Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vertärker+Lautsprecher für 350€

+A -A
Autor
Beitrag
Mylano
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 21. Nov 2008, 16:20
Hallöchen,
ich suche eine günstige Möglichkeit ein bisschen HIFI zu haben:
der Raum ist in etwa 12m^2 groß, deshalb stelle ich mir die Frage, ob überhaupt Srandlautsprecher notwendig sind bzw. einen Nachteil haben.
Mein Vorschlag wäre z.B. Magnat Altea 5 (165-200€)und einen günstigen (natürlich für die Lautsprecher ausreichenden) Verstärker.

leider ist es so, dass die SUFU nicht immer genau das liefert, was man sucht!

Gruß
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2008, 18:15

Mylano schrieb:
der Raum ist in etwa 12m^2 groß, deshalb stelle ich mir die Frage, ob überhaupt Srandlautsprecher notwendig sind bzw. einen Nachteil haben.


Bei 12 qm halte ich Standboxen eher für hinderlich, als für hilfreich.


Mylano schrieb:
Mein Vorschlag wäre z.B. Magnat Altea 5 (165-200€)und einen günstigen (natürlich für die Lautsprecher ausreichenden) Verstärker.


Zu groß!

Mein Tipp zum Probehören:

Quadral Argentum 02, 180 EUR
Tangent AMP-100, 150 EUR

Carsten
Mylano
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Nov 2008, 18:56
die Quadral gibt es leider nur selten, vielleicht finde ich trotzdem einen Händler...

wo hast du denn die quadral Argentum 02 für 180€ gesehen?

gibt es noch mehr Möglichkeiten, was die Komponenten betrifft?
Das P/L-Verhältnis steht bis 350€ an erter Stelle...

Gibt es zum Tangent AMP-100 eine Alternative mit verschiedenen Audioeingängen/Quellen und Lautstärkeregler?

Gruß
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 21. Nov 2008, 20:09

Mylano schrieb:
wo hast du denn die quadral Argentum 02 für 180€ gesehen?


http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=361079


Mylano schrieb:
gibt es noch mehr Möglichkeiten, was die Komponenten betrifft?
Das P/L-Verhältnis steht bis 350€ an erter Stelle...

Gibt es zum Tangent AMP-100 eine Alternative mit verschiedenen Audioeingängen/Quellen und Lautstärkeregler?


Kennst Du den Tangent AMP-100? Was hat Dir an dem nicht gefallen? Stört Dich die transparent-offene Spielweise?

Preislich in der gleichen Liga spielt der Pioneer A-109. Mitunter ist der Onkyo A-9155 - den ich schlechter als den Tangent AMP-100 finde - für etwa 170 EUR zu haben. Ach ja:

http://www.ciao.de/Onkyo_A_9155__2673066

Carsten
Mylano
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Nov 2008, 21:13
nichts und nein, ich habe ihn noch nicht gehört!
ich habe nur gelesen, dass der Tangent AMP-100 nur einen Audioeingang und auch keinen Lautstärkeregler hat! - ist das richtig?
das man nur eine Quelle wählen kann, finde ich sehr störend.

Gruß

Vielleicht kann noch jemand anderes etwas dazu sagen?
Modulor
Stammgast
#6 erstellt: 21. Nov 2008, 22:20

Mylano schrieb:

ich habe nur gelesen, dass der Tangent AMP-100 nur einen Audioeingang und auch keinen Lautstärkeregler hat!

Das würde ich gerne mal mit eigenen Augen lesen...:D


Mylano schrieb:

- ist das richtig?


Natürlich nicht.


Mylano schrieb:

Vielleicht kann noch jemand anderes etwas dazu sagen?


Kenne den Tangent nicht würde aber rein gefühlsmäßig auf "bekannte" Größen wie Onkyo,Denon oder Marantz setzen,die bieten in der Preisklasse auch Geräte an (naja 150.-Euro wird schwer,im schlimmsten Fall mußt Du 20-30 Euro für deren Einstiegsgeräte drauflegen).


[Beitrag von Modulor am 21. Nov 2008, 22:22 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 22. Nov 2008, 05:46

Mylano schrieb:
ich habe nur gelesen, dass der Tangent AMP-100 nur einen Audioeingang und auch keinen Lautstärkeregler hat! - ist das richtig? :?


