Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman Kardon HK 970 oder NAD 315BEE

+A -A
Autor
Beitrag
guido16
Stammgast
#1 erstellt: 13. Nov 2008, 21:41
Hallo!

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Ich weiß, viele von euch können die Fragen sicherlich nicht mehr hören, aber es geht mir einfach um ein paar grundsätzliche Dinge:

Ich habe folgende Lautsprecher:
Wharfedale Pacific Evolution 8
-ich hänge ziemlich an den Lautsprechern und erachte die eigentlich als sehr gut!

Ich möchte mir nun einen neune Verstärker zulegen.
Bisher betreibe ich die LS an einem alten Yamaha-Receiver.
Den Klang empfinde ich als ganz gut, aber ich denke, da geht noch was.
Die Preisklasse, die ich so ins Auge gefasst habe, liegt so bei etwas über 300 Euro.

Ich beschäftige mich zur Zeit mit folgenden Geräten:
- Harman Kardon HK 970 (irgendwie hab ich mich so darauf "eingschossen")
- NAD 315BEE (von Fachzeitschriften hochgelobt)
Das Design gefällt mir überhaupt nicht - und das Auge hört ja mit...

Meine Fragen:
Beim NAD handelt es sich ja um den "kleinsten" NAD.
Glaubt ihr es ist sinnvoll den für mich optischen Kompromiss einzugehen, auf den NAD zu setzen..-Um damit in die von den Fachzeitschriften beschriebene "Audiophile Einstiegsklasse" zu gelangen..

Oder soll ich meinem optischen Verlangen nachgeben und zum HK greifen, obwohl der "nur" Konsumer-Klasse ist..Aber ja auch deutlich stärker.

Wird man tatsächlich einen Unterschied wahrnehmen?
Ist der NAD mit 2x40 Watt nicht vielleicht einfach zu schwach für die Wharfedales?

Was glaubt ihr?? Ist "audiophile Einstiegsklasse" und "hochwertige Konsumer-Klasse" meilenweit entfernt voneinander, oder sind das in dem Bereich nur Kleinigkeiten?
Oder sind die Geräte eventuell klanglich garnicht miteinander vergleichbar ?

Ist ein stärkerer HK nicht eventuell grundsätlich besser als der sehr schwache NAD ?

Was haltet ihr generell von dem kleinen NAD.
Hat eventuell jemand Erfahrungen mit den Wharfedales und einem der entsprechenden Geräte?

Es geht mir hier nur um KLANGLICHE Unterschiede !! Verarbeitung und Ausstattung sollten wir mal außen vor lassen.


[Beitrag von guido16 am 13. Nov 2008, 21:44 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2008, 23:39

guido16 schrieb:
- NAD 315BEE (von Fachzeitschriften hochgelobt)

Vergiss die werbefinanzierte 'Fach-' (oder Lach-?)Presse!

guido16 schrieb:
Das Design gefällt mir überhaupt nicht - und das Auge hört ja mit...

Kann ich nachvollziehen und ist in einem so subjektiv/emotionalen Metier wie Hifi durchaus ein Kriterium.

guido16 schrieb:
Ist der NAD mit 2x40 Watt nicht vielleicht einfach zu schwach für die Wharfedales?

Eher nein. Bei 40 W und zwei Boxen hast du in 2 m Entfernung rund 100 dB -- das ist brachial laut!

guido16 schrieb:
Was glaubt ihr?? Ist "audiophile Einstiegsklasse" und "hochwertige Konsumer-Klasse" meilenweit entfernt voneinander, oder sind das in dem Bereich nur Kleinigkeiten?

Das sind vor allem Worte aus den Werbeagenturen. 'Verbraucher' sind alle, die einen Verstärker kaufen, und wer wirklich audiophil ist hält sich weder mit den kleinen Wharfedales noch mit dem kleinen NAD auf

guido16 schrieb:
Ist ein stärkerer HK nicht eventuell grundsätlich besser als der sehr schwache NAD ?

Wenn du deine Nachbarn ärgern oder deinen Hamster grillen willst: ja. Ansonsten eher nein.

guido16 schrieb:
Es geht mir hier nur um KLANGLICHE Unterschiede !!

Dann hilft nur an den eigenen Boxen (!) im eigenen Raum (!) ausprobieren. Das 'Zusammenspiel' von Raumakustik und Box ist VIEL wichtiger als der Verstärker.


Jochen
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 14. Nov 2008, 00:02

@ guido16 = Harman Kardon HK 970 (irgendwie hab ich mich so darauf "eingschossen"


Folge deinen Augen und deinem Gefühl .

Auch wenn der NAD vielleicht ein wenig *besser klingen* sollte , wirst du dich doch ewig fragen warum du nicht den HK genommen hast !

Und nie zufrieden sein .

Musik hören heißt Entspannung .

