Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schmale (<= 18,5cm) Stand-LS für Wohnzimmmer gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
timce
Neuling
#1 erstellt: 01. Sep 2012, 16:12
Hallo zusammen,

ich bin derzeit auf der Suche nach einer brauchbaren Beschallung meines Wohnzimmers. Leider gibt es hier ein paar fiese Gemeinheiten, sodass ich ich gerne ein paar Tipps, Ratschläge und Vorschläge von euch bekommen würde.

Wohnzimmer circa 4x6=24m² Meter, zu einer Seite aber eher offen, da Treppenhaus und ein kleiner Flur direkt anschließen ohne Abtrennung. Zählt man das hinzu, wären es eher 28-30m².

Bis jetzt ist nicht viel vorhanden, außer 64er Plasma-TV und nen HTPC. Über diese Kombi werden sowohl DVD/Blu-Ray und HD-TV geguckt als auch Musik gehört. Derzeit höre ich kaum Musik, da ich nur die LS vom TV habe. Sobald ich "richtige" LS habe wird sich das aber ändern. Ich vermute, dass es in etwa 75%Film und 25%Musik werden. Und wenn ich Musik sage, meine ich Metal. ;-)

Auf der Suche bin ich nach einem AVR und ein Paar Stereolautsprecher mit der Voraussetzung, später auf Surround aufrüsten zu können. Budget möchte ich mehr als 1500€ nicht überschreiten.

So, bis jetzt ja alles eher unspektakulär. Kommen wir zu den Problemen: der Platz.
Da die Wandbreite von 4m nicht änderbar ist und ich meine Möbel natürlich auch behalten möchte und diese ziemlich fest positioniert sind, müssen sich also die LS an den restlichen Platz anpassen/integrieren. Konkret bedeutet dies, dass in der linken Ecke der LS maximal 18,5cm breit sein darf und zudem nur circa 1cm (genau gebnommen nur die Fußleiste) Luft zur seitlichen Außenwand hat. Auf der rechten Seite ist die Situation etwas entspannter, was aber bei 2 gleichen LS dann auch schon fast egal ist.

Ich suche also zusammengefasst Stand-LS für circa 24m² Raum, wobei mindestens ein LS direkt in einer Ecke stehen muss und nicht breiter als 18,5cm sein darf. Zusammen mit AVR nicht mehr als 1500€ (weniger gerne )kostet und auf 5.1 erweiterbar sein muss. Achja, also bekennender Android-Fan sollte der AVR über Android Smartphones steuerbar sein.

Ich habe bereits ein wenig im Netz gestöbert und ein paar LS gefunden, die meinen Kriterien entsprechen. Ich kann jedoch also absoluter Laie nichts über Qualität und technische Daten sagen...

Quadral Argentum 390
recht preiswert und es gibt passende Rear/Center-LS, aber die 18,5cm werden knapp, je nachdem wie genau ich & Quadral gemessen haben

Phonar Veritas p5
laut meinen Inet Recherchen sehr gute LS

B&W CM8
sprengen mein Budget, aber wenn es sich lohnt, vielleicht noch vertretbar. Zudem dank der Farbe Wenge am besten passend zu meiner dunkel braunen TV-Wandfarbe ;-)

Was haltet ihr von den Kandidaten? Gibt es noch empfehlenswertere? Welchen AVR hierzu?

Wenn es nötig ist, kann ich auch die Tage (Mitte kommender Woche) noch ein Photo von der TV-Wand hochladen.

Grüße,
Thomas
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2012, 16:24
ich kann dazu nur soviel sagen:
jeder LS sollte ca. 80...100cm von jeder Wand weg stehen. Weiterhin muss man einen gewissen Spielraum zum mehr oder weniger Einwinkeln haben, um die LS entsprechend Auszurichten. Alles andere ist ein recht schlechter Kompromiss und rechtfertigt dann keine guten LS, da das Gesamtergebnis eh bescheiden sein wird. Hier gibt es ein paar Tipps und Hintergrund Infos dazu.

Bedenke bei der Wahl auch den "Sockel" der LS! Meist wird nur die Gehäuse-Breite angegeben, aber gerade solch schmale LS haben üblicherweise noch "Ausleger" oder eine Standplatte. Wenn ich mir z.B. die CM8 angucke, dann ist die unten 25cm breit, was ja wohl nicht mehr passen dürfte?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Sep 2012, 16:35
Hallo,

Bilder sind natürlich immer aufschlussreich.

Eckaufstellung direkt an die Wand gepresst ist natürlich die ungünstigste Position für Lautsprecher.

Dort wird der Bassbereich unnatürlich aufgedickt,
je nach Frequenz dröhnt es dann unter Umständen sehr.

