Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD oder Harman/Kardon?

+A -A
Autor
Beitrag
D-Tox
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2007, 18:32
moinsen,

bin auf der suche nach einem neuen vollverstörker...jetzt stellt sich die frage, welcher?

der raum ist 12m² groß und ich habe dann wohl folgend eboxen dran, Klipsch RF-82.

habe mal gesucht und folgende gefunden:

Harman Kardon HK 970

NAD C 325 BEE

oder

DENON PMA-700 AE

der denon ist ja bissle billiger, als die andren. welchen würdet ihr empfehlen? habe jetzt schon viel gelesen und einige sagten, der harman und kardon sei etwas schwach bei den höhen. oder solls ein andrer sein?

gruss
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2007, 18:56
Hallo D-Tox !

...einige sagten, der harman und kardon sei etwas schwach bei den höhen...

Das passt dann ja.
Denn die Klipsch haben ja keine geringe Präsenz in der HT-Wiedergabe.

Anders ausgedrückt : ist m.E. egal - kaufe einfach, welcher Dir am besten gefällt Bezug auf Optik + Haptik

Gruß
alexandrososa
Stammgast
#3 erstellt: 30. Aug 2007, 18:59
Am besten selber hören...
Deine Verstärker spielen in etwa gleicher Liga, schlecht sind sie alle nicht. Der Rest ist Gechmacksache

Grüße
taurus1980
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Aug 2007, 19:22

D-Tox schrieb:
moinsen,

bin auf der suche nach einem neuen vollverstörker...jetzt stellt sich die frage, welcher?

der raum ist 12m² groß und ich habe dann wohl folgend eboxen dran, Klipsch RF-82.

habe mal gesucht und folgende gefunden:

Harman Kardon HK 970

NAD C 325 BEE

oder

DENON PMA-700 AE

der denon ist ja bissle billiger, als die andren. welchen würdet ihr empfehlen? habe jetzt schon viel gelesen und einige sagten, der harman und kardon sei etwas schwach bei den höhen. oder solls ein andrer sein?

gruss
taurus1980
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Aug 2007, 19:27
Hallo D-Tox,

ich würde eher zum HK 970 tendieren. NAD ist sicher nicht schlecht, aber der HK 970 ist schon ein anständiger Vollverstärker, vor allem zu dem Preis...

Von der Bedienung sind sie ja beide nicht schwierig, aber klanglich gefällt mir der Harman besser, ich kann nix dafür, bin ein alter Harman-Fan.

Auf alle Fälle solltest du die Geräte aber unbedingt selber Probe hören, Klangemfpinden ist ja bekanntlich subjektiv...

LG taurus80
Wilke
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2007, 06:12
ich würde ganz klar den NAD - Verstärker bevorzugen!
Du mußt unbedingt selbst hören . was an Deinen Boxen am besten
klingt. gruß Wilke
rawdlite
Stammgast
#7 erstellt: 31. Aug 2007, 09:30
Ich denke auch, dass der NAD klar der bessere Verstärker ist.
Wenn schon Harman Kardon, dann doch lieber einen alten aus der Zeit als HK noch richtig Qualität gebaut hat.
Z.B. einen HK 680

LG tom
braunschweiger35
Stammgast
#8 erstellt: 31. Aug 2007, 12:47
Hallo,
wie du vielleicht schon an den voranstehenden Antworten erkannt hast, wirst du auf deine Frage hier keine vernünftige Antwort (sprich: eindeutige Empfehlung) bekommen. Auch wenn hier noch 30 Leute schreiben "Nimm doch am besten den xy, der ist super!"
Woran liegt das?
1. Die 3 von dir genannten Geräte sind allesamt Markengeräte und grundsätzlich erstmal zu empfehlen.
2. Das Zusammenspiel Verstärker - Lautsprecher UND VOR ALLEM der Raum ist entscheident. Ich nehme an, keiner der Forumsteilnehmer kann dir da die Entscheidung abnehmen.

