

dass die x.2 ohne subwoofer nicht richtig laufen ist mir klar, allerdings wollte ich den entsprechenden sub wenig später dazu kaufen. ich ziehe es auch in erwägung es erst später alles zusammen zu besorgen, wenn das sonst nicht gut klingt.

allerdings müssen die satelliten klein sein, die xxl.2 sind viel zu groß. bestenfalls gehen die xl.2. wären die etwas für den mittel und hochtonbereich? kann ja bei 90-100hz trennen...

@djofly: direkt habe ich das nicht vor , aber als option wäre das nicht schlecht. ich wusste nicht, dass das komplett andere technik sein muss, wenn ich auch 5.1 haben möchte.

die ls sind technisch interessant, allerdings muss die optik bei mir auch stimmen. und das ist bei denen leider mangelware...

danke jedenfalls schon mal für eure hilfe.

Mfg
Phil
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 10. Okt 2008, 16:51
Günsit und gut klingend:
Magnat Monitor 110
hier
Die sind fast so klein wie die X2, haben aber mehr Volumen und klingen dadurch voller. Betreibe sie selbst an einem Denon PMA 500. Es würde aber auch ein gebrauchter Verstärker ausreichen.
RST_Driver
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Okt 2008, 17:16
meinst du nicht, ich bin klanglich dann besser mit den xl.2 bedient?

weil 140€ bzw. 100€ gegenüber 47€ finde ich erstaunlich günstig...

bin jetzt auch nicht so der magnat fan, wichtig ist mir vor allem gute mittel und hochtonwiedergabe. und diese "billig-boxen" sollen da mithalten können bzw. die canton übertreffen?

der ruf soll ja auch nciht allzu berauschend sein, denke eher nicht, dass die dinger meinen ansprüchen gerecht werden...
ich sehe schon, das wird schwierig...

achja: alles muss in schwarz erhältlich sein, das wäre mir noch wichtig.

Mfg
Phil

edit: habe mir noch mal gedanke gemacht, mein zimmer habe ich etwas umgeräumt und die dimensionen der boxen, die ich aufstellen kann, sind ordentlich gewachsen. also sagen wir so: höhe maximal 30cm, bei maximaler tiefe von 20cm und maximaler breite von ca. 20-23cm.
preislich müsst ihr mir jetzt sagen, was brauchbar ist. vielleicht findet sich ja auch was, wo ich erst mal keinen sub brauche, sondern der nur eine nette ergänzung wäre. wie sieht's denn hier mit den canton xxl.2 aus? brauchbar?


[Beitrag von RST_Driver am 10. Okt 2008, 18:42 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 10. Okt 2008, 21:13
Ja die Cantons sind an sich schon hochwertiger als die Magnat. Logisch bei dem Preisunterschied. es sind aber auch die einzigen in dieser passenden Größe die ich kenne

Die XXL2 von Canton ist durchaus brauchbar, die haben immerhin einen 18cm Tiefon Chasis verbaut, da geht schon was. Aufgrund der Bauform würde ich aber auch bei denen keine Wunder im Bass erwarten. Ich denke mit dem passenden Subwoofer klingt das schon sehr gut!

lG Zuy
RST_Driver
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Okt 2008, 08:59
guten morgen zusammen!

danke für die antworten zuy.

habe mich noch mal etwas umgeschaut, was es gutes geben soll.
dabei bin ich vor allem auf die nubert nubox 311 aufmerksam geworden, die soll ja fantastisch klingen, müsste halt auch hier einen subwoofer als ergänzung dazu kaufen. oder dieses atm-modul, was ja wunder bewirken soll.
die klipsch rb 10 sind wohl auch nicht schlecht, ich denke aber, ich entscheide mich zwischen canton xxl.2 und nubert nubox 311.

vielleicht könnt ihr mir da noch mal weiter helfen.