Nein. Er hat sechs Audioeingänge, einen Tapeausgang und - man glaubt es kaum - einen Lautstärkeregler!


Modular schrieb:
Kenne den Tangent nicht würde aber rein gefühlsmäßig auf "bekannte" Größen wie Onkyo,Denon oder Marantz setzen,


Hätte ich vor meinem ersten Kennenlernen und Probehören auch so gesehen.

Carsten
Mylano
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Nov 2008, 09:19

Modulor schrieb:

Kenne den Tangent nicht würde aber rein gefühlsmäßig auf "bekannte" Größen wie Onkyo,Denon oder Marantz setzen,die bieten in der Preisklasse auch Geräte an (naja 150.-Euro wird schwer,im schlimmsten Fall mußt Du 20-30 Euro für deren Einstiegsgeräte drauflegen).

Welche wären das denn dann?

Die Quadral scheinen in dem Preisbereich die Besten zu sein!
Der Tangent het auch wirklich gute Rückmeldungen bekommen und scheint ebenfalls Ein gutes P/L-Verhältnis zu haben!

@CarstenO:
hattest du die Quadral mit dem Tangent zusammen im Gebrauch?

Kann man die Teile, falls sie mir vom Klang nicht gefallen zum Händler zurückschicken?

Gruß


[Beitrag von Mylano am 22. Nov 2008, 11:28 bearbeitet]
Modulor
Stammgast
#9 erstellt: 22. Nov 2008, 12:07

Mylano schrieb:

Welche wären das denn dann?


Allen voran der Marantz PM 4001,der Denon PMA-500AE und der bereits von CarstenO erwähnte Onkyo 9155.Kosten bei Amazon allesamt 180.-Euro.Die Geräte erwecken in mir weitaus mehr Vertrauen als der Tangent,zumal der - wie hier im Forum in div. threads angemerkt - mit deutlich hörbarem Grundrauschen den Spaß an der Sache verderben kann...


Mylano schrieb:

Der Tangent het auch wirklich gute Rückmeldungen bekommen und scheint ebenfalls Ein gutes P/L-Verhältnis zu haben!


Jein,s.o..
Mylano
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Nov 2008, 12:51
vielen Dank !
der Marantz PM 4001 hat allerdings nur 2*40W ("2 x 40 Watt (8 Ohm RMS) Leistungsverstärkung "); reicht denn das für die Quadral Argentum 02 (,die laut Hersteller: "Nenn-/Musikbelastbarkeit (W): 60/90 W" haben)?


http://www.marantz.c...series=comp&type=amp

http://www.quadral.c...detail.php&site=tech

Gruß

wenn diese Frage geklärt ist, werde ich zu dieser Lösung greifen
Hajo_G
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Nov 2008, 16:24

Mylano schrieb:
der Marantz PM 4001 hat allerdings nur 2*40W ("2 x 40 Watt (8 Ohm RMS) Leistungsverstärkung "); reicht denn das für die Quadral Argentum 02 (,die laut Hersteller: "Nenn-/Musikbelastbarkeit (W): 60/90 W" haben)?


Für ein 12qm-Zimmer reichen sogar schon 2x10 Watt für sehr gehobene Zimmerlautstärke. Die Nennbelastbarkeit ist dafür absolut irrelevant.

Darf's auch was gebrauchtes sein? Da bekommst Du womöglich viel mehr für's Geld.
Mylano
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Nov 2008, 16:40
ja gerne auch gebraucht!
nach was (Voll-, End-, PA-, Vorverstärker) soll ich bei ebay gucken?

aber ohne Probe hören kommt das doch ein bisschen blöd...
die Quadral sollte ich doch innerhalb von 14 Tagen auch zurück schicken können, wenn sie mir nicht gefallen?

Es fehlt aber noch ein CD(am Liebsten mit mp3)/oder DVD-Player!
Sind die günstigeren DVD-Spieler im Vergleich zu gleichteuren CD-Spielern von der Klang-Qualität schlechter (könnte man den Unterschied mit den Quadral überhaupt hören?)?


Gruß


[Beitrag von Mylano am 22. Nov 2008, 16:43 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 22. Nov 2008, 19:08

Modulor schrieb:
Die Geräte erwecken in mir weitaus mehr Vertrauen als der Tangent,zumal der - wie hier im Forum in div. threads angemerkt - mit deutlich hörbarem Grundrauschen den Spaß an der Sache verderben kann...