Also hilft nur Probehören. Falls du aber keinen eindeutig kaufentscheidenden Unterschied feststellst (auch das wäre m.E. nicht schlimm!), nimm einfach den, der dir optisch/haptisch am besten gefällt.
Gruß,
Carsten
rawdlite
Stammgast
#9 erstellt: 31. Aug 2007, 15:20

braunschweiger35 schrieb:
nimm einfach den, der dir optisch/haptisch am besten gefällt.


Na, dann wirds bestimmt der NAD


Im Ernst:
1. Verstärker zu vergleichen ohne Boxenumschalter und Pegelmesser ist schwierig.
2. Die Unterschiede sind geringer als man meint.

Bei Stereo Verstärker gibt es auf dem Gebrauchtmarkt hochwertige Angebote. Die Frage ist dann wie wichtig dir eine Fernbedienung ist, ansonsten hat sich an der Technik nicht viel geändert.

Mit den von dir ausgewählten Geräten kannst du wenig verkehrt machen. Ich würde allerdings darauf achten, dass der Verstärker auftrennbar ist und Pre-Outs und Main-In hat.

LG tom
braunschweiger35
Stammgast
#10 erstellt: 31. Aug 2007, 15:34

rawdlite schrieb:
[Ich würde allerdings darauf achten, dass der Verstärker auftrennbar ist und Pre-Outs und Main-In hat.

Tag nochmal,
da würde ich allerdings wiedersprechen bzw. ich würde behaupten, dass er eine Auftrannbarkeit in dieser Preisklasse vermutlich niemals brauchen wird.

Wozu bitte einen 400 Euro Verstärker auftrennen? Wenn der Amp irgendwann klanglich nicht mehr reichen sollte, würde ich dann doch eher 'nen neuen (besseren) kaufen anstatt mit ner Vor- oder Endstufe die Sache nur halb zu verbessern.

Allerdings kann man natürlich trotzdem jetzt den NAD kaufen...

Aber das kann D-Tox vermutlich am besten selbst entscheiden.
Gruß,
Carsten
rawdlite
Stammgast
#11 erstellt: 31. Aug 2007, 21:57

braunschweiger35 schrieb:


Wozu bitte einen 400 Euro Verstärker auftrennen? Wenn der Amp irgendwann klanglich nicht mehr reichen sollte, würde ich dann doch eher 'nen neuen (besseren) kaufen anstatt mit ner Vor- oder Endstufe die Sache nur halb zu verbessern.


Potentieller Nutzen der Auftrennung ist doch nicht nur einen Teil des Verstärkers ungenutzt zu lassen. Es lassen sich ja auch verschiedenste Komponenten einschleifen. Subwoofer zum Beispiel oder Vorschaltboxen ala Nubert oder Canton oder Equalizer. Auch die Kombination mit einem Surroundreceiver kann interessant sein.
Ich weiss natürlich nicht ob dies für D-Tox interessant ist oder einmal interessant werden könnte. Aber wer weiss das schon, vermutlich nicht mal D-Tox selber.
Neben Klang, Optik und Haptik ist für mich die Auftrennbarkeit bei ansonsten gleichwertigen Verstärkern daher durchaus ein relevantes Entscheidungskriterium.



LG tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD oder Harman für Argenta
schackchen am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  2 Beiträge
Harman/Kardon
der_gitarrist am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  5 Beiträge
Harman Kardon HK 970 oder NAD 315BEE
guido16 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  7 Beiträge
Denon, Harman Kardon .... ???
murdok am 21.06.2003  –  Letzte Antwort am 21.06.2003  –  2 Beiträge
Harman Kardon HK 3390
hhhubi am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  2 Beiträge
Harman Kardon HK 970 weg, was nun ?
Maverick. am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  12 Beiträge
Harman Kardon HK645
Daniel_94 am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  2 Beiträge
Harman Kardon HK3490 oder HK980?
powderfinger am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  5 Beiträge
Harman Kardon HK 675
Pfandleiher am 12.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  10 Beiträge
harman kardon hk 6500
Tommes47 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.454