Deshalb kein im Bass zu fett abgestimmter Lautsprecher.

Auch Reflektionen der Seitenwände sind bei der Eckaufstellung sehr ungünstig,
deshalb ein Lautsprecher der mehr gerichtet abstrahlt.

Ich empfehle dir dringend deinen neuen Lautsprecher VOR dem Kauf in diesem Raum und in dieser Position zu testen,

am besten noch einen Vergleichslautsprecher dazu,
nimm zu deinem Favoriten noch meinen Tip dazu,

für Metal, gerichtete Abstrahlung,
die Klipsch RF 52 II ...
auch wenn sie dir jetzt billig vorkommen mag...

Gruss
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Sep 2012, 16:36
Hallo timce,

so gibt das nichts. Lautsprecher die nicht vernünftig positioniert werden können, werden auch nicht klingen. Egal wieviel Geld Du ausgibst.

Du könntest es mit einem Satelliten-System probieren, aber ich vermute, dass Du auch keinen Subwoofer brauchbar positionieren kannst.

LG
timce
Neuling
#5 erstellt: 01. Sep 2012, 18:02
Erst einmal vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.

Das der beengte Platz mit allen verbundenen Problemen schlecht ist, ist mir ja durchaus bewusst. Aber trotzdem kann euer Rat ja nicht sein, auf "Mute" zu drücken und ohne ton Filme gucken bzw. Musik hören ;-)

Aus dem Grund wollte ich eure Meinungen + Empfehlungen hören, was in dieser Situation zu tun sei. Übrigens bilde ich mir ein, kein Mensch mit super Gehör zu sein. Es kommt mir also nicht auf das letzte Quäntchen Sound-Qualität an, weil ich es vermutlich eh nicht hören werden.

Aber dennoch möchte ich möglichst guten Sound für mein Budget und meine Rahmenbedingungen bekommen und dafür brauch ich eure Tipps ;-)

Grüße,
Timce
Moe78
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2012, 18:23
Das hat nix damit zu tun. Aber wenn du Stand-LS so einquetschst, dann kommt mit den frühen Reflexionen an den Seitenwänden in Verbindung mit dem mega-aufgedickten Bass ein Klangmatsch heraus, der "selbst" dir nicht gefallen dürfte.

Mach doch bitte mal ein paar Fotos des Raums. Ohne kann man da nix empfehlen, ist ja reines Gerate...

Übrigens, die CM8 kannst du auch ohne die Bodenplatte aufstellen. Also rein von den Maßen her würde die passen.

Insgesamt finde ich, Weimaraner hat dir schon einige gute Tipps gegeben.
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2012, 18:26
nach "mute" wäre aber zwei Stand-LS direkt in die Ecken zu quetschen die zweit schlechteste Lösung, meiner Meinung nach!

MEIN Plan A wäre natürlich umstellen, wenn das aus welchen Gründen auch immer partout nicht in Frage kommt, dann würde ich doch auf ein 2.1 Set zurück greifen.

Nur so als Beispiel:
Elac 301.2 oder andere (etwas größere) Regal-LS
dazu einen halbwegs anständigen Subwoofer
Jamo
und ein kleiner Yamaha
RX-V473

die winzigen Elac wirst du doch noch unterbekommen und zumindest halbwegs stellen können? Ich vermute mal, dass da trotz der prinzipiellen Nachteile ein besserer Sound raus kommt, als wenn man Stand-LS so dicht an die Wand quetscht.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Sep 2012, 20:09

Und wenn ich Musik sage, meine ich Metal. ;-)



timce schrieb:
.... dafür brauch ich eure Tipps ;-)




weimaraner schrieb:

Dort wird der Bassbereich unnatürlich aufgedickt,
je nach Frequenz dröhnt es dann unter Umständen sehr.

Deshalb kein im Bass zu fett abgestimmter Lautsprecher.



weimaraner schrieb:
Auch Reflektionen der Seitenwände sind bei der Eckaufstellung sehr ungünstig,
deshalb ein Lautsprecher der mehr gerichtet abstrahlt.



weimaraner schrieb:
für Metal, gerichtete Abstrahlung,
die Klipsch RF 52 II ...


timce
Neuling
#9 erstellt: 01. Sep 2012, 21:56
Hallöchen,

da ich erst in ein paar Tagen wieder daheim bin, habe ich mein Handy durchforstet und ein halbwegs passables Foto von der Wand finden können:
wand
(jaja, Breite mit großem B ;-) und bevor gemeckert wird: die Gardinen passen optisch nicht, sind noch von der alten Einrichtung. Aber wir sind ja auch in keinem Inneneinrichtungsforum )

weimaraner: vielen Dank, hatte ich nicht überlesen. Preislich liegen die doch in etwa genau wie die von mir bereits in Augenschein genommenen Quadral Argentum, warum sollten sie mir dann billig vorkommen? ;-)

Frage:
wieso haben die Klipsch eine gerichtetere Abstrahlung wie meine Vorschläge? Also wie wird sie erzeugt?