Ich sprach vom AMP-100, nicht vom AMP-50. Dessen Grundrauschen ist mir bekannt.


Mylano schrieb:
hattest du die Quadral mit dem Tangent zusammen im Gebrauch?


Ja, bei Kombinationen spreche ich von eigenen Erfahrungen.

Carsten
Mylano
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Nov 2008, 10:04
Hallo,
jetzt bin ich erstmal ratlos, welchen ich nehmen soll:

-der Tangent (AMP-100) "erweckt nicht genug Vertrauen"
-der Marantz (PM 4001)ist schlecht aufrüstbar, weil er 2*40W hat.
-der Onkyo (9155)soll laut Carsten nicht so gut sein

also: entweder der Denon PMA-500AE oder der Marantz 4001



außerdem sehe ich die Preise der CD-Spieler nicht ganz ein, weil z.B. ein iPod touch 200€ kostet! - ist die Sound-Qualität des iPods (z.B. 320kb/s) schlechter als die eines CD-Spielers

Gruß
Metalhad
Neuling
#15 erstellt: 23. Nov 2008, 11:23
Da ich auch gerade auf der suche nach einer Günstigen aber Vernümpftigen Anlage bin melde ich mich mal zu Wort.
Was haltet Ihr von Yahmaha? kosten im MM ca. 150€; mit einem Onkio müsste ich schon 300€ zahlen.
Auch danke für die Watt Angabe, habe mich auch gefragt ob die 80W RMS zu wenig sind oder ob ich wirklich 100W RMS -glaube beide pro Kanal- brauche.
Es soll für ein 1Zi-Wg ca.20*2m sein.
Modulor
Stammgast
#16 erstellt: 23. Nov 2008, 11:34

Mylano schrieb:
Hallo,
jetzt bin ich erstmal ratlos, welchen ich nehmen soll:

-der Tangent (AMP-100) "erweckt nicht genug Vertrauen"
...


Das ist doch lediglich meine persönliche Meinung.Da CarstenO ihn im Gegensatz zu mit perönlich kennt und er auch nicht vom Grundrauschen betroffen zu sein scheint sehe ich in der Anschaffung dieses Verstärkers kein Problem mehr...:)

Bei ebay gibt es derzeit das *komplette* Tangent HiFi 100 System inkl. Verstärker,CD-Player und Tuner für 170.-Euro:
http://cgi.ebay.de/E...12|39%3A1|240%3A1318
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 23. Nov 2008, 11:39

Modulor schrieb:
Bei ebay gibt es derzeit das *komplette* Tangent HiFi 100 System inkl. Verstärker,CD-Player und Tuner für 170.-Euro:
http://cgi.ebay.de/E...12|39%3A1|240%3A1318


Verstärker und CD-Player fand ich okay, von den Tunern kenne ich nur den DAB-50. Da ist mir fast jeder Gebrauchttuner vom Trödelmarkt lieber.

Carsten
Mylano
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Nov 2008, 11:44

CarstenO schrieb:

Modulor schrieb:
Bei ebay gibt es derzeit das *komplette* Tangent HiFi 100 System inkl. Verstärker,CD-Player und Tuner für 170.-Euro:
http://cgi.ebay.de/E...12|39%3A1|240%3A1318


Verstärker und CD-Player fand ich okay, von den Tunern kenne ich nur den DAB-50. Da ist mir fast jeder Gebrauchttuner vom Trödelmarkt lieber.

Carsten

das ist doch egal für 170€!

der verstärker allein kostet schon 150€!

dann kaufe ich mir dazu noch die Quadral!

danke!
Modulor
Stammgast
#19 erstellt: 23. Nov 2008, 11:48

CarstenO schrieb:

Verstärker und CD-Player fand ich okay, von den Tunern kenne ich nur den DAB-50. Da ist mir fast jeder Gebrauchttuner vom Trödelmarkt lieber.

Carsten


Naja,vielleicht unterscheided sich der Tuner 100 genauso positiv vom Tuner 50 wie der Amp-100 vom Amp-50...
Viel falsch machen kann man bei dem ebay Angebot ja eigentlich nicht,da gibt es den ja wohl zumindest brauchbaren CD-Player quasi für lau obendrauf.Und wenn der Tuner wirklich grottig ist hat man selbst bei einer Entsorgung auf dem Wertstoffhof keinen wirklichen Verlust erlitten...:D
rebel4life
Inventar
#20 erstellt: 23. Nov 2008, 11:50
Schau auch mal Verstärker von NAD oder Cambridge an, wobei da neue dein Budget wahrscheinlich übersteigen würden, deswegen rate ich dir zum Gebrauchtkauf.

