Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage (bzw. erste) mit allem drum und dran gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
buutinie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Nov 2008, 17:00
Hallo,

mein erster Beitrag, ist aber ganz schön aktuell...
Also, wie der Titel schon sagt, ich suche eine Anlage. Soll meine erste "gute" werden, die dann auch ruhig bis zum 50ten Geburtstag halten darf (grad 22).
Wie das so ist, ist man halt immer auch der Suche nach was Soldidem, Guten, Günstigen.
Zur Information: Ich wohne auf 30m² Altbau, dh. ca 4 Meter bis zur Decke, Dielenboden ohne große Teppiche und relativ wenig Möbel.
Ausgeben würde ich halt gerne unter 1000 Euro, wenn möglich noch weniger, aber wenns so viel kosten muss, dann muss das wohl so sein.
Ich höre recht viele verschiedene Sache, u.a. Rock, Klassik, Jazz und Elektro.
Ich kann auch jetzt nicht wirklich sagen, worauf es mir ankommt, beim Klang, da ich davon wirklich keine Ahnung habe, aber ich merke, wenns gut, oder schlecht klingt. Aber ob mir jetzt "warm/kalt" gefällt, oder nicht, weiß ich nicht.
Ich würde auch sehr gerne was Gebrauchtes nehmen, wenn ihr mir da jetzt nicht völlig von abratet. Vom Style sollte es eckig sein, mehrere Elemente haben, metallisch auch gerne, ein bisschen retro-look halt. Und dann die Boxen (wie die aussehen ist nicht soo wichtig... aber was für welche ich brauche, das schon).
Im Laden habe ich ein paar Sachen von Marantz gesehen, die klangen sehr gut (waren aber auch feine Elac Boxentürme dabei). Die Marantz-Sachen gefallen mir rein optisch schon sehr gut, sind aber wohl neu etwas teuer.

Ich weiß, das ist jetzt etwas viel verlangt und sicher gabs so einen Thread auch schon mal, aber kann ja sein, dass sich da was geändert hat.

Danke schonmal,

beste Grüße,

Max
Flöchn
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Nov 2008, 17:48
hey max,

ersteinmal war das ne gute idee von dir, dir hier helfen zu lassen! ich bin 13 un hab mir grad bei der Wahl von einzelnen hifi-komponenten (Vertärker, CDP und Boxen) helfen lassen. meine Anlage kostet 112€!! Ziemlich billig. Also denke ich mal das auch 500€ höchstens für dich reichen wenn du ne WIRKLICH gute anlage willst. Ich hatte halt das problem, das ich erst 13 bin un wenig budget hatte!

Hab vorher auch nur in geschäften un in eBay gesucht, wusste aba nie genau wonach. Dann hab ich hier gegugkt un TATA!!! promt wurde mir geholfen!

ich hab übrigends erst nach verstärker, dann Boxen un dann nach dem CDP gesucht!

ein Tipp: wenn du in eBay suchst, dann grenze deine Suche ein! (hersteller, ausgänge usw.) In der Wahl der Hersteller würde ich dir empfehlen, auf SONY, TECHNICS, PHILLIPS, PANASONIC, PIONEER und YAMAHA zu begrenzen.

außerdem gibt es auch HIER ne menge leute die gute Sachen anbieten!

und immer nur auf eine sache konzentrieren, z.B. den Verstärker!

werde versuchen dir nen bisschen zu helfen.

Mfg Flöchn
fibbser
Inventar
#3 erstellt: 18. Nov 2008, 18:00
Hallo Max,

also wenn ich 1000€ zur Verfügung hätte, würde ich die in etwas so aufteilen:

Verstärker, gebraucht: 250€
CDP, gebraucht: 100€
Boxen , neu: 650€

Für 250€ bekommst Du einen schönen Verstärker aus früheren Zeiten, der klanglich heute noch top ist.

CDPs unterliegen einer Inflation, für 100 Mücken solltest Du einen bekommen, der sowohl klanglich als auch von der Verarbeitung mehr als ok ist.