Mit welcher bleibt jedem überlassen !
guido16
Stammgast
#4 erstellt: 14. Nov 2008, 16:02
Hmmm... Interessante Meinungen.. - Vielen Dank!
The_Todd
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Nov 2008, 20:19
Hallo

ich möchte hier auch mal vorsprechen:

Mir war es vor nicht allzu langer Zeit vergönnt eine Kombi aus NAD Verstärker und Wharfedale Lautsprechern zu hören.
Für mich hörte sich das ganze wirklich sehr gut an.
Ich habe eine längere Testphase hinter mir und bin nach ausgiebigen Hörsessions in ähnlichem Preissegment zu NAD als Favoriten gekommen.Eines kann ich dir versichern:
Ein 315 hat locker genug Leistung für die Lautsprecher.Man könnte sogar weit größere Ls damit antreiben, vorausgesetzt man hat keine Discothek.
Ich denke nicht, dass du DEN Unterschied hören wirst. Evtl. zu dem Yamaha aber weniger zw. dem NAD und dem HK; da müsstest du schon kritischere Ls haben(wirklich nicht abwertend gemeint).

Im Übrigen war mein erster Wunsch auch der HK 970. Finde ihn vom Aussehen her sehr ansprechend. Was mir allerdings weniger zusagte ist die allgemeine Wertigkeit/Haptik des Geräts. Der Lautstärkeregler kratzt unter anderem. Nadürchlich ist bei NAD auch Plastik verbaut, trotzdem erscheint der Verstärker etwas hochwertiger.
Was ich machen würde:
Du bist mit den Ls zufrieden,was bedeutet, du wirst sie noch eine Weile behalten. Kauf dir den HK wenn er dir besser gefällt. Besser noch, versuche ihn mit deine Wharfis zu testen.(Die meisten Händler geben so ein Gerät doch mit nach Hause.)

Alles meine Meinung und ich halte mich auch nicht für Weise

Prince_Yammie
Stammgast
#6 erstellt: 15. Nov 2008, 00:13
Zuerst mal - falsch machst du mit beiden Verstärkern nix . Wenn du jahrelang Yamaha gehört hast wird der HK nicht wirklich großartig anders klingen. Satter Bass, fetter Sound ordentlicher Wumms gute Räumlichkeit - Party tauglich an den entsprechende Boxen. Die Boxen Baureihe von dir kenn ich allerdings nicht.
Zum NAD - das ist schon ne andere Baustelle. als erstes fällt dir auf, dass der Bass anders klingt und das gesamte Klang Bild plötzlich feiner und diferenzierter scheint. Das ist gewöhnungsbedürftig aber mit der Zeit fallen immer mehr Feinheiten auf , die du vorher evtl. nicht bemerkt hast und falls du mal bei nem Jazz , Klassik oder sogar World oder Chanson Sender hängenbleibst, den du vorher direkt weggedreht hast, merkst du dass die Musik plötzlich ne andere Qualität bekommen hat. Die geht jetzt fast immer unter die Haut und du hörst nicht nur die Tracks, sondern sogar den Aufnahme Raum und wo die Musiker standen !
Faszinierend.
So geht das Monate lang.

Nachteil . Auf weitere Entfernung von den LS kommt der Sound etwas dünn an und so richtig prall wie ein Yamaha ist der kleine NAD eben doch nicht.
Und der Bass dürfte auch fern fülliger sein, auch wennn er gut rüber kommt

Was am wenigsten nervt ist das Design. man gewinnt den Kleinen richtig liebt, vir allem wenn man von oben auf die balue platine und den fetten RingKern Trafo schaut. Der HK mit seinem blauen Licht nervt dich nur noch...LOl..

Mit dem 315 BEE überkommt dich nach ein paar Monaten begeistertem Hören wahrscheinlich schon der Upgrade Virus und du holst dir einen stärkeren oder noch besseren amp.
Das audiophile Fieber hat dich infiziert !

Mit dem HK hingegen wirst du vermutlich über Jahre auf dem selben niveau wie bisher Musik hören ohne was zu vermissen..LOL..

Triff Deine Wahl...
guido16
Stammgast
#7 erstellt: 15. Nov 2008, 14:27
Hmmm... verstehe... - letztlich entscheidet nur der Geschmack, wenn man sich auf eine Budget-Klasse festgelegt hat.. Wirkliche "Must haves" also Überflieger und wirkliche "Nieten" scheint es nicht zu geben...

Ich lass mir das alles noch mal durch den Kopf gehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD oder Harman/Kardon?
D-Tox am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  11 Beiträge
HARMAN / KARDON HK 970
majorocks am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  3 Beiträge
Harman Kardon HK 970?
Hifisoundpaule am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  13 Beiträge
Harman Kardon HK 970 weg, was nun ?
Maverick. am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  12 Beiträge
Harman Kardon Hk 980 oder NAD C370?
mlb97 am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  17 Beiträge
Harman Kardon HK 970 + boxen ?
xs1 am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  11 Beiträge
Harman Kardon HK 970/670 vs. HK 3380/3480
dtm1980 am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  4 Beiträge
Was ist besser? Cambridge Azur 640A V2 oder Harman Kardon HK 970
joegreat am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  14 Beiträge
harman/kardon HD 970 oder DVD 47
Tycoon am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  2 Beiträge
Lieber NAD oder Harman Kardon
luckyfrank am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedHolzdrache64
  • Gesamtzahl an Themen1.344.863
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.280