auch die frage nach dem subwoofer ist noch ungeklärt. der as85 würde designtechnisch natürlich gut zu den canton xxl.2 passen, aber das wäre für mich nicht wichtig, nubox und as40 sehen bestimmt auch klasse aus.

nur welcher subwofer ist der bessere? der as40, as85, as105 (alles ovn canton) oder doch etwas ganz anderes?

auch beim verstärker/receiver bräuchte ich noch eine kaufempfehlung. was ist denn mit dem hier?
denon avr 1708
oder dem: onkyo tx sr 576

kann mich da ebsolut nicht entscheiden. leider sind die dinger so groß. etwas kleineres gleichwertiges gibt's nicht?
ach ja: er sollte eine einstellbare übernahmefrequenz haben, da ich die nuberts/ cantons recht hoch trennen wollte (80-100hz, müsste ich testen). integrierte weiche nennt man das glaube ich?!

noch eine frage nebenbei: kann ich diese stoffabdeckungen vor den lautsprechern mit einem wasserfesten schwarzen edding anmalen? weil meine aktuellen ls haben blaue, und das passt sowas von gar nicht...

Mfg
Phil


[Beitrag von RST_Driver am 11. Okt 2008, 09:23 bearbeitet]
tss
Inventar
#13 erstellt: 11. Okt 2008, 09:24
der avr ist ok. alternativ bietet sich derzeit noch der ausläufer yamaha 661 an.

nubert, klipsch und canton hören sich doch recht unterschiedlich an. da helfen wohl nur hörtests.
RST_Driver
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Okt 2008, 09:33

tss schrieb:
der avr ist ok. alternativ bietet sich derzeit noch der ausläufer yamaha 661 an.


was heißt der avr? ich habe ja zwei modelle zu auswahl...
der yamaha ist mir einfach zu wuchtig, die anderen beiden sind schon groß, aber der yammi ist ja noch ein paar cm größer, das passt nicht in mein zimmer, außerdem kostet der mir etwas zu viel...
aber danke für den tipp, nur als schüler ist bei 300€ sense für einen avr.


tss schrieb:
nubert, klipsch und canton hören sich doch recht unterschiedlich an. da helfen wohl nur hörtests.


hmmm, dann muss ich mal einen hifi-laden aufsuchen. wobei ich mir die nubert ja probeweise für einen monat zuschicken lassen kann. wie sieht das denn mit dem service von canton aus?

kannst du den klang vielleicht etwas beschreiben?

Mfg
Phil
RST_Driver
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Okt 2008, 15:42
die frage nach dem subwoofer steht noch immer offen, beim avr werde ich wohl zum onkyo tx sr 576 greifen.

canton:
-as40
-as85
-as105

einer von denen oder doch ein anderer?

sollte max. 300€ kosten. bitte euch noch mal um hilfe.

Mfg
Phil
Rudeltierchen
Stammgast
#16 erstellt: 12. Okt 2008, 16:52
Hmm Ich frage mich wozu du einen Subwoofer brauchst? Kannst du keine größeren Boxen aufstellen wegen dem Platz? Die Subwoofer die du genannt hast sind alle nicht so doll für Musik eher für Heimkino. Wozu brauchst du einen AVR wenn du erstmal nur 2 Boxen kaufen willst?

Klar kannst du es so machen aber das wäre eigentlich eine Verschwendung vom großteil deines Budgets.

Mein Vorschlag wäre eine Soundkarte:

http://www.thomann.de/de/emu_0404_digital_audio_system.htm

+ Aktivboxen

http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=prd


[Beitrag von Rudeltierchen am 12. Okt 2008, 16:56 bearbeitet]
RST_Driver
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Okt 2008, 17:18
nein, wie schon oben geschrieben will ich die möglichkeit auf 5.1 aufzurüsten und momentan nur stereo. die nahfeldmonitore sind zu groß. steht auch schon geschrieben, dass ich maximal 30x20x20 (HxBxT) aufstellen kann.