Bei den Boxen empfehlen sich welche von Heco, Quadral, Nubert, Canton, Magnat, Cambridge oder Klipsch, die meisten werden neu zu teuer sein, deswegen ist ein Gebrauchtkauf ebenfalls sinnvoll. Probehören sollte man die einzelnen Komponenten auf jeden Fall, denn Geschmäcker sind verschieden.

Ein guter CD-Player ist in der Regel besser als die meisten mp3player, denn allein schon durch die Komprimierung bei mp3 geht ein wenig Qualität verloren, wenn dann auch noch die D/A-Wandler des mp3players nicht sehr hochwertig sind, dann kann das Ganze schnell ziemlich bescheiden klingen. Ein billiger CD Player kostet locker 200€ wenn man was einigermaßenes will, gebraucht bekommt man aber noch so manche Rarität für wenig Geld, aufm Sperrmüll findet man auch einige gute CD Player und muss meistens nichts dafür bezahlen. So hab ich auch meinen Akai CD-37 umsonst bekommen.
Modulor
Stammgast
#21 erstellt: 23. Nov 2008, 11:50

Mylano schrieb:

das ist doch egal für 170€!

der verstärker allein kostet schon 150€!

dann kaufe ich mir dazu noch die Quadral!

danke! :prost


Prima!
Schreib dann mal wie dir die neue Anlage so gefällt!
Mylano
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 23. Nov 2008, 11:51
eben!
ich hoffe, das mir niemand anderes das ngebot wegschnappt! (ich muss erst warten bis meine Eltern zustimmen! )
CarstenO
Inventar
#23 erstellt: 23. Nov 2008, 12:03
Hallo Mylano,

der CD-Player ist m.E. klanglich sehr gut. Es könnte sich also durchaus lohnen, diesen als Quelle zu behalten.

Gib´ Boxen und Elektronik, sobald Du sie erhalten hast, Zeit zum Einspielen. Die von Dir ausgewählte Anlage hat echt Potenzial.

Carsten
Metalhad
Neuling
#24 erstellt: 23. Nov 2008, 12:56
Der DVD Player eines Arbeitskolegen hat ca. 50€ gekostet und unterstützt so zimlich jedes Format. Was bei teuren DVD Player nicht immer der Fall sein muss.
Und wenn mir da der Laiser kaput get muss ich mich nicht grün und blau ärgern. Die Komponenten sind doch inzwischen fast alles die selben.
schramme74
Stammgast
#25 erstellt: 23. Nov 2008, 13:22

Der DVD Player eines Arbeitskolegen hat ca. 50€ gekostet und unterstützt so zimlich jedes Format. Was bei teuren DVD Player nicht immer der Fall sein muss.
Und wenn mir da der Laiser kaput get muss ich mich nicht grün und blau ärgern. Die Komponenten sind doch inzwischen fast alles die selben.

Was soll uns das sagen? Hat irgendwie nichts mit dem Theam zu tun.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Magnat Altea 5
Henning_H. am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.07.2012  –  10 Beiträge
Verstärker zu Magnat Altea 5
sonnenfreund am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  2 Beiträge
Suche geeigneten Verstärker für Magnat Altea 5
HD_CYCLONE am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für Magnat Altea 5
sonnenfreund am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  19 Beiträge
Verstärker für einen Lautsprecher
M3Tommy am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  18 Beiträge
Neuling sucht Lautsprecher bis 200?
ischak17 am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  3 Beiträge
Verstärker für Magnat Altea 5 gesucht ( +/- 150?)
Gannaf_Melkur am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  2 Beiträge
Verstärker+Lautsprecher für ca. 350?
Voper am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  53 Beiträge
Suche Lautsprecher+Verstärker für Wohnzimmer in USA, etwa 1500? Budget
mtg am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2014  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher für einen Pioneer A-656!
blackkurgan am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Pioneer
  • Magnat
  • Denon
  • Akai
  • Quadral
  • Tangent
  • Onkyo
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedNajamo
  • Gesamtzahl an Themen1.344.846
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.021