Welche AVRs wären für die Klipsch adäquat?

Generell muss ich sagen, bei der Einrichtung des Wohnzimmers habe ich dran gedacht, mir beizeiten nen 5.1 Set von Teufel (z.B. LT 3 PE) zu kaufen. Schlanke und schmale LS die easy in die Ecken passen. Erst beim lesen hier im Forum bin ich von dieser Idee der hier so liebevoll genannten Brüllwürfel weg zu "richtigen" LS, da war das Wohnzimmer aber eingerichtet und gekauft. Nun muss ich das Beste raus machen.

Grüße
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Sep 2012, 22:06
Was wäre denn mit 2 JBL Control One oben auf den Schränken? Ich glaube das ist die einzige Möglichkeit.

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Sep 2012, 22:07
Hallo,

bei den Klipsch am HT durch das Horn.

So wie ich das sehe könntest du doch auch nen halben Meter aus der Ecke jeweils raus,
das wäre doch immerhin schon etwas.

Zum AVR,
ob da jetzt Onkyo oder Yamaha draufsteht ist nicht so wichtig,
dein Restbudget kannst du ja selbst umsetzen welche Modelle da noch in Frage kommen,
nicht zu sehr sparen ....

Wenn dir ein Händler die Klipsch ausleihen sollte kannst du ja auch gleich zwei AVRs noch mit dazunehmen,

nichts ersetzt den Vergleich im Raum selbst.

Gruss
Moe78
Inventar
#12 erstellt: 01. Sep 2012, 22:22

timce schrieb:

wand

Vorschlag 1: den rechten Schrank mit der Rückseite zum Gitter drehen, damit gewinnst du immens Platz. Dann den TV etwas nach rechts.

Vorschlag 2: Die Lautsprecher können doch auch vor dem AVR bzw. dem Schrank stehen, oder? Damit hättest du viele Möglichkeiten.

Vorschlag 3: Über die beiden Schränke, nach unten geneigt, 2 Kompaktlautsprecher an die Wand.
timce
Neuling
#13 erstellt: 02. Sep 2012, 12:37

Moe78 schrieb:

Vorschlag 1: den rechten Schrank mit der Rückseite zum Gitter drehen, damit gewinnst du immens Platz. Dann den TV etwas nach rechts.

Vorschlag 2: Die Lautsprecher können doch auch vor dem AVR bzw. dem Schrank stehen, oder? Damit hättest du viele Möglichkeiten.

Vorschlag 3: Über die beiden Schränke, nach unten geneigt, 2 Kompaktlautsprecher an die Wand.



1. wie mehr als deutlich klar gestellt, ist die position der äußeren schränke fest.
2. damit ich den htpc nicht mehr bedienen und den schrank nicht mehr öffnen kann? zudem stehen die LS dann mitten im raum und somit auch im direkten durchgang zur terrasse. finde ich ehrlich gesagt keine so gute idee...
3. das könnte gehen, möchte ich aber wegen der sichtbaren kabelführung eigentlich nicht



weimaraner schrieb:
Hallo,

bei den Klipsch am HT durch das Horn.

So wie ich das sehe könntest du doch auch nen halben Meter aus der Ecke jeweils raus,
das wäre doch immerhin schon etwas.

Zum AVR,
ob da jetzt Onkyo oder Yamaha draufsteht ist nicht so wichtig,
dein Restbudget kannst du ja selbst umsetzen welche Modelle da noch in Frage kommen,
nicht zu sehr sparen ....

Wenn dir ein Händler die Klipsch ausleihen sollte kannst du ja auch gleich zwei AVRs noch mit dazunehmen,

nichts ersetzt den Vergleich im Raum selbst.

Gruss



die LS stehen ja nicht direkt in der ecke. aber auf einer seite mehr oder weniger direkt an der Wand. nach hinten wäre noch gutes stück platz. auf der linken seite kann ich den LS aber auch nicht zu sehr raus bzw. vor in denr aum rein ziehen, da dort halt direkt die terrassentür anfängt.


die Klipsch und die Quadral gibts ja recht einfach über Amazon. wenn ihr spontan keine einwände oder bessere vorschläge habt, bestelle ich einfach von jedem nen paar. wennse gefallen, bleibt ein paar, wenn nicht, gehen beide zurück...