Bei den LS würde ich neue bevorzugen, da hast Du die Gewissheit, dass sie nicht ausgelutscht oder beschädigt sind. Deine gewünschte Optik kannst Du dann auch wählen.

Richtige Empfehlungen habe ich zur Zeit nicht, da müsste ich jetzt länger googeln.

Verstärker evtl: http://cgi.ebay.de/w...IT&item=110303638657

oder:

http://cgi.ebay.de/w...IT&item=120328936173
Flöchn
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Nov 2008, 18:06
hey max

also ich bin immer noch der ansicht das man net die ganzen 1000€ aufn kopf hauen muss. allein der werstärker kostet doppelt so viel wie meine ganze anlage zusammen!!!

un ich hab an meinem verstärker wirklich alles was man braucht!

andererseits wenn du das geld übrig hast, is der verstärker wirklich gut!
aber wie gesagt man so ein teil auch billiger bekommen nur net mit so veilen spielerreien dran!


[Beitrag von Flöchn am 18. Nov 2008, 18:07 bearbeitet]
Flöchn
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Nov 2008, 18:23
verstärker

gibts auch billiger un trotzdem gut un mit tollem design!

z.B. hier

und hier

un hier was ganz spezielles: verstärker+CDP

da sieht man das es viel, viel billiger auch geht!
TFJS
Inventar
#6 erstellt: 18. Nov 2008, 18:40
Ich kann aus eigener Erfahrung (viele Hörproben) nur dazu raten:

Vollverstärker NAD 315 BEE; 350,00 €
CD-Spieler:NAD C515 BEE: 295,00 €
Boxen: ELAC BS 203 A: 495,00 €

SUMME: 1.140,00 €

Wenn Du alles zusammen kaufst, gibt der Händler sicher Rabatt.

Vorteil: alles neue Ware, neuster Stand, toller Klang und Du kannst je nach Budget aufrüsten (also mal neue Boxen, einen besseren CD-Spieler usw.)

mein Neffe hat sichdiese Kombi vor 2 Monaten gekauft und ist restlos zufrieden.
fibbser
Inventar
#7 erstellt: 18. Nov 2008, 18:46

Flöchn schrieb:
verstärker

gibts auch billiger un trotzdem gut un mit tollem design!

z.B. hier

und hier

un hier was ganz spezielles: verstärker+CDP

da sieht man das es viel, viel billiger auch geht! ;)


Na Flöchn,

Du wirst doch die von Dir genannten Teile nicht allen Ernstes mit einem Yamaha A1020 oder dem Sony gleichsetzen, oder?
buutinie
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Nov 2008, 02:04
Also erstmal natürlich danke!
Ja klar, flöchn, das kann man alles schon billiger haben und so weiter, aber im Prinzip soll es halt dann doch für mich die Anlage sein, die ich auch weiter sehr lange benutzen werde und dann auch ein bisschen mehr kosten darf.
Eine Frage: was ist von diesem Angebot zu halten? Also wie schon gesagt, ich habe halt von Marantz nur Gutes gehört.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ssPageName=STRK:MEWAX:IT&item=320318368915
Nur so, als Frage, weil mir das doch recht günstig erscheint!

Danke und nur weiter her mit den Ideen...

Max
ruedi01
Gesperrt
#9 erstellt: 19. Nov 2008, 12:44
Wenn Du wirklich was hochwertiges für 'nur' 1000 € haben willst, dann würde ich bei der Elektronik auch zum Gebrauchtkauf raten.

Richtig gute Verstärker und CD-Player gibt es in der Bucht zu Hauf.

Yamaha, Onkyo, Denon, Technics, Marantz sind bei Verstärkern eigentlich immer gute Adressen. Das gleiche gilt für die CD-Player.