bitte was will ich mit dieser soundkarte? habe eine x-fi extreme music, die liefert bei bedarf alle nötigen anschlüsse an einen avr und einen guten klang, wenn man mich fragt. lege mir bestimmt nicht noch eine zu.
habe mir außerdem einen verdammt teuren klinke>>cinch adapter gelauft, der soll auch zum einsatz kommen.

ich möchte mir direkt etwas vernünftiges kaufen, nicht jetzt 2.0 für stereo, dann wieder 5.1, dann bla, dann blubb, nein, will jetzt einen richtig guten receiver und einen brauchbaren subwoofer (auch für musik), und gute, aber recht kleine lautsprecher.

gibt es denn sonst gute subwoofer in der preisklasse?

Mfg
Phil


[Beitrag von RST_Driver am 12. Okt 2008, 17:19 bearbeitet]
tss
Inventar
#18 erstellt: 13. Okt 2008, 07:41
hör dir erstmal die lautsprecher bei dir zu hause an. danach postest du den gewünschten zu ergänzenden bereich.
schramme74
Stammgast
#19 erstellt: 13. Okt 2008, 08:29

gibt es denn sonst gute subwoofer in der preisklasse?


Simple Frage und dazu eine simple Antwort: Nein! fertige Subwoofer in dieser Preisklasse sind eventuell geeignet für Heimkinoandwendungen, bei ihren Musikfähigkeiten hört es aber in der Regel schnell auf.

Du solltest dir in dieser Preisklasse vielleicht mal Gedanken machen über eine Selbstbaulösung, ist meist etwas günstiger und überzeugt meistens im Klang.

Eine gute Möglichkeit für dich wären mM nach die Quickly 14 von Udo klick haben die Masse 33x16x24 (HxBxT) und machen richtig Musik.
Als Subwoofer würde ich zwei FirstTime 7 bauen und diese dazu ergänzen.Das ganze würde dich dann 250€ für die zwei Subwoofer kosten und ca 150€ für die zwei Satelliten.

Ich persönlich würde allerdings je nach Zimmergröße zunächst 6x die Quickly 14 bauen, mir das ganze in meinen Räumlichkeiten anhören und erst danach entscheiden ob ich einen oder zwei Subwoofer brauche.

Zum Theam Receiver nur soviel, sind beides gute Geräte, funktionieren, schenken sich klanglich nicht viel und kosten ähnlich. Entscheide also nach Geschmack. Ich würde den Denon nehmen, wirkt irgenwie aufgeräumter.

MFg
Tom
RST_Driver
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Okt 2008, 12:34
ok, dann muss ich das limit also anheben, habe zwar bislang auch gutes über den as 40 gelesen, aber gut, dann suche ich halt nach etwas besserem. was könntet ihr mir denn empfehlen, wenn ich einfach mal sage, der preis sollte nicht über 500€ liegen? lieber wäre mir aber so etwas um die 400 maximal...einfach mal was erzählen...

mir fehlt es bei meinen boxen einfach an präzision, an tiefgang (10cm tief/mitteltöner :.) und an druckvollen mitten, aber auch bei den höhen ist nicht viel zu holen, also eine komplette neuanschaffung ist schon sinnvoll. manche stücke kommen einfach nicht gut rüber.

und jetzt noch mal zum thema 5.1: ich will es als option (primär im bezug auf den verstärker, aber die sache ist ja geklärt), nicht jetzt für ein heimkino, habe schließlich so gut wie keine filme.

und selbstbau kann ich aufgrund der technischen möglichkeiten nicht machen, sonst hätte ich schon längst den ein oder anderen cheaptrick aus der k&t kopiert.

ihr werdet mir doch bestimmt auch einen guten fertig-sub empfehlen können?!

