Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Orientierung zu Stand-LS gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Nov 2008, 15:35
hallo,
seit ca 3 monaten hat auch mich der hifi wahn befallen!
durch die fixe idee auf platten umzusteigen habe ich mir ein rega p2 laufwerk mit audio technica abnehmer angeschafft und war begeistert. was plötzlich aus meinen 20jahre alten heco's erklang, soviel details gabs bei meinen mp3s nicht naja jedenfalls gab kurz darauf mein guter alter technics seinen geist auf und ich ließ mich zu einem creek 5350se hinreißen, der preis war auch zu gut um wahr zu sein. auch dies habe ich keineswegs bereut.
soviel zur vorgeschichte...

jetzt brauche ich auf jeden fall auch adäquate lautsprecher. ich wohne zusammen mit meiner freundin in einer 1 1/2 zimmer wohnung mit ca 27qm grossen wohnraum, rechteckig geschnitten, altbau, dielenboden. aufstellungsprobleme für stand-ls sehe ich keine, zur not wird halt die einrichtung umgestellt.
unsere musikalischen vorlieben sind eher rocklastig. indie-rock, älteres wie pink floyd, joy division, aber auch elektronisches (kein bauern-dissen sound).
zudem höre ich gerne über zimmerlautstärke, wovon die nachbarn glücklicherweise nichts mitbekommen, da alle anderen parteien im rückwärtigen teil des hauses wohnen. könnt ihr euch jetzt wohl schlecht vorstellen, aber laut LAUT geht definitiv klar.
problematischerweise reagiere ich auf design äußerst empfindlich! holzfunier geht gar nicht!(auch aufgrund des dielenbodens) höchstens noch in schwarz.

mein budget wären ca. 1200€. nicht allzuviel.

bei meiner recherche bin ich auf folgende ls gestossen:
monitor audio bronze r5
tannoy revolution signature dc 6 t (in espresso, geht grad noch)
mission m35i
canton vento 870dc
audio physic yara evolution
audiopro avanti a90


da ich leider kein auto habe kann ich jetzt auch nicht auf verdacht mit dem zug diverse händler abklappern.
ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr meine vorauswahl bereichern oder einschränken könnt.

viele grüsse aus regensburg
sascha
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 14. Nov 2008, 16:09
Hallo,

Monitor Audio ist schon mal nicht falsch nur für ein Budget bekommst Du auch eine RS6 und wenn Du noch einen 100er aufs Budget drauf packen kannst sogar die RS8
Bei Conto imho eher interessant die Ergo RC-L

Gruß
Bärchen
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Nov 2008, 16:17
schlägt sich die bronze im vergleich zur silver serie so schlecht dass sich die 500€ aufpreis lohnen?

edit: hab schon viel gutes von der rcl gelesen, aber optisch sagt die mir leider garnichts und wie meine freundin darauf reagieren würde möchte ich garnicht wissen


[Beitrag von funklos am 14. Nov 2008, 16:21 bearbeitet]
sudden
Stammgast
#4 erstellt: 14. Nov 2008, 16:23
empfehlen kann ich dir ne Wharfedale Evo² 40. Müsste so um 1200-1300 mit bisschen Handeln drin sein.

Passt klanglich super zum Creek und kann m.M. locker mit ner MA GS 60 mithalten, wobei diese klanglich noch einen tick besser, aber keinesfalls den Aufpreis Wert.

ps: wieviel haste denn für den Creek gezahlt? Glückwunsch erstmal, ein wirklich schöner (klanglich!!!) Amp.