Ein technisch einwandfreier Mittelklasseverstärker schlägt mit rund 100 bis 180 € zu Buche. Ein guter CD-Player muss nicht teurer als 100 € sein. Ich würde Geräte die älter als 20 Jahre sind nicht kaufen, das ist eher was für Liebhaber und Bastler. Klanglich und technisch sind Geräte so ab ca. 1990 nicht schlechter, als das was heute neu angeboten wird.

Und bei Lautsprechern gibt es für rund 800 € schon ganz brauchbare Angebote bei den neuen Exemplaren. Da muss man sich aber im Gegensatz zur Elektronik mal aus dem Haus bemühen, um sich was anzuhören, sonst kann man kaum eine vernünftige Entscheidung treffen.

Auf einen zusätzlichen Subwoofer würde ich nach Möglichkeit verzichten.

Gruß

RD


[Beitrag von ruedi01 am 19. Nov 2008, 12:46 bearbeitet]
Flöchn
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Nov 2008, 15:30
also wenn ihr meint, dass man so viel geld ausgeben MUSS, dann ist das euer Problem!!! Ich hab nur aus eigener erfahrung gesprochen! meine anlage hat 112,90€ gekostet un die hat alles was man braucht! un ich wette die hält einige Jahre!!

egal ich wollte nur behilflich sein.

viel spaß beim geld ausgeben!

Mfg Flöchn
buutinie
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Nov 2008, 16:15
Ist doch gar nicht böse gemeint... Nur ich glaube halt nicht, dass 250 Euro für das, was ich mir so vorstelle, reichen werden.
Aber nichts für ungut, ist doch völlig ok, wenn du deine Meinung kundtust, dafür ist meiner Meinung nach ein Forum ja da, oder?
rumbatta
Neuling
#12 erstellt: 19. Nov 2008, 16:22

Flöchn schrieb:
also wenn ihr meint, dass man so viel geld ausgeben MUSS, dann ist das euer Problem!!! Ich hab nur aus eigener erfahrung gesprochen! meine anlage hat 112,90€ gekostet un die hat alles was man braucht! un ich wette die hält einige Jahre!!

egal ich wollte nur behilflich sein.

viel spaß beim geld ausgeben!

Mfg Flöchn



ja, ein Fiat Panda Baujahr 1980 hat auch vier Räder und ein Motor...
Schon mal daran nachgedacht, warum dieses Forum ausgerechnet "Hi-Fi" heißt? Also, Flöchn, nichts Persönliches, aber für die Zukunft (bist ja gerade 13 Jahre alt) würde ich dir raten vorm Beiträge Schreiben erst ein bisschen nachzudenken.
Hilft immer wieder im Leben.
ruedi01
Gesperrt
#13 erstellt: 19. Nov 2008, 17:10
...zum Glück sind die Geschmäcker und die Ansprüche unterschiedlich....

Gruß

RD
sound_of_peace
Inventar
#14 erstellt: 19. Nov 2008, 17:23

Flöchn schrieb:
verstärker

gibts auch billiger un trotzdem gut un mit tollem design!

z.B. hier

und hier

un hier was ganz spezielles: verstärker+CDP

da sieht man das es viel, viel billiger auch geht! ;)


Ich dachte, man hätte dich hier im Forum belehrt?
Sorry aber das ist kein besonders konstruktiver Tip.

Ich würde übrigens auch bei den Lautsprechern zum Gebrauchtkauf tendieren, vll. in der Tannoy-Ecke
Früchtetee
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Nov 2008, 17:28
Würde mich auch auf eBay um gebrauchte Dinge umsehen. Würd aber vielleicht schauen, ob ich nicht bei Auktionen mitbiete.
Hab mir jetzt zum Beispiel einen Technics SL-PS7 um 23,50€ inklusive Versand ersteigert.
Soll ja recht brauchbar sein.

@ruedi01
" Ich würde Geräte die älter als 20 Jahre sind nicht kaufen"
Damit schließt du aber keine Boxen und Verstärker ein schätz ich mal.

