Verstärker und CD-Player für B&W 685

+A -A
Autor
Beitrag
styletaker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2009, 17:18
Servus Zusammen,

ich bin ein Neueinsteiger in den HiFi-Bereich und habe mir vor kurzem erst meine Boxen (B&W 685) gekauft.
Nachdem jetzt mein alter CD-Player das zeitliche gesegnet hat bin ich auf der Suche nach einem neuen Player und einem Stereoverstärker. Die Komponeten sollten mit den Boxen harmonieren und preislich erschwinglich bleiben (Student ).

Meine Überlegung war folgede Komponeten:

Player: NAD C542 (ca. 600 Euro)
Verstärker: C355BEE (ca. 650 Euro)

Was haltet Ihr von der Kombination bzw. habt Ihr andere Vorschläge für mich, die ich mal durchhören könnte ?


Vielen Dank für Eure Meinungen !!

Gruß

Chris
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jan 2009, 17:45
Hallo

Ich finde B&W, insbesondere die 600er Serie, warm abgestimmte Lsp., die nicht gerade vor Temprament sprühen!

Wenn jetzt noch ein ähnlich aufspielender Verstärker und CDP dazukommen und NAD zähle ich dazu, bin ich etwas skeptisch, ob sich das positiv auf den Klang auswirkt!

Ich würde die 685 mit einem dynamischen und spritzigen VV und CDP kombinieren, wie z.B. den Creek EVO IA und EVO CDP!
Der Musik Hall A25.2 und CD25.2, wären auch noch eine Alternative zu Creek!

Grüsse
styletaker
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jan 2009, 22:26
Vielen Dank für die Meinung.
Ich werde mir die Sachen mal anhören.

Kann mir jemannd noch einen einen Tipp für kabel geben?
Ich möchte meinen Laptop an den Verstärker anschließen um ab und an mal Mp3 zu hören.
Worauf ist bei Klinke --> Chinch kablen zu achen ?

Chris
Lupus611
Neuling
#4 erstellt: 06. Jan 2009, 23:53
Hi Styletaker,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinen schönen Boxen. Ich persönlich finde Deine Kombination NAD 355 und 542 echt klasse. Habe ich letztens gehört und ich sage nur wow... Noch einen Tick analytischer und feiner aufgelöst klingen die Boxen mit Rotel Komponenten. (wem es gefällt)

vom Druck, dem Klang und Preisleistungsverhältnis empfehle ich NAD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Verstärker+CD Player für B&W 685
Homecinemaaa am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  2 Beiträge
Verstärker für B&W 685/686 für insgs. 1000?
daniel111 am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker für B&W 685?
blusi am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  10 Beiträge
Pianocraft mit B&W 685
blackblade85 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  6 Beiträge
B&W 685 + Marantz PM 6006
ElaCorp am 22.12.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  15 Beiträge
kef iq30 oder b&w 685
musikschlumpf am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  43 Beiträge
Kleinerer Ersatz für B&W 685 gesucht
kaisual am 06.07.2017  –  Letzte Antwort am 23.07.2017  –  17 Beiträge
Hifi Vollverstärker für B&W 685 gesucht
LEZZIM am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  44 Beiträge
Nubox 360/5 vs. B&W 685
Luximage am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  4 Beiträge
KEF Q5 vs. B&W 685
Häschämä am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.348 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitglied*Micha82*
  • Gesamtzahl an Themen1.404.339
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.743.833

Hersteller in diesem Thread Widget schließen