[Beitrag von sudden am 14. Nov 2008, 16:24 bearbeitet]
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Nov 2008, 16:32
hab mir mal auf die schnelle ein paar infos zu den wharfedales beschafft... sieht auch sehr vielversprechend aus. leider finde ich keine bilder auf denen man auch niur annähernd abschätzen kann wie die so aussehen. hast du evtl welche parat?
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Nov 2008, 16:39
für 600€ inkl phonoplatine, sauguten verbindungskabeln für vor und endstufe...

klanglich find ich ihn auch wunderbar, aber das grüne creek logo geht eigentlich nicht
Peter_Wind
Inventar
#7 erstellt: 14. Nov 2008, 16:40
Wharfedale in Ahorn, bitte
http://www.roe-hifi.de/product_info.php?info=p2218_xx.html

Nur wo es die für 1200 € bis 1300 € gibt, weiß ich nicht

In Klavierlack Schwarz kannst du 300 € mehr rechnen.
Die Monitor Audio RS8 gibt es auch in Viseosilber; das ist matt und nicht hochglänzend.


[Beitrag von Peter_Wind am 14. Nov 2008, 16:42 bearbeitet]
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Nov 2008, 16:44
danke!
na das würde mich auch interessieren

hat noch jemand andere vorschläge oder evtl kommentare zu den anderen ls meiner liste? habe gerade gelesen dass sich die yaras eher für klassik eignen. ein bass chassis nicht ausreichend für rockigen sound? hübsch sind sie ja schon.. vllt zu hübsch
Peter_Wind
Inventar
#9 erstellt: 14. Nov 2008, 16:49

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Ein Lautsprecher mit seitlichem Bass kann aufstellungsproblematisch sein. Den musst Du unbedingt zu Hause Probe hören. Das sollte man eigentlich jeden Lautsprecher.

EDIT: Die ich meinte waren die Yara II Superior.


[Beitrag von Peter_Wind am 14. Nov 2008, 17:05 bearbeitet]
TFJS
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2008, 16:53
Wenn Du das Geld hast, nimm die Audio Physic (wenn Dir der Klang gefällt).

BITTE KEINE CANTON! Die klingt nach Eimer.

Wenn schon Fern-Ost Schrott dann die KEF IQ 70.(1200 Euros), die klingt wenigstens nach was.

Oder probier mal die kleine "Epos" (komm jetzt grad nicht auf die Bezeichnung), müsste auch so in Deinem Budget liegen, glaube ich.
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 14. Nov 2008, 17:01
hehe der kommentar zur canton war zu erwarten. aber sie ist so schön weiß! nee quatsch, spass beiseite.
welcher der genannten ls hat denn einen seitlichen bass? meintest du die yara? den seitlichen bass gibts erst bei der spark
dass sowas aufstellungskritisch ist habe ich mir schon gedacht und gleich mal ausgeschlossen. ich weiß ja schließlich auch noch nicht wo es mich in den nächsten jahren hinverschlägt und eine neue wohnung nach den anforderungen meiner ls zu suchen ist mir auch zu doof.
Netzferatu
Stammgast
#12 erstellt: 14. Nov 2008, 17:01
Moin,

also ich hab zwar die 40er Wharfedales nicht gehört - wohl aber die 50er und auch die Monitor Audio GS-60. IMHO (!) ist die GS-60 jeden Cent des Aufpreises (sie kostet ca. doppelt so viel...) wert.
Aber so sind Geschmäcker ja zum Glück verschieden.
Meiner Meinung nach sind die Yaras und auch die Epos nix für dich und deine Musik.
Die RS8 könnte ich mir gut vorstellen - Canton find ich auch schwierig...



Gruß,

Daniel
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 14. Nov 2008, 17:02
@thomas:
du meinst also dass das bassfundament der yara auch für rock ausreichend ist?
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 14. Nov 2008, 17:06
nicht dass ihr jetzt evtl denkt ich suche nach einer box die hauptsächlich rummst...
klare unangestrengt höhen und saubere mitten sind mir ebenso wichtig wie der bass. der sollte halt nicht vor sich hinwabern, wie es meine hecos gerne mal tun, sondern möglichst präzise sein. dass der bis 20hz reichen muss(!) ist ja auch schmarrn
Peter_Wind
Inventar
#15 erstellt: 14. Nov 2008, 17:08
Mit den RS8 höre/sehe ich ohne SUB DVDs. Da benutze ich aber den Bassregler etwas. Dann drückt der Bass spürbar in der Magengegend. Die GS 20 waren mir den Aufpreis nicht wert und die GS60 lagen weit über meinem Budget.
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 14. Nov 2008, 17:10
die gs60 kommt für mich leider unter keinen umständen in frage. monitor audio habt ihr als meinen favorisierten hersteller bestätigt. ich hoffe ich finde einen händler der auch die wharfedales parallel im angebot hat.
welche online shops sind denn zu empfehlen? falls ich mich mit dem händler nicht einig werde..
keine kommentare zu den tannoys? ich finde auch hier im forum nicht viel zu denen. ist ja doch eine sehr alteingesessene marke, da dachte ich dass die aktuelle "spitzen" serie doch was hermachen muss