Mfg
Phil
RST_Driver
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Okt 2008, 16:41
so, ich melde mich jetzt noch mal, bin so unsicher wie selten in meinem leben.

ich verfolge im moment folgendes konzept:
erst einmal nur zwei nubert nubox 381 kaufen (die sollen im bassbereich ja einiges stärker sein als die 311er) und einen guten receiver, dafür verzichte ich erst einmal auf den subwoofer, wo ich momentan zum nubert aw 441 tendiere, der soll ja sehr tief runtergehen, pegelfest sein und musikalisch obendrein.

jetzt noch mal eine frage zum verstärker (es stellt sich ja auch die frage, was sich mit nubert, klipsch und canton jeweils besser verträgt (die klipsch gefallen mir wegen replxrohr vorne, muss ja recht wandnah aufstellen), onkyo, denon oder yamaha ):
habe jetzt lange zeit gesucht und gehört, dass bis 300€ die yamahas wohl die besten avrs sind. jetzt gibt es da so ein paar modelle, die ich preislich auch noch kaufen würde:

- yamaha rx-v 663, 380€
- yamaha rx-v 659 (ist der des 663ers vorgänger?, 350€
- denon avr 1908, 380€
bedingung: muss schwarz sein.

hat vor allem mehr leistung als der onkyo und auch die raumtrennung, sodass ich ein abl modul durchschleifen kann...

was sagt ihr, welchen receiver soll ich kaufen? budget sollte um die 300€ sein, gebe aber wenn es sich lohnt einen 100er mehr aus.

Mfg
Phil


[Beitrag von RST_Driver am 14. Okt 2008, 17:42 bearbeitet]
Rudeltierchen
Stammgast
#22 erstellt: 15. Okt 2008, 15:23
Hmm jetzt weist du wohl selber nicht mehr was du willst.


"die nahfeldmonitore sind zu groß. steht auch schon geschrieben, dass ich maximal 30x20x20 (HxBxT) aufstellen kann."

Nubox 381
Abmessungen: 38 x 24,5 x 29/30,4 cm H x B x T
RST_Driver
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Okt 2008, 19:18
du hast mein problem erkannt, ich kann mich absolut gar nicht entscheiden.

aber ganz ehrlich, ich finde diese nahfeldmonitore nicht schön, die nubert gefallen mir da wesentlich besser...

und klanglich sollen die nubert ja auch recht "kühl" klingen, also das klangbild nur wenig verfälschen, wenn ich es denn so drastisch ausdrücken darf.

bitte noch mal um hilfe.

Mfg
Phil
Gelscht
Gelöscht
#24 erstellt: 15. Okt 2008, 20:22
@ RST_Driver ,

hier müßte doch alles passen ?

Kleine Satelliten und ein ordentlicher Subwoofer .
---------------------------------------------
2.1 Soundsystem Z - 2300
BNr. 0497959J

http://www.quelle.de...uctIndex=&urlparams=
----------------------------------------------
Und das ganze für 99,99 - €

Dazu noch eine Soundkarte .

Und ab geht die Post.......

Nachtrag =

Das Thema lautet =
2.1 system für anschluss an pc mit kleinen satelliten bis ca. 700-800€


Was willst du da mit einem Verstärker / Receiver ?

Kein Platz für Lautsprecher aber dann für so ein Teil !

Auch deine beiden Link's in deinem ersten Beitrag verstärken den Fäke - Verdacht !
zuyvox
Inventar
#25 erstellt: 15. Okt 2008, 20:40
Nein, also ehrlich!
Logitech ist zwar nicht schlecht, aber mit mit einer selbst zusammen gebauten Lösung nicht zu vergleichen. Selbst ich habe "nur" Magnat Boxen und werde mir einen Sub dazukaufen, alles zusammen für etwa 200€ (+200€ für den Verstärker) Und das klingt jetzt schon besser als JEDES System von Logitech, Creative oder wie sie alle heißen...