Würde das Geld so verteilen
~50€ für CD-Player (muss man sich aber gut informieren, nix zu altes kaufen)
~250-300€ für Verstärker
~700€ für Boxen

Muss sagen, dass ich beim CD-Player echt länger gewartet hab, bis ich etwas gefunden habe, das günstig ist. Also auf ebay braucht man meiner Meinung nach viel Geduld oder viel Geld.
Bei dem Verstärker den ich hab (den den ich hab, hab ich nicht von ebay), hab ich auf ebay Gebrauchtpreise von 150-300€ gesehen. Also sehr unterschiedlich...
ruedi01
Gesperrt
#16 erstellt: 19. Nov 2008, 18:13
Früchtette schrieb:


Damit schließt du aber keine Boxen und Verstärker ein schätz ich mal.


Einem Einsteiger und technischem Laien ohne irgendwelche näheren Beziehungen zu versierten Fachleuten würde ich pauschal empfehlen nichts zu kaufen was ca. 20 Jahre und älter ist. Das gilt für Elektronik genauso wie für Lautsprecher.

Man mag über diesen Grundsatz bei dem ein oder anderen Gerät noch diskutieren, ob man das so eng sehen sollte. Aber wer was plug-n-play mäßiges will vermeidet so größere Risiken.

Gruß

RD
sound_of_peace
Inventar
#17 erstellt: 19. Nov 2008, 18:28

ruedi01 schrieb:

...wer was plug-n-play mäßiges will vermeidet so größere Risiken
, aber leider auch eine Menge Spaß
buutinie
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Nov 2008, 18:41
Auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt allem widersetze, was hier vorher schon geschrieben wurde.
Ich hab halt mal ein bisschen gestöbert und da folgende Teile gefunden, die mir eigentlich sehr gut gefallen - rein optisch auf jeden Fall, qualitativ kann ich ja leider nicht sagen, da ich die einzelnen Komponenten nicht kenne, aber vielleicht habt ihr da ja was zu zu sagen.
Also, wenn ihr die Sachen kennt oder anseht, dann wisst ihr ja auch, was mich vom Design so anspricht, nochmals: marantz ist kein Muss, das ist nur das Design, das ich am stlyischsten fand und was ich auch in die obere Hälfte in Sachen Qualität stecken würde! Wenns was anderes in der Art gibt, dann nur sagen, ich würd mich freuen!

ALSO:

CD: hier

Verstärker:

hier

oder

hier

oder, von dem hab ich hier noch gar nichts gesehen:

hier


Was ich mit Boxen machen soll, weiß ich leider überhaupt nicht. Aber das ist ja auch recht individuell. Aber wenn ihr mir da ein paar Modelle nennen könntet, dann wäre das ne große Hilfe - weil, um beim Fiat Panda 1980 Bespiel zu bleiben, ein Sportwagen der Mittelklasse ist einfach ein Sportwagen der Mittelklasse und das grenzt das Ganze doch etwas ein, oder nicht?

Wie gesagt, ihr habt vorhin geschrieben, dass ihr die Finger von Sachen lassen würdet, die älter als 20 Jahre sind. Die Dinger, die ich hier aufliste sind alle etwas älter. Sagt mir doch trotzdem was ihr davon haltet, ich finde das Design halt einfach affenscharf. Vorallem den cd-303...

Vielen Dank euch nochmals für die Tips, dies schon gibt, läuft echt klasse hier!
sound_of_peace
Inventar
#19 erstellt: 19. Nov 2008, 18:45
Der CD 303 wäre mir viel zu teuer, da die Laser meistens nicht mehr lange leben und die nur sehr schwer, wenn überhaupt, noch aufzutreiben sind. Natürlich schaut er super aus!
Flöchn
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Nov 2008, 15:16
hey
ok leute tut mir leid ich wollte net so bissig reagieren! sorry! wer mich kennt, weiß das ich nen schnelles mundwerk habe, vll sollte ich das wirklich ma ändern. nochmal: tut mir leid, wollte nur behilflich sein
aba ich lasse mich gerne belehren. aber dann erklärt mir auch mal was an dem hier so schlecht ist? wie gesagt ich bin auch noch am lernen!
un bitte nich mehr böse sein. werd auch ganz brav sein!

