Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Optimierung mit Verstärker möglich - Wenn ja welcher?

+A -A
Autor
Beitrag
CyberTim
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jan 2009, 22:42
In den letzten Jahren habe ich mir Stück für Stück meine Anlage zusammengestellt und bin mittlerweile auch sehr zufrieden im Bereich Heimkino. Gestern Abend hatte ich dann mal wieder Zeit und Lust mir ne CD anzuhören: Roger Cicero - Männersachen. Ich habs im PureDirect über meinen Receiver laufen lassen. Sehr Detailreich, genug Dynamik wirklich gut. Irgendwie hat mir da ein wenig was im Tiefton-Bereich gefehlt. Nun weiß ich nicht, obs an der CD liegt oder ob meine Receiver untenrum nicht viel rauslässt.
Dass die Boxen das ganze begrenzen will ich fast nicht glauben, da sie bei Filmen zum Teil recht heftig loslegen und mit 2 Tieftönern auch eigentlich potent genug sein sollten.

Sprich könnte man mit eine Stereo-Verstärker das ganze optimieren, wenn ja mit welchem?

Hier mal meine Komponenten:
Yamaha RX-V2500
ELAC CL202

Der Rest spielt im Stereo-Betrieb (PureDirect) ja keine Rolle...
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2009, 22:56

CyberTim schrieb:
irgendwie hat mir da ein wenig was im Tiefton-Bereich gefehlt. Nun weiß ich nicht, obs an der CD liegt oder ob meine Receiver untenrum nicht viel rauslässt.
Dass die Boxen das ganze begrenzen will ich fast nicht glauben, da sie bei Filmen zum Teil recht heftig loslegen und mit 2 Tieftönern auch eigentlich potent genug sein sollten.

Ich kenne deinen Receiver nicht aus eigener Anhörung, aber heutige Elektronik hat eigentlich einen sehr linearen Frequenzgang, und wenn du nicht gerade ultralaut gehört hast kann auch die erforderliche Leistung kaum das Problem gewesen sein. Außerdem: wenn der Receiver ein grundsätzliches Bassproblem hätte -- würde sich das nicht auch bei den Filmen auswirken?

Ich würde eher vermuten, dass entweder die CD tatsächlich nicht sonderlich viel Bass enthält, oder dass du dich -- z.B. über Filme mit völlig überzogenen special-effects-Tonspuren -- an eine Bassdominanz gewöhnt hast, die 'normalerweise' nicht vor kommt.

Wenn dir der Bass zu dünn ist gibt es aber auch keine Gesetz dagegen, die vermutlich vorhandenen Klangregler auch zu nutzen, statt sie mit irgendwelchen Direktschaltungen zu umgehen.


Jochen
CyberTim
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jan 2009, 23:28
Die Direktschaltung wäre mir schon am Liebsten, da ich den Sub bei Musik nicht hören will. Ich bin zwar halbwegs blind und seh Bildfehler nicht, aber das höre ich immer zu deutlich, wenns über Su läuft.

Muss höchstens mal schauen, ob ich das irgendwie hinterlegen kann. Wenn die BDAs nur nicht immer so dick wären. Dann lieber schnell auf Sofort kaufen klicken
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welcher verstärker?
karakartal323BG am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  12 Beiträge
Welcher Verstärker? - Suche Hilfe
PhIL_28 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  26 Beiträge
Welcher Stereo-Verstärker ?
Kalle_Blomquist am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  5 Beiträge
RF 62 --> Welcher Verstärker?
J3ns7 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker!
fiedbaam am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  3 Beiträge
welcher Verstärker?
clemi199200 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  12 Beiträge
Welcher Verstärker?
Buster1955 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  13 Beiträge
Welcher Verstärker ?
953len am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker?
cadillac06660 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  15 Beiträge
Dali Zensor 1, welcher Verstärker(günstig wie möglich)
in10sive am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitgliedchriscream
  • Gesamtzahl an Themen1.344.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.738