Die Nubert die du ansprichst ist wirklich Geschmacksache. Mich wundert nur, rein subjektiv, dass du sie im Vergleich zu Nahfeldmonitoren "schön" findest. Denn ekick und kantig sind sie ja beide

Worauf kommt es dir denn an? Auf einen dicken Bass oder mehr als Präzesion und Klarheit im Klang?
RST_Driver
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 15. Okt 2008, 20:52

2ls4any1 schrieb:
@ RST_Driver ,

hier müßte doch alles passen ?

Kleine Satelliten und ein ordentlicher Subwoofer .
---------------------------------------------
2.1 Soundsystem Z - 2300
BNr. 0497959J

http://www.quelle.de...uctIndex=&urlparams=
----------------------------------------------
Und das ganze für 99,99 - €

Dazu noch eine Soundkarte .

Und ab geht die Post....... ;)


NICHT DEIN ERNST, ODER?!

das z2300 ist so ziemlich das schlechteste, was es für das geld gibt.

steht alles schon geschrieben, was ich gerne habe. klaren klang und präzision. deshalb auch erst mal (budgetbedingt) nur die boxen+verstärker, dann einen nubert aw 441. soll ja sehr gut sein für sein geld (musikalisch).
wenn ich bass wollte, würde ich zum z2300 greifen, schön dröhnend und unpräzise. klasse bumm bumm, nnnnz, nnnnz.

wichtig wäre mir erst mal die frage nach dem verstärker, dass die beantwortet wird.

Mfg
Phil


[Beitrag von RST_Driver am 15. Okt 2008, 20:54 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#27 erstellt: 15. Okt 2008, 21:14

@ RST_Driver = das z2300 ist so ziemlich das schlechteste, was es für das geld gibt.


Wenn du dich doch so gut auskennst , wundert mich umso mehr deine Fragestellung !!!!

Möchtest du nette Unterhaltung ?
RST_Driver
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 16. Okt 2008, 11:49

2ls4any1 schrieb:

@ RST_Driver = das z2300 ist so ziemlich das schlechteste, was es für das geld gibt.


Wenn du dich doch so gut auskennst , wundert mich umso mehr deine Fragestellung !!!!

Möchtest du nette Unterhaltung ? :L


ich habe nun mal ein feines gehört und habe schon einige pc 2.1 systeme probegehört, bis ich erfahren habe, dass man ja mit einem adapter den pc an eine richtige musikanlage anschließen kann.

das z2300 jedenfalls "klingt" einfach nur schlecht. empfiehlst du leuten, die eine komplettanlage bis 1000€ suchen auch das z2300?

ich bitte jetzt noch mal die leute, die auch wirklich erfahrung mit den teilen, die ich in erwägung gezogen habe, mir zu helfen, kenne mich bei den richtigen musikanlagen nämlich gar nicht aus, was da gut ist.

momentan tendiere ich ja zum yamaha und den nubert 381 plus dem nubert aw 441, nur weis ich nicht, ob der yamaha gut zu den nubert passt. lieber den denon oder doch den onkyo? lohnt sich der aufpreis des rx-v 663 und des denon 1909 gegenüber des onkyos?

Mfg
Phil
Formula_Flo
Stammgast
#29 erstellt: 16. Okt 2008, 12:59
Meine bescheidene Meinung dazu:

Vergiss doch bitte den 5.1 Receiver. Du schreibst, dass du (fast) keine Filme hast, und nur gelegentlich deine Freunde mit Musik beschallen willst!!!
Wozu dann bitte das ganze? Nur um deine Freunde mit vielen Boxen zu beeindrucken? wenn du darauf Wert legst, dann doch lieber 2 vernünftige LS, die beeindrucken dann durch Klang, und nicht durch die Anzahl!