flöchn


[Beitrag von Flöchn am 20. Nov 2008, 16:05 bearbeitet]
ny
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 20. Nov 2008, 20:09
hallo buutinie,

ein paar prinzipielle tips: hifi-technik hat in den letzten 5-10 jahren eine enorme entwicklung mitgemacht. heute guenstige neue geraete spielen teilweise grosse klassiker problemlos an die wand. das gilt insbesondere fuer cd-spieler und elektronik. als grobe richtschnur fuer den neukauf wuerde ich empfehlen, etwa 30% des budgets fuer lautsprecher, 30% fuer cd-spieler, 30% fuer den verstaerker und 10% fuer kabel einzuplanen. wenn die murks sind, ist der klang auch versaut. ich wuerde tatsaechlich bei NAD oder bei Cambridge Audio schauen. beide hersteller bieten gute geraete fuer dein budget an. bei lautsprechern wuerde ich dir KEF empfehlen, die werden in england designed und dann zu guenstigen preisen in china gefertigt. fuer kabel wuerde ich bei IN-AKUSTIK schauen, die haben vernuenftige kabel. wenn du zu einem haendler gehst, der alles hat, solltest du einen guten preis innerhalb deines budgets erzielen koennen. bei allen drei herstellern lohnt es sich, nach auslaufmodellen zu schauen. besonders lautsprecher werden einem da manchmal foermlich hinterhergeworfen.

ich hoffe, das hilft?

lg.
sound_of_peace
Inventar
#22 erstellt: 20. Nov 2008, 20:18
Ja natürlich, gebe 100 Euro für Kabel aus und glaube, dass sich die Technik von CD-Playern und Verstärkern in den letzen 5-10 Jahren verändert haben

Ich würde auf gebrauchte Geräte plädieren. Bei allen Geräten.
Luxman kann ich dir sehr empfehlen
In der Preisklasse sehr schön!

Peterb4008
Inventar
#23 erstellt: 20. Nov 2008, 20:41
Hey Ny
Ich glaube du hast noch nie große Klassiker gehört
Wäre schön wenn du mich mal aufklären würdest,
wie sich die Technik von Cd Player und Verstärker
in den lezten Jahren verändert haben.
Ach ja für denn Klang gibts ja das Kabel
Gruß
Peter
celectronic
Stammgast
#24 erstellt: 20. Nov 2008, 20:48

30% des budgets fuer lautsprecher, 30% fuer cd-spieler, 30% fuer den verstaerker und 10% fuer kabel

Diese Aufteilung ist eher nicht zu empfehlen, wenn man maximale Klangausbeute fuers Geld haben will. Dann schon eher in Richtung (50 LS, 30 V, 20 CDP).
... und 100 Euro fuer Kabel ... ... tu es nicht!
ny
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 20. Nov 2008, 20:58
z.b. dass cd-spieler 96 oder 192 khz upsampling in den einsteiger-preislagen bieten, dass (wieder) gute jitter-reduzierte laufwerke in cd-spielern verbaut werden, dass selbst guenstige verstaerker heute gute trafotechnik und hochwertige bauteile bieten...

im uebrigen verbessern gute kabel den klang nicht, aber schlechte kabel ruinieren den klang.

ich moechte mich dazu aber gar nicht auf eine grosse diskussion einlassen. die gibts auch anderswo schoener. ich will buutine nur eine der vielen moeglichkeiten bieten, zu einer guten anlage zu kommen.

am ende des tages gilt sowieso nur eines: LISTEN AND COMPARE.
buutinie
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Nov 2008, 21:10
Hey ihr,

danke euch allen erstmal für die vielen Posts...
Ich leb grad in Berlin und bin dann an einem gebraucht-Hifi-Laden hier vorbeigegangen (bzw. wusste ich, dass es den gibt aus ebay). Naja, der Junge hat mir dann die Marantz PM200 und den ST300 für schlappe 90 gegeben. Brauchte wohl Geld. Naja, also da konnte ich nicht nein sagen. Vom Design her bin ich jetzt sehr zufrieden, aber ich denke, das wird die Zweitanlage werden. Klingt zwar echt gut, aber noch nicht perfekt - liegt auch bissl an den ranzigen Technics LS die ich hier noch in der Wohnung rumstehen hatte, schätze ich.