[Beitrag von funklos am 14. Nov 2008, 17:12 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#17 erstellt: 14. Nov 2008, 17:11
Hier ein kleiner Hörbericht zur RS8:
http://www.hifi-foru...14043&postID=114#114

In #101 stehen meine Testtitel.
TFJS
Inventar
#18 erstellt: 14. Nov 2008, 17:11

Netzferatu schrieb:

Meiner Meinung nach sind die Yaras und auch die Epos nix für dich und deine Musik.


Mal langsam mit den jungen Gäulen, warum sollen die für Rock nix sein? Die Yara hat einen ordentlichen Bass und die Epos wird unterschätzt, weil da der Bass nicht - wie bei Canton - schwammig wummert sondern knackig und präzise rüberkommt. Außerdem sind die meisten Rock-Scheiben frei von echtem Bass, das meiste spielt sich in den unteren mitten ab.

Wenn Du aber eas brauchst, was "Krach" macht, hör Dir echt mal die Kef an.

Übrigens sind seitliche Basstreiber auch nicht "auftsellungskritischer" als andere Einbaulagen.
Peter_Wind
Inventar
#19 erstellt: 14. Nov 2008, 17:17
auch nicht "auftsellungskritischer" als andere Einbaulagen.
Da kommt es darauf an, was man unter aufstellungskritisch versteht. Das sollten wir aber jetzt hier in diesem Thread nicht weiter diskutieren. Ich sehe es, Du so.
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 14. Nov 2008, 17:18
ah nein, genau krach soll ja nicht sein!
ich habe bisher leider nur in verbindung mit klassik von den yaras gelesen, was mich ein wenig verunsichert hat da ich dieser box durchaus mehr zutraue. die kefs waren auch mal in meiner engeren wahl, habe sie sogar schonmal probe gehört. fand sie an sich nicht schlecht aber überzeugen konnten die mich nicht. pink floyd live in pompei war nicht so deren ding..
TFJS
Inventar
#21 erstellt: 14. Nov 2008, 17:18

Peter_Wind schrieb:
auch nicht "auftsellungskritischer" als andere Einbaulagen.
Da kommt es darauf an, was man unter aufstellungskritisch versteht. Das sollten wir aber jetzt hier in diesem Thread nicht weiter diskutieren. Ich sehe es, Du so. :prost


OK, aber wir wollen funklos ja nicht den Spass am anhören und ausprobieren durch die verwendung so hässlicher Worte wie "aufstellungskritisch" nehmen. Er will ja keinen Dipol kaufen.
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 14. Nov 2008, 17:19
bin jetzt zwar nicht der experte auf dem gebiet, aber gefühlt braucht man mit seitlichen basstreibern doch mind 2 meter abstand zur wand oder irre ich
TFJS
Inventar
#23 erstellt: 14. Nov 2008, 17:20

funklos schrieb:
pink floyd live in pompei war nicht so deren ding..



Dann probier mal die Epos. Ehrlich.
TFJS
Inventar
#24 erstellt: 14. Nov 2008, 17:22

funklos schrieb:
bin jetzt zwar nicht der experte auf dem gebiet, aber gefühlt braucht man mit seitlichen basstreibern doch mind 2 meter abstand zur wand oder irre ich


Ja, da irrst Du Dich. Die Yara II S ist extra so gabaut, dass sie nahe an der Wand stehen soll, weil die Wand den Bass dann verstärkt. Klappt auch ganz gut, jedenfalls im Hörruam beim Händler.
Peter_Wind
Inventar
#25 erstellt: 14. Nov 2008, 17:24
@funklos
Ob nun 2m sein müssen? Aber Du hast einen wichtigen Punkt angesprochen.
Zu diesem Thema gibt es hier aber Threads. Außerdem hatte ich ja zwei zum Probehören bei mir zu Hause, ich weiß also wovon ich spreche.