Da du schon Nubert in den Raum geworfen hast, könntest du dir einfach die NuWave 35 mit ATM um 666€ holen, dazu einen ->AUFTRENNBAREN ->STEREO Verstärker besorgen (kann auch gebraucht sein), und das ganze an eine vernünftige Stereo-Soundkarte anschließen. Diese Kombi spielt dann laut Datenblatt tiefer als meine NuWave 85 ohne ATM! Beneidenswert

Eine weiterer Gedankenanstoß:

Du schreibst schon extra, dass du gleich etwas vernünftiges haben willst. Ist schon klar, das will doch jeder. Allerdings musst du dir im klaren sein, wenn du dir jetzt einen Surroundreceiver zulegst, und du jetzt aber nur Stereo hören willst, kaufst du Optionen, die du (noch) gar nicht brauchst. Selbst wenn du in ein paar Jahren dann die Optionen nützen kannst werden sie veraltet sein. (Stichwort HDMI). Stell dir vor, in 5 Jahren willst du deinen Receiver dann voll ausnützen, dann ist das heute teuer erkaufte zusatzschnickschnack total veraltet!

Gruß Florian
RST_Driver
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 16. Okt 2008, 16:11
ich will mir in nächster zeit einige filme kaufen, gibt ja sachen, die muss man einfach gesehen haben.

beim thema hdmi, tja, der yamaha hat 2 hdmi ports, der onkyo sogar 3, also daran sollte es dann auch nicht scheitern. und nein, ich will niemanden mit boxen oder anlage beeindrucken, sondern guten klang haben, aber in ca. 1 1/2 jahren werden wir spätestens umziehen, von daher 7.1 mit aufteilung. das mit den nuwave ist eine gute idee, nur soll das mit den zonengetrennten lautsprechern teilweise etwas kompliziert sein, fände es schade, wenn ich das atm modul dazu kaufen würde (kostet ja satte 250€, dafür bekommt einen subwoofer!), um dann später einen avr zu kaufen und dieses dann nicht mehr verwenden zu können.
außerdem will ich mir ja auch einen subwoofer (nubert aw 441) kaufen, sollte nicht länger als ein halbes jahr dauern, wenn ich mir den besorge. je nach lage könnte ich den vielleicht auch sofort dazu kaufen...

wie genau wird dieses atm denn dann angeschlossen? habe bei google mal etwas gefunden, das sah aber irgendwie abenteuerlich aus...

ganz nebenbei: logisch würden für mich die 381er spielen, da diese 22cm tieftöner haben und die niuwave 35 nur 18cm...
größere membranfläche für mich = tieferer bass (beide mit atm/abl)...

oder ist dem nicht so? auch hat die 381er nubox ein größeres bruttovolumen um satte 4 liter...

ich tendiere (auch weil das atm silber ist und keine schwarze front hat, silber sieht bei mir absolut nicht aus) eher zu 7.1 receiver + nubert nubox 381 und aw441, nur keine ahnung welchen verstärker ich nehmen soll, kann mir da nicht einfach jemand helfen, welcher der beste dafür wäre?

Mfg
Phil


[Beitrag von RST_Driver am 16. Okt 2008, 16:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 System mit kleinen Satelliten
SuperMesna am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  5 Beiträge
2.1 System für 500?
TeKay am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung Standboxen 2.1 System || Budget 800-1200?
floedi_82 am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  15 Beiträge
Einsteiger 2.1 HiFi-System zum Musik hören bis 800?
a256 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 13.08.2012  –  2 Beiträge
Gutes 2.0 System bis 700 Euro gesucht
slayer111 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.08.2012  –  44 Beiträge
2.1 System bis 500? für ca. 40m²
MaggoMaggo am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  4 Beiträge
2.1 für PC max 500?
Rene_57 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  5 Beiträge
2.1 System bis 700?
chimera. am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  7 Beiträge
2.1-Lösung für PC und TV gesucht, Budget ca 800?
Black_Lion85 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  8 Beiträge
Ausbaufähiges System für Anschluss an PC
Mieslin am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.07.2009  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Logitech
  • Nubert
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedHolzdrache64
  • Gesamtzahl an Themen1.344.863
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.280