Ich mach jetzt gleich einen neuen Thread ich brauch nämlich jetzt noch einen schön alten CDP (vom Aussehen alt, der muss ja zur Kombo passen - kann aber auch et echt gut hinfach so tun als ob er alt wäre, soll ja nicht so klasse sein, wie ich das von euch so mitbekommen habe, wenn man zu alte Geräte hat Wegen Photo dann einfach den neuen Thread anschauen, vielleicht wisst ihr ja was.)

Ich danke euch, geht wirklich sehr gut hier!

Max
buutinie
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 20. Nov 2008, 21:31
Veflixt, jetzt will ich den Thread als gelöst markieren oder ändern, aber das bekomm ich nicht hin... Kann mir da schnell wer sagen, wie das geht?

Danke!
sound_of_peace
Inventar
#28 erstellt: 20. Nov 2008, 22:05
Lass ihn doch noch am leben, solange du noch keinen CDP hast!

Das Probelm bei alten CDPlayern ist halt immer der Laser.

Was hälst du (optisch) vom NAD BEE 521 C?
Techn. gefällt er mir sehr! Hab ihn auch und passt schön zu vielen, älteren Geräten.
ruedi01
Gesperrt
#29 erstellt: 21. Nov 2008, 09:53
...die Ausgangsforderung war doch, nach Möglickeit für unter 1000 € eine 'gute' Stereoanlage, die möglichst bis zum 50 Geburtstag des TEs halten soll...

Ist doch eigentlich ganz ganz einfach zu lösen das Problem:

Receiver: Yamaha RX-497, bei Amazon für rund 250 € zu haben:

http://www.amazon.de...id=1227257150&sr=8-1

...oder:

http://www.amazon.de...id=1227257150&sr=8-2

Dazu den passenden CD-Spieler CDX-397, für rund 180 €:

http://www.amazon.de...id=1227257264&sr=8-2

Lautsprecher:

NuBox 381, das Paar für rund 380 €:

http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=1

Macht zusammen: 810 €.

Alles nagelneu, und mit voller Garantie.

Später dann vielleicht noch einen aktiven Subwoofer von guter Qualität (keinen billigen Heimkinodreck!)

NuBox nuBox AW-441 für 359 €.

Den kann man an dem Subwoofervorverstärkerausgang des Receivers optimal betreiben.

Macht dann zusammen: 1169 €.

Damit dürfte dann endgültig genügend 'Dampf' zur Verfügung stehen, um den relativ großen Raum angemessen zu beschallen.

Gruß

RD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Preis für Kappas 9a mit allem drum und dran
dahorst am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  2 Beiträge
Erste Anlage - 700-800?
Pullmollistoll am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  4 Beiträge
Partyraum neue Anlage gesucht
NT2005 am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  5 Beiträge
Neue Anlage gesucht!
felix6494 am 09.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  152 Beiträge
neue Anlage gesucht
jabrokoss am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  21 Beiträge
Neue Stereoanlage (mit Aufnahmefunktion) gesucht
blauescabrio am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  11 Beiträge
Erste Anlage mit Plattenspieler
ErsteWelle am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  4 Beiträge
Komplette Surround Anlage + Receiver etc. gesucht - Hilfe
Bensen85 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  9 Beiträge
neue-erste anlage
alikilla am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  9 Beiträge
Anlage bis 1000? gesucht
Tikt am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Technics
  • Nubert
  • NAD
  • Gemex
  • Axton
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.443
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.539