Grüße
Peter_Wind
Inventar
#14 erstellt: 02. Sep 2012, 12:50
Da zur Aufstellung m.E. alles gesagt wurde, noch ein
Vorschlag für die LS,
MonitorAudio R270

Preis: 799 €.


[Beitrag von Peter_Wind am 02. Sep 2012, 12:51 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Sep 2012, 13:45

timce schrieb:
die Klipsch und die Quadral gibts ja recht einfach über Amazon. wenn ihr spontan keine einwände oder bessere vorschläge habt, bestelle ich einfach von jedem nen paar. wennse gefallen, bleibt ein paar, wenn nicht, gehen beide zurück...


Das wäre natürlich sehr aufschlussreich,

bei den Quadral würde ich aber auf die Chromium Style ausweichen,
das Bändchen ist da von der Abstrahlung vermutlich einiges besser geeignet.

Da die neuen Modelle unterwegs/angekommen sind ,
sollte die 100er deutlich günstiger wie die UVP übern Tresen gehen,

Gruss
Moe78
Inventar
#16 erstellt: 02. Sep 2012, 13:52
Interessant. Mach doch bitte Bilder, wenn die beiden da sind. Von der angedachten Aufstellung. Denn auf deinem Bild sieht es nunmal so aus, als wäre da 0,00 Platz. Darum meine "anarchischen" Vorschläge...
timce
Neuling
#17 erstellt: 02. Sep 2012, 15:10
hm, die chromium style könnte aber schon wieder eng werden, wegen der sockelplatte. die müsste ich dann wirklich direkt vor den schrank an die wand setzen, in der hoffnung, dass sie die terrassentür nicht zustellen...

quadral chromium 100

die würden dann mein budget sprengen :-(


wäre der Yamaha RX-V 673 eigentlich für die LS-auswahl passend?


[Beitrag von timce am 02. Sep 2012, 15:16 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Sep 2012, 17:42
Wie gesagt,
die sollte in Zukunft deutlich günstiger werden..
timce
Neuling
#19 erstellt: 26. Jan 2014, 02:44
Moni moin zusammen,

wollte mal meinen alten Thread nutzen um noch einmal eure Fachmeinung einzufangen. Es sind damals die Klipsch RF52-II geworden und bin nach wie vor noch sehr zufrieden mit den Kollegen.

Jetzt möchte ich aber dennoch, unten rum fehlt's verständlicherweise bissl an Druck, den nächsten Schritt gehen und auf 2.1 aufstocken. Bisher habe ich viel Gutes über den SW-115 gelesen, der ist mir allerdings bissl groß und wuchtig. Daher tendiere ich eher zum 112er oder 110er.

Das Wohnzimmer ist ja ca. 24m² groß. Reichen beide Subs für die Größe aus? Merke ich als 0815 User einen Unterschied zwischen den beiden? Gibt’s unter Umständen Alternativen gleicher Preisklasse? Vom Preis her ist es noch fast egal, allein wegen der Größe und Optik tendiere ich zum kleineren SW-110, will aber deswegen keinen ächzenden und krächzenden Brüllwürfel haben.

Klar könnte ich beide bestellen und testen, mag es aber persönlich nicht, zig Sachen zu bestellen und im Vorhinein schon zu wissen, dass die wieder zurückgehen. Bei einem Laden mit dessen Service ich bis jetzt sehr zufrieden bin, fände ich das nicht fair. Lieber gleich das bestellen, was man behalten möchte

Daher vielleicht einfach mal ein generelles Feedback und Einschätzung zu dem Thema von euch.

Thanks,
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
schmale Stand-LS für leise Hörer
Bloody332 am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  12 Beiträge
Suche Kompakt od. schmale Stand-LS für beengtes Jugendzimmer
Greenhorn1 am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  3 Beiträge
Kauftip für Stand-LS bis 1000EUR gesucht
marcus_n am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  19 Beiträge
Stand-LS für Marantz-Kombi gesucht
blacksock am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  47 Beiträge
Stand LS für Rock/Jazz/ProgRock gesucht
twosticks am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  20 Beiträge
Stand-LS gesucht! Bitte um eure Hilfe!
Cobra_2000 am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2005  –  21 Beiträge
Schmale Standboxen gesucht um 300 ?
edv am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  31 Beiträge
Stand LS und AMP für zus. ca. 3000? gesucht
holle67 am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  4 Beiträge
Stand-LS Empfehlung für bis zu 400? gesucht
Paschoy am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  3 Beiträge
Stand-LS ~2000 EUR gesucht
meister_lampe am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Klipsch
  • Elac
  • Teufel
  • Yamaha
  • Quadral
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedgrutzi_elvis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.226