Jetzt schreibe ich aber nichts mehr zum seitlichen Bass.

Klappt auch ganz gut, jedenfalls im Hörruam beim Händler.


Kommt doch darau an wie es zu Hause ist.


[Beitrag von Peter_Wind am 14. Nov 2008, 17:25 bearbeitet]
TFJS
Inventar
#26 erstellt: 14. Nov 2008, 17:25
[quote="Peter_Wind"]Außerdem hatt ich ja zwei zum Probehören bei mir zu Hause, ....[/quote]

Welche?


[Beitrag von TFJS am 14. Nov 2008, 17:27 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#27 erstellt: 14. Nov 2008, 17:27
[quote="TFJS"][quote="Peter_Wind]Außerdem hatt ich ja zwei zum Probehören bei mir zu Hause, ....[/quote]

Welche?[/quote]
Ich will diesen Thread nicht "verwässern". Mach einen neuen auf, oder lies meine Links.
TFJS
Inventar
#28 erstellt: 14. Nov 2008, 17:28
[quote="Peter_Wind"][quote="TFJS"][quote="Peter_Wind]Außerdem hatt ich ja zwei zum Probehören bei mir zu Hause, ....[/quote]

Welche?[/quote]
Ich will diesen Thread nicht "verwässern". Mach einen neuen auf, oder lies meine Links.[/quote]

Iss ja gut, man wird ja noch mal fragen dürfen?
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 14. Nov 2008, 17:37
welche epos meinst du denn? die m16?
sudden
Stammgast
#30 erstellt: 14. Nov 2008, 18:37
ich würd von den Audio Physic die Finger lassen, aber auch hier ists natürlich Geschmackssache. Elac gefiel mir noch recht gut.

Versuch mal Wharfedale gegen MA probezuhören.

http://www.idealo.de...2-40-wharfedale.html

Soviel zum Preis der EVO2 40. 650 pro Stück macht nen Paarpreis von 1.300 Euro.
TFJS
Inventar
#31 erstellt: 15. Nov 2008, 08:18

funklos schrieb:
welche epos meinst du denn? die m16?


Genau die meine ich.


[Beitrag von TFJS am 15. Nov 2008, 08:18 bearbeitet]
funklos
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 15. Nov 2008, 19:03
ja schön, dann bin ich jetzt mal schlauer. vielen dank für eure beiträge!
schönes wochenende
sascha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rock on: Stand-LS gesucht
wirbeltier am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  6 Beiträge
Stand-LS ~2000 EUR gesucht
meister_lampe am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  17 Beiträge
Verstärker + 2 Stand LS gesucht
Saibot87 am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  5 Beiträge
Kauftip für Stand-LS bis 1000EUR gesucht
marcus_n am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  19 Beiträge
Schmale (<= 18,5cm) Stand-LS für Wohnzimmmer gesucht
timce am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  19 Beiträge
große stand LS bis 450? gesucht
xeisteex am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  16 Beiträge
Stand-LS Empfehlung für bis zu 400? gesucht
Paschoy am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  3 Beiträge
Stand-LS \"mit Kickbass\" gesucht
Veteranus am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 20.03.2009  –  34 Beiträge
Mal wieder: Lautsprecherberatung gesucht (Stand-LS 1.000 - 1.500 ?)
audiotux am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  46 Beiträge
Stand-LS (700?)mit Option auf 5.1 gesucht
Hauke_04 am 04.03.2016  –  Letzte Antwort am 05.03.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Audiophysic
  • Alcatel
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedMORNLP
  • Gesamtzahl an Themen1